Zur mobilen Seite wechseln
08.12.2017 | 13:50 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Great Collapse, Tiny Moving Parts, David Bowie u.a.)

News 27812Neuigkeiten von Great Collapse, Tiny Moving Parts, David Bowie, Eminem, Napalm Death, dem Open Source Festival, Porcupine Tree, einer Dokumenation über die New Yorker Indie-Szene, Belle And Sebastian, Foxing, Buffalo Tom und einem Kinderwagen von Pantera.

+++ Great Collapse haben einen neuen Song veröffentlicht und ihr zweites Album angekündigt. "Southern Exorcism" ist ein melodischer Hardcore-Punk-Track, der an die früheren Zeiten von Boysetsfire erinnert. Der Song wird auf dem Album "Neither Washington Nor Moscow... Again" zu finden sein, welches das Quintett am 26. Januar über End Hits veröffentlicht. Das Albumcover bildet zerstörte Bauwerke in einem unbehaglichen Braunton ab. Die dazugehörige Tracklist findet ihr weiter unten. Great Collapse hatten sich 2014 gegründet und bestehen unter anderem aus Strike Anywhere-Sänger Thomas Barnett und Ex-Rise Against-Gitarrist Chris Chasse. Im Januar sind sie zudem für einige Shows im deutschsprachigen Raum unterwegs, unter anderem für das bereits ausverkaufte Family First Festival. Karten für alle übrigen Shows gibt es bei Destiny Tourbooking.

Stream: Great Collapse - "Southern Exorcism"

Cover + Tracklist: Great Collapse - "Neither Washington Nor Moscow... Again"

Neither Washington Nor Moscow... Again

01. "A Tale Of Two Cities"
02. "Who Makes?"
03. "Atomic Calendar"
04. "Meltdown!"
05. "An Injury To One"
06. "Southern Exorcism"
07. "Forest For The Trees"
08. "Colony Blackout"
09. "Pretty Wreckage"
10. "Patient Zero Comes Home"
11. "Escape Velocity"

Live: Great Collapse

26.01. Wermelskirchen - AJZ Bahndamm # 27.01. Braunschweig - B58 #
28.01. Zwiesel - Jugendcafe
29.01. Leipzig - Conne Island #
31.01. Berlin - Badehaus Szimpla #
01.02. Hamburg - Knust *
02.02. Köln - Family First Festival | ausverkauft
03.02. Neunkirchen - Stummsche Reithalle #
09.02. Lindau - Club Vaudeville
10.02. Linz - Auerhahn
12.02. Wiener Neustadt - Triebwerk
14.02. Koblenz - Circus Maximus
15.02. Hannover - Musikzentrum +
16.02. Hamburg - Logo +
17.02. Essen - Zeche Carl +

# Support: Shoreline
* Support: Dave Hause
+ Support: Rogers

+++ Tiny Moving Parts haben ihre neue Platte mit dem Titel "Swell" angekündigt. Das vierte Album der Emorocker wird zehn Songs beinhalten und am 26. Januar auf Big Scary Monsters erscheinen. Zuletzt hatte das US-amerikanische Trio den neuen Song "Caution" samt Video veröffentlicht. Bereits im Juli hatte die Band bekannt gegeben an neuem Material zu arbeiten. Kürzlich mussten Tiny Moving Parts ihre geplante Tour mit Knuckle Puck und Movements aufgrund von gesundheitlichen Problemen des Knuckle-Puck-Sängers absagen.

Tweet: Tiny Moving Parts kündigen neues Album an

Cover & Tracklist: Tiny Moving Parts - "Swell"

swell

01. "Applause"
02. "Smooth It Out"
03. "Feel Alive"
04. "Caution"
05. "Wildfire"
06. "Whale Watching"
07. "It's Too Cold Tonight"
08. "Malfunction"
09. "Wishbone"
10. "Warm Hand Splashing"

+++ Die BBC veröffentlicht eine Audio-Dokumentation über David Bowie. Das Radio-Drama "The Final Take: Bowie In The Studio" porträtiert die Entstehungsphase seines letzten Albums Blackstar, das zwei Tage vor seinem Tod am 8. Januar 2016 erschienen war. Dafür griffen die Produzenten auf hunderte von Bowie gegebene Interviews zurück, um daraus einen Dialog zu konstruieren. Jon Culshaw, britischer Humorist, übernimmt die Stimme des Briten. Sein Produzent Tony Visconti und Saxofonist Donny McCaslin werden von weiteren Synchronsprechern dargestellt. Die Reportage wird am 9. Januar auf BBC World Service ausgestrahlt. Im Oktober hatte die BBC bereits eine Dokumentation über Bowies Album "Heroes" veröffentlicht.

