11.07.2016 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Pearl Jam, Incubus, Brand New u.a.)

News 25254Neuigkeiten von Pearl Jam, Periphery, Sect, Parkway Drive, Rufus Wainwright, Run The Jewels, Brand New, The Shins, Incubus, dem Musik-Kaufverhalten von jungen Leuten, Bad Religion und Bring Me The Horizon und Corey Taylor versus Handys beim Konzert.

+++ Pearl Jam haben zum ersten Mal sei über 20 Jahren "Angel" live gespielt. Die Performance des Songs auf dem Ride Festival in Telluride, Colorado war insgesamt erst die fünfte in der Bandgeschichte. "Angel" wurde 1993 vom ehemaligen Schlagzeuger Dave Abbruzzese geschrieben, der von den restlichen Mitgliedern ein Jahr später gefeuert wurde. "Einige von euch wissen, dass der nächste Song nicht oft von uns gespielt wird und einige wissen es nicht", kündigte Frontmann Eddie Vedder das Lied an. "Er wurde von dem Typen geschrieben, der mal unser Drummer war, Dave Abbruzzese. Wir wünschen ihm alles Gute."

Video: Pearl Jam - "Angel" (Live)

+++ Periphery haben eine neue Single samt Video veröffentlicht. Im animierten Clip zu "Marigold" werden die einzelnen Bandmitglieder zu zylindrischen Robotern zusammengesetzt, die sich ihren Weg zum Ausgang erkämpfen müssen. Der Song ist die bereits dritte Vorabsingle aus dem kommenden Album "Periphery III: Select Difficulty", das am 22. Juli erscheint. Zuvor hatten die Prog-Metaller die Songs "Flatline" und "The Price Is Right" vorgestellt.

Video: Periphery - "Marigold"

+++ Sect haben anlässlich der neuerlichen Ereignisse von Polizeigewalt gegen Afro-Amerikaner in den USA einen neuen Song veröffentlicht. "Wir bringen diesen Song aufgrund der steigenden Opferzahl in einem der schlimmsten Massenmorden in der modernen, westlichen Geschichte heraus", erklärt die Band in einem Statement. "Wir wollen die Debatte aufrecht erhalten und unsere Unterstützung, Kondolenzen und Solidarität aus unserer Ecke der Welt anbieten. Wir stehen zusammen mit allen Opfern von systematischer Gewalt, Misshandlung und bewusster Unterdrückung." Sect hatten sich erst vor kurzem aus Mitgliedern von Earth Crisis</a<, Fall Out Boy und Burning Love gegründet und ihre Demo gestreamt. Das nach der Band benannte Debüt soll am 5. August erscheinen.

Stream: Sect - "Curfew"

+++ Parkway Drive haben einen Bonustrack von "Ire" vorgestellt. Kommenden Freitag erscheint die digitale Deluxe-Edition des vergangenen September erschienenden Albums. "Devil's Calling" heißt einer der drei Extra-Songs, den die Band nun im Vorabstream vorstellt. Die beiden anderen Stücke sind "Into The Dark" und ein Remix von "A Deathless Song" mit Gastauftritt von Tonight Alive-Sängerin Jenna McDougall. Mitte April hatte die Metalcore-Band Termine im deutschsprachigen Raum für den diesjährigen Festivalsommer bekannt gegeben.

Stream: Parkway Drive- "Devil's Calling"

+++ Rufus Wainwright hat einen gigantischen Chor angeführt. Gemeinsam mit dem kanadischen Chor-Projekt Choir! Choir! Choir! performte der Songwriter eine beeindruckende Version von Leonard Cohens Klassiker "Hallelujah". Im Rahmen des Luminato Festivals in Toronto versammelten die Chor-Leiter Nobu Adilman und Daveed Goldmann knapp 1500 Menschen, die Wainwright bei der Performance unterstützten.

Choir! Choir! Choir! - "Hallelujah" (Leonard-Cohen-Cover feat. Rufus Wainwright

+++ Run The Jewels' El-P hat ein Remix-Wettbewerb zu seinem "Pokémon-Rap" ausgerufen. Auf Twitter hatte sich der Rapper über Nutzer des neuen Augmented-Reality-Spiels "Pokémon Go" ausgelassen. "Es wird passieren, dass jemand wegen dieser Pokémon-Scheiße verstümmelt oder getötet wird," tweetete El-P und fügte hinzu: "Und nochmal: Mich interessiert es nicht. Aber ich werde in der Sekunde lachen, wenn einer von euch vom Auto angefahren wird. Oder sanft in mich hinein kichern. Traurig. Sanft aber traurig." Nachdem die Kommentare einen Shitstorm der Spieler-Gemeinschaft auslöste, entschuldigte sich der Rapper in Form eines improvisierten "Pokémon-Raps". Zusätzlich motivierte er die Pokémon-Community seinen Rap zu remixen und verspricht dem besten Remix ein T-Shirt und einen Pulli.

Tweet: EL-P bringt die "Pokémon Go"-Gemeinde gegen sich auf...

Tweet:... und lässt sich über die Spieler aus

Instagram-Post: El-P improvisiert als Entschuldigung den "Pokémon-Rap"

Pokemon rappin

Ein von thereallyrealelp (@thereallyrealelp) gepostetes Video am

Tweet: El-P verlost unter den besten "Pokémon-Rap"-Remixes ein Shirt und einen Hoodie

+++ Brand New haben den Song "1996" zum ersten Mal live gespielt. Bei einem Konzert im US-Bundesstaat Florida performte die Posthardcore-Band den Track, der mit den "Leaked Demos 2006" Anfang des Jahres offiziell erschienen war; zuvor war die Demosammlung bereits 2006 gegen den Willen der Band im Internet aufgetaucht. Ein Fan filmte die Performance von "1996" und stellte sie ins Netz. In den vergangenen Wochen gaben Brand New Hinweise auf ihre mögliche baldige Auflösung, noch in diesem Jahr soll ein neues Album erscheinen.

