Zur mobilen Seite wechseln
24.10.2016 | 13:30 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Gone Is Gone, Trash Talk, Tool u.a.)

News 25791Neuigkeiten von Gone Is Gone, Filthy Friends, Trash Talk, Tool, Gorillaz, Bad Brains, Beck mit Chris Martin und Chad Smith, Faith No More, Body/Head, Metallica und Roger Waters mit Neil Young, einem Hochzeitsfoto mit Black-Metal-Band und neuen Alien-Nachforschungen von Tom DeLonge.

+++ Gone Is Gone haben einen neuen Song vorgestellt. Im Rahmen der aktuellen "Rock Show" von BBC Radio 1 feierte "The Gift" Premiere. Der vierminütige Song beginnt mit hartem Riffing und rhythmischem Schlagzeugspiel, bis der melodische Gesang von Mastodon-Frontmann Troy Sanders einsetzt. Im späteren Verlauf des Titels gibt es außerdem ein ausgedehntes Gitarrensolo. Den Song könnt ihr euch hier im Stream ab 01:56:15 anhören. Nach "Sentinent" ist "The Gift" schon der zweite Titel, den die All-Star-Band ihrem kommendem Debütalbum "Echocolation" vorausschickt. Dieses erscheint am 6. Januar über Rise.

+++ Filthy Friends haben einen Track zum Anti-Donald-Trump-Projekt "30 Days, 30 Songs" beigesteuert. "Despierta" ist gleichzeitig der erste hörbare Song der neu gegründeten Band, die unter anderem aus Corin Tucker von Sleater-Kinney und Peter Buck von R.E.M. besteht. Die Band kündigte zusätzlich an, ein Debütalbum fertiggestellt zu haben, das bereits "aufgenommen, abgemischt und gemastert" sei. "Despierta" ist damit die erste Single-Auskopplung und gibt schon einmal einen musikalischen Vorgeschmack auf den Sound der Band. Der erinnert durch Tuckers Gesang erst sehr an Sleater-Kinney, kommt aber melodischer und etwas weniger aufgeregt daher. Am Projekt "30 Days, 30 Songs" waren bisher bereits Bands wie Death Cab For Cutie und Franz Ferdinand beteiligt gewesen. Vergangene Woche hatten El Vy in diesem Rahmen den düsteren Song "Are These My Jets" veröffentlicht.

Spotify: Filthy Friends - "Despierta"

+++ Thrash Talk haben eine neue EP veröffentlicht. Diese trägt den Namen "Tangle" und kann auf der offiziellen Webseite der Band kostenlos gedownloadet werden. Darauf enthalten sind fünf Songs - diese stellen die erste Veröffentlichung der Hardcore-Band seit dem 2014er Album "No Peace" dar. Zuletzt hatten die vier Musiker ein 25-minütiges Livevideo veröffentlicht.

Cover & Tracklist: Trash Talk - "Tangle"

Thrash Talk

01. "Disconnected"
02. "Mr. Nobody"
03. "Constrictor"
04. "Feen"
05. "Soothe Sayer"

+++ Die Metal-Erneuerer Tool haben eine erweiterte Version ihres Songs "Opiate" gespielt. Bei einem Konzert am vergangenen Samstag gab die Band eine zehnminütige Version des Titeltracks ihrer Debüt-EP zum Besten. Der Auftritt fand in Sacramento im Rahmen des Aftershock Festivals statt. Das extrem lange Intro und Outro des Songs befeuerte unter Fans erneut die Spekulationen um ein neues Album und mögliches erstes neues Material, dass in diesem Live-Jam versteckt sein könnte. Erst vergangene Woche hatte sich Metallica Bassist Rob Trujillo im Scherz zu der seit langem diskutierten Thematik geäußert. Das letzte Album der Band "10 000 Days" war bereits 2006 erschienen.

Video: Tool - "Opiate"

+++ Die Gorillaz haben eine dritte Multimedia-Story gepostet. Nach den fiktiven Bandmitgliedern Noodle und Russel Hobbs bekam nun auch Bassist Murdoc seine eigene Geschichte. "The Book Of Murdoc" beschreibt dessen Flucht von "Plastic Beach" in einem rostigen U-Boot. Diese endet abrupt als Murdoc von einem Schlachtschiff des Musikgiganten EMI aufgegriffen und in ein Londoner Gefängnis für Künstler gebracht wird, die Vertragsbruch begangen haben. Dort wird er nach drei Jahren schließlich freigelassen, unter der Bedingung, ein neues Gorillazalbum zu schreiben. Auch der dritte Teil der Serie ist in mulitmedialem Stil erzählt, zur vollen Story gelangt ihr auf Twitter In der vergangenen Woche hatte die Band mit dem Post des Logos einer Radioshow Hoffnung auf musikalische Neuigkeiten gemacht, die jedoch bisher nicht öffentlich wurden.

Tweet: Gorillaz - "The Book Of Murdoc"

+++ Bad Brains Sänger H.R. hat die Veröffentlichung einer Biografie angekündigt. "Finding Joseph I: An Oral History of H.R. from Bad Brains" von den Autoren Howie Abrams and James Lathos wird am 17. Januar erscheinen und sich mit dem Leben des Sängers und seiner Zeit bei der Hardcore Band beschäftigen. Enthalten sind dabei Interviews mit dem Musiker und seinen Bandkollegen sowie Kommentare von Musikerkollegen, wie Minor Threat und Fugazi Sänger Ian MacKaye, Guns N’ Roses Bassist Duff McKagan und Mitgliedern der Deftones. Zusätzlich zum Buch wird ein gleichnamiger Film erscheinen. Dieser wird bereits ab dem 10. November zu sehen sein, wobei der Co-Autor Lathos Regie führte. Die Bad Brains waren zuletzt durch ihre Nominierung für die Aufnahme in die Rock´n Roll Hall of Fame im Gespräch gewesen.