+++ Eminem hat einen neuen Song veröffentlicht. "Untouchable" zeigt sich deutlich angriffslustiger als die kürzlich veröffentlichte Klavierballade "Walk On Water". In dem sechs Minuten langen Track rappt Eminem über die "Black Lives Matter"-Bewegung und die rassistische Vergangenheit der USA: "Throughout history, African-Americans have been treated like shit, and I admit there have been times where it's been embarrassing to be a white boy", heißt es an einer Stelle. Der Track wird auf der Platte "Revival" enthalten sein, die am 15. Dezember über Interscope erscheint. Zu seinem neunten Album präsentierte Eminem zudem das Cover, welches die US-amerikanische Flagge über eine Person legt, die sich verzweifelt die Hände vor das Gesicht hält. Zu Beginn der Woche hatte der Rapper die Tracklist enthüllt.

Stream: Eminem - "Untouchable"

Cover: Eminem - "Revival"

Revival

+++ Napalm Death haben die Veröffentlichung einer Compilation angekündigt. "Coded Smears And More Uncommon Slurs" umfasst Raritäten sowie exklusive Tracks, die die Band zwischen 2004 und 2016 aufgenommen hatte. Insgesamt 31 Songs sind auf dem Doppelalbum enthalten, die eine Gesamtspielzeit von rund 90 Minuten bieten. Es erscheint im März über Century Media. Die Grindcore-Veteranen hatten erst im November den bisher unveröffentlichten Track "Nurse The Hunger" präsentiert. Die bislang letzte Platte "Apex Predator - Easy Meat" war 2015 erschienen.

Facebook-Post: Napalm Death kündigen "Coded Smears And More Uncommon Slurs" an

Cover: Napalm Death - "Coded Smears And More Uncommon Slurs"

napalm

+++ Die Veranstalter des Open Source Festivals haben die ersten Acts für die nächstjährige Ausgabe angekündigt. Demnach werden beim Düsseldorfer Ein-Tages-Festival Tocotronic, die HipHop-Künstlerin Mykki Blanco und die deutsche Rap-Gruppe Zugezogen Maskulin auftreten. Ab sofort können sich Nachwuchskünstler zudem für die sipgate Young Talent Stage bewerben, bei der am Veranstaltungstag zahlreiche lokale Newcomer die Chance haben, sich einem breiten Publikum vorzustellen. Bewerbungen werden auf der Facebook-Seite des Festivals entgegengenommen. Tickets für das Open Source gibt es für 36 Euro im Webshop des Festivals.

Live: Open Source Festival

14.07. Düsseldorf - Galopprennbahn Grafenberg

+++ Porcupine Tree haben Vinyl-Reissues ihrer Alben "In Absentia" und "Deadwing" angekündigt. Zum ersten Mal seit ihrem Erscheinen wurden die beiden Platten, die ihre ersten beiden Veröffentlichungen bei einem Majorlabel markierten, einem Remaster-Prozess unterzogen. Zu diesem Zweck hat Kscope dem ursprünglichen Label Atlantic die Rechte an beiden Alben abgekauft. In einem ausführlichen Statement geht Bandleader Steven Wilson auf die beiden Alben und deren Entstehung und Bedeutung ein. Laut seinen Angaben befinden sich mit "Trains", "The Sound Of Muzak" und "Blackest Eyes" drei der beliebtesten Songs der Prog-Rocker auf der Platte. "Das folgende Album 'Deadwing' von 2005 basierte auf ein Filmdrehbuch, welches ich zusammen mit meinem Freund und Regisseur Mike Bennion geschrieben hatte", so der Musiker. "Über die Hälfte der Songs entstanden mit Blick auf die musikalische Untermalung des Films, aber als die Produktion scheiterte, wurden sie stattdessen die Grundlage für das Album, zusammen mit zusätzlichem Material, das in Zusammenarbeit mit der Band entstanden ist." Die Vinyl-Versionen werden in schwarz oder als limitierte weiße und durchsichtige Editionen erhältlich sein. "In Absentia" kommt am 9. März auf den Markt, während "Deadwing" bereits am 23. Februar erscheinen wird, CD-Versionen sollen folgen. Ob die ausschließlich digitalen Veröffentlichungen aus derselben Phase, "Futile" und "Rockpalast", ebenfalls neu aufgelegt werden, ist nicht bekannt.

Facebook-Post: Steven Wilson kündigt Vinyl-Reissues an

+++ Lizzy Goodmans Buch "Meet Me In The Bathroom" über die New Yorker Indie-Szene der 2000er Jahre erscheint als Film-Dokumentation. Die vierteilige Serie gibt einen privaten Einblick in das Leben der Protagonisten und beleuchtet das Schaffen stilprägender Bands wie The Strokes, Interpol, den Yeah Yeah Yeahs oder LCD Soundsystem. Die Filmemacher lösten sich nach eigenen Angaben von den "üblichen Konventionen einer Musikdokumentation", um ein "Werk von wahrem cineastischen Ausmaß zu schaffen, das den Umfang der Musikdokumentation neu definieren wird." Die Autorin Goodman zeigte sich erfreut über die visuelle Umsetzung ihres Buches: "Es ist an der Zeit, den ganzen Blick auf diese seltsame, schöne, dreckige Zeitkapsel, die ich bewohnt habe, mit allen zu teilen." Wann die Dokumentation erscheint, ist nicht bekannt.

