Zur mobilen Seite wechseln
15.11.2016 | 18:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Aerosmith, Machine Head, Ghost u.a.)

News 25893Neuigkeiten von Aerosmith, Communions, Blink-182, Mallory Knox, Union Carbide Productions, Petrol Girls, Michael Stipe, Rage Against The Machine, Machine Head, Ghost, Prince und Songs aus den 90ern im Metalgewand.

+++ Aerosmith haben Details zu ihrer Abschiedstour angekündigt. Unter dem Namen "Aero-Vederci Baby!" wird die Band im kommenden Jahr ihre letzte Tournee starten. Nachdem die einzelnen Mitglieder der Band bereits getrennten musikalischen Projekten nachgegangen waren, haben die Hardrock-Veteranen nun auch offiziell eine Liste von Konzertterminen in Europa bekannt gegeben, darunter auch drei Termine in Deutschland. Fans die Angst haben, Aerosmith nicht mehr live zu erleben können dabei beruhigt sein. So sagte Gitarrist Brad Whitford die Tour könne ähnlich wie bei Kiss zwischen drei und fünf Jahre andauern. Für diese große Zeitspanne spricht dabei auch, dass bisher noch keine Shows in Nordamerika bekannt gegeben wurden.

Live: Aerosmith

26.05. München - Königsplatz
30.05. Berlin - Waldbühne
20.06. Köln - Lanxess Arena

+++ Communions haben den Opener ihres kommenden Debüts gestreamt. Mit einem dazugehörigen Video haben die Indierocker den Song "Come On, I’m Waiting" veröffentlicht. Im Clip sieht man die Kopenhagener performen, während in zwischendurch eingeblendeten Bildausschnitten ein junger Mann allein an der Küste entlangwandert oder Zugvögel am Himmel vorbeiziehen. Der Sound der Musiker ist dabei eine Mischung aus treibendem Schlagzeug und verspielten Gitarren, die den Nachhall des Gesangs bilden und sich mit diesem zu Ohrwurmmelodien verbinden. Im Zentrum steht dabei die Stimme Martin Rehofs, der mit Textzeilen wie "Come on, come on I'm waiting" sehnsüchtige Assoziationen zu den Videobildern erzeut. Das Debütalbum "Blue" erscheint am 3. Februar via Fat Possum Records. Zuvor hatte die Band bereits die Single "Got To Be Free" gestreamt.

Video: Communions - "Come On, I´m Waiting

Stream: Communions - "Got To Be Free"

+++ Blink-182 haben einen Song ihres aktuellen Albums "California" in einer deutschen Fernsehshow gespielt. Bei ihrem Auftritt im ARD Morgenmagazin haben die Pop-Punker eine Akustikversion ihres Tracks "Bored to Death" gespielt. Den Auftritt absolvierte Sänger Matt Skiba gemeinsam mit Bassist und Sänger Mark Hoppus. Den kompletten Auftritt seht ihr hier. Im kommenden Jahr spielen die Kalifornier eine von VISIONS empfohlene Deutschlandtour. Ticket sind dabei auf Eventim erhältlich.

Video: Blink-182 - "Bored To Death"

VISIONS empfiehlt:
Blink-182

12.06. Frankfurt/Main - Festhalle
13.06. Oberhausen - König Pilsener Arena
16.06. München - Olympiahalle
29.06. Berlin - Max Schmeling Halle

+++ Mallory Knox haben ein Video zur Single "Giving It Up" veröffentlicht. Am 10. März kommenden Jahres erscheint mit "Wired" das neue Album der Alternative Rocker. Aus diesem hat die Band nun die erste Single mit zugehörigem Video ausgekoppelt. Im Clip sieht man, wie die Musiker ihren druckvollen Sound aus Alternative und Posthardcore kreieren. Dazu schwenkt die Kamera auf Menschen, die via Knopfdruck ihr inneres Ich an andere Orte beamen, während die Körperhülle teilnahmslos zurückbleibt. Dieser Blick ins Innere geht dabei konform mit den im Songtext beschriebenen Selbstzweifeln.

Video: Mallory Knox - "Giving It Up"

+++ Union Carbide Productions haben einen Liveauftritt für 2017 angekündigt. Im Rahmen des Azkena Festivals in Spanien hat die Band eine Live-Reunion bestätigt. Zuletzt standen die Musiker 2003 gemeinsam auf einer Bühne. Schon dieser dreizehn Jahre zurückliegender Auftritt stellte eine temporäre Wiedervereinugng dar. Aktiv waren die Musiker zuletzt 1993 gewesen.

Facebook-Post: Bekanntgabe des Live-Auftritt

+++ Die Posthardcore-Band Petrol Girls hat ihr kommendes Album als Stream zur Verfügung gestellt. Am 18. November erscheint das Debüt "Talk Of Violence" und schon jetzt kann die Platte online gehört werden. Demonstrationschöre und der angefressene Gesang von Sängerin Ren Aldridge bilden dabei den Einstieg in die Platte und wüten durch die zehn Songs, die sich mit furiosen Gitarren und viel Energie gegen Kapitalismus, Ignoranz und Gier richten.

