Zur mobilen Seite wechseln
30.09.2016 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Crowbar, Swans, Meshuggah u.a.)

News 25674Neuigkeiten von Crowbar, Meshuggah, Whores, Enola, In Flames, Exit Verse, Slaves, Dropkick Murphys, Swans, Oasis, Mastodon und Deftones mit neuem Bier.

+++ Die Sludge-Band Crowbar hat einen weiteren neuen Song veröffentlicht. Nach "Falling While Rising" ist "Plasmic And Pure" bereits der zweite Song von ihrem kommenden Album "The Serpent Only Lies", das am 28. Oktober bei Steamhammer erscheinen soll. Es wird das bereits elfte Studioalbum der Sludge-Veteranen. Mit ihrem brachialen Sound kommen Crowbar im November auf Deutschlandtour. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: Crowbar - "Plasmic And Pure"

Live: Crowbar

06.11. Stuttgart - LKA Longhorn
07.11. München - Backstage
08.11. Frankfurt/Main - Batschkapp
09.11. Köln - Essigfabrik
10.11. Erfurt - HSD
11.11. Osnabrück - Hyde Park
12.11. Weissenhäuser Strand - Metal Hammer Paradise
13.11. Berlin - SO36

+++ Meshuggah haben über den Live-Aufnahmeprozess zu ihrem kommenden Album gesprochen. Im letzten einer Reihe von Behind-The-Scenes-Clips erklärt Schlagzeuger Tomas Haake die Entscheidung der Band, die Instrumente auf "The Violent Sleep Of Reason" gleichzeitig aufzunehmen: "Da gibt es diese besondere Energie die bei Live-Aufnahmen entsteht, verglichen mit dem Aufnehmen des Schlagzeugs, der Berichtigung dessen, was berichtigt werden muss damit es perfekt klingt und dann dem Aufnehmen der Gitarren darüber. Daran ist nichts verkehrt, aber wir wollten einen Schritt zurück in die Richtung machen, wie wir sie in den frühen 90ern eingeschlagen hatten. Wir wollten diesbezüglich etwas oldschool arbeiten und die Herausforderung annehmen, die damit einhergeht." Zuletzt hatte die Technical-Death-Metal-Band ein Schlagzeug-Playthrough zu "Nostrum veröffentlicht, das auf "The Violent Sleep Of Reason" enthalten sein wird. Die neue Platte der Band erscheint am 7. Oktober via Nuclear Blast.

Video: Meshuggah über die Live-Aufnahmen zur neuen Platte

+++ Whores haben erstmals Musik von ihrer kommenden Platte veröffentlicht. "Baby Teeth" punktet mit brachialen Vocals über einem in Gitarrenfeedback getränkten Riff und gibt einen Vorgeschmack auf das neue Album der Noiserocker aus Atlanta. Der Song wird auf "Gold" zu hören sein, das am 28. Oktober auf eOne Music erscheinen soll.

Stream: Whores - "Baby Teeth"

+++ Die Essener Pop-Punker von Enola habe einen neuen Song veröffentlicht. Der Vierminüter "Saving Grace" besticht durch hymnischen Gesang, der teilweise an Billy Talent erinnert und akzentuierte Gitarrenriffs. Die erste EP der jungen Band trägt den Titel "Of Life und erscheint am 28. Oktober über Midsummer.

Stream: Enola - "Saving Grace"

+++ In Flames haben einen weiteren Trailer für ihr kommendes Album veröffentlicht. In der fünften Webisode zur Platte "Battles", welche am 11. November via Nuclear Blast erscheint, geht es unter anderem darum, wo die Schweden ihre Inspiration herbekommen. Außerdem erklären die Mitglieder der Melodic-Death-Metal-Band den Albumtitel - es geht um die großen und kleinen Kämpfe im Leben, die jede Person auszutragen hat. Weiterhin ordnen die Musiker das Album in ihr bisheriges Schaffen ein und bringen dabei auch ihre eigene Zufriedenheit über ihr mittlerweile zwölftes Werk zum Ausdruck. Die Musiker hatten ihrem Album bereits die Songs "The Truth" und "The End" vorausgeschickt.

Video: In Flames - Webisode 5

+++ Exit Verse haben einen Nachfolger für ihr Debütalbum angekündigt. Nach ihrem nach der Band benannten Debüt von 2014 kommt mit "Grant No Glory" eine weitere LP mit neun Songs der Folkrock-Band. Den Opener "Sleeping In Graceland" haben sie dazu bereits auf Facebook zum Streamen veröffentlicht. "Grant No Glory" soll am 25. November auf dem Label Ernest Jenning erscheinen.

