Zur mobilen Seite wechseln
08.11.2016 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Iggy Pop, Propagandhi, Frank Turner u.a.)

News 25862Neuigkeiten von Iggy Pop, Modern Baseball, Pulley, Subrosa, The Rural Alberta Advantage, Frank Turner & Arkells, Guns N' Roses, Wolf Alice, Propagandhi, The XX, Ned-Flanders-inspiriertem Metal und ungewaschenen Haaren von Alex James.

+++ Iggy Pop und Regisseur Jim Jarmusch haben sich gemeinsam zur Stooges-Dokumentation "Gimme Danger" geäußert. Vor allem Jarmusch, der als großer Stooges-Fan, gilt erklärte: "Das war industrieller, arschtretender Rock'n'Roll aus der Arbeiterklasse" und sagte weiter der Stooges-Sänger sei der Erste gewesen, der die Barriere zwischen der Bühne und den Fans überwunden und sich buchstäblich dem Publikum übergeben habe. Pop selber lüftete im Gespräch derweil sein Fitness-Geheimnis und zählte frühes Zu-Bett-Gehen, genügend Ruhe und ein normales Maß an Sport zu den Ursachen seiner scheinbar endlosen Bühnenenergie.

+++ Modern Baseball haben sich mit dem neuen Song "Bart To The Future, Pt. 2: The Musical" am Anti-Trump-Projekt 30 Days, 30 Songs beteiligt. Der Titel spielt auf die Simpsons-Folge "Bart To The Future" aus dem Jahr 2000 an, in der Donald Trump in einer bewusst negativ überzogenen Zukunftsvision Präsident der USA wird. Zu der inzwischen auf insgesamt 50 Songs aufgestockten Aktion hatten bereits Künstler wie Jimmy Eat World, Death Cab For Cutie und Sun Kil Moon eigene Tracks beigesteuert. Modern Baseball hatten dieses Jahr ihr aktuelles Album "Holy Ghost" veröffentlicht und kommen Anfang 2017 auf Tour nach Deutschland und Österreich. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: Modern Baseball - "Bart To The Future, Pt. 2: The Musical"

Live: Modern Baseball

30.01. München - Ampere
01.02. Wien - B72
03.02. Berlin - Lido
07.02. Hamburg - Hafenklang
10.02. Köln - Underground

+++ Pulley haben die Tracklist und den Releasetermin ihres neuen Albums "No Change In The Weather" bekannt gegeben. Ihr erstes Studioalbum seit "Matters" von 2004 soll demnach schon am 18. November erscheinen. Kürzlich hatte die Punkrock-Band bereits das Artwork und den Titel des Albums mit der Öffentlichkeit geteilt. "No Change In The Weather" wird bei Cyber Tracks veröffentlicht, dem Label von NOFX-Gitarrist El Hefe. Pulleys aktuellste Veröffentlichung ist die EP "The Long And The Short Of It" von 2011.

Tracklist: Pulley - "No Change In The Weather"

01. "No 'I' in Team"
02. "Different"
03. "Fixing the Drought"
04. "Sometimes"
05. "Farewell"
06. "Walk Away"
07. "Friends"
08. "The Other Side of Silence"
09. "Syndrome"
10. "Black Box"

+++ Subrosa haben ein Musikvideo zu "Troubled Cells" veröffentlicht. In dem siebeneinhalbminütigen Clip kritisieren die Doom-Metaller den Umgang des Mormonentums mit Homosexualität. Das düstere, intensive Video ist mit seinen vor allem Kinder betreffenden Szenen sehr emotional und direkt. Der klagende Gesang von Frontfrau Rebecca Vernon und die schneidenden Gitarren tun ihr Übriges dazu, um die Aussage des Schwarz-Weiß-Films zu unterstützen - Menschen der LGBT-Community werden seit jeher von der Glaubensgemeinschaft ausgeschlossen und somit diskriminiert. Dem Titel ist außerdem ein Text vorangestellt, der darüber berichtet, dass die Selbstmordrate von Jugendlichen, die von den Mitgliedern des Mormonentums ausgeschlossen werden, erschreckend schnell steigt. Der Song ist auf dem aktuellem, viertem Studioalbum "For This We Fought The Battle Of Ages" enthalten.

