Zur mobilen Seite wechseln
24.01.2018 | 18:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Green Juice, Die Nerven, Whores u.a.)

News 27992Neuigkeiten vom Green Juice Fetival, Die Nerven, Whores, The Weapon, St. Vincent, Angel Olsen, FKP Scorpio & Viva Con Agua, Nightmarer, Snapcase, Heads, Nebula und dem Vorzeigeaktivisten Robb Flynn .

+++ Die Veranstalter des Green Juice Festivals haben neue Bands für die diesjährige Ausgabe bekanntgegeben. Bei der zweitägigen Open-Air-Veranstaltung werden neben den bereits bestätigten Skate-Punks Zebrahead und dem Alternative-Rock-Trio The Subways auch die Indiepop-Band Von wegen Lisbeth, die Indiepunks Leoniden und Abramowicz, die Punkrock-Formation Kmpfsprt sowie die Alternative-Gruppe Attic. auftreten. Dazu teilten die Veranstalter ein kurzes Video, welches neben den Neubestätigungen auch Aufnahmen von Konzerten und vom Publikum enthält. Im vergangenen Jahr mussten die Veranstalter den ersten Veranstaltungstag wegen schweren Unwettern absagen. Aufgrund der entstandenen Schäden kamen Gerüchte auf, dass das Festival in diesem Jahr nicht stattfinden könne, was die Organisatoren im Oktober dementierten. 2018 findet das Green Juice am 17. und 18. August im Bonner Park Neu-Vilich statt. Karten gibt es im Webshop des Festivals.

Facebook-Post: Das Green Juice Festival kündigt weitere Bands an

Live: Green Juice Festival

17.-18.08. Bonn - Park Neu-Vilich

+++ Die Nerven haben ihr neues Album "Fake" angekündigt. Dies gab das Post-Punk-Trio auf seiner Facebook-Seite bekannt. "Mit Abstand hat uns kein Album so viel abverlangt wie dieses hier und wir können kaum erwarten es auf euch loszulassen!", schreibt die Band dazu. Ihre vierte Studioplatte wird am 20. April via Glitterhouse erscheinen und war in Proberäumen, Studios und auf Theaterbühnen in Stuttgart, Leipzig und Berlin entstanden. Aufgenommen hat sie ihr Stammproduzent Ralv Milberg. Bereits im Dezember hatten sie bekannt gegeben die Arbeiten an ihrem neuen Album beendet zu haben. Der Vorgänger "Out" war 2015 auf den Markt gekommen. Im Juni des vergangen Jahres hatten sie mit "Live in Europa" ihren ersten Konzertmitschnitt heruasgebracht. Außerdem kündigten Die Nerven auch eine ausführliche Tour an, die am 19. April in Wiesbaden startet. Karten gibt es auf der Internetseite ihrer Booking-Agentur.

Facebook-Post: Die Nerven kündigen neues Album "Fake" an

Live: Die Nerven

19.04. Wiesbaden - Schlachthof
20.04. Leipzig - Conne Island
21.04. Berlin - Festsaal Kreuzberg
22.04. Hamburg - Hafenklang
23.04. Köln - Gebäude 9
27.04. Schorndorf - Club Manufaktur
28.04. München - Strom
29.04. Wien - Fluc

+++ Whores haben ein Video zu ihrem Track "Mental Illness As Mating Ritual" präsentiert. Dieses zeigt einen oberkörperfreien Mann, der bei Minustemperaturen mit zugebundenem Gesicht durch die Stadt zieht. Dazwischen werden immer wieder Live-Bilder der Band eingebettet, die ihren wuchtigen Noiserock-Track performt. "Mental Illness As Mating Ritual" stammt vom 2016 erschienenen Album "Gold". Zuletzt hatten die US-Amerikaner eine Gofundme-Kampagne für Sänger und Gitarrist Christian Lembach gestartet, um ihm eine nötige Operation nach seinem Kreuzbandriss zu finanzieren.

