Zur mobilen Seite wechseln
18.10.2016 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Gone Is Gone, The Stooges, Eurosonic Festival u.a.)

News 25765Neuigkeiten von Gone Is Gone, The Stooges, Eurosonic Festival, Petterson, Planes Mistaken For Stars, Corrosion Of Conformity, The Afghan Whigs, The Men, Evelinn Trouble, Donots, einer neuen Kinderlieder-Compilation und einem nach Morrissey benannten Schweinefleisch-Sandwich.

+++ Gone Is Gone haben ein Lyric-Video zum Song "Sentient" veröffentlicht. Damit kann man den Opener ihres kommenden Debütalbums nun auch endlich abseits von Apple Music hören. Die Band besteht aus Mitgliedern von Mastodon, At The Drive-In und Queens Of The Stone Age, und das lässt sich auch hören: nach einem sphärischen, melodisch gesungenem Intro von knapp zwei Minuten brechen tief brummende Gitarren und pauken-ähnliche Schlagzeugbeats mit der Ruhe, während das Lyric-Video passend dazu eine Vulkanexplosion zeigt. Gone Is Gone hatten vor Kurzem bekanntgegeben, dass ihr Debütalbum "Echolocation" am 6. Januar bei Rise erscheinen soll. Erst im Juli hatten sie mit der nach der Band benannten EP "Gone Is Gone" das erste Mal von sich hören lassen.

Lyric-Video: Gone Is Gone - "Sentient"

+++ Iggy Pop und Regisseur Jim Jarmusch haben in einem Interview vom Entstehungsprozess zum Film "Gimme Danger" erzählt. Für die Dokumentation über The Stooges soll es demnach sehr schwer gewesen sein, überhaupt genug geeignetes Filmmaterial aufzutreiben, weil die meisten Aufnahmen sehr schlecht gewesen seien. Die Produktion habe deshalb sieben Jahre gedauert, um genug Zeit für die Suche nach bisher ungesehenen und ungehörten Konzertaufnahmen zu haben und Gespräche mit Zeitzeugen und Biografen zu führen und um die Geschichte der Stooges rekonstruierbar zu machen. Erschwerend sei hinzugekommen, dass in dieser Zeit außer Pop und Gitarrist James Williamson fast alle restlichen Mitglieder der Band verstorben waren. Auf die Frage, wie es überhaupt zu dem Film gekommen sei, antwortete Pop, er habe Jarmusch einfach gefragt - der daraufhin zusagte, weil ihn die Band als Jugendlicher sehr geprägt habe. "Gimme Danger" hatte bei den Filmfestspielen von Cannes 2016 Premiere gefeiert und soll offiziell am 28. Oktober veröffentlicht werden.

Video: Trailer zu Gimme Danger

+++ Das Eurosonic Noorderslag hat den Vorverkaufsstart für 2017 angekündigt. Der Vorverkauf für das vom 11. bis 14. Januar stattfindende niederländische Newcomer-Festival startet am 29. Oktober um 12 Uhr. Die Preise der Festivaltickets sind nach Tagen gestaffelt. So kostet die Tageskarte für den Mittwoch 25 Euro, für den Donnerstag und den Freitag jeweils 70 Euro und für den Noorderslag-Samstag, an dem ausschließlich niederländische Künstler auftreten, 72,50 Euro für Erwachsene und 25 Euro für Festivalbesucher unter 18 Jahren. Diese Noorderslag YUNG! Tickets sind allerdings nur begrenzt erhältlich. Das Festival, welches seit 31 Jahren in Groningen stattfindet, gilt als eines der wichtigsten Newcomer-Festivals in Europa. Während an den drei Eurosonic-Tagen aufstrebende europäische Nachwuchskünstler in kleinen Clubs überall in der Stadt auftreten, ist der Noorderslag den wichtigsten niederländischen Künstlern vorbehalten. Für diesen finalen Festivaltag sind unter anderem Broederliefde, Donnie und The Jerry Hormone Ego Trip bekanntgegeben worden. Das komplette bisher bekannte Line-up kann auf der offiziellen Festivalseite eingesehen werden.

