Zur mobilen Seite wechseln
24.03.2017 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Tool, Russian Circles, Frank Turner)

News 26466Neuigkeiten von Tool, Russian Circles, Frank Turner, Terror, Twin Peaks, The Menzingers, The Flatliners, Father John Misty, Bonnie "Prince" Billy, Entrance, The Crispies und Noel Gallaghers eigenem Adidas-Schuh.

+++ Tools Musik könnte bald bei den gängigen Streaming-Portalen verfügbar sein. Wie das Online-Portal Bloomberg berichtete, stehe die Band in Verhandlungen mit Spotify und Apple Music. Auch wurde darüber spekuliert, ob eine Freigabe der Songs ab dem lang erwarteten fünften Studioalbum oder auch für die vorangegangenen Platten gelte. Sowohl Tool-Frontmann Maynard James Keenan als auch die beiden Streaming-Dienste stritten dies jedoch ab. Tool hatten sich bisher geweigert, ihre Diskografie als Stream zur Verfügung zu stellen. So erklärte Keenan in einem Interview 2013, digitale Musik sei "bloß eine losgelöste Sache, die man weder berühren noch fühlen oder erfahren" könne. Wie auch beim Release-Termin ihres neuen Albums bleibt Fans nichts anderes übrig, als auf ein offizielles Statement der Band zu warten. Zuletzt hatte Schlagzeuger Danny Carey den Song "The Pot" vom Album "10.000 Days" mit Schülern der Burbank Music Academy gecovert.

+++ Russian Circles haben ein Live-Album angekündogt. Die Platte mit dem Titel "Live At Dunk!Fest 2016" wird am 14. April auf Vinyl erscheinen. Die Platte ist auf 1.000 Exemplare limitiert. Das Festival, von dem die Aufzeichnung stammt, fand vergangenen Sommer in Belgien statt. Die Postrocker hatten insgesamt neun Songs gespielt, die eine bunte Auswahl aus ihrer Diskographie darstellen. Ihr bislang letztes Studioalbum, "Guidance", war im vergangenen Jahr erschienen.

Cover & Tracklist: Russian Circles - "Live at Dunk!Fest 2016"

Russian Circles

01. "Deficit"
02. "309"
03. "Afrika"
04. "Harper Lewis"
05. "Geneva"
06. "1777"
07. "Vorel"
08. "Mladek"
09. "Youngblood"

+++ Frank Turner hat sein Reisejournal fortgesetzt. Nachdem der Musiker bereits über seine Ankunft in Sierra Leone und die erste Besichtigung des Way Out Arts-Camps schrieb, welches er gemeinsam mit Mitarbeitern der Joe Strummer Stiftung besucht hatte, folgt nun ein weiterer Reisebericht. Darin fasst Turner seine Beobachtungen und Erfahrungen eines Ausfluges in die ärmeren, gefährlicheren Bezirke jenseits der Hauptstadt Freetown zusammen. So erzählt er von einer Begegnung mit einigen Einwohnern von Susan's Bay und der Ehre auf deren Gitarren spielen zu dürfen, aber auch von den damit einhergehenden Zweifeln: "Offensichtlich wusste niemand, wer ich bin oder kannte meine Songs; gab es irgendetwas in irgendeinem meiner Songs der vergangenen Jahre, mit dem sich diese Menschen identifizieren könnten? Würden sie die Worte verstehen oder sich überhaupt dafür interessieren? Was zur Hölle hatten wir uns dabei gedacht, welchen Wert und welche Hilfe konnten wir mit ein paar unbedeutenden Songs bieten?", fragt sich Turner darin, um im weiteren Textverlauf zuzugeben, darauf keine endgültigen Antworten zu haben. Im April kommt der Singer/Songwriter für mehrere Konzerte nach Österreich. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Screenshot: Frank Turners mit Einwohnern von Susan's Bay

Frank Turner Reisebericht

Live: Frank Turner

01.04. Zürich - m4music
03.04. Linz - Posthof
04.04. Salzburg - Rockhouse
07.04. Klagenfurt - Stereo Club
08.04. Innsbruck - Weekender
09.04. Dornbirn - Conrad Sohm

