Zur mobilen Seite wechseln
16.11.2016 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Anti-Flag, Radiohead, DJ Shadow u.a.)

News 25901Neuigkeiten von Anti-Flag, Death Cab For Cutie, Radiohead, The Jackals, DJ Shadow, dem Rocco Del Schlacko, Black Stone Cherry, White Lies, Lamb Of God, Hopesfall, Black Mountain und Miniaturbüsten von Ghost.

+++ Anti-Flag haben ein 360-Grad-Video zu ihrem Song "Without End" veröffentlicht. Es handelt sich dabei zusätzlich um eine besondere "Remix"-Version des Songs: Der Song enthält im Video neben dem Gitarrensolo von Tom Morello auch eine eingeschobene Strophe von Rapper P.O.S.. Das schwarz-weiße 360-Grad-Video zeigt die Band in einer Lagerhalle spielend, allerdings springen die einzelnen Bandmitglieder mit vielen Glitch-Effekten hektisch durch den Raum und sind oft zeitgleich an verschiedenen Stellen zu sehen. Immer wieder erscheinen zwischen Anti-Flag Hologramme, die prügelnde Polizisten, predigende Religionsführer und Politiker zeigen. Dazu werden kurze Texte eingeblendet, die unter anderem schockierende Zahlen der Flüchtlingskrise zeigen oder auf schwerwiegende Fehler im US-amerikanischen Rechtssystem hinweisen. Auch Morello und P.O.S. treten im Video als Projektionen in Erscheinung. Um alle Details des umfangreichen Videos mitzubekommen lohnt sich eine VR-Brille oder wiederholtes Anschauen. Die Originalversion von "Without End" stammt vom aktuellen Studioalbum "American Spring", das im Mai 2015 via Spinefarm erschienen war. Die neue Remix-Version gibt es nun als digitale Single zu kaufen.

360-Grad-Video: Anti-Flag - "Without End (Remix)"

+++ Death Cab For Cutie haben ihren Fans absolute Sicherheit vor rassistischen und anderweitig diskriminierenden Übergriffen auf ihren Konzerten versprochen. In einem Statement auf Twitter sprach die Band Menschen aller Hautfarben, Geschlechter, sexueller Orientierungen und Religionen ihre vollste Unterstützung zu und versicherte, dass diese auf Konzerten der Band immer unter besonderem Schutz stehen werden. Damit reagieren Death Cab For Cutie wie viele andere Bands auf die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten und den seitdem verstärkten rassistisch motivierten Vorfällen gegenüber Minderheiten. Dabei riefen sie auch ihre Fans dazu auf, nicht nur auf den Shows ihren Mitmenschen besonders respektvoll und unterstützend gegenüberzutreten. Death Cab For Cutie hatten in der Vergangenheit immer wieder Protest gegen Trump laut werden lassen. Unter anderem hatten sie sich mit dem Song "Million Dollar Loan" an dem Anti-Trump-Projekt "30 Days, 50 Songs" beteiligt.

Tweet: Death Cab For Cutie versprechen ihren Fans Sicherheit bei ihren Konzerten

+++ Der Radiohead-Fankanal "CitizenInsaneVideos" hat auf Youtube ein kurzes Video des Künstlers Stanley Donwood hochgeladen. Es zeigt ihn bei den Arbeiten am Artwork zu Radioheads aktuellem Album "A Moon Shaped Pool". Während Donwood malt schwenkt der Kameramann einmal quer durch das Atelier, in dem sich viele weitere Gemälde befinden, die später zum Album gehören sollten. Das fertige Cover des Albums ist in der Auswahl jedoch noch nicht zu sehen. Im Hintergrund ist dumpf eine Klaviermusik wahrzunehmen, die möglicherweise direkt von Radioheads Aufnahmesessions stammt. Donwood ist bekannt für seine langjährige Zusammenarbeit mit Frontmann Thom Yorke, den er beim gemeinsame Kunststudium kennengelernt hatte. "A Moon Shaped Pool" war im Juni via XL erschienen.