+++ Die Posthardcore-Band Pettersson hat ihr Debütalbum gestreamt. Dieses heißt "Rift And Seam" und erscheint am 1. November über I.Corrupt. Die Wiener Musiker spielen auf ihrem acht Songs umfassenden Erstlingswerk melancholischen Hardcore, der an La Dispute erinnert, aber auch vereinzelte Postrock- und Screamo-Anleihen in sich vereint. Die jungen Musiker sind im November auch auf Tour in Deutschland unterwegs. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Album-Stream: Pettersson - "Rift And Seam"

Live: Pettersson

06.11. Freiburg - KTS
07.11. Karlsruhe - P8
08.11. Köln - AZ Köln
09.11. Dortmund - Nordpol
10.11. Hamburg - Rote Flora
12.11. Leipzig - Atari

+++ Planes Mistaken For Stars haben ihr neues Album "Prey" vorab als Streamen bereitgestellt. Zuvor hatten sie bereits einzelne Songs ins Netz gestellt, nun ist der gesamte Release zu hören - der erste seit ihrem Album "Mercy" von 2006. Die Posthardcore-Band hatte sich anschließend aufgelöst und 2012 wiedervereinigt. "Prey" bringt zehn neue Songs mit sich und erscheint am 21. Oktober bei Deathwish.

Album-Stream: Planes Mistaken For Stars - "Prey"

+++ Corrosion Of Conformity haben Fotos aus dem Studio veröffentlicht. Die Stoner-Metaller hatten bereits im August über ein neues Album gesprochen; mit den Aufnahmen dazu hatten sie allerdings noch nicht begonnen. Einem Facebook-Post der Musiker ist nun zu entnehmen, dass sie ins Studio zurückgekehrt sind, um mit diesen zu beginnen. Der Nachfolger zum 2014er Werk "IX" soll im nächsten Jahr erscheinen.

Facebook-Post: Corrosion Of Conformity sind zurück im Studio

+++ The Afghan Whigs haben eine Wiederveröffentlichung ihres 96er Albums "Black Love" angekündigt. Anlässlich des am 25. November stattfindenden Black Friday, der ähnlich dem Record Store Day zahlreiche exklusive Vinyl-Veröffentlichungen bereithält, wird der Bandklassiker neu aufgelegt. Die Alternativ-Rocker hatten bereits ihr 93er Album "Gentleman" zu dessen 21. Jahrestag erneut veröffentlicht, nun erhält der Nachfolger zum 20. Jahrestag ebenfalls eine Sonderedition. Diese enthält neun bisher unveröffentlichte Aufnahmen und erscheint als Doppel-CD oder Dreifach-Vinyl. Als Vorgeschmack streamte die Band eine Alternative-Version des Songs "Going To Town", der die ursprünglich funkige Rocknummer in neuem akustischen Glanz erstrahlen lässt.

Stream: The Afghan Whigs - "Going To Town Akustikversion"

Tracklist: The Afghan Whigs - "Black Love" Reissue

Disc One: Original Album Remastered
01. "Crime Scene Part One"
02. "My Enemy"
03. "Double Day"
04. "Blame, Etc."
05. "Step Into the Light"
06. "Going to Town"
07. "Honky's Ladder"
08. "Night by Candlelight"
09. "Bulletproof"
10. "Summer's Kiss"
11. "Faded"

Disc Two: The Demos
01. "Go to Town (Acoustic Version/Mix)"
02. "Leaving Town (Mix 1.0)"
03. "Faded (Demo)"
04. "Regret"
05. "Crime Scene Part II (Mix 1.1 With Scratch Vocals)"
06. "Mick Taylor Jam"
07. "Wynton Kelly Jam"
08. "I Often Think of You"
09. "Staring Across the Water"

+++ The Men haben einen neuen Song veröffentlicht. "Crime" ist knappe zwei Minuten lang und besticht durch einen starken Punkappeal, Lofi-Gitarren und einen Noise-Einschlag. Der Song ist auf dem kommenden sechsten Album der vier Musiker enthalten. Dieses trägt den Namen "Devil Music" und soll demnächst erscheinen. Das aktuelle Studioalbum des Quartetts aus Brooklyn war mit Tomorrow's Hits" bereits im Februar 2014 erschienen.

Stream: The Men - "Crime"

+++ Evelinn Trouble hat einen neuen Song vorgestellt. Die aus der Schweiz stammende Sängerin präsentiert mit "Shed It" ein fast siebenminütiges Psych-Rock-Stück, dass von düsteren Gitarren und lang ausgehaltenem, gleichmäßigem Gesang lebt. Die zunehmend bedrückende Stimmung der Musik wird von dem Muskvideo sehr gut eingefangen. Darin wird eine eigene Version der Geschichte des Zauberers von Oz erzählt, inklusive gruseliger Vogelscheuche und surreal-blutigem Ende. Enthalten ist "Shed It" auf dem viertem Studioalbum der Künstlerin. Dieses trägt den Namen "Arrowhead" und erscheint am 21. Oktober via Bakara/Godbrain. Im Oktober und November ist die Sängerin auch in Deutschland auf Tour zu erleben. Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Video: Evelinn Trouble - "Shed It"