+++ Die Hardcore-Band Terror hat ein Musikvideo zu ihrem neuen Song "Kill 'Em Off" veröffentlicht. Der Song gehört zur kommenden EP "The Walls Will Fall", die am 28. April als erste Veröffentlichung der Band über ihr neues Label Pure Noise auf CD und Download erscheint, sowie über Triple B als Vinyl. Das bislang letzte Album der Band, The 25th Hour, war 2015 erschienen. "Kill 'Em Off" ist klassischer Hardcore-Punk mit Metal-Einflüssen - wenig innovativ, aber mit kraftvollen Shouts und omnipräsenten Gitarren. Das dazugehörige Video der Kalifornier verstört mit vielen, schnell aufeinander folgenden Aufnahmen von Kriegen, Gewalt, Naturkatastrophen und offenen Gliedmaßen. Sänger Scott Vogel sagte zum Song: "Terror wird immer Terror bleiben, und wir sind stolz darauf, mit unserem Sound so beständig und auf dem Punkt zu sein. Trotzdem versuchen wir, immer weiter voran zu kommen und sicherzugehen, dass die Dringlichkeit und Realität in allem ist, was wir machen." Vorbestellen könnt ihr die EP auf der offiziellen Terror-Homepage. Die band geht in den nächsten Monaten auf Tour und spielt auch einige Shows in Deutschland, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Terror - "Kill 'Em Off"

Tracklist: Terror - "The Walls Will Fall"

01. Balance The Odds
02. Kill 'Em Off
03. The Walls Will Fall
04. No Love Lost
05. Step To You (Madball-Cover)

Live: Terror

11.04. Nürnberg - Z-Bau
12.04. Osnabrück - Bastard Club
13.04. Karlsruhe - Die Stadtmitte
15.04. Hannover - Die Faust
16.04. Bochum - Bahnhof Langendreer
26.06. München - Backstage
27.06. Köln - MTC
29.06. Marburg - KFZ
30.06. Rostock - Peter-Weiss-Haus
02.07. Losheim Am See - Eisenbahnhalle
03.07. Weinheim - Cafe Central

+++ Mit den Twin Peaks steuert eine weitere Band einen Song zur "Our First 100 Days"-Compilation bei. Dabei holten sie sich Unterstützung von Folksänger Juan Wauters. "Back Door" ist ein gemächlich fließender Garage-Rock-Song, der von melodisch breit wandernden Gitarrenlinien getragen wird. Er reiht sich als nunmehr 63. Track in den Anti-Trump-Sampler ein, von dem jeden Tag ein neues Stück veröffentlicht wird. Zuletzt waren etwa Julien Baker, Wild Nothing und EMA in der Reihe in Erscheinung getreten. Die Twin Peaks spielen im Juli auch wieder Konzerte in Deutschland. Karten für die Shows bekommt ihr bei Eventim.

Stream: Twin Peaks & Juan Waters - "Back Door"

Live: Twin Peaks

18.07. Köln - Blue Shell
19.07. Berlin - Urban Spree Galerie
20.07. Hamburg - Hafenklang

+++ The Menzingers haben ein Video zu ihrem Song "After The Party" veröffentlicht. Das gleichnamige Album der Punkrock-Band war im Februar über Epitaph erschienen und ist das fünfte der US-Amerikaner. "After The Party" ist melodischer, bittersüßer Pop-Punk mit hymnischen Refrain. Das dazugehörige Video stammt von Kyle Thrash und erzählt in gelungenen Bildern die Geschichte eines jungen Paares, das sich frisch und leidenschaftlich verliebt, in Partys, Sex und Drogen verliert und irgendwann dem Ernst des Lebens ins Auge blicken muss. Den kleinen Film über Vergänglichkeit und Jugend könnt ihr euch hier angucken. Die Band geht außerdem bald auf Tour und spielt im April auch einige Konzerte in Deutschland, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: The Menzingers - "After The Party"

Live: The Menzingers

26.04. Köln - Underground
27.04. Berlin - Musik & Frieden
28.04. Münster - Uncle M Fest
29.04. Meerhout - Groezrock Festival

+++ The Flatliners haben ihren neuen Song "Indoors" per Stream veröffentlicht. Der Track präsentiert Pop-Punk in äußerst eingängiger und melodischer Form. Die neue Single ist der zweite Vorbote auf das neue Album "Inviting Light", das am 7. April erscheinen wird. Zuvor hatte die Band bereits den Song "Human Party Trick" gezeigt. Anlässlich der neuen Platte gehen die Kanadier auch auf Release-Tour, die neben dem belgischen Groezrock Festival auch einige Termine als Support von The Menzingers in Deutschland bereithält. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: The Flatliners - "Indoors"

Live: The Flatliners

26.04. Köln - Underground
27.04. Berlin - Musik & Frieden
28.04. Münster - Uncle M Fest
29.04. Meerhout - Groezrock Festival

