Zur mobilen Seite wechseln
21.06.2017 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Black Sabbath, Amplifier, Saudade u.a.)

News 26889Neuigkeiten von Black Sabbath, Amplifier, Saudade, Morrissey, Der Weg Einer Freiheit, Spotify, Radiohead, Captain, We're Sinking, Preoccupations, Purling Hiss, Emojis von Pantera und einem Metal-Song mit 45 verschiedenen Instrumenten.

+++ Black Sabbath haben ein Teaser-Video veröffentlicht. Beworben wird darin eine Veröffentlichung mit dem Titel "The Ten Year War". Außerdem wird der 29. September als Datum angegeben. Worum es sich dabei genau handelt, ist nicht ersichtlich. Das Video zeigt lediglich kurze Ausschnitte von Explosionen und das Bild eines Totenschädels. Möglicherweise hat der Teaser etwas mit einem Buch zu tun, das Black Sabbath in den späten 70ern zu Werbezwecken veröffentlicht hatten. Es trägt ebenfalls den Titel "The Ten Year War". Die Metal-Legenden hatten sich vor einigen Monaten nach 49 Jahren Bandgeschichte aufgelöst. Gitarrist Tony Iommi hatte kürzlich in einem Interview allerdings bereits eine Dokumentation über die Band angedeutet.

Video: Black Sabbath teasern

+++ Amplifier haben den Release ihrer neuen Platte verschoben. Statt am 30. Juni wird "Trippin' With Dr. Faustus" nun erst am 14. Juli erscheinen. Gleichzeitig veröffentlichte die Band auch einen neuen Song des Albums. "Rainbow Machine" ist wesentlich roher als etwa das bereits veröffentlichte "Kosmos", verliert mit seinen breiten Gitarrenriffs aber trotzdem nicht den Hang zur großen Geste. Amplifier hatten mit "Mystoria" zuletzt 2014 ein Album veröffentlicht.

Stream: Amplifier - "Rainbow Machine"

+++ Saudade sind offenbar zurück im Studio. Ihr Mitglied Chuck Doom, der sonst bei Crosses (†††) Bass spielt, postete auf Instagram ein Video, das ihren Keyboarder John Medeski beim Spielen im Tonstudio zeigt, zusammen mit dem Hashtag "Saudade". Das Projekt um Deftones-Frontmann Chino Moreno und Bad Brains-Gitarrist Dr. Know hatte im letzten Jahr einen instrumentalen, emotional schweren und nach der Band betitelten Song veröffentlicht und bekanntgegeben, dass 12 bis 13 Stücke fertig seien. Weitere Infos, etwa zu einem kommenden Album, sind noch nicht bekannt.

Instagram-Post: Saudade wohl zurück im Studio

#Saudade

Ein Beitrag geteilt von Chuck Doom (@tholyghost) am

+++ Die britische Elektronik-Kette HMV hat auf Vorwürfe von Morrissey reagiert. Dieser hatte das Unternehmen kritisiert, weil es von der Reissue-Version der The Smiths-Vinyl-Single "The Queen Is Dead" nur ein Exemplar pro Kunde verkauft hatte. HMV verteidigte sich daraufhin: Sie wollten "wahren Fans die größtmögliche Chance geben, eine Platte zu finden und zu kaufen." Über 90 Prozent des Bestands seien bereits vor Morrisseys Kommentar ausverkauft gewesen.

+++ Der Weg einer Freiheit haben ein neues Album angekündigt und geben einen ersten Vorgeschmack mit zwei Singles. Das neue Werk der Extreme-Metal-Band, "Finisterre", wird am 25. August erscheinen. Als ersten Vorboten veröffentlichte die Band die Single "Skepsis Part 2". Diese kombiniert brachiale Schlagzeugbeats mit lang schwingenden Gitarren und hart dröhnendem Bass. Dazu schreit sich Frontmann Nikita Kamprad die Seele aus dem Leib und sorgt für eine düster, angespannte Atmosphäre. Mit der Album-Ankündigung folgte auch das rein instrumentale "Skepsis Part 1". Melodie und Beat sind an Part 2 angelehnt und sollen wie ein Intro zum zweiten Teil führen. "Es kam uns nicht wie eine gute Idee vor, unser neues Album mit einem Instrumental anzukündigen", so die Band über die vertauschte Veröffentlichungsreihenfolge. Mit ihrer neuen Platte kommen sie im Herbst auch auf Tour. Tickets für die Shows im deutschsprachigen Raum gibt es bei Eventim.

