Zur mobilen Seite wechseln
15.08.2014 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21230Neuigkeiten von Primus, The Afghan Whigs, Touché Amoré, King 810, Coliseum, Death, Grey Gordon, Punch, Ty Segall, Soundgarden, At The Gates und Every Time I Die

+++ Tool-Schlagzeuger Danny Carey wird auf der kommenden Tour der Funk-Metal-Weirdos Primus für die Band an den Drums sitzen. Carey springt für den eigentlichen Primus-Schlagzeuger Tim Alexander ein, der sich kürzlich einer Operation am offenen Herzen unterziehen musste, sich aber gesundheitlich bereits auf dem Weg der Besserung befindet. "Der mächtige Tim 'Herb' Alexander ist ein polyrhytmischer Wikinger von extremem und einzigartigem Talent, weshalb die einzige Person, der wir es zugetraut haben in seine Fußstapfen zu treten und sich als würdig zu erweisen, der einmalige Mister Danny Carey ist", sagte Primus-Kopf Les Claypool gegenüber dem Rolling Stone gewohnt versponnen über die Besetzung. Careys Aushilfe bei Primus ist damit eine weitere Querverbindung zwischen den Musikern der Band und jenen von Tool: Tim Alexander spielt neben Primus auch noch bei Puscifer, dem Nebenprojekt von Tool-Frontmann Maynard James Keenan. Europa-Termine mit Carey am Schlagzeug planen Primus derzeit offenbar nicht.

+++ Die Alternative-Rocker The Afghan Whigs haben den The Police-Klassiker "Every Little Thing She Does Is Magic" gecovert. In der langsam im Mid-Tempo dahinfließenden, melancholischen Version singt Frontmann Greg Dulli den Refrain über die Strophen-Melodie, statt Stings typischem Falsett gerät Dulli gegen Ende des Songs in ein angekratztes Rock-Schreien; unten könnt ihr euch von dem erstaunlich packenden Ergebnis überzeugen. "Ich denke, es ist einfach ein sehr gut geschriebener Song, in dem immer schon diese Art von gruseliger Melancholie mitschwang, die ich so mag", sagte Dulli gegenüber Entertainment Weekly über das Original von The Police. Ursprünglich war das Cover laut dem Sänger ein Kandidat für das im April erschienene Afghan-Whigs-Album "Do To The Beast". Die Band vergaß den Track allerdings, entdeckte ihn beim Mixen wieder, woraufhin Dulli ihn noch einmal einsang - und ihn dann erneut beiseite legte.

Stream: The Afghan Whigs - "Every Little Thing She Does Is Magic" (The-Police-Cover)

+++ Touché Amoré haben den Nachfolger zu ihrer 2012er Radio-Session "Live On BBC Radio 1: Vol. 1" angekündigt. "Live On BBC Radio 1: Vol. 2" wurde 2013 während der Großbritannien-Tour der Band eingespielt, als Touché Amoré zum zweiten Mal in die "The Punk Show" von Moderator Mike Davies eingeladen wurden. Für die EP spielten Touché Amoré während der Aufnahmen drei Songs von ihrem 2013 erschienenen Drittwerk "Is Survived By" sowie "Gravity, Metaphorically" von ihrer Split-Single mit Pianos Become The Teeth ein. "Live On BBC Radio 1: Vol. 2" erscheint am 30. September in den USA. Daneben veröffentlicht Deathwish Ende September die Touché-Amoré-Split-Single mit Title Fight erneut, die ursprünglich zum Record Store Day 2013 erschienen war.

Cover & Tracklist: Touché Amoré - "Live On BBC Radio 1: Vol. 2"

01. "Just Exist"
02. "Gravity, Metaphorically"
03. "Harbor"
04. "Non Fiction"

+++ Die Nu-Metal-Emporkömmlinge King 810 streamen ihr neues Album "Memoirs Of A Murderer" in voller Länge. Zuvor hatte die Band, die für ihr martialisches Image und ihre theatralischen Live-Auftritte mit maskierten und bewaffneten Statisten bekannt ist, bereits zahlreiche Songs der heute erscheinenden Platte vorgestellt, darunter "Eyes", "State Of Nature", "War Outside" und "Fat Around The Heart". Im Oktober ist die Band in Deutschland auf Tour, Karten gibt es bei Eventim.

Album-Stream: King 810 - "Memoirs Of A Murderer"

Live: King 810

01.10. Köln - Luxor
02.10. München - Backstage
06.10. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof
07.10. Berlin - Bi Nuu
08.10. Hamburg - Logo

+++ Dass Coliseum ihr selbstbetiteltes Debüt in einer neu gemischten und gemasterten Version neu auflegen, ist bereits bekannt. Seit dem 12. August ist die Reissue via Deathwish in den Läden, jetzt schiebt die Band ein Video zu "Detached" nach, in dem sich der skatende Protagonist nicht nur das Album auf Vinyl, sondern eine ganze Anlage samt Boxen und Plattenspieler zusammen klaut.

