Zur mobilen Seite wechseln
28.09.2015 | 17:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Arcade Fire, Deafheaven, No Devotion, u.a.)

News 23731Neuigkeiten von Arcade Fire, Weezer, Von Brücken, Youth Man, Pity Sex, The Moth, The Locust, Letlive, Deafheaven, Shining (Nor), No Devotion und Corey Taylor.

+++ Arcade Fire haben die Deluxe-Version von "Reflektor" gestreamt. Via Spotify kann man so auch die fünf bisher unveröffentlichten Songs der Indie-Rocker anhören. Die Platte war vergangenen Freitag digital auf den Markt gekommen. Eine physische Veröffentlichung - ausschließlich auf Kassette - ist auf den 16. Oktober datiert. Die Dokumentation "The Reflektor Tapes", die sich mit den Aufnahmen des Albums befasst, ist am 23. September in den USA angelaufen. Kürzlich hatte Frontmann Win Butler bestätigt, dass die Band derzeit an einem Nachfolger des 2013 erschienenen Albums arbeitet.

Album-Stream: Arcade Fire - "Reflektor" (Deluxe-Edition)

+++ Laut einer Radiowebseite haben Weezer die Veröffentlichung einer neuen Single für Ende Oktober geplant. Allaccess.com hatte "Thank God For Girls" von Weezer in der Rubrik der bevorstehenden Veröffentlichungen auf den 27. Oktober datiert. Der Eintrag wurde allerdings mittlerweile wieder gelöscht. Mit "Everything Will Be Alright In The End" hatten Weezer im Oktober 2014 ihr bislang letztes Studioalbum veröffentlicht.

+++ Von Brücken haben eine Tour angekündigt. Im Februar kommenden Jahres ist die Band um den Ex-Jupiter Jones-Frontmann Nicholas Müller mit ihrem neuen Album "Weit weg von fertig", das am 30. Oktober auf den Markt kommt, quer durch Deutschland unterwegs. Tickets für die Konzerte gibt es bei Eventim. Zuletzt hatten Von Brücken ein Lyric-Video zu "Gold gegen Blei" veröffentlicht.

Live: Von Brücken

26.11. Köln - Kulturkirche | ausverkauft
10.02. Hamburg - Mojo Club
11.02. Leipzig - Täubchenthal
12.02. München - Freiheiz
13.02. Düsseldorf - Zakk
18.02. Dortmund - FZW
19.02. Nürnberg - Hirsch
20.02. Dresden - Beatpol
21.02. Berlin - Heimathafen
23.02. Saarbrücken - Garage
24.02. Hannover - Musikzentrum
25.02. Wiesbaden - Schlachthof
26.02. Wien - Chaya Fuera
27.02. Stuttgart - Im Wizemann

+++ Die Noise-Punk-Band Youth Man hat ein neues Video veröffentlicht. In dem Clip zu "Pigs" fesselt das Trio einen Mann an einen Stuhl und füttert ihn mit Hamburgern einer Fast-Food-Kette. Zuletzt hatten die Briten ihre EP "Hill Of Knives" auf den Markt gebracht. Anfang Oktober ist das Trio als Support-Act mit Adam Angst und Kmpfsprt auf Tour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Youth Man - "Pigs"

VISIONS empfiehlt:
Adam Angst + Kmpfsprt + Youth Man

06.10. Trier - Mergener Hof
07.10. Leipzig - Conne Island
08.10. Kiel - Pumpe
09.10. Bremen - Tower
10.10. Münster - Gleis 22
11.10. Essen - Weststadthalle
13.10. Wiesbaden - Schlachthof
15.10. München - Kranhalle
16.10. Jena - Kassablanca

+++ Pity Sex haben einen neuen Song veröffentlicht. "What Might Soothe You?" ist die erste Single seit ihrem Debüt "Feast Of Love" vor drei Jahren. Zuletzt hatte die Indie-Emo-Band eine Split-EP mit Adventures herausgebracht, auf der unter anderem ein Cover des Pixies-Songs "Gigantic" enthalten ist.

Stream: Pity Sex - "What Might Soothe You?"

+++ Die Doom-Metaller The Moth haben neue Tourdaten bekannt gegeben. Im Oktober tourt das Hamburger Trio durch Deutschland. Anfang des Jahres hatten The Moth "And Then Rise" bei This Charming Man veröffentlicht und damit Europa betourt. Bei der kommenden Tour werden sie unter anderem von der Post-Metal-Band Shakhtyor und den Thrash-Metallern von Space Chaser begleitet. Karten für die Shows gibt es bei allen bekannten Vorverkaufstellen.

