Zur mobilen Seite wechseln
14.08.2017 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Beck, Nine Inch Nails, Queens Of The Stone Age u.a.)

News 27163Neuigkeiten von Beck, Nine Inch Nails, Queens Of The Stone Age, Sons Of Apollo, Nirvana, Soundcloud, Vattnet, The Flatliners, The Knife, Tool, Wear Your Wounds und die Liebe von Behemoth-Frontmann Nergal zu Hundewelpen.

+++ Beck hat Titel und Erscheinungsdatum seines neuen Albums bestätigt. Wie bereits Anfang August ein Nutzer über die Internetseite Reddit herausgefunden hatte, heißt die Platte "Colors" und erscheint am 13. Oktober. In einem Interview mit dem Rolling Stone äußerte sich Beck zum Nachfolger von "Morning Phase" von 2014: "Ich denke, das Album hätte schon vor ein oder zwei Jahren herauskommen können. Aber es enthält komplexe Songs, die alle versuchen, zwei oder drei Dinge auf einmal zu tun. Sie sind nicht retro und auch nicht modern. Es war eine Verpflichtung, alles so zusammen zu basteln, dass es nicht nach einem großen Chaos klingt." Im vergangenen Jahr war bereits die erste Single "Wow" erschienen.

+++ Nine Inch Nails haben ihrer neuen EP ein mysteriöses Goodie beigelegt. Vorbesteller der physischen Version von "Add Violence" erhalten das Kleinformat zusammen mit einer Bedienungsanleitung für das Artwork. Über die Internetseite Reddit postete ein Nutzer erste Bilder, auf denen Tabellen und Skizzierungen zu sehen sind. "Add Violence" markiert den zweiten Teil eines dreiteiligen EP-Zyklus, die EP war Ende Juli erschienen. Zuvor hatten Nine Inch Nails im Dezember das Kleinformat "Not The Actual Events" veröffentlicht. Dieser EP lagen als Goodie seltsame Briefumschläge bei.

+++ Die Queens Of The Stone Age haben eine interaktive Retro-Suchfunktion auf ihrer Webseite freigeschaltet. Zu entdecken gibt es unter anderem Fotos und Videos von Konzerten und aus dem Studio und Material vom kommenden Album "Villains". Vor einigen Tagen hatte die Band mit "The Evil Has Landed" einen weiteren Vorgeschmack auf die neue Platte veröffentlicht, davor waren bereits die erste Single "The Way You Used To Do" und der angeteaserte Song "Head Like A Haunted House" erschienen. "Villains" kommt am 25. August heraus, im November sind die Queens Of The Stone Age dann auf Tour in Deutschland unterwegs. Karten bekommt ihr bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Queens Of The Stone Age

05.11. A-Wien - Stadthalle
09.11. Oberhausen - König-Pilsener-Arena
10.11. München - Zenith
11.11. Berlin - Velodrom
15.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle

+++ Sons Of Apollo streamen einen neuen Song. Die Supergroup um die ehemaligen Dream Theater-Mitglieder Mike Portnoy und Derek Sherinian veröffentlicht im Herbst ihr Debütalbum "Psychotic Symphony", der erste Vorbote "Signs Of The Time" kündigt eine düstere Mischung zwischen Prog- und Hardrock mit Metal-Einschlag an. Die Platte kommt am 20. Oktober heraus, in einem Video-Teaser hatten Sons Of Apollo bereits mehrere Songs daraus angespielt.

Stream: Sons Of Apollo - "Signs Of The Time"

+++ Nirvanas ehemaliger Soundtechniker Craig Montgomery hat über "In Utero" gesprochen. Über die Internetseite Reddit antwortete er auf Fragen von Nutzern und teilte unter anderem mit, dass das Album "ein paar gute Songs" habe, viele Tracks aber aus "recycelten alten Ideen" entstanden seien. "Während allem, was in den Jahren vom Touren bis zu den Drogenproblemen vor der Veröffentlichung passiert ist, gab es keine großen Schreibprozesse oder Proben." Auf die Frage, wie Kurt Cobain sich auf Tour verhielt, antwortete Montgomery außerdem: "Er war ein witziger, kluger, geistreicher, sarkastischer Junge. In der Regel war es lustig, ihn um sich zu haben. Manchmal war er auch ruhig und brauchte Zeit für sich." Alle Fragen und Antworten findet ihr auf Reddit. Montgomery war von 1989 bis 1993 mit Nirvana auf Tour gewesen.

+++ Der Online-Musikdienst Soundcloud ist vorerst gerettet. Das Unternehmen hat von der Bankengruppe The Raine Group und der Investmentfirma Temasek aus Singapur 170 Millionen US-Dollar erhalten, nachdem sein Überleben zuletzt wegen finanzieller Engpässe in Frage gestanden hatte. Im Zuge der Rettung verliert Mitgründer und CEO Alexander Ljung jedoch seine Führungsposition, sein Abtreten soll eine Forderung der Investoren gewesen sein. Ljung wird durch den ehemaligen Vimeo-Chef Kerry Trainor ersetzt, bleibt Soundcloud aber als Vorsitzender des Aufsichtsrats erhalten. Auch Mitgründer Eric Wahlforss räumt seinen Posten als Chief Operation Officer (COO) für eine neue Stelle als Chief Product Officer. Seinen alten Job übernimmt Michael Weissman, der ebenfalls früher bei Vimeo angestellt war. Im Juli war bekannt geworden, dass Soundcloud in den Sparmodus schalten muss. Das Unternehmen hatte daraufhin 40 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen und seine Büros in London und San Francisco geschlossen.

