Zur mobilen Seite wechseln
16.11.2017 | 18:22 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Dashboard Confessional, Frank Carter, Black Sabbath u.a.)

News 27694Neuigkeiten von Dashboard Confessional, Frank Carter, Black Sabbath, Angelika Express, dem A Summer's Tale Festival, Tame Impala, Dio, Suicide Silence, The Spook School, Born Ruffians, Massendeffekt und Trent Reznor als lebende Statue.

+++ Dashboard Confessional haben den neuen Song "We Fight" geteilt. Eingeleitet von einer gedämpften Gitarre steigert sich der Gesang in hoffnungsvolles, lautes Flehen hinein, bis die Band die angestaute Energie nach vorne pustet. Im weiteren Verlauf zeichnet sich der Emo-Track dann durch eine spannungsfreudige Dynamik zwischen Strophe und Refrain aus. Laut Frontmann Chris Carrabba sei der Song für Menschen, die "trotz der Differenzen in ihren Überzeugungen Gemeinsamkeiten finden und sie zu etwas Größerem als sich selbst befördern können". "We Fight" ist der Titeltrack des kommenden Albums "Crooked Shadows", das am 9. Februar erscheint. Es ist damit nach dem 2009 veröffentlichten "Alter The Ending" die erste Platte nach fast neun Jahren. Passend zur Albumankündigung wurde zudem das Cover und die Tracklist veröffentlicht.

Stream: Dashboard Confessional - "We Fight"

Cover & Tracklist: Dashboard Confessional - "Crooked Shadows"

dash

01. "We Fight"
02. "Catch You"
03. "About Us"
04. "Heart Beat Here"
05. "Belong"
06. "Crooked Shadows"
07. "Open My Eyes"
08. "Be Alright"
09. "Just What To Say"

+++ Frank Carter & The Rattlesnakes haben ein Livealbum angekündigt. Die Briten werden am 8. Dezember im Rahmen ihrer Tour durch Großbritannien in der Londoner Brixton Academy auftreten und die Platte dort aufnehmen, wie Carter auf Facebook mitteilte: "Das Konzert in der Brixton Academy sollte immer eine außergewöhnliche Show für uns werden, das ist der Ort, an dem wir aufgewachsen sind, während wir unsere Lieblingsbands gesehen haben - bald ein eigenes Konzert in der Academy zu spielen ist unglaublich. Um euch allen, die das möglich gemacht haben, zu danken, werden wir bei der Show noch einen draufsetzen", so Carter. "Wir werden jeden Song spielen, den wir bislang veröffentlicht haben." Das Livealbum mit dem Titel "23 - Live At Brixton" wird somit aus den Alben "Blossom" und "Modern Ruin" sowie zumindest der neuen Single "Spray Paint Love" bestehen. Sowohl die limitierte CD als auch die Vinyl können ab sofort im Online-Shop der Band vorbestellt werden. Ein Veröffentlichungsdatum für die Platte steht noch nicht fest. Im März wird der Hardcore-Sänger mit seiner Band für fünf Konzerte nach Deutschland kommen. Karten für alle Shows gibt es ab morgen um 10 Uhr bei Eventim.

Facebook-Post: Frank Carter kündigt Livealbum an

VISIONS empfiehlt:
Frank Carter & The Rattlesnakes

16.03. Hamburg - Headcrash
25.03. Köln - Luxor
26.03. Berlin - Bi Nuu
27.03. München - Strom
28.03. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Black Sabbath haben die finale Performance ihres Songs "War Pigs" veröffentlicht. In dem geteilten Video spielen die Heavy-Metal-Ikonen mit tatkräftiger Unterstützung des Publikum einen ihrer bekanntesten Klassiker, die wilden Kameraschnitte werden dabei immer wieder von weiteren Bildern überlagert. Der Mitschnitt stammt von Black Sabbaths Abschlusskonzert, das die Briten am 4. Februar 2017 in ihrer Heimatstadt Birmingham gespielt hatten. Zudem ist er Teil der Abschieds-DVD "The End", welche das gesamte Konzert beinhaltet und am morgigen Freitag erscheint. Nach der endgültigen Auflösung seiner Band Anfang des Jahres hatte Frontmann Ozzy Osbourne kürzlich seine letzte Solo-Welttournee angekündigt.

