Zur mobilen Seite wechseln
10.07.2015 | 13:38 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Death From Above 1979, Modest Mouse, Metallica u.a.)

News 23216Neuigkeiten von Death From Above 1979, Kurt Cobain, Pentagram, Fear Factory, Corey Taylor, Stereophonics, Modest Mouse, Lamb Of God, Chelsea Wolfe, Into It. Over It., Metallica und Noel Gallagher.

+++ Death From Above 1979 haben die geplanten Aufnahmen für ihr Live-Album verschoben. Aufgrund von Problemen mit ihrem Visum waren die Kanadier dazu genötigt, die vier für diesen Monat geplanten Konzerte in den USA abzusagen, worunter auch der Auftritt bei Jack Whites Label Third Man Records fällt. Dort hatte das Duo geplant, eine Show für ein Live-Album parallel auf Acetat aufzunehmen. Die abgesagten Shows sollen jedoch nachgeholt werden. Details werden laut Third Man Record in Kürze folgen.

Tweet: Death From Above 1979 müssen ihre US-Konzerte absagen

+++ Die Kurt Cobain-Doku "Montage Of Heck" kommt erneut ins Kino. In den USA war der Film so erfolgreich, dass er im August ein zweites Mal für kurze Zeit anlaufen soll. Und auch hierzulande dürfen Nirvana-Fans sich freuen: Diesen Monat läuft die Dokumentation erneut in ausgewählten Kinos des Landes, darunter in Berlin im Ladenkino in Friedrichshain, dem City King Wedding, der Kinobar Prager Frühling in Leipzig und in Mannheim im Cinema Quadrat.

+++ Pentagram haben einen neuen Song veröffentlicht. "Misunderstood" ist die erste Kostprobe ihres kommenden Albums "Curious Volume", das am 28. August via Peaceville erscheinen wird. Auf der Platte wird erstmals der neuer Schlagzeuger Pete Campbell zu hören sein. Zuvor hatte die Metal-Band das Cover und die Tracklist des neuen Albums enthüllt.

Stream: Pentagram - "Misunderstood"

+++ Fear Factory haben eine weitere Episode ihres Festivalblogs veröffentlicht. Der elfminütige Clip zeigt die Industrial-Metal-Band bei ihrem Auftritt auf dem diesjährigen Vainstream Festival in Münster. Wer Lust hat, die Band selbst live zu erleben, hat die kommenden Wochen und Monate Gelegenheit dazu. Momentan sind Fear Factory neben einem Festivalauftritt beim Rockharz auch für eine Show in Karlsruhe, bevor es im November, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Platte "Demanufacture", durch die Clubs des Landes geht. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim. Das neue Album "Genexus", zu dem es bereits einen Trailer zu sehen gab, erscheint am 7. August via Nuclear Blast.

Video: Fear Factory - "European Tour Episode 2"

Live: Fear Factory

10.07. Ballenstedt - Rockharz Festival
15.07. Dornbirn - Conrad Sohm
16.07. Karlsruhe - Substage
24.11. Aschaffenburg - Colos Saal
25.11. München - Backstage
26.11. Aarau - Kiff Club
29.11. Wien - Arena
01.12. Berlin - C-Club
02.12. Hamburg - Markthalle
04.12. Köln - Essigfabrik

+++ Slipknot-Frontmann Corey Taylor hat auf seiner Solotour bisher einige Coversongs zum Besten gegeben. Darunter befanden sich beispielsweise die Foo Fighters-Nummer "Best Of You", der Pink Floyd-Song "Breathe" und Metallicas "Sanitarium". Taylor promotet mit der Akustik-Tour sein neues Buch mit dem ellenlangen Titel "You’re Making Me Hate You: A Cantankerous Look At The Common Misconception That Humans Have Any Common Sense Left".

Video: Corey Taylor - "Best Of You" (Live, Foo-Fighters-Cover)

Video: Corey Taylor - "Breathe" (Live, Pink-Floyd-Cover)

Video: Corey Taylor - "Sanatarium" (Live, Metallica-Cover)

Corey Taylors Coversong-Liste auf seiner Solotour

Metallica – "Sanitarium"
Alice In Chains – "Nutshell"
Foo Fighters – "Best Of You"
The Cure – "Lovesong"
Bon Jovi – "Wanted Dead Or Alive"
Live – "Lightning Crashes"
Pink Floyd – "Breathe"
Prince – "Little Red Corvette"
The Eagles – "Take It Easy"

+++ Stereophonics kommen mit neuem Album "Keep The Village Alive" auf Deutschland-Tour. Am 11. September erscheint das neunte Studioalbum der walisischen Alternative-Rocker. Mit "C'est La Vie" war daraus bereits ein erster Song zu hören gewesen. Wie sich die neuen Songs zwischen die alten Hits fügen, könnt ihr ab Oktober live erleben. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Stereophonics