Album-Stream: Petrol Girls - "Talk Of Violence"

+++ R.E.M.-Frontmann Michael Stipe hat angekündigt, dass er wieder in der Musikbranche arbeiten möchte. Die Inspiration erneut musikalisch aktiv zu werden, zieht der Sänger aus den Auftritten an denen er beteiligt war, um dem verstorbenem David Bowie Tribut zu zollen. Bei einem Konzert hatte er zusammen mit weiteren Künstlern, unter anderem den Pixies und den Flaming Lips, Songs der Rock-Ikone gespielt. Der Sänger sagte selbst: "Ich bin nicht dazu bereit komplett in die Welt eines Popstars zurückzukehren, aber ich will wieder in der Musikbranche arbeiten." R.E.M. hatten sich 2011 aufgelöst. Die US-Amerikaner veröffentlichen am 18. November die Reissue ihres Erfolgsalbums "Out Of Time".

+++ Tim Commerford, Bassist und Sänger bei Rage Against The Machine und Wakrat, hat den Wahlsieg von Donald Trump kommentiert. Das was ihn am meisten am Sieg des Politikers störe, sei, dass "er nur wegen Geld gewonnen hat" Weil Trump versprach die Steuern um mehrere Prozent zu senken, wählten ihn angeblich so viele Menschen. Laut Commerford sei er jedoch genau wie Adolf Hitler. "Alle von uns sollten verängstigt sein und uns auf das Schlimmste einstellen", wertete der Musiker den Wahlkampf von Donald Trump aus. Der Bassist kann nicht begreifen, wie "abgewrackt das ganze System ist."

+++ Machine Head haben ein 360-Grad-Live-Video veröffentlicht. In dem siebenminütigen Clip zu "Imperium" wechselt die Kamera oftmals die Position und durch den zusätzlichen 3D-Effekt kann man das Konzert aus allen Blickwinkeln und Positionen betrachten. Besonders interessant wird es dann, wenn die Kamera neben den Musikern Platz nimmt und man ihnen direkt beim Spielen zuschauen kann. "Imperium" ist auf dem 2003er Erfolgsalbum "Through The Ashes Of >Empire" enthalten. Die Metal-Band hatte zuletzt den Song "Is There Anybody Out There?" veröffentlicht. Das letzte reguläre Studioalbum des Quartetts liegt mit "Bloodstone & Diamonds" allerdings schon zwei Jahre zurück.

Facebook-Post: Machine Head - "Imperium"(Live & 360-Grad)

+++ Ghost haben ein neues Video der "The-Summoning"-Reihe veröffentlicht. Im siebten Teil der Clip-Serie wird von "Sister Imperator", dem Oberhaupt der Nameless Ghouls, deutlich gemacht, dass sich erneut ein Mitgliederwechsel ankündigt. Sie spricht zu einer Menschenmasse und verkündet, dass ein Nachfolger von Papa Emeritus III gesucht werde. Das deutet auch darauf hin, dass bald mit dem Release eines neuen Albums zu rechnen ist, wechselten die schwedischen Okkultpopper doch nach jedem Album ihren Sänger aus. Bereits vor kurzem kündigte die sechsköpfige Band an, dass noch im Herbst des nächsten Jahres ein neues Album erscheinen soll. Zuletzt hatten Ghost die EP "Popestar" veröffentlicht.

Facebook-Post: The Summoning VII: Believe This

+++ Roc Nation und Tidal haben behauptet exklusive Streamingrechte an dem Musikkatalog von Prince zu besitzen. Obwohl die Plattenfirma Universal am Anfang des Jahres bereits angekündigt hatte, einen Rechtsstreit mit Jay-Z gewonnen zu haben und weltweite Rechte an der Musik des Sängers zu besitzen, behaupten die beiden Firmen nun etwas anderes. Demnach hätten sowohl Tidal, als auch Roc Nation vor dem Tod des Musikers einen Vertrag abgeschlossen, in dem ihnen die Rechte zugesichert wurden. Welche der Parteien am Ende alle oder teilweise Rechte zugesichert bekommt ist bislang nicht klar und bleibt abzuwarten.

+++ Nirvana goes Metal. Zwei Youtuber haben die größten Hits der 90er Jahre im Metalgewand neu eingespielt. Das mag bei den Backstreet Boys noch witzig klingen, ist allerdings bei Titeln wie dem ikonischen "Smells Like Teen Spirit" oder Radioheads "Creep" relativ unnötig. Im Endeffekt klingt nämlich jeder der nachgespielten Songs relativ gleich und nur durch verzerrte Gitarren und Doublebass-Spiel erhalten diese Klassiker keinen Mehrwert. Warum spielt denn nie jemand die größten Metalhits im Popgewand nach?

Video: 90's Hits Go Metal

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.