Live: The Moth

08.10. Magdeburg - Libertäres Zentrum
09.10. Potsdam - Archiv
10.10. Cottbus - La Casa
13.10. Osnabrück - Bastard Club
14.10. Würzburg - Immerhin
15.10. Bonn - Bla
16.10. Halle - Reilstraße 78
17.10. Nürnberg - TCM Fest
28.10. Frankfurt - Dreikönigskeller

+++ The Locust-Bassist Justin Pearson hat sein Schauspiel-Debüt gegeben. In "Incompresa" spielt er den Punk-Freund von Schauspielerin Charlotte Gainsbourg. Der Film feierte im vergangenen Jahr bei dem Cannes Film Festival Premiere und lief Anfang des Jahres in den deutschen Kinos. Trailer gibt es bislang nur auf italienisch. Pearson hatte im Februar mit seiner Hardcore-Punk-Band Retox sein bislang letztes Album "Beneath California" veröffentlicht.

+++ Letlive haben ihr neues Album fertiggestellt. Das verkündete die Posthardcore-Band via Twitter. Der Nachfolger des zwei Jahre alten "The Blackest Beautiful" soll 2016 erscheinen. Vorab hatte die Band um Sänger Jason Butler schon neue Songs bei Konzerten gespielt.

Twitter-Post: Letlive kündigen neues Album an

+++ Deafheaven-Gitarrist Kerry McCoy hat homophobe Statements gepostet. Die fragwürdigen Postings aus dem Jahr 2012 haben einige Nutzer Sozialer Medien jetzt zutage gefördert. Eine Petition, die den Auftritt der Blackgazer beim diesjährigen Pitchfork Music Festival verhindern soll, ging daraufhin online. McCoys Tweets findet ihr weiter unten. Das aktuelle Album der Band, "New Bermuda", erscheint am 2. Oktober, streamen kann man es schon jetzt.

Bild: Kerry McCoys homophobe Tweets

Tweets MCCoy

+++ Shining (Nor) haben eine neue Single veröffentlicht. "Last Day" ist der erste Vorbote auf das neue Album "International Blackjazz Society", welches die Band am 23. Oktober via Spinefarm auf den Markt bringt. "'Last Day' ist ein voranpreschender Track, der sich gerade zu einem unserer Live-Lieblingssongs entwickelt", so Frontmann Jørgen Munkeby. "Die wenigen Male, wo wir ihn gespielt haben, ist das Publikum ausgerastet. Er ist ein wahrer Tribut an den Industrial Rock der 90er, trotzdem hat er noch diese typische Shining-Saxofon-Tollheit." Ein kürzlich online gestellter erster Teaser zu "International Blackjazz Society" zeigte ein mysteriöses Aufnahmeritual. Die Blackjazz-Band wird ihren originären Genremix auch in Deutschland präsentieren, Tickets für die Tour gibt es bei Eventim

Video: Shining (Nor) - "Last Day"

Live: Shining (NOR)

30.10. Hamburg - Überjazz Festival
31.10. Dresden - Groove Station
05.11. Wien - Viper Room
10.11. Winterthur - Salzhaus
13.11. Frankfurt - Nachtleben
14.11. Stuttgart - Kellerclub
16.11. Bochum - Rockpalast

+++ Geoff Rickly, derzeit Sänger bei No Devotion, hat einen auf ihn verübten Raubüberfall öffentlich gemacht. No Devotion sollten am 25. September eine Show beim Reeperbahn-Festival spielen. Kurz zuvor wurde Rickly, auch Sänger bei Thursday, aber nach eigenen Angaben "vergiftet und überfallen", wie er nun per Instagram verkündete. Wie der Vorfall vonstatten ging, ist noch unklar, Rickly wird aber das anstehende Pariser Konzert spielen. Vergangene Woche hatte sich Ricklys Label Collect nach einem Skandal von seinem Hauptinvestor Martin Shkreli getrennt, weil der Pharmachef den Ladenpreis seines Krebsmediakments Daraprim von 13,50 auf 750 US-Dollar erhöht hatte.

Instagram-Post: Geoff Ricklys Zustand verbessert sich

+++ Corey Taylor hat eine neue Beschäftigung gefunden. Als wäre er mit Slipknot, Stone Sour und seinen Buchprojekten nicht genügend ausgelastet, schlüpft er nun auch noch in die Rolle eines über zwei Meter großen grünen Küstenmonsters. Für die britische Kult-TV-Serie "Doctor Who" darf er den dornenbewährten, "Fisher King" genannten, Unhold zu fünfzig Prozent synchronisieren. Taylor durfte nämlich lediglich die Schreie des Episoden-Antagonisten übernehmen, den Dialogen nahm sich ein professioneller Schauspieler an. Ob er uns damit einen ähnlichen Schrecken einjagen wird wie 2004, als er mit Rick Rubins Komplizenschaft Slipknot in eine mehr schlechte als rechte Kopie ihrer selbst verwandelte, kann man am 3. Oktober in Erfahrung bringen. Dann wird die Episode im britischen Free-TV ausgestrahlt.

Tweet: Corey Taylor freut sich über Mitwirkung an "Doctor Who"

Bild: Der "Fisher King"

fisher

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.