+++ Father John Misty hat eine Mitarbeit an der Serie "Stranger Things" abgelehnt. So erklärte der Singer/Songwriter in einem Interview: "Es gibt viele Dinge, zu denen ich nein gesagt habe. Ich wurde zum Beispiel zu einer Audition für die zweite Staffel von "Stranger Things" eingeladen. Aber ich will diese Art der Darstellung nicht. Ich will nicht TV-berühmt sein." An anderer Stelle äußerte sich der Musiker außerdem zum Thema Pop-Musik: "Künstler müssen selbst entscheiden, ob sie mit sich leben können, wenn sie nur über Trennungen und ähnliche Themen singen". Sein neues Album "Pure Comedy" erscheint am 7. April via Sub Pop.

+++ Bonnie "Prince" Billy veröffentlicht eine EP mit Gitarrist Nathan Salsburg. Diese wird im Rahmen des Record Store Days am 22. April erscheinen und drei Songs enthalten. Einen davon hat das Duo bereits vorab veröffentlicht: "Wallins Creek Girls" ist ein ruhiger Singer-Songwriter-Track, der durch die Melodieführung und die markante Westerngitarre einen deutlichen Country-Einschlag gewinnt. Billy war schon in der Vergangenheit mit Kollaborationen in Erscheinung getreten: Sein bislang letztes Album "Epic Jammers And Fortunate Little Dittes" war eine Zusammenarbeit mit dem Trio Bitchin Bajas.

Stream: Bonnie "Prince" Billy & Nathan Salsburg - "Wallins Creek Girls"

+++ Der Singer/Songwriter Entrance hat ein Video zum Song "It's Always The Right Time" veröffentlicht und eine Show in Berlin angekündigt. Der Song stammt vom Album "Book of Changes", das Ende Februar auf Thrill Jockey erschienen war. Im Video von Jay Buim spielt die Transgender-Künstlerin Katherine Lyra Wakefield mit, die den größten Teil des Videos klassische Hausfrauenarbeit wie Putzen und Kochen verrichtet. Es soll zusammen mit der Musik des Aktivisten Entrance die Botschaft "Es ist immer die richtige Zeit für Liebe" verbreiten. Wakefield sagte dazu: "Durch Verständnis und bedingungslose Liebe kann ein besseres 'Wir' entstehen, eine Gesellschaft, die auf die Verletzlichsten achtet und niemanden vergisst. Wir haben jetzt das Potenzial, mehr als jemals zuvor."

Video: Entrance - "It's Always the Right Time"

Live: Entrance

27.04. Berlin - Kantine am Berghain

+++ The Crispies haben ein Video zu neuen Song "Ring My Doorstep" veröffentlicht. Der Track zeigt die Partynacht einer Gruppe Jugendlicher inklusive nächtlicher Tattoo-, Alkohol-, und Fastfood-Eskapaden zum mit Grunge angereicherten Pop-Rock-Sound der Band aus Wien. Kulisse des Plots im Clip sind die endlos aufragenden Betonklötze der Platte sowie Eisenbahnschienen und Tiefgaragen. Über die Tattooszene berichtete Sänger Tino Romana im Interview: "Ich wollte einfach wirklich ein Video haben, in dem ich tätowiert werde, weil ich dachte, das ist irgendwie hart. Dann sind der Tattootyp und die Filmleute und die Anna so am Nachmittag zu mir gekommen, und er hat am Nachmittag dann dieses Stick N'Poke gemacht." Musikalische Unterstützung holte sich die Band dabei von der Rapperin Superfertig.

Video: The Crispies - "Ring My Doorstep"

+++ Noel Gallagher bringt seine eigenen Schuhe heraus. Die Britpop-Ikone hat zusammen mit Adidas einen Schuh mit seinem Gesicht auf der Lasche und seinem Geburtstag im Inneren designt. Er ist Teil der Adidas-Special-Collection für den Frühling, bei der unter anderem auch der Reggae-Sänger Chronixx vertreten ist. Nach dem neuen Gorillaz-Song, auf dem Gallagher zusammen mit Damon Albarn vertreten ist, glaubte wohl der ein oder andere, der Britpop-Krieg der 90er zwischen Oasis und Blur sei vorbei - mit dem eigenen Schuh hat Noel jedoch wieder gut vorgelegt.

Twitter-Post: Noel Gallaghers Gesicht auf Adidas-Schuh

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.