+++ Vattnet streamen einen neuen Song. "Better Ghost" ist melodischer Progressiv-Rock, der im Kern an Circa Survive erinnert. Mit seinen Metal-Einflüssen kommt der Track aber experimenteller daher. Der Song entstammt dem kommenden gleichnamigen Album der Band, das am 15. September über New Damage erscheint. Zum Stream gelangt ihr über Metal Sucks. Vattnet hatten zuletzt den zweiten Teil "Viskar" aus ihrem Namen gestrichen.

+++ The Flatliners haben ein Video zum Song "Indoors" veröffentlicht. Der Clip spielt in einer rustikalen Bar, in der US-Schauspieler Dan Hedaya den Song im Rahmen einer Karaoke-Veranstaltung singt. Verschiedene weitere Besucher steigen im Laufe des Videos ebenfalls ein. "Indoors" ist auf dem aktuellen Album "Inviting Light" enthalten, das im April erschienen war. Im Herbst kommt die Band zudem zusammen mit Prawn auf Tour nach Europa, dabei auch nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim. Zuletzt hatten The Flatliners eine Neuveröffentlichung von "The Great Awake" angekündigt.

Video: The Flatliners - "Indoors"

Live: The Flatliners + Prawn

24.09. Hamburg - Hafenklang
25.09. Berlin - Cassiopeia
27.09. Dresden - Scheune
28.09. Hannover - Bei Chez Heinz
29.09. Nürnberg - Desi Stadtteilzentrum e. V.
01.10. Wien - Arena
06.10. Luzern - Sedel
07.10. St. Wendel - Punk For Help
08.10. München - Kranhalle
09.10. Stuttgart - Keller Klub
10.10. Köln - MTC

+++ The Knife zeigen ein weiteres mysteriöses Teaservideo auf ihrer Facebook-Seite. Es zeigt unter dem Titel "Mother Of Knives Skill" die schon aus dem vorherigen Clip bekannte Protagonistin bei einer Messerwurf-Show. Sowohl sie als auch das Mädchen, um das die zwielichtige Hauptfigur zielsicher die Klingen ins Brett schmeißt, tragen eine schaurig zusammengeflickte Maske, auf der krakelig Augen und Mund angenäht sind. Im Hintergrund läuft rückwärts eine Sprachaufnahme. Welche Absicht hinter diesen Videos steckt, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt unbekannt. Denn eigentlich hatte sich das schwedische Electro-Duo 2014 aufgelöst. Ihr bislang letztes Album "Shaking The Habitual" war im April 2013 erschienen.

Video: The Knife - "Mother Of Knives Skill"

+++ Die O'Keefe Music Foundation hat mehrere Tool-Cover von jungen Nachwuchstalenten geteilt. Die Kinder und Jugendlichen - schätzungsweise alle unter 15 Jahre alt - spielen in einem Studio insgesamt fünf verschiedene Versionen des auf "10.000 Days" erschienenen Songs "The Pot". Dabei ist der Tool-Track mal mit verzerrten Gitarren und druckvollem Schlagzeugspiel recht nah am Original, manche der Varianten kommen aber auch entweder sehr reduziert mit akustischen Instrumenten wie Cajon und Rasseln daher, oder werden im Gegensatz zur eindringlichen Stimme von Tool-Frontmann Maynard James Keenan von ausschweifendem Soul-Gesang geprägt. Die Organisation, die jungen Musikern die Möglichkeit gibt, gratis in einem Studio zu performen, hatte in der Vergangenheit bereits eindrucksvolle Cover des deutlich vertrackteren Songs "46 And 2" gezeigt.

Junge Nachwuchstalente covern "The Pot" von Tool in fünf verschiedenen Versionen

+++ Wear Your Wounds haben eine Studio-Session im Radio gespielt. Für die "Rock Show with Daniel P Carter" auf BBC Radio 1 spielte der Converge-Frontmann Jacob Bannon mit seinem Post-Ambient-Metal-Projekt vier Songs, darunter drei aus ihrem aktuellen Debütalbum "WYW" sowie die B-Seite "Arthritic Heart". Trotz der fehlenden Studioproduktion entfalten die repetitiven, meditativen Strukturen der Songs doch die eindringliche Atmosphäre der Originale und bringen mit Elementen wie dem dominanten Shimmer-Reverb oder ausschweifenden, dissonanten Gitarrensolos noch einige Neuerungen mit. "WYW" war im April erschienen, kürzlich hatte Bannon mit seiner Mathcore-Band Converge zwei neue Songs veröffentlicht.

Stream: Wear Your Wounds spielen Studio-Session

+++ Unter der beinharten, geschminkten Oberfläche schlummert auch in dem bösesten Death-Metaller ein weiches Herz. Sogar Behemoth-Frontmann Adam Darski alias Nergal kann sich in einem Instagram-Video dem Charme von Hundewelpen nicht entziehen - obwohl er laut eigener Aussage noch überlegt, welchen er zuerst essen wolle. So ganz glauben wir ihm das aber nicht, dafür guckt er die Welpen viel zu verliebt an. Harte Schale, weicher Kern.

Instagram-Post: Nergal mit einem Herz für Hundewelpen

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.