Zur mobilen Seite wechseln
22.03.2017 | 11:00 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Record Store Day veröffentlicht offizielle Release-Liste für 2017

News 26451Jetzt könnt ihr eure Wunschlisten für den Record Store Day 2017 schreiben: Die Organisatoren haben die offizielle Liste mit diesjährigen Veröffentlichungen bekannt gegeben. Darunter sind Releases von Alice In Chains, David Bowie, Iggy Pop, Motörhead und deutschen Künstlern wie Abay.

Bislang hatten die Macher des deutschen Ablegers des Record Store Day noch keine Releases enthüllt, mit der Ankündigung einer offiziellen Warm-up-Night am 13. April mit zwei Bands aber bereits anderweitig Vorfreude geschürt.

Jetzt könnt ihr nachlesen, was euch am Record Store Day selbst erwartet: Fans von Alice In Chains etwa kommen mit der Doppel-Seven-Inch "Get Born" auf ihre Kosten, die mit den Songs "Get Born", Died", "What The Hell Have I" und "A Little Bitter" bestückt ist. The Claypool Lennon Delirium veröffentlichen die Ten-Inch "Lime And Limpid Green" mit Covern von unter anderem Pink Floyd und The Who, und The Dillinger Escape Plan bringen die Seven-Inch "Instrumentalist" heraus, die den originalen Instrumental-Mitschnitt von "Dissociation" und einen "Me-On-Monday"-Remix von "Fugue" enthält. Alle Platten sind streng limitiert.

Der verstorbenen Pop-Ikone David Bowie zu Ehren erscheint unter anderem die bislang unveröffentlichte Live-Doppel-LP "Cracked Actor", die Aufnahme eines Konzerts von 1974 der "Diamond Dogs"-Tour. Von Motörhead wird es eine Picture-Disc ihres gleichnamigen Studioalbums und weitere Veröffentlichungen geben, und Iggy Pop stellt eine Live-Version von "Post Pop Depression" zur Verfügung, die in einer üppigen Triple-Gatefold-Deluxe-Edition herauskommt.

Auch auf Posthardcore-Liebhaber warten dieses Jahr kleine Schätze: Boysetsfire veröffentlichen ihre drei Jubiläumskonzerte aus Berlin auf sechs LPs in verschiedenen Farben und Gatefold-Covern, während Thrice die neue Seven-Inch "Sea Change" herausbringen.

Zudem beteiliten sich einige deutsche Künstler mit Veröffentlichungen, die Indierocker Abay etwa mit der goldenen Ten-Inch "Conversions Vol. 1" via Unter Schafen. Die Platte enthält sechs Songs, unter anderem Cover von The xx, Massive Attack und Thrice.

Weitere Informationen zu den Releases und der Veranstaltung findet ihr auf der deutschen und der internationalen Seite des Record Store Day. Dort findet sich auch eine Liste mit den teilnehmenden Plattenläden in den deutschsprachigen Ländern und weltweit. Ihr könnt aber auch direkt zur Release-Liste surfen.

Der Record Store Day findet jedes Jahr normalerweise am dritten Samstag im April statt, 2017 verschiebt sich der Termin um eine Woche nach hinten auf den 22. April. Botschafterin ist in diesem Jahr Indie-Darling St. Vincent. Exklusive, nur in den teilnehmenden unabhängigen Plattenläden verkaufte Releases sollen die Plattenladenkultur und das Format Schallplatte stärken. Welche Releases ein Plattenladen am Ende wirklich geliefert bekommt, ist Glückssache - Plattenhändler können sich zwar für Releases bewerben, aber auch sie wissen nicht im Voraus, was am Ende im Laden ankommt. Fans müssen also mit der bangen Vorfreude leben, ob sie ihr gesuchtes Vinyl wirklich bekommen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.