Video: Whores - "Mental Illness As Mating Ritual"

+++ Killswitch Engage-Sänger Jesse Leach hat zwei Songs seines Nebenprojekts The Weapon angeteasert. Der kurze Clip zeigt das Hardcore-Punk-Quartett bei der Arbeit im Studio, während Ausschnitte der beiden Tracks zu hören sind. "The Weapon sind eine Band, die aus Liebe zur Musik und für uns alle gegründet wurde, um zu Jammen und möglicherweise einige Shows zu spielen", äußerte sich Leach auf Instagram. "Vier Typen, die Spaß daran haben, Lärm zu machen!" Aufgenommen wurden die Songs in den Dark City Studios in Yonkers im US-Bundesstaat New York mit Andy Mass als Produzent, der zugleich auch Schlagzeuger der Formation ist. Mit seiner Hauptband hatte Leach Ende September ein Foto aus dem Studio geteilt, das ebenfalls neue Musik ankündigte.

Instagram-Post: Jesse Leach teasert The-Weapon-Songs an

+++ Annie Clark alias St. Vincent hat "Modern Girl" von Sleater-Kinney gecovert. Auf ihrem Instagram-Account hatte sie ein Video geteilt, das sie bei der Performance des Tracks auf ihrer Akustikgitarre zeigt. Durch die minimalistische Instrumentierung rückt ihre voluminöse Stimme in den Fokus. "So ein großartiger Song", schreibt sie dazu. Kürzlich hatte St. Vincent eine Tiny-Desk-Session bei NPR gespielt und dort drei Songs aus ihrem aktuellen Album "Masseduction" auf der Akustikgitarre vorgestellt. "Masseduction" war im Oktober erschienen.

Instagram-Post: St. Vincent - "Modern Girl" (Sleater-Kinney-Cover)

Pre-show Sleater-Kinney warm up. Such a great song! @carrie_rachel

Ein Beitrag geteilt von St. Vincent (@st_vincent) am

+++ Angel Olsen hat in der "Strombo Show" die Everly Brothers gecovert. In der kanadischen Radiosendung spielte die Singer/Songwriterin ein Cover von "Since You Broke My Heart" sowie die eigenen Songs "Lonely Universe" und "Some Things Cosmic" von ihrer im November erschienenen Raritäten-Compilation "Phases". Das in schwarz-weiß gehaltene Video fängt die Atmosphäre des Auftritts perfekt ein: Nur von ihrer E-Gitarre begleitet zieht die US-Sängerin sofort in ihren Bann. Ende April kommt Olsen für eine exklusive Deutschland-Show in die Hamburger Elbphilharmonie. Sie ist jedoch bereits ausverkauft.

Video: Angel Olsen - "The Strombo Show"

Live: Angel Olsen

28.04. Hamburg - Elbphilharmonie | ausverkauft

+++ FKP Scorpio und Viva Con Agua haben im vergangenen Jahr 140.000 Euro für Wasserprojekte in Äthiopien gesammelt. Der Konzertveranstalter und die Organisation, die sich für freien Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt, pflegen bereits seit zehn Jahren eine Partnerschaft und sammeln auf Festivals und Konzerten Spenden für gemeinnützige Projekte. "Diese Summe entspricht dem Bau von 14 Brunnen und wird in Zukunft über 11.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser gewährleisten. In direkter Konsequenz ein essenzieller Beitrag zur Verbesserung des Gesundheitsstandards, der Lebensqualität und der Bildungsperspektiven im Projektgebiet", meint Anna Elise Kuhn, die Verantwortliche für Musik und Sport bei Viva Con Agua, und freut sich über die erzielte Summe. Auch in diesem Jahr können sich die Besucher der Festivals und Konzerte wieder über die aktuellen Projekte informieren.

+++ Die Extrem-Metaller Nightmarer haben einen Trailer zu ihrem neuen Album "Cacophony Of Terror" veröffentlicht. Das Video startet mit dunkel gehaltenen Aufnahmen von einem Gewitter, die von angsteinflößenden Tönen untermalt werden. Zeitgleich mit dem bildlichen Ausbruch, der in dem Einblenden des Albumtitels gipfelt, verändert sich auch die musikalische Darbietung. Metal-Geknüppel und erschütternde Growls übernehmen das Klangbild. Die neue Platte der Band um Simon Hawemann von War From Harlots Mouth und The Ocean-Schlagzeuger Paul Seidel wird am 23. März via Season Of Mist erscheinen. Nightmarers Debüt-EP "Chasm" war im August 2016 auf den Markt gekommen.