+++ Belle And Sebastian haben ein Video zu "I'll Be Your Pilot" veröffentlicht. In kompletter Länge ist dieses nur bei dem Streaming-Dienst Tidal zu sehen, allerdings bietet ein kurzer Ausschnitt einen Einblick in den Clip. Die musikalischen Klänge werden von Schwarz-Weiß-Nahaufnahmen von verschiedenen Personen und einem Modellflugzeug bebildert. Durch die farbliche Grundlage des Clips und der Kleidung der Menschen wirken die Bilder wie aus einer anderen Zeit. Heute erscheint mit "How To Solve Our Human Problems" die erste von drei EPs, die die Indierocker bis Mitte Februar herausbringen werden. "Wir haben sporadisch daran gearbeitet und deshalb fühlt es sich auch nicht wirklich nach einem Album an. Die Idee war einen Strauß voller großartiger Single zu schreiben", so Frontmann Stuart Murdoch im Interview mit Tidal. Die beiden weiteren Eps, die ebenfalls den Namen "How To Solve Our Human Problems" tragen, werden am 19. Januar und am 16. Februar erscheinen. Mit den neuem Material kommen Belle And Sebastian Anfang Februar nach Schweiz und Deutschland auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Belle And Sebastian veröffentlichen Ausschnitt aus Video von "I'll Be Your Pilot"

Live: Belle And Sebastian

12.02. Zürich - X-Tra
16.02. München - Muffathalle
17.02. Berlin - Admiralspalast
18.02. Frankfurt/Main - Batschkapp

+++ Foxing-Bassist Josh Coll hat die Emorocker verlassen. Dies gab der Musiker in einem ausführlichen Facebook-Post bekannt und begründete die Entscheidung damit, sich in Zukunft mehr um seine Karriere im Filmbereich kümmern zu wollen. In seinem bewegenden Statement ließ er seine Jahre in der Band Revue passieren und hob die Bedeutung der gemeinsamen Zeit hervor. "Ich kann mit Überzeugung sagen, dass wenn ich nicht bei Foxing gewesen wäre und bei meinen Brüdern in der Band, wäre ich heute nicht mehr hier", so Coll. "Ich bin so stolz auf die Band, was es für die Fans bedeutet und was es für mich bedeutet. Ich bin stolz darauf was wir erreicht haben. Außerdem bin ich so glücklich, dass ich die anderen Bandmitglieder kenne und sie meine Freunde nennen darf. Ich werde sie weiterhin so gut ich kann unterstützen." Zuletzt hatte Coll mit einem Tweet auf die Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen Pinegrove-Frontmann Evan Stephens Hall reagiert und dessen Statements auf Facebook als "Müll" bezeichnet. Foxings aktuelles Album "Dealer" war 2015 erschienen.

Facebook-Post: Foxing-Bassist Josh Coll gibt Ausstieg aus der Band bekannt

+++ Buffalo Tom haben mit einem neuen Song ihr elftes Album angekündigt. "All Be Gone" setzt musikalisch dort an, wo die US-Amerikaner 2011 aufgehört hatten: In melancholischen Indierock-Schluchten schrammeln Gitarrist und Sänger Bill Janovitz und Bassist Chris Colbourn mit ihren Instrumenten, bis es staubig wird, aber noch genug Platz für emotionale Momente bleibt. Der Track erscheint auf dem Album "Quiet And Peace", welches das Trio am 2. März über Scrawny veröffentlicht. Auf dem Albumcover ist ein zweigeteilter Kreis vor verschiedenen Hintergründen zu sehen, auf dessen oberen Hälfte eine Kirche steht. Das Album ist die erste Veröffentlichung von Buffalo Tom seit dem 2011 erschienenen "Skins".

Stream: Buffalo Tom - "All Be Gone"

Cover: Buffalo Tom - "Quiet And Peace"

Quiet And Peace

+++ Pantera haben einen Kinderwagen mit ihrem Logo präsentiert. Passend zu dem ikonischen Schriftzug zieren weitere V-Gitarren den Sitz, damit sich die jungen Metal-Fans schon früh an den Anblick ihres nächsten Lieblingsspielzeugs gewöhnen können. Sogar preislich hält sich das Ganze im Rahmen: Für 59 US-Dollar wechselt das Gefährt seinen Besitzer. So geht musikalische Früherziehung!

Instagram-Post: Pantera präsentieren Kinderwagen

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.