Video: Black Sabbath - "War Pigs" (live)

+++ Angelika Express haben den neuen Song "Vinylbeton" samt Video veröffentlicht. Dieser verfolgt den gewohnten Indierock-Sound der Band. Love A-Sänger Jörkk Mechenbier unterstützt die Kölner und leiht ihnen für Zeilen wie "Wir baun euch eine Stadt aus Vinylbeton/Profi-Narren mit Gitarren/Pro Augenblick ein Song" seine Stimme. "Vinylbeton" behandelt thematisch die Rolle des Musikers in der Gesellschaft. "Der Titel, bei dem ich unweigerlich an einen anderen Großen in der Kunst der humorvollen, pittoresken Schwarzmalerei namens Gysbert zu Knyphausen denken muss, steht 2017 wie kein Anderer für defätistisches 'nicht-KO-gehen', den fatalistischen Wunsch nach Verbesserung und Veränderung und zynisches 'nicht zynisch werden'", so Mechenbier. Das dazugehörige Video reiht verschiedene Szenen in Collagenform aneinander. So wechseln sich Bilder von Affen, Explosionen und den Musikern mit Eindrücken aus Spielfilmen ab. "Vinylbeton" ist nach dem Titeltrack der zweite Vorgeschmack auf Angelika Express' kommendes Album "Letzte Kraft Voraus". Dieses wird morgen erscheinen. Mit den neuem Material sind sie ab Dezember auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Angelika Express - "Vinylbeton (feat. Jörkk Mechenbier)"

Live: Angelika Express

01.12. Köln - Museum Ludwig
06.01. Kaiserslautern - Kammgarn
12.01. Torgau - Kulturbastion
13.01. München - Rumours
26.01. Ulm - Cat Cafe
27.01. Rorschach - Treppenhaus
16.02. Husum - Speicher
17.02. Hamburg - Hafenklang

+++ Der Vorverkauf für A Summer's Tale ist gestartet. 2018 findet das Festival bereits zum vierten Mal auf dem Gelände des Event-Parks Luhmühlen in der Nähe von Hamburg statt. Bei der nächstjährigen Ausgage gibt es einige Änderungen bezüglich des Ticketangebots. So wird ab sofort ein Tagesticket angeboten, mit dem man am jeweiligen Geltungstag die abschließenden vier Konzerte des Tages angucken kann. Dieses kostet 49 Euro und ist für Donnerstag, Freitag und Samstag verfügbar. Außerdem wird es zum Vorverkaufsstart um 10 Prozent günstigere Karten für Studierende, Auszubildende und Schüler geben. Alle Infos sowie Tickets gibt es auf der Internetseite des Festivals. In Kürze sollen Künstler für das nächste Jahr bekanntgegeben werden. 2018 findet A Summer's Tale vom 1. bis 4. August statt.

Live: A Summer's Tale

01.-04.08. Event-Parks - Luhmühlen

+++ Kevin Parker hat über einen neuen Tame Impala-Song gesprochen. "List Of People (To Try And Forget About)" sei demnach zwischen dem 2012 erschienenen Album "Lonerism" und dem Start der Aufnahmesession für die aktuelle Platte "Currents" entstanden. "Einer der Gründe, warum der Song es nicht auf das Album geschafft hat, war, dass ich den Track so früh geschrieben hatte und er nicht mehr auf das Album gepasst hat", erläutert der Australier die Hintergründe von "List Of People (To Try And Forget About)". Der Song feiert heute seine Premiere in der Radioshow von Zane Lowe auf Beats 1. Zudem ist er Teil der Deluxe-Neuauflage des 2015 erschienenen Albums "Currents", die am 17. November erscheint.

Video: Kevin Parker über "List Of People (To Try And Forget About)"

+++ Ronnie James Dios Band hat ein erstes Promovideo für die "Dio Returns Tour" geteilt. Der kurze Clip zeigt das täuschend echt aussehende Hologramm des Sängers, der in einem weißen Oberteil und einer schwarzen Hose Ausschnitte des Klassikers "Holy Diver" performt. Zudem wurden die Künstler bekannt gegeben, die während der Konzertreise live spielen werden. Zu diesen zählen unter anderem Craig Goldy, Simon Wright und Scott Warren, die bis zu Dios Tod im Jahr 2010 Teil seiner Band waren. Das Hologramm wird auf der Bühne synchron zu älteren Gesangsaufnahmen Dios performen. Tickets für die kommenden Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: "Dio Returns Tour" (Promo)

Live: Dio

06.12. Bochum - Matrix
07.12. Köln - Kantine

+++ Dem Suicide Silence-Sänger Eddie Hermida wird sexueller Missbrauch vorgeworfen. Das mutmaßliche Opfer Verena Celis wirft dem Frontmann der Deathcore-Gruppe vor, mit ihr ein sexuelles Verhältnis eingegangen zu sein, als sie 17 Jahre alt war. Hermida soll zu dem Zeitpunkt 32 Jahre alt gewesen sein. Ihre Vorwürfe untermauerte sie mit angeblichen Snapchat-Screenshots, die sie auf Twitter veröffentlichte. Mittlerweile sind diese wieder gelöscht worden, in zahlreichen Tweets wird der Musiker jedoch weiterhin attackiert: "Es war die dunkelste Zeit in meinem Leben. Er hat mich so stark manipuliert und so schlecht behandelt, dass ich mich umbringen wollte. Und ich habe es versucht. [...] Ich habe eine ganze Flasche Xanax und Schmerzmittel geschluckt, es hat mich jedoch nicht getötet." Celis behauptete, dass Hermida gedacht hätte, sie wäre bereits 18 Jahre alt gewesen und soll ihr deswegen Nacktbilder geschickt haben und sie damit überzeugt, es auch zu tun. Er soll sie sogar zu anderen sexuellen Aktivitäten getrieben haben: "Er sagte, er wollte nicht mein erster Sexpartner sein, [...] weswegen ich meine Jungfräulichkeit an den Ersten verloren habe, der mit mir Sex haben wollte, nur um meine Jungfräulichkeit nicht an Eddie zu verlieren." Celis warf dem Musiker zudem ähnliche Aktivitäten mit anderen jungen Frauen vor: "Eddie Hermida ist ein manipulativer Wichser, der nicht nur mein Leben und mein Selbstwertgefühl zerstört hat, sondern auch das von anderen Mädchen." Ihren Wohnort während der Affäre erwähnte Celis nicht, ob es sich bei den angeblichen Aktivitäten Hermidas um eindeutige Straftaten handelt, ist deswegen nicht festzustellen. Der beschuldigte Musiker hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert. Gerade erst wurden Nothing But Thieves und weitere Musiker des sexuellen Missbrauchs beschuldigt.

Tweets: Suicide Silence-Sänger wird sexueller Missbrauch vorgeworfen

+++ The Spook School haben ein Musikvideo zum Song "Less Than Perfect" veröffentlicht. Der rückwärts abgespielte Clip zum poppigen, selbstbewussten Song zeigt die vier Bandmitglieder bei verschiedenen künstlerischen Aktivitäten vor einer weißen Wand. Der Track wird auf dem dritten Album der Schotten mit dem Titel "Could It Be Different?" zu finden sein. Ein Veröffentlichungsdatum ist bislang nicht bekannt.

Video: The Spook School - "Less Than Perfect"