Video: Nightmarer - "Cacophony Of Terror" (Album-Trailer)

+++ Snapcase haben die Live-Aufnahme eines neuen Songs geteilt. Die Hardcore-Punk-Band spielte "Spike Up Your Tone" am vergangenen Samstag im Town Ballroom in Buffalo im US-Bundesstaat NY und teilte einen Videomitschnitt davon auf Facebook. Der erste neue Track in 16 Jahren steht den alten Veröffentlichungen der US-Amerikaner in nichts nach und besitzt vor allem durch Daryl Taberskis kratzige Stimme einen hohen Wiedererkennungswert. "Wir sind super aufgeregt, an neuem Material zu arbeiten und werden das Beste geben, Snapcase als Teil unserer beschäftigten Leben zu erhalten", äußerte sich das Quintett auf Facebook. Snapcase hatten sich 1991 gegründet und 2005 aufgelöst, 2010 spielte die Band jedoch wieder einige Konzerte. Das bislang letzte Album "Bright Flashes" war 2003 erschienen.

Facebook-Post: Snapcase kündigen neues Material an

Video: Snapcase - "Spike Up Your Tone" (live in Buffalo)

+++ Die Noiserocker Heads haben das neue Album "Collider" angekündigt. Die zweite Platte der Band erscheint am 6. April über This Charming Man. Bis auf das präsentierte Cover, das einen weißen Schleier auf schwarzem Untergrund zeigt und von Fabian Bremer gestaltet wurde, hielt sich das Trio mit weiteren Informationen bedeckt. Das nach der Band benannte Debütalbum war 2015 erschienen.

Facebook-Post: Heads kündigen "Collider" an

+++ Nebula streamen die Neuauflage ihrer EP "Let It Burn" vorab in ganzer Länge. Darauf enthalten sind die acht regulären Tracks sowie zwei Bonussongs, in denen die US-Musiker ausgefeilten Stonerrock zwischen Fuzz-Klängen und psychedelischen Einschlägen liefern. "Unsere engsten Freunde liebten [die EP] oder wussten nicht, wie sie es uns sagen sollen, dass sie mies sei. Die Leute waren noch nicht ganz bereit, denke ich. [...] Es war eine 'In-die-Fresse'-Aufnahme, auf der wir echt viel gewagt haben. Überleg' mal, wir haben da sogar ein Sitar-Instrumental drauf!", erinnert sich der ehemalige Schlagzeuger Ruben Romano an die ersten Reaktionen auf die EP. Ursprünglich war diese 1998 erschienen, die Neuauflage erscheint offiziell am 26. Januar über Heavy Psych Sounds. In den kommenden Wochen folgen weitere Reissues des 1999 erschienenen Albums "To The Center" sowie der "Dos EPs"-Compilation (2002).

Album-Stream: Nebula - "Let It Burn"

+++ Politisch brisante Zeiten erfordern Künstler, die auf die Fehlentwicklungen aufmerksam machen und ihre Stimme erheben. Weil sich in der aktuellen Rock- und Metal-Szene dazu wohl keiner in der Lage sieht, ist es erleichternd, dass es ja noch Machine Head mit ihrem Vorzeigeaktivisten Robb Flynn gibt. So oder so scheint der Frontmann der Groove-Metal-Band zu denken. In einem Interview hatte er sich zu dem kommendem Album "Catharsis" und den Texten geäußert, in denen er oft politisch Stellung nimmt: "In vielerlei Hinsicht gab es da zahlreiche Momente, in denen es so war wie 'Mann, wir sagen einige heftige Sachen auf der Platte. Müssen wir das sagen? Ist es cool, das zu sagen? Kränken wir Fans wenn wir das sagen?'" Als Beispiel wie das klingt, dient "Bastards", der von Populisten und politischer Angstmacherei handelt. "Ich weiß nicht wie andere Bands denken, aber ich höre nicht wirklich viele Rock- und Metal-Bands, die aufstehen und etwas sagen. Dieses Album ist eine Reaktion darauf", so Flynn. Na dann, hier ein paar spontane Hörtipps: Anti-Flag, Against Me!, Algiers, Rise Against, Body Count, EMA, Propagandhi, Dead Cross... wenn die nicht laut genug sind!

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.