Video: Brand New - "1996" (live)

+++ Die Shins teasern weitere neue Musik an. Die Band um Frontmann James Mercer postete bei Facebook ein kurzes Video mit Farbspielereien, das mit bisher unbekanntem Material unterlegt ist. Bereits zuvor hatte die Indie-Pop-Band einige Songschnipsel über ihre Social-Media-Kanäle veröffentlicht, vergangene Woche die Arbeiten am neuen Album für beendet erklärt.

Facebook-Video: Die Shins veröffentlichen einen weiteren Teaser

+++ Incubus-Gitarrist Mike Einziger hat das zweite Video seiner Tutorial-Serie veröffentlicht. In der Reihe zeigt der Musiker in allen Einzelheiten, wie er alle Songs des 1997er Albums "S.C.I.E.N.C.E." auf seinem Instrument spielt; nach dem ersten Teil mit "Redefine" zeigt Einziger die Effektpedal-Einstellungen und Riffs von "Vitamin". Für den Anfang des Jahres hatten Incubus ein neues Album angekündigt, das bisher allerdings noch nicht erschien.

Video: Incubus' Mike Einziger zeigt, wie man "Vitamin" spielt

+++ Eine Studie hat herausgefunden, dass sogenannte "Millenials" eher für Musik bezahlen als ältere Generationen. Für die Untersuchung wurden 2.500 US-Amerikaner aller Altersgruppen gefragt, ob sie in den vergangenen 30 Tagen Geld für Musik ausgegeben hätten: 46 Prozent der 18- bis 24-Jährigen bejahten das, genau wie 45 Prozent der 25- bis 34-Jährigen. Je älter die Teilnehmergruppe ist, desto weniger bezahlt diese für neue Musik: Nur zwölf Prozent der über 65-Jährigen gaben Geld für Musik aus. Forscher vermuten in dieser Abnahme, dass ältere Menschen eher desinteressiert gegenüber neuer Musik sind und deswegen seltener Neueinkäufe tätigen, wohingegen jüngere Generationen eher mit digitalen Medien vertraut sind und mehr Geld beispielsweise für Streaming-Anbieter und Musikdownloads ausgeben.

Bild: Infografik zeigt die Abnahme von Musikkäufen mit steigendem Alter

Musikkäufe

+++ Bad Religion-Gitarrist Brian Baker hat sich über Bring Me The Horizon echauffiert. In einem Instagram-Post zeigte der Musiker ein Schild, dass im Backstage-Bereich eines Festivals in Spanien hing, bei dem beide Bands spielten. Das Schild zeigt die Mitglieder der Metalcore-Band mit der Unterschrift: "Diese Leute dürfen unter keinen Umständen aufgehalten werden. Sie haben möglicherweise keine Pässe. Sie können überall mit hinnehmen, wen sie wollen, mit oder ohne Pass." Bakers schrieb dazu: "Jedes Mal, wenn ich diese Leute heute sehe, werde ich sie aufhalten und ihnen erzählen, wie schlecht ihre Band ist." Darauf reagierte Bring-Me-The-Horizon-Drummer Matt Nicholls: "Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn man so alt ist wie du und sich trotzdem wie ein 14-jähriges Mädchen aufführt. Ich habe dich mindestens zehnmal gesehen, und du hast nichts gemacht. Du hast sicherlich Wichtigeres, um das du dich kümmern musst, wie deine Rente oder kaltes Wetter. Schwachkopf." Baker stellte in einem weiteren Post klar: "Euer Ausdruck von Arroganz sollte damit aufgezeigt werden. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob eure Musik gut oder schlecht ist - sie ist eben nichts für alte Menschen. Ich meinte nur, dass ihr als Menschen scheiße seid. Tut mir leid für das Missverständnis.

Instagram-Post: Brian Baker macht sich über Bring Me The Horizon lustig

I'm going to stop these people every time I see them today and tell them how much their band sucks

Ein von Brian Baker (@brianbakers) gepostetes Foto am

+++ Einige Konzertbesucher wollen es anscheinend immer noch nicht lernen: Bei der Show hat das Handy nichts in der Hand zu suchen. Diese Lektion lernte auch ein junger Mann bei einem Slipknot-Konzert. Anstatt der Show zuzuschauen, war der Zuschauer in der ersten Reihe augenscheinlich eher mit seinem Mobiltelefon beschäftigt. Frontmann Corey Taylor sah das allerdings gar nicht gerne, näherte sich dem Mann - und beförderte das Handy mit einem Klaps aus den Händen des Zuschauers. In einem Tweet erklärte der Sänger, dass der Besitzer des Geräts allerdings Verständnis für die Aktion hatte: "Es war ziemlich witzig: Nachher hat der Typ seinen Tritt ins Fettnäpfchen eingesehen, und wir haben zusammen gelacht." Für die Zukunft warnte er aber auch Leute, die ihre Finger nicht vom Handy lassen können: "Wenn ihr Nachrichten schreiben wollt, bleibt zu Hause."

Tweet: Corey Taylor schlägt Fan das Handy aus der Hand

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.