Zur mobilen Seite wechseln

Sepultura - The Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart

The Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart
  • VÖ: 25.10.2013
  • Label: Nuclear Blast/Warner
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 248

Erneut haben Sepultura sich von einem künstlerischen Meisterwerk zu einem düsteren Metal-Konzeptalbum inspirieren lassen. Erneut geht diese Idee auf.

2006 hatten sich die Brasilianer mit "Dante XXI" rund um die "Göttliche Komödie" des mittelalterlichen Dichters Dante Alighieri erstmals an ein monothematisches Album herangewagt. 2009 bauten sie "A-Lex" dann auf Anthony Burgess' düsterer Novelle "A Clockwork Orange" oder besser deren populärer Stanley-Kubrick-Verfilmung auf. Sepulturas 13. Studioalbum liegt nun – ebenso wie Cult Of Lunas "Vertikal" – Fritz Langs dystopischer Stummfilm-Klassiker "Metropolis" von 1927 zugrunde, in dem ein Millionär in einer entmenschlichten Zweiklassen-Industriegesellschaft einen Roboter zum Leben erwecken lassen will. Den Sinnspruch des Films macht die Band zum Albumtitel, aus dem Leitmotiv der Fortschritts-Skepsis wird auf "The Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart" ein brutaler Thrash- und Groove-Metal-Rundumschlag gegen den selbtsverlorenen, technologiehörigen Menschen der Postmoderne. Die beinharten Riff- und Brüll-Kaskaden sind dabei kein Selbstzweck, sondern fügen sich organisch in die nie peinliche Inszenierung ein. "The Vatican" etwa kommt nicht nur mit seinen Kirchenglocken davon, man kann dort mit etwas Fantasie im – auch sonst erstaunlich variablen – Geschrei von Derrick Green und den sägenden Gitarren tatsächlich die gemarteten Seelen von Suchenden hören. Aufgelockert wird die atmosphärische Thrash- und Death-Tapete vom neuen Schlagzeuger Eloy Casagrande, der auch Tribal-Drumming und in "Manipulation" ultraheftige Perkussion in petto hat – und sich in "Obsessed" zudem ein irrsinniges Schlagzeug-Duell mit Slayer-Drummer Dave Lombardo liefert.

Bewertung: 8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.