Stream: Exit Verse - "Sleeping In Graceland"

Cover & Tracklist: Exit Verse - "Grant No Glory"

exitversegrantnoglory

01. "Sleeping In Graceland"
02. "Skulls Don’t Sing"
03. "This Machine"
04. "Born To Lose"
05. "Crowned"
06. "City Limits"
07. "Silver Cup"
08. "Dead Letters"
09. "Dirty Water"

+++ Slaves(UK) haben eine weiteren Song aus ihrem Album "Take Control vorgestellt. "Consume Or Be Consumed" kommt mit seinem langsamen Tempo und der tief verzerrten Gitarre im Hintergrund fast postrockig daher. Außerdem ist der Titel insofern besonders, dass der Produzent des Albums, Ex-Beastie Boys-Mitglied Mike D. eine Strophe dazu beisteuerte. Das dazugehörige Video ist im Retro-Look gehalten und handelt von einem Hot-Dog-Wettessen. Mit ihrem Song "Spit It Out" war das Duo zudem live in der Sendung Later...With Jools Holland zu Gast. Im November kommen die zwei Briten für drei Konzerte in Deutschland. Karten dafür gibt es Eventim.

Video: Slaves - "Consume Or Be Consumed" (feat. Mike D)

Video: Slaves - "Spit It Out" (live)

Live: Slaves

03.11. Köln - Gebäude 9
05.11. Hamburg - Indra
06.11. Berlin - Frannz Club
07.11. Wien - Szene

+++ Die Dropkick Murphys haben für Anfang 2017 einige Shows in Deutschland bestätigt. Zusammen mit Slapshot und Skinny Lister spielen die Folkpunks aus Boston drei Konzerte in München, Leipzig und Offenbach. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Dropkick Murphys

21.01. München - Zenith
24.01. Leipzig - Haus Auensee
05.02. Offenbach - Stadthalle

+++ Swans medlen sich kurz vor ihrer bevorstehenden Europatour mit einer neuen Version von "Finally, Peace" zurück. Der Song war auf ihrer aktuellen und womöglich letzten Platte "The Glowing Man" erschienen. Im neuen Schnitt nimmt er etwas schneller Fahrt auf und schafft es auf eine für die Band ungewöhnlich kurze Länge von unter vier Minuten. Im Oktober spielt die experimentelle Formation um Frontmann Michael Gira auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Karten für ihre wahrscheinlich letzte Tour gibt es bei Eventim.

Stream: Swans - "Finally, Peace (Edit)"

Live: Swans

17.10. Hamburg - Kampnagel
18.10. Berlin - Huxley's Neue Welt
22.10. Wien - Arena
23.10. Graz - Orpheum
28.10. Basel - Kaserne
29.10. Vevey - Rocking Chair
30.10. Bern - Reitschule
10.11. Köln - Gebäude 9
11.11. München - Feierwerk
12.11. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Oasis haben eine Demoversion ihres Songs "Angel Child" veröffentlicht. Diese wird auf der am 7. Oktober erscheinenden Wiederveröffentlichung ihres 97er Albums "Be Here Now" enthalten sein. Die ursprüngliche Version des Songs wirkt wesentlich heller als die Originalversion, was vor allem durch offenere Gitarrensounds begünstigt wird. Zuletzt hatte die Britpop-Band um die Gallagher-Brüder schon die Demo zum Song "Going Nowhere" zum kostenlosen Download angeboten.

Stream: Oasis - "Angel Eyes(Demo)"

+++ Wir alle wissen um den Erfolg von Sexhotlines - auch die Macher des Project Pabst Festival in Atlanta, die jetzt einen schlüpfrigen Werbeclip für eine fiktive Hotline gedreht hat. Unter anderem wirken in dem Video die stattlichen Männer von Mastodon mit. Das Video hält sich sehr an die typischen Merkmale einer Erotikwerbung; nur logisch, dass die Mitwirkenden sich auch in aufreizender Kleidung präsentieren. Ob das für größeren Besucherzustrom, oder nur glühende Telefonleitungen sorgt?

Video: Werbung für das Project Pabst Festival

+++ Jetzt haben auch noch die Deftones ein eigenes Bier im Angebot. Das "Phantom Bride IPA" nimmt Bezug auf den gleichnamigen Song von ihrem aktuellen Album "Gore". Was für eine originelle Idee! Ist ja nicht so, als hätten Iron Maiden auch gerade ein neues Bier, Rammstein einen "seidenweichen" Tequila und Motörhead ein handverlesenes Pale Ale auf den inzwischen offenbar extrem umkämpften Markt der Rocker-Alkoholika gebracht. Jetzt kann sich das Deftones-Craftbeer eigentlich nur noch durchsetzen, wenn Chino Moreno und seine Band den Hopfen nicht nur handverlesen, sondern gleich selbst pflücken gehen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.