Trailer: Film - "Finding Joseph I: An Oral History of H.R. from Bad Brains"

+++ Beck, Coldplays Chris Martin und Chad Smith von den Red Hot Chili Peppers haben zusammen als Band performt. Einige kurze Videos auf Coldplays Twitter-Account zeigen die Musiker auf der Bühne einer Benefizveranstaltung in Malibu. Dort hatten sie mehrere Cover von Bruce Springsteen, den Beach Boys, Pink Floyd und weiteren Künstlern performt. Schlagzeuger Chad Smith bezeichnete die Gruppe auf seinem Instagram-Profil scherzhaft als seine "neue Boyband". Es scheint sich hier trotzdem nur um eine einmalige Sache gehandelt zu haben, denn ob die Supergroup noch weitere Auftritte plant oder überhaupt einen eigenen Namen hat ist nicht bekannt.

Twitter-Video: Chris Martin, Beck, Chad Smith und weitere gemeinsam auf der Bühne

Instagram-Video: Chad Smith mit seiner "boy band"

My new boy band

Ein von Chad Smith (@chadsmithofficial) gepostetes Video am

+++ Faith No More haben eine Seven-Inch zu "Cone Of Shame" angekündigt. Im Rahmen des Record Store Day soll die Platte am 25. November über Ipecac Recordings erscheinen. Zusätzlich zu der Single ist außerdem der Titel "Motherfucker" in einer geremixten Version auf der B-Seite enthalten. Zuletzt hatten die experimentellen Musiker bereits ein Musikvideo zum Song veröffentlicht.

+++ Body/Head haben das Livealbum "No Waves" angekündigt. Das experimentelle Musikprojekt von Kim Gordon und Bill Nace veröffentlicht darauf die Aufnahmen eines Live-Sets von 2014, das die beiden beim Big Ears Festival in Tennessee performt hatten. Body/Head waren zu der Zeit mit ihrem aktuellen Album "Coming Apart" auf Tour gewesen. "No Waves" erscheint am 11. November via Matador.

Cover & Tracklist: Body/Head - "No Waves"

no waves bodyhead

01. "Sugar Water"
02. "The Show Is Over"
03. "Abstract/Actress"

+++ Auch Metallica, Neil Young und Roger Waters haben bei einem Benefizkonzert in verschiedenen Konstellationen einige Coversongs gespielt. Bei einem für Metallica doch recht ungewöhnlichem Akustik-Set spielten sie mit Young den Song "Mr. Soul" von Buffalo Springfield. Young hatte auf der gleichen Veranstaltung außerdem mit Pink Floyd-Frontmann Roger Waters und der Band My Morning Jacket eine gemeinsame Interpretation von Bob Dylans "Forever Young" abgeliefert. Von beiden Auftritten gibt es Videoaufnahmen bei Youtube zu sehen. Young hatte dieses Jahr sein aktuelles Album "Young Earth" veröffentlicht. Metallica bringen am 18. November ihr zehntes Studioalbum "Hardwired...To Self-Destruct" heraus.

Video: Metallica und Neil Young - "Mr. Soul" (Cover, live)

Video: Neil Young, Roger Waters und My Morning Jacket - "Forever Young" (Bob-Dylan-Cover, live)

+++ Ihr wollt euch von allen anderen verheirateten Paaren abheben? Dann holt euch doch einfach eine Black-Metal-Band auf euer Hochzeisfoto! In Kalifornien wollte ein Paar im Wald Fotos für seine Hochzeit schießen lassen und lief dabei vier Musikern über den Weg, die gerade ein Bandshooting veranstalteten - so berichten zumindest lokale Medien. Egal, ob es sich um einen PR-Stunt handelt oder nicht: Das Ergebnis spricht für sich. Und die bösen Buben haben offenbar nicht mal die Kirche für die Trauung angezündet.

Bild: Black-Metal-Hochzeitsbilder

Black Metal

+++ "Aliens Exist", immernoch. Tom DeLonge, der ja schon länger nicht mehr mit Musik Schlagzeilen macht, sucht fleißig weiter nach Beweisen für seine Alientheorien, nachdem er bereits Kontakt zu Hillary Clintons Kampagnenmanager aufgenommen hatte. In einem, im Original nicht mehr verfügbaren, Post äußerte er sich zuversichtlich, dass sich mithilfe der neuesten Wikileaks Veröffentlichungen größere Zusammenhänge und Indizien finden ließen. Laut dem NME, der aus seinem Post zitiert, schrieb DeLonge "Große Dinge kommen. Das Projekt läuft nach wie vor. Glaubt es oder nicht. Jetzt wird es ernst.". Vielleicht ist das Löschen des Originalposts gar nicht das Werk des Musikers, vielleicht haben die Aliens bereits Kontakt aufgenommen, haben DeLonge in ihrer Gewalt und Schlimmeres...Vielleicht haben sich die Dinge aber auch einfach nur als etwas weniger groß herausgestellt.

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von poptheweasel poptheweasel 24.10.2016 | 15:00

die Links funktionieren nicht

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.