Video: Stanley Donwood malt Artwork für Radiohead

+++ Carl Barât hat ein weiteres Album seiner Zweitband The Jackals angekündigt. Der Nachfolger des Debüts "Let It Reign" soll musikalisch härter werden. "Mit den Jackals kann kann ich vermehrt härteres Zeug spielen, als mit den Libertines. Danach suche ich, danach etwas anderes zu machen", erklärte Barât. Da Pete Doherty momentan mit seinem Soloprojekt beschäftigt ist, hat der Musiker, der ansonsten bei den Libertines den Posten des Lead-Gitarristen übernimmt, genug Zeit für eine neue Platte zur Verfügung. In diesem Zusammenhang hat er auch einen bisher unveröffentlichten Jackals-Song mit dem Titel "Get A Gun" veröffentlicht, der Donald Trump und dessen Umgang mit der Waffenpolitik in den Vereinigten Statten kritisiert.

Stream: The Jackals - "Get A Gun"

+++ DJ Shadow hat ein animiertes Video zu seinem Instrumental-Track "Three Ralphs" geteilt. Das Video zum atmosphärischen TripHop-Beat zeigt Cartoonfiguren des Künstlers Ruffmercy, die sich zu den abstrakten und psychedelisch anmutenden Hintergrundanimationen mit Macheten aufschlitzen und anschließend Geld "bluten". Trotz des bizarren Gruselfaktors passen sich die Animationen aber sehr angenehm an den Rhythmus des Beats an. "Three Ralphs" stammt vom aktuellen Album "The Mountain Will Fall", das der Elektro-Produzent im Juni via Mass Appeal veröffentlicht hatte. Zuletzt hatte er im August mit einem politischen Clip zum Song "Nobody Speak" auf sich aufmerksam gemacht, bei dem das HipHop-Duo Run The Jewels Rap-Parts übernimmt.

Video: DJ Shadow - "Three Ralphs"

+++ Die Veranstalter des Rocco del Schlacko haben weitere Bands für die nächste Ausgabe des Festivals bestätigt. Nach den bisher bestätigten Headlinern Rise Against und Alligatoah stoßen nun unter anderem Anti-Flag und Madsen zum Line-Up 2017 dazu. Am 15. Dezember sollen zwei weitere Headliner bekannt gegeben werden. Die 18. Ausgabe des Rocco del Schlacko wird vom 10. bis 12. August im saarländischen Püttlingen stattfinden. Zur Zeit gibt es noch ein limitiertes Restkontingent der vergünstigten "Blindes-Huhn"-Tickets im Webshop des Festivals zu kaufen. Der reguläre Vorverkauf beginnt später.

Live: Rocco del Schlacko

10.-12.08. Püttlingen-Köllerbach - Festivalgelände Herchenbach

+++ Black Stone Cherry haben ein Lyricvideo veröffentlicht und neue Tourtermine bekannt gegeben. Das Video zum Song "Shakin' My Cage" ist in Orange- und Gelbtönen gehalten und präsentiert neben den Lyrics etliche, den Text unterstützende Bilder und Aufnahmen. Der Track ist auf dem aktuellen, fünftem Studioalbum "Kentucky" des Quartetts enthalten. Bereits zu dem Song "In Our Dreams" hatte die Band ein Musikvideo veröffentlicht. Mit ihrem aktuellen Werk kommen die vier Southern-Rocker ab November auf ausgedehnte Europatour und machen dabei im nächsten Jahr auch für mehrere Konzerte in Deutschland halt. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Lyric-Video: Black Stone Cherry - "Shakin' My Cage"

Live: Black Stone Cherry

21.01. Wien - Arena
22.01. München - Theaterfabrik
24.01. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
25.01. Lausanne - Les Docks
30.01. Köln - Live Music Hall
31.01. Berlin - Huxley's Neue Welt