Stream: Der Weg einer Freiheit - "Skepsis Part 1"

Video: Der Weg einer Freiheit - "Skepsis Part 2"

Live: Der Weg einer Freiheit

21.09. Münster - Gleis 22
22.09. Hamburg - Hamburg Metal Dayz
23.09. Köln - Underground
27.09. Wiesbaden - Schlachthof
28.09. Stuttgart - Keller Klub
06.10. Zürich - Werk 21
07.10. München - Kranhalle
08.10. Salzburg - Rockhouse
11.10. Wien - Arena
13.10. Leipzig - UT Connewitz
14.10. Berlin - Lido

+++ Bei Spotify können Labels bald ausgewählte Songs in die Playlists von nicht zahlenden Kunden einkaufen. Momentan war etwas Ähnliches nur für das Bewerben von eigenen Playlists möglich. Die neue Funktion kann aber in den Einstellungen abgeschaltet werden. Der Streaming-Riese hatte zuletzt einen Plan mit dem exklusiven Zugang für die ersten beiden Wochen zu Alben von Majorlabels nur für zahlende Kunden veröffentlicht.

+++ Die pro-palästinensische Organisation London Palestine Action hat vor Radioheads Büro protestiert. Die Aktivisten zogen sich Masken mit den Gesichtern der Bandmitglieder auf und hielten Schilder hoch, die im Stil ihrer aktuellen Reissue-Version von "OK Computer" gehalten waren. Auf diesen standen Vorwürfe wie "Radiohead unterstützen die israelische Apartheid", teilweise mit Bezügen auf ihre Songtitel, wie "Karma Police, verhafte diesen Mann für seine Verbrechen gegen die Solidarität". Dazu sangen sie Radiohead-Songs mit verändertem Text, um sie weiter für ihren geplanten Auftritt im israelischen Tel Aviv zu kritisieren. Zuletzt hatten das bereits mehrere Musikerkollegen sowie Organisationen getan, Thom Yorke hatte darauf wütend reagiert.

Facebook-Post: Aktivisten demonstrieren gegen Radioheads geplanten Israel-Auftritt

+++ Captain We're Sinking streamen ihr neues Album. In zwei Tagen wird "The King Of No Man" erscheinen, Fans können es nun schon vorab in voller Länge hören. Auf der Platte bieten die US-Punks Vielfalt und bleiben trotzdem ihrem Sound treu. "Water" wird über hart angeschlagene Gitarren im Uptempo nach vorne gepeitscht, mischt einen Punkbeat mit einer Indierock-Melodie und wird untermalt von einem bittersüßen Emotext. "Trying Year" hingegen bietet sauberen und klaren Gesang und wird getragen von einer fuzzig-fröhlichen Indie-Melodie.

Album-Stream: Captain We're Sinking

+++ Preoccupations haben eine Vinyl-Neuauflage ihrer "Cassette"-EP angekündigt. Die Reissue der ursprünglich 2013 erschienenen Platte wird am 4. August erscheinen. Zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung hieß die Band noch Viet Cong. Die ehemals als Tour-EP in geringer Stückzahl produzierte Platte wurde bereits 2014 einmal neu aufgelegt, war aber mittlerweile wieder vergriffen. Im August kommen Preoccupations außerdem für zwei Konzerte nach Deutschland. Karten für die Konzerte könnt ihr bei Eventim erstehen.

Live: Preoccupations

10.08. Schorndorf - Manufaktur
16.08. Mainz - Schon Schön

+++ Purling Hiss haben einen neuen Song für eine Benefiz-Single veröffentlicht. Das US-Label Dirty Pillows startet eine Serie mit Seven-Inch-Singles für die ACLU, eine US-Organisation, die für Bürgerrechte kämpft. "Sit Down" schwingt im ruhigen Midtempo daher. Der sachte Gesang geht zwischen den Instrumenten leicht im Hall unter. Der Song lässt sich irgendwo zwischen Psychedelic- und Experimental-Rock einordnen. Purling Hiss' bislang letztes Album "High Bias" war vergangenes Jahr erschienen.

Stream: Purling Hiss - "Sit Down" (ACLU Benefit Vol. 1)

+++ Nachdem Steel Panther bereits ihr eigenes Emoji-Set veröffentlicht hatten, ziehen nun auch Pantera nach. Die Metal-Ikonen verfolgen allerdings einen ganz anderen Ansatz: Während Steel Panther mit ihren Smileys vor allem versuchten, das Flirten mit dem Groupie-Publikum zu erleichtern, kann man mit den Emoticons von Pantera seine Wut besser zum Ausdruck bringen - ganz besonders natürlich mit dem "Vulgar Display Of Power"-Gedächtnis-Emoji. Nach wie vor fehlt allerdings ein vernünftiges Symbol, das Ungeduld ausdrücken kann. Vielleicht können Tool da ja nachhelfen.

Facebook-Post: Pantera veröffentlichen eigene Emojis

+++ Reichen Gitarre, Bass und Schlagzeug für einen guten Metal-Song? Rob Scallon hat einfach mal alle 45 Instrumente benutzt, die er besitzt. Die reichen auf jeden Fall. Nach einem kurzen Intro kommt es zu einem orchestralen Ausbruch, der seinesgleichen sucht: Sogar Flöten, klingelnde Affen und Cellos finden Platz in seinem Song. Wer schafft mehr Instrumente?

Video: Ein Metalsong gespielt mit 45 Instrumenten

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.