Video: Subrosa - "Troubled Cells"

+++ The Rural Alberta Advantage haben Konzerttermine in Deutschland bekannt gegeben. Die Indie-Rocker spielen sowohl in Berlin, als auch in Bremen und Düsseldorf ein Konzert. Bei den Auftritten will das Trio schon Songs aus dem kommenden Album vorstellen, an dem es momentan noch im Studio arbeitet. Bis jetzt haben die Kanadier drei Alben herausgebracht, das letzte, "Mended With Gold", war 2014 erschienen.

Live: The Rural Alberta Advantage

16.01. Berlin - Badehaus Szimpla
17.01. Bremen - MS Treue
18.01. Düsseldorf - Zakk

+++ Frank Turner und die Arkells haben gemeinsam Bruce Springsteen gecovert. Bei einem Konzert in Toronto holten die Arkells, die auf Turners Tour einige Konzerte als Opener gespielt hatten, diesen während ihres Sets auf die Bühne, um mit ihm ein spontanes Bruce Springsteen-Karaoke zu veranstalten. Dabei spielten die Kanadier drei Springsteen-Songs an und Turner sollte diese erkennen und singen. Aus diesem Spiel ging der Singer/Songwriter, der sich selbst als großer Springsteen-Fan bezeichnet, als klarer Sieger hervor. Zu erraten galt es dabei die Songs "Dancing In The Dark", "Tenth Avenue Freeze Out" und "Hungry Heart". Sowohl Arkells-Frontmann Max Kerman als auch Frank Turner schienen dabei jede Menge Spaß zu haben, der auch das Publikum zum Jubeln und Mitsingen anspornte. Während Turner ab Ende des Monats in Großbritannien tourt kommen die Arkells für einige Konzerte nach Deutschland. Tickets sind bei Eventim erhältlich.

Video: Arkells & Frank Turner covern Bruce Springsteen

Live: Arkells

23.11. Hamburg - Molotow
24.11. Berlin - PBHF Club
26.11. München - Strom
27.11. Köln - Luxor

+++ Ein Guns N´ Roses-Konzert in Argentinien hat für Ausschreitungen gesorgt. Während ihres Auftritts in Buenos Aires durchbrachen mehrere Fans eine Absperrung zum VIP-Bereich. Die Security schritt ein und brachte die Situation unter Kontrolle. Dabei wurde ein Zuschauer brutal von einem Security-Helfer auf den Kopf geschlagen, was andere Anwesende mit Handyvideos festhielten. Zuletzt hatte sich der ehemalige Guns-N´-Roses-Gitarrist Izzy Stradlin zu seiner Entscheidung geäußert, nicht an der Reunion der Band teilgenommen zu haben.

Video: Auschreitungen bei Guns N´Roses Konzert

+++ Wolf Alice haben bestätigt, weiterhin mitten in den Arbeiten an einem neuen Album zu stecken. In einem Interview sagte Frontfrau Ellie Rowsell, die Band sei gerade dabei zu "schreiben, schreiben, schreiben, schreiben, und dann sehen wir mal, was dabei am Ende herauskommt". Mehr wolle sie nicht verraten, da sie die Tendenz habe, in Interviews mehr zu versprechen als die Band halten könne. Die aktuelle kreative Phase von Wolf Alice sei aber sehr aufregend. Die Alternative-Rocker hatten bereits im August verraten, für nächstes Jahr einen Nachfolger zu ihrem Debütalbum "My Love Is Cool" zu planen. Das Debüt war 2015 bei Dirty Hit erschienen. Mit ihrem Song "Silk" waren sie kürzlich im Trailer zum Film "Trainspotting 2" zu hören, was die Londoner offenbar selbst freudig überrascht hatte.