Live: Evelinn Trouble

29.10. Karlsruhe - Kohi
30.10. Stuttgart - Cafe Galao
31.10. Aachen - Hotel Europa
02.11. Köln - Lichtung
03.11. Hamburg - Grüner Jäger
04.11. Berlin - Auster Club
05.11. München - Maxe Belle Spitz

+++ Der fünfte Grand Münster Slam der Donots ist ausverkauft. Am 10. Dezember zelebrieren die Ibbenbürener in dessen Rahmen ihr (ungefähr) 1000. Konzert in der Halle Münsterland. Für die Jubiläumsshow, bei der auch Olli Schulz und die Punks Adam Angst dabei sein werden, gibt es in diesem Jahr erstmals weit im Voraus keine Karten mehr. Der diesjährige Grand Münster Slam wird die größte Headliner-Show der Donots werden. Darauf einspielen werden sich die Westfalen im November und Anfang Dezember bei einer Warm-up-Tour mit Smile And Burn. Karten für die kleinen Clubkonzerte gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Donots + Smile And Burn (Warm-up-Konzerte)

23.11. Aschaffenburg - Colos Saal
24.11. Bern - ISC
25.11. Zug - Galvanik
26.11. Winterthur - Gaswerk
27.11. Freiburg - Waldsee
29.11. Erlangen - E-Werk
30.11. Salzburg - Rockhouse
01.12. Graz - PPC
02.12. Wien - Flex
03.12. Saalbach-Hinterglemm - Bergfestival

VISIONS empfiehlt:
Donots + Olli Schulz + Adam Angst (Grand Münster Slam)

10.12. Münster - Halle Münsterland | ausverkauft

+++ Bela B, Erdmöbel und viele weitere deutsche Musiker haben die Kindermusik-Compilation "Unter meinem Bett 2" aufgenommen. Es ist der Nachfolger des Albums "Unter meinem Bett", das 2015 erschienen war und zu dem Singer/Songwriter wie Olli Schulz und Gisbert zu Knyphausen selbstgeschriebe Kinderlieder beigesteuert hatten. Auf der neuen Ausgabe des Albums singen unter anderem Die Höchste Eisenbahn über Angeber und Das Bo vom "Quatschmachen & Schlapplachen". Bela B erzählt in seinem Song vom "Wolf mit dem Hut" - und auch, wenn sich die Lieder inhaltlich an Kinder richten, entsprechen sie musikalisch dem Stil der teilnehmenden Musiker. Ist also auch was für Erwachsene. "Unter meinem Bett 2" erscheint am 21. Oktober bei Oetinger und ist sogar auf Vinyl erhältlich.

Cover & Tracklist: "Unter meinem Bett 2"

unter meinem bett

01. Laing - "Mücken nerven Leute"
02. Das Bo & Co - "Quatschmachen und Schlapplachen"
03. Erdmöbel - "Svenja und Raul"
04. Lisa Bassenge - "Andersrum"
05. Enno Bunger - "Stachelschwein (mit Sarah And Julian)"
06. Die Höchste Eisenbahn - "Gib nich' so an"
07. Bela B - "Der Wolf mit dem Hut"
08. Cäthe - "Fahrradfahren"
09. Locas In Love - "Von hier oben"
10. Deniz Jaspersen (Herrenmagazin) - "Was der Papa sagt"
11. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen "Eine Cola soll es sein!"
12. Erobique & Jacques Palminger - "Farben"
13. Albrecht Schrader - "Ich und die anderen"
14. Dota - "Den lieben langen Tag"

+++ Einmal "Schwein Morrissey" mit extra Käse, bitte! Morrissey bekommt sein eigenes Sandwich und das ist alles andere als vegan. Nachdem der überzeugte Tierrechtsaktivist bei seinem Riot Fest Auftritt in Chicago - nicht zum ersten Mal - gefordert hatte, dass während seines zweistündigen Sets weder Fleisch verkauft noch zubereitet werden solle, dankt es ihm der Besitzer des lokalen Imbisses "Puffs Of Doom" auf ganz eigene Art. Dieser benannte ein Sandwich nach der The Smiths-Ikone. Das "Pork Morrissey" enthält zerkleinertes Schweinefleisch bedeckt von vier verschiedenen Sorten Käse. Die Antwort auf "Meat Is Murder" von The Smiths lautete damit in diesem Fall eindeutig: Tasty, tasty Murder.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.