Zur mobilen Seite wechseln
11.05.2017 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Box Car Racer, Royal Blood, Scott Weiland u.a.)

News 26707Box Car Racer, Royal Blood, Scott Weiland, Hot Snakes, Thom Yorke, Metallica, Monks, Captain We`re Sinking, Depeche Mode, Wilco, Sheer Mag und einem Trump-Protest im Pink-Floyd-Stil.

+++ Tom DeLonge hat für Spekulationen um ein neues Album seiner Band Box Car Racer gesorgt. Der Ex-Blink-182-Gitarrist und Angels & Airwaves-Frontmann postete auf Twitter: "Nach all dem Gerