25.10.2017 | 18:03 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Turbostaat, Metallica, Real Estate u.a.)

News 27583Neuigkeiten von Turbostaat, Metallica, Real Estate, Crystal Castles, Spook The Horses, The Body & Full Of Hell, Jonny Greenwood, Blush, Winds Of Plague, Island, einer ausnahmsweise guten Nachricht von Kid Rock und einem leckenden Noel-Gallagher-Doppelgänger.

+++ Turbostaat haben mit den Arbeiten an einem neuen Album begonnen. Auf ihrer Facebook-Seite verbreiteten die Husumer ein Bild von einem Verstärker, das sie mit der Überschrift: "24. Oktober, 2017. Ein neues Kapitel beginnt!" ankündigen. Mit den Worten "Das erste von vielen Treffen, an deren Ende hoffentlich irgendwann eine neue Platte steht...", schließen sie ihr kurzes Statement ab. Turbostaats aktuelles Album "Abalonia" war im Januar vergangenen Jahres erschienen.

Facebook-Post: Turbostaat kündigen Arbeiten an neuem Album an

+++ Metallica haben "Spit Out The Bone" zum ersten Mal live gespielt. Der Track aus dem aktuellen Doppelalbum "Hardwired... To Self-Destruct" wurde von der Metal-Band während ihrer Show in der O2 Arena in London in den Zugabenblock integriert. Zuletzt hatten die US-Amerikaner ein Livevideo zu "Confusion" veröffentlicht, das in der Kölner Lanxess Arena aufgenommen worden war. Das Quartett kommt im nächsten Jahr erneut für acht Konzerte in den deutschsprachigen Raum, jedoch sind alle Shows seit langer Zeit ausverkauft.

Metallica - "Spit Out The Bone" (Live in London)

Live: Metallica

16.02. Mannheim - SAP-Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo | ausverkauft
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft

+++ Die Musikerin Julia Holter hat sich zu den Missbrauchvorwürfen gegen Matt Mondanile geäußert. In einem auf Facebook veröffentlichten Statement beschrieb sie den ehemaligen Real Estate-Gitarristen als jemanden, der sie "emotional missbraucht" habe. Holter, die für eine Zeit auch mit Mondanile in einer Beziehung gewesen sein soll, habe ihn als Menschen ohne Grenzen kennengelernt: "Ich musste einen Anwalt einschalten und hatte Angst um mein Leben." Ihr Statement stimmt damit mit den Anschuldigungen überein, die in den vergangenen Tagen gegen Matt Mondanile laut geworden waren. Zunächst hatten Real Estate verlauten lassen, ihn 2016 wegen inakzeptablem Verhalten gegenüber Frauen aus der Band geschmissen zu haben. Viele betroffene Frauen zogen nun nach und beschuldigten den Ducktails-Frontmann des Missbrauchs. Mondanile hatte sich zuletzt für sein "unangemessenes Verhalten" entschuldigt, allerdings sollen laut ihm viele der erhobenen Vorwürfe falsch sein.

Facebook-Post: Julia Holter erhebt Vorwürfe gegen Matt Mondanile

+++ Die ehemalige Crystal Castles-Sängerin Alice Glass hat ihrem Ex-Bandkollegen Ethan Kath Vergewaltigung und Missbrauch vorgeworfen. Beides sei auch der Grund gewesen, warum sie die Elektro-Band 2014 verlassen hatte. "Ich habe Ethan kennengelernt, als ich in der zehnten Klasse war", schrieb Glass in einem Statement. "Als er mich zum ersten Mal missbraucht hat, war ich ungefähr 15 Jahre alt. Er hat mich zum Sex gezwungen und mir gedroht, mich ansonsten aus der Band zu werfen." Gegen Ende ihres Statements kommt sie zudem auf ihr Ende in der Band zu sprechen. "So schwierig es war, ich wusste, dass der Ausstieg eine der besten Entscheidungen sein würde, die ich je getroffen habe. Es hat Jahre gedauert, mich von fast einer Dekade Missbrauch zu erholen. Ich erhole mich immer noch." Das ganze Statement gibt es auf ihrer Homepage zu lesen. Kath wies alle Anschuldigungen entschieden von sich. "Ich bin empört und verletzt von Alices Aussagen über mich und unsere frühere Beziehung. Ihre Geschichte ist pure Fiktion und ich werde meine Anwälte einschalten. Glücklicherweise gibt es viele Zeugen, die bestätigen können und werden, dass ich Alice nie missbraucht habe." Infolge der Anschuldigungen wurden die geplanten US-Konzerte der Band abgesagt.

+++ Spook The Horses haben den neuen Song "Crude Shrines" veröffentlicht. Darin leiten schwere und mysteriös verworrende Gitarrenriffs in den Track ein, die sich dann, von einem zurückhaltenden Schlagzeugbeat angetrieben, durch den dunklen Gesang winden. Zwar brodelt der Song die ganze Zeit über, zu einem Ausbruch kommt es jedoch nicht. Das dazugehörige Musikvideo passt sich diesem musikalisch reduzierten Bild an und zeigt durchgehend Schwarz-Weiß-Bilder, bei denen ein im Stuhl sitzender Mensch die Hauptfigur spielt. "Crude Shrines" stammt vom kommenden Album "People Used To Live Here", das am 10. November über Pelagic erscheint.

Video: Spook The Horses - "Crude Shrines"

+++ The Body und Full Of Hell haben den neuen gemeinsamen Song "Farewell, Man" samt Video veröffentlicht. Dieser startet mit rasenden Sludge-Gitarren, um es sich anschließend in einem Stoner-Doom-Gewand mit gelegentlichen Noise-Einschlag bequem zu machen. Über diese musikalische Grundlagen legen sich monotone, unmenschlich klingende Schreie. Das dazugehörige Video konzentriert sich auf zwei schwarz verschleierte Personen, die gemeinsam durch einen Wald schreiten. Nachdem sie sich anfangs innig umarmen, wechselt die Stimmung des Clips plötzlich: Einer der beiden Personen versucht den Anderen im See zu ertränken. Durchschnitten werden diese Szenen durch Flashbacks. "Farewell, Men" ist nach "Earth Is A Cage" ein weiterer Vorbote für das gemeinsame Album der beiden Bands. Dieses wird "Ascending A Mountain Of Heavy Light" heißen und am 17. November erscheinen.

The Body & The Full Of Hell - "Farewell, Man"

+++ Jonny Greenwood und das Australian Chamber Orchestra haben eine Vinyl-Veröffentlichung von "Water" angekündigt. Das Werk ist das Ergebnis der 2013 stattgefundenen Zusammenarbeit zwischen dem Radiohead-Gitarristen und dem in Sydney ansässigen Orchester. Bei ihrer Tour im Jahr 2014 spielte das Australian Chamber Orchestra das Stück live, digital oder physisch veröffentlicht wurde es aber nie. Mit dem Release von "Water" am 10. November wird es nun zum ersten Mal möglich, das orchestrale Werk in den eigenen vier Wänden zu hören. Erst kürzlich war bekannt geworden, dass Greenwood den Soundtrack zum neuesten Film von Regisseur Paul Thomas Anderson geschrieben hatte.

Tweet: Australian Chamber Orchestra gibt Veröffentlichung von "Water" bekannt

+++ Blush haben ihren ersten Song veröffentlicht. Die neue Indie-Band von Darlings-Sängerin Maura Lynch hat mit "Daisy Chain" einen ersten Vorboten aus ihrem nach der Band benannten Debütalbum veröffentlicht. Der Track ist ein retrohafter Pop-Rock-Song mit einer warmen und hallenden Stimme Lynchs. Die dazugehörige Platte wird am 8. Dezember via Arrowhawk erscheinen.

Stream: Blush - "Daisy Chain"

+++ Winds Of Plague streamen den neuen Song "From Failure, Comes Clarity". Dieser bricht den Deathcore-Sound des kürzlich veröffentlichten "Kings Of Carnage" für elektronische Elemente und einen hymnischen Refrain auf. Mit einer epischen Klaviermelodie der neuen Keyboarderin Adrienne Cowan endet der Song. Die beiden Tracks sind Teil des neuen Albums "Blood My Enemy", das am Freitag erscheinen wird.

Winds Of Plague - "From Failure, Comes Clarity"

+++ Island haben das Releasedatum für ihr Debütalbum angekündigt. Das Werk mit dem Titel "Feels Like Air" erscheint demnach am 6. April, zusätzlich teilte die britische Indierock-Band das Cover der Platte. Kürzlich hatte das Quartett aus London zudem mit "Try" die erste Single daraus veröffentlicht. Im November kommen Island für Konzerte nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Island kündigt neues Debütalbum "Try" an

Live: Island

16.11. Köln - Blue Shell
17.11. Hamburg - Häkken
18.11. Berlin - Kantine am Berghain
21.11. Wien - Chelsea
22.11. München - Unter Deck
23.11. Baden - Kino Royal

+++ Eine gute Nachricht zum Ende des Tages: Kid Rock hat dem US-Senat eine Absage erteilt. Laut eigenen Angaben war seine Kandidatur nur eine PR-Aktion für sein neues Album. Dies gab er in seinem gewohnt sachlichen Ton in Howard Sterns Radiosendung bekannt: "Scheisse nein, ich werde nicht für den Senat kandidieren. Willst du mich verarschen? Ich werde ein neues Album veröffentlichen. Ich werde auf Tour gehen. Willst du mich verdammt nochmal verarschen?" Im weiteren Verlauf des Gesprächs nennt der Musiker die PR-Aktion "das Kreativste, was ich je gemacht habe." Dem haben wir nichts hinzuzufügen!

Stream: Kid Rock wird nicht für den US-Senat kandidieren

+++ Endlich entwickelt sich nach Liam Gallagher auch dessen Bruder Noel zur Skandalnudel. Oder wenigstens sein Doppelgänger: Die Polizei von Swindon hat einen Doppelgänger des ehemaligen Oasis-Mitglieds gesucht, der in der britischen Stadt "gierig aus einer Flasche selbstgebrannten Schnapses trank und Fenster anleckte". Das Original spielte zur selben Zeit hingegen ein Konzert in Brasilien. Angeblich.

Live: Noel Gallagher's High Flying Birds

08.04. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
09.04. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
12.04. München - Zenith
16.04. Berlin - Max-Schmeling-Halle
17.04. Wiesbaden - Schlachthof

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von poptheweasel poptheweasel 27.10.2017 | 09:31

@Kid Rock:
und trotzdem hat er es mal auf die Titeseite geschafft.

Avatar von poptheweasel poptheweasel 27.10.2017 | 09:32

*Titelseite

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.