+++ White Lies haben zu ihrer neuen Single "Morning In L.A." ein Musikvideo veröffentlicht. Der Clip zeigt die britische Postpunk-Band in Retro-VHS-Optik im titelgebenden Los Angeles, während sie in einem großen, weißen Raum performt. Durch die vielen ineinander übergehenden Videoschnitte wird aber schnell klar, dass sich White Lies hier ironisch selbst aufs Korn nehmen: Mit den ästhetisch ein wenig an Gothic erinnernden Requisiten, wie mit Wachs überlaufenden Kerzenständern, großen Sanduhren und der generell sehr schwarzen Kleidung und Kulisse, verweisen sie auf ihren eigenen Sound, der oft schon als Gothicrock beschrieben wurde. Spätestens wenn Frontmann Harry McVeigh den Vollmond besingend an der Kamera vorbeischaut, verfliegt auch das letzte bisschen Ernsthaftigkeit. Das Ende des Videos zeigt das Trio dann sympathisch lachend. "Morning In L.A." stammt von ihrem aktuellen Album "Friends", das erst im Oktober bei Infectious Music erschienen war.

Video: White Lies - "Morning In L.A."

+++ Lamb Of God haben den neuen Track "Culling" angeteasert. Dieser erscheint als Bonussong am 2. Dezember auf der EP "The Duke", war jedoch schon vor mehreren Jahren bei den Aufnahmen zum Album "Wrath" (2009) entstanden. Der Ausschnitt beeinhaltet die gewohnten gutturalen Vocals von Randy Blythe und eine düstere Instrumentierung. "The Duke" ist dem aufgrund einer Leukämieerkrankung verstorbenem Fan Wayne Ford gewidmet. Mit diesem hatte der Frontmann der Metaller eine Freundschaft aufgebaut und seine Gedanken über ihn und den Tod in den gleichnamigen Song einfließen lassen. Zuletzt hatten die fünf Musiker außerdem eine Wohltätigkeitskampagne zur Unterstützung von Krebserkrankten begonnen.

Tweet: Lamb Of God teasern "Culling" an

+++ Die Posthardcore-Band Hopesfall hat sich nach achtjähriger Bandpause wiedervereinigt und ein neues Album angekündigt. Die Band kündigte über ihre Facebook-Seite an, einen Plattenvertrag bei Equal Vision unterschrieben und mit den Arbeiten an einem Nachfolger zu "Magnetic North" begonnen zu haben. Zusätzlich bietet das neue Label ab sofort eine Vinyl-Neuauflage der LPs "Magnetic North", "A-Types" und Hopesfalls Debütalbum "The Satellite Years" zur Vorbestellung an. Die bunten Reissues sollen Mitte Januar erscheinen. Hopesfall hatten sich 2008 nach einigen Besetzungswechseln und Streit mit ihrem Label Trustkill aufgelöst und sich anderen Projekten gewidmet.

Facebook-Post: Hopesfall sind wieder vereint

+++ Das Pickathon-Festival hat eine eindrucksvolle Live-Aufnahme von Black Mountain als Video hochgeladen. Es zeigt die Psychedelic-Band bei der Performance ihres fast neunminütigen Songs "Mothers Of The Sun". Der Album-Opener ihrer aktuellen Platte "IV" steigert sich in seinem Verlauf erst sphärisch treibend in groovende Bassriffs und gipfelt in ausufernden Gitarrensolos. Der sehr gute Live-Sound wird unterstützt vom ebenso psychedelisch anmutenden Video, für das die Band offenbar aus verschiedenen Winkeln mit auffälligen Farb- und Linseneffekten gefilmt wurde. "IV" war am 1. April bei Jagjaguwar erschienen.

Video: Black Mountain - "Mothers Of The Sun"

+++ Halloween ist zwar schon vorbei, doch Ghost-Büsten sehen auch so gut aus. Die Heavy-Metal-Band veröffentlicht Miniaturkunstwerke die ihre Sänger Papa Emeritus II und III darstellen. Der Preis dafür liegt bei läppischen 250 US-Dollar. Ein Spottpreis, wenn man bedenkt, dass die kleinen Papas vom Künstler Eric Haskell handsigniert sind und lediglich in einer Auflage von jeweils 40 Stück vorhanden sind. Als Fan wird man natürlich um die Kunstwerke feilschen und wetteifern - zumindest solange, bis auch der bereits angekündigte Papa Emeritus IV seine eigene Büste bekommt.

Bild: Miniaturbüsten von Ghost

Miniaturbuesten

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.