03.10. Hamburg - Docks
04.10. Frankfurt - Gibson
13.10. Köln - Live Music Hall
15.10. München - Theaterfabrik

+++ Modest Mouse-Chef Isaac Brock ist über seine Heimatstadt Portland hergezogen. In einem Interview mit dem polnischen Online-Magazin Onet ließ Brock kein gutes Haar an den Bewohnern: "Ich hatte nie vor in Portland zu leben, das war eine Art Unfall. [...] Portland ist seltsam, aber auf eine beschissene Weise. [...] Ich denke immer 'was für menschliche Scheisshaufen'. Innerhalb einer Woche, bevor ich zur jetzigen Tour aufgebrochen bin, musste ich Leute aus meinem Haus werfen. Zweimal mit Äxten." Nur dreihundert Meter von seinem Haus entfernt seien kürzlich zwei Leute gestorben. "Es ist einfach eine permanente Shitshow", so Isaac über seine Mitmenschen aus Oregon. Gut für ihn, dass er sich mit Modest Mouse gerade fern der Heimat auf Tour zum aktuellen Album "Strangers To Ourselves" befindet. Vor kurzem hatte die Indie-Band dem darauf enthaltenen Song "The Ground Walks With Time In A Box" ein an Game Of Thrones angelehntes Video spendiert.

+++ Lamb Of God-Sänger Randy Blythe hat in seiner kommenden Buchveröffentlichung die Ereignisse um die fatale Prag-Show 2010 rekapituliert. Beim Lamb-Of-God-Konzert am 24. Mai 2010 war in der tschechischen Hauptstadt der 19-jährige Fan Daniel Nosek ums Leben gekommen. In einem vorab veröffentlichten Auszug aus dem Buch, bringt Blythe, der in Folge des Unglücks für 37 Tage ins Gefängis musste, seine Gedanken rund um den Vorfall zum Ausdruck. Den kompletten Auszug könnt ihr bei The PRP nachlesen. Das Buch soll 14. Juli erscheinen.

+++ Chelsea Wolfe hat einen Track ihres kommenden Albums gestreamt. Mit "After The Fall" präsentierte die Noise-Singer/Songwriterin den mittlerweile dritten Song von "Abyss", was am 7. August auf den Markt kommt. In den vergangenen Wochen hatte Chelsea Wolfe bereits ein gruseliges Schwarz-Weiß-Video zu "Carrion Flowers" und den Song "Iron Moon" veröffentlicht. Im August und September ist die Songwriterin auf ausgedehnter Nordamerika-Tour unterwegs. Europa-Daten sind bislang keine bekannt.

Stream: Chelsea Wolfe - "After The Fall"

+++ Into It. Over It. hat die Aufnahmen zu seinem dritten Studioalbum beendet. Via Facebook veröffentlichte der Indie-Rocker ein Foto zusammen mit John Vanderslice, der als Produzent der kommenden Platte fungierte. "...und es ist vorbei! Es existieren nicht genug "Dankeschöns" für John Vanderslice und das gesamte Team bei Tiny Telephone Recording! #IIOILP3", so die Bildunterschrift.

Facebook-Post: Into It. Over It.

...and its over! Not enough "Thank Yous" exist for John Vanderslice and the entire staff at Tiny Telephone Recording! #IIOILP3

Posted by Into It. Over It. on Mittwoch, 8. Juli 2015

+++ Metallica-Bassist Robert Trujillo hat die Veröffentlichung seiner Bassisten-Dokumentation "Jaco: The Film" auf November datiert. Via eines Facebook-Posts teilte Trujillo mit: "Wir machen ein paar Film-Festivals diesen Sommer. Das finale Editing findet gerade statt. Kürzlich wurde uns großartiges, bisher unveröffentlichtes Joni-Mitchell-Material zur Verfügung gestellt, was gerade in der letzten Minute noch eingefügt wird." Die Dokumentation handelt von dem legendären Bassisten Jaco Pastorius, dessen virtuoser Stil viele Bassisten nachhaltig prägte. Trujillo produziert den Film gemeinsam mit Pastorius' Sohn Johnny. Für die Realisierung des Projekts hatten die beiden eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, auf deren Homepage man unter anderem eine Bassstunde mit Trujillo erstehen kann.

+++ Noel Gallagher hat endlich wieder Grund zu meckern. Ab heute tritt der globale Release-Tag in Kraft, nachdem neue Alben weltweit immer an einem Freitag erscheinen. Der Oasis-Gründer ist von dieser Entwicklung alles andere als angetan: "Die Welt ist verdammt nochmal verrückt. Das hat sich doch eine Gruppe von Menschen ausgedacht, um die Verkaufszahlen zu steigern. Wenn wir es freitags rausbringen, dann haben wir bis Montag schon eine Million Alben verkauft. Falls man Taylor Swift ist vermutlich. Leider macht das Scheiß-Alben auch nicht besser. Die hören sich freitags auch immer noch scheiße an." Von der Entwicklung an sich zeigt er sich recht unbeeindruckt: "Pff, ich hab mein eigenes scheiß Label. Ich veröffentliche die Platten an einem Mittwoch. Nur um verdammt nochmal konträr zu sein." Gewohnt humorvoll und in Beleidigungs-Laune zeigte er sich schon zu Beginn des Interviews: "Hallo. Hier ist Deadmau5 ohne den beschissen dummen Hut."

Video: Noel Gallagher über den weltweit einheitlichen Platten-Release-Tag

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.