Video: Coliseum - "Detached"

+++ Die Protopunks Death haben ein Video veröffentlicht. Der Clip zu "We're Going To Make It", einem Song aus ihrem aktuellen Album "Death III", enthält Szenen aus dem Dokumentarfilm "A Band Called Death" von 2012 und Familienfotos der Hackney-Brüder, aus denen sich die Band zusammensetzt. Das Video dient als Tribut an Sänger David Hackney, der 2000 an Lungenkrebs gestorben ist.

Video: Death - "We're Going To Make It"

+++ Nach drei EPs irgendwo zwischen Emo, Indie- und Punkrock veröffentlicht Grey Gordon Anfang September sein erstes Album "Forget I Brought It Up" über No Sleep Records. Daraus gibt es jetzt nach "Indianapolis 2008" den nächsten Song "Revelation Summer" im Stream.

Stream: Grey Gordon - "Revelation Summer"

+++ Mit einem Namen wie Punch kann man eigentlich nur dreckigen, lauten Hardcore spielen - was die Band bereits mit einem Vorabsong aus ihrem kommenden Album "They Don't Have To Believe" bewiesen hat. Jetzt gibt es das neue Album der Band, das schnelle Drums, angepisstes Keifen und krachige Gitarren zu einem fiesen Soundteppich verwebt, im Stream.

Stream: Punch - "They Don't Have To Believe"

+++ Garagenrocker Ty Segall hat in der TV-Show von Conan O'Brien den Song "Feel" live vorgestellt. "Feel" ist auf dem kommenden Album "Manipulator enthalten, das am 26. August bei Drag City erscheint und 17 Songs umfasst. Im November kommt Ty Segall auf Tour nach Deutschland, Tickets sind bei Eventim erhältlich.

Video: Ty Segall - "Feel"

Cover & Tracklist: Ty Segall - "Manipulator"

01. “Manipulator”
02. “Tall Man, Skinny Lady”
03. “The Singer”
04. “It’s Over”
05. “Feel”
06. “The Faker”
07. “The Clock”
08. “Green Belly”
09. “Connection Man”
10. “Mister Main”
11. “The Hand”
12. “Susie Thumb”
13. “Don’t You Want To Know? (Sue)”
14. “The Crawler”
15. “Who’s Producing You?”
16. “The Feels”
17. “Stick Around”

Live: Ty Segall

04.11. Hamburg - Knust
05.11. Dresden - Beatpol
06.11. Berlin - Astra Kulturhaus

+++ Soundgarden sind derzeit gemeinsam mit Nine Inch Nails auf Tour in den USA. Bebildert werden ihre Liveshow dabei durch Visuals des Künstlers Josh Graham, der die Videos, die er für die Shows angefertigt hat, jetzt ins Netz gestellt hat. Darunter die Visuals zu Klassikern wie "Black Hole Sun", "4th of July" oder "Superunknown", die alle auf dem gleichnamigen Album enthalten sind, das 2014 den 20. Jahrestag seiner Veröffentlichung feiert. Die Visuals zu "Black Hole Sun" haben wir unten eingebunden, den Rest findet man auf Josh Grahams Website.

Video: Live-Visuals zu "Black Hole Sun"

+++ Die Melodic-Death-Metal-Band At The Gates hat die Arbeiten an ihrem kommenden Album "At War With Reality" abgeschlossen. Es ist das erste Album, das die Band aus Göteborg, Schweden, mit dem gleichen Line-up aufgenommen hat, mit dem die Schweden vor der zwischenzeitlichen Auflösung 1996 unterwegs gewesen sind. Veröffentlicht werden soll "At War With Reality" am 24. Oktober via Century Media. Frontmann Tomas Lindberg zeigt sich jedenfalls zu 100 Prozent von dem neuen Material überzeugt: "Ich denke, es wird dem, wofür At The Gates stehen mehr als gerecht. Während des gesamten Produktionsprozesses haben wir versucht, uns und unserer Musik gegenüber ehrlich zu bleiben. Wir sind in jeder Hinsicht glücklich, dass wir dabei ein Album produziert haben, das sich wirklich nach uns anhört!" Im Dezember kommen At The Gates mit dem neuen Album, Triptykon und Morbus Chron auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

Live: At The Gates & Triptykon & Morbus Chron

10.12. Essen - Turock
11.12. Hamburg - Markthalle
13.12. Leipzig - Conne Island
17.12. München - Backstage
19.12. Köln - Essigfabrik
20.12. Berlin - Postbahnhof

+++ Ist es Verzweiflung, Leichtsinn oder einfach nur ein Spiegelbild dafür, wie durchkapitalisiert unsere Gesellschaft ist? Andy Williams, als Gitarrist aktiv bei der Metal-Band Every Time I Die, hat gegen die Zahlung von 50 US-Dollar jedenfalls eine Wurst gegessen, die in einer Gasse auf der Straße gelegen hatte und offensichtlich von mehreren Autos überrollt wurde. In einem Video wurde die Aktion festgehalten. Auch für 100 US-Dollar sind wir der Meinung: Nicht zur Nachahmung empfohlen!

Twitter-Post: Andy Williams isst für Geld (beinahe) alles

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.