Facebook-Video: Wolf Alice freuen sich über ihren Song im Trainspotting-Trailer

+++ Propagandhi haben bei einem Konzert in Dallas zwei neue Songs gespielt. Der erste Track heißt "Failed Imagineer", der zweite läuft noch unter dem Arbeitstitel "C#". Ein Fan hatte die Performance gefilmt und ins Netz gestellt. Es handelt sich dabei erstmals um neues Material mit Gitarristin Sulynn, die seit Ende 2015 den Propagandhis Gitarristen David Guillas auf Touren ersetzt. Guillas soll jedoch weiterhin am Songwriting beteiligt sein. Die Punkband hatte schon Anfang 2015 die Arbeiten an einem Nachfolger zu ihrer aktuellen Platte "Failed States" bestätigt, die 2012 bei Epitaph erschienen war.

Video: Propagandhi - "Failed Imagineer" (live)

Video: Propagandhi - "C#" (live)

Tweet: Propagandhi bestätigen die Namen der beiden neuen Songs

+++ Die App "Shazam" hat mögliche Songtitel eines kommenden The xx-Albums aufgedeckt. Unter Zuhilfenahme des Programms, durch das man Songausschnitte scannen und so den Künstler zuordnen kann, sind zwölf bislang unbekannte Songtitel an die Öffentlichkeit geraten. Hinzu kommt, dass die Indie-Band am 10. November in einer britischen Radioshow auftreten wird und zuletzt immer wieder Ausschnitte von neuen Songs auf sozialen Netzwerken geteilt hatte. Die Anzeichen für das baldige Erscheinen des dritten Studioalbums der Londoner Musiker verdichten sich also. Ob es sich bei den entdeckten Titeln allerdings tatsächlich um die des neuen Albums handelt ist nicht bekannt. Das letzte Update aus dem Studio hatte das Trio 2014 gegeben, das aktuelle Album "Coexist" 2012 veröffentlicht.

Vermeintliche Titel des kommenden The-xx-Albums

"Brave For You"
"Dangerous"
"I Dare You"
"Lips"
"Naive"
"On Hold"
"Performance"
"Replica"
"Seasons Run"
"Say Something Loving"
"Test Me"
"A Violent Noise"

Tweet: The xx kündigen Radioshow an

+++ Der Weißwein fließt und Ned Flanders gröhlt: So ließe sich das neueste Musikvideo von Okilly Dokilly beschreiben. Die fünfköpfige Band zollt der berühmten Fernsehfigur Tribut - nicht nur mit ihrem Aussehen, sondern mit einem kompletten Album. "Howdilly Doodilly" erscheint am 11. November. Das faszinierende an den fünf Musikern ist, dass sie die ganze Sache ernst nehmen. Es handelt sich nicht etwa um eine schlechte Parodie, sondern um ausgereiften Metal und ein professionell produziertes Musikvideo. Auch wenn sich über Musik bekanntlich streiten lässt - den Kreativitätsbonus hat die Band auf jeden Fall eingeheimst.

Video: Okilly Dokilly - "White Whine Spritzer"

+++ Blur-Bassist Alex James hat erstmals seit zehn Jahren seine Haare mit Shampoo gewaschen. Grund dafür war ein aufwändiges Halloween-Kostüm mit jede Menge farbigem Haarspray, das er seinen Töchtern zu verdanken hatte. Dass James Haare die letzten zehn Jahre gar kein Wasser gesehen haben ist eher nicht anzunehmen. Wenn der Musiker nicht gerade bei Blur die Saiten zupft betreibt er seine eigene Käserei. Jetzt, wo er das Haarewaschen für sich entdeckt hat, wäre vielleicht noch ein drittes Standbein in Sachen Shampoo-Kollektion denkbar.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.