+++ Born Ruffians haben ihr neues Album "Uncle, Duke & The Chief" angekündigt und einen Song daraus veröffentlicht. Auf dem Nachfolger zu "Ruff" von 2016 werden insgesamt neun Songs enthalten sein, darunter unter anderem das nun vorgestellte "Forget Me". Eine sanfte Akustikgitarre, Handclaps und die intensive Stimme von Sänger Luke LaLonde sind die prägenden Elemente des Tracks. Thematisch behandelt er gleichermaßen die Unvermeidbarkeit des Todes sowie die Zuneigung zum Leben. "Der Song handelt davon, dass das Licht etwas ist, das du umarmen und dich dabei wohlfühlen sollst. Am Ende gehen wir doch eh alle den selben Weg - einige sind uns nur immer ein paar Schritte voraus." Das dazugehörige Video knüpft an die Geschichte des kürzlich veröffentlichten "Love Too Soon" an, in dem ein junger Mann suchend durch einen endlos scheinenden Gang läuft. Am Ende sieht er ein Wesen mit einem Pappmaché-Kopf, zu der er sich hingezogen fühlt. Nun unternimmt er mit ihr einen Roadtrip, kutschiert sie in einem Einkaufswagen umher und trinkt mit ihr Bier. Dennoch nimmt ihre Beziehung ein tragisches Ende. Born Ruffians' neues Album wird am 16. Februar erscheinen.

Video: Born Ruffians - "Forget Me"

Video: Born Ruffians - "Love Too Soon"

Cover & Tracklist: Born Ruffians - "Uncle, Duke & The Chief"

bornruffians

01. "Forget Me"
02. "Miss You"
03. "Side Tracked"
04. "Fade To Black"
05. "Love Too Soon"
06. "Spread So Thin"
07. "Tricky"
08. "Ring That Bell"
09. "Working Together"

+++ Massendefekt haben ihr neues Album "Pazifik" angekündigt und einen ersten Song daraus veröffentlicht. "Wo ich dich finde" führt ihren gewohnten Punkrock-Sound weiter und lädt im Refrain zum kollektiven Mitsingen ein. Das Video zeigt, wie der Text in großen Buchstaben in ein leeres Notizbuch geschrieben wird. Die neue Platte der Düsseldorfer wird zwölf Songs umfassen und am 16. Februar erscheinen. In diesem Jahr spielen Massendefekt noch eine gemeinsame Show mit Marathonmann. Ab März kommen sie dann mit dem neuen Material auf Tour. Am 22. Dezember findet mit dem Massendefekt Heimspiel in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle die größte Headlinershow der Bandgeschichte statt. Karten für alle Termine gibt es bei Eventim.

Lyric-Video: Massendefekt - "Wo ich dich finde"

Live: Massendefekt

09.12. Lindau - Club Vaudeville
02.03. Münster - Sputnikhalle
03.03. Hamburg - Grünspan
09.03. Leipzig - Moritzbastei
10.03. Dresden - Club Puschkin
13.04. Hannover - Musikzentrum
14.04. Berlin - Bi Nuu
20.04. Frankfurt/Main - Batschkapp
21.04. Stuttgart - Club Cann
27.04. Nürnberg - Hirsch
28.04. Erfurt - HSD
22.12. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

+++ US-Comedian Larry David ist dafür bekannt, berühmte Persönlichkeiten in seine Fernsehserie "Lass es, Larry!" einzuladen. In der aktuellen Folge soll Nine Inch Nails-Mastermind Trent Reznor als lebende Statue einen Gastauftritt gehabt haben. Während David in der Folge mit seinem Date und ihrem Sohn durch Santa Monica spaziert, ist die angeblich von Reznor verkörperte lebende Statue für wenige Sekunden im Bild zu sehen. Eigentlich kein Grund zur Aufregung, doch Fans wollen auf Reddit herausgefunden haben, dass es sich dabei wirklich um den Musiker handelt. Als angebliches Beweismaterial diente vor allem das Cover, das Reznor 2009 am 1. April für eine Fake-EP seiner Band veröffentlicht hatte. Auf diesem ist der Frontmann in gleicher Montur zu sehen wie in der Serie. Reznor heizte die Gerüchte zudem weiter an, indem er einen Tweet favorisierte, der sich mit dem angeblichen Cameo-Auftritt beschäftigt. Vielleicht wollte sich der Soundtrack-Komponist nur in die Serienwelt hineinfühlen?

Foto: Trent Reznor als lebende Statue in US-Serie

Trent-Reznor_Lass-es-Larry

Cover: Nine Inch Nails - "Strobe Light"

Strobe Light

Tweet: Trent Reznor soll in US-Show Cameo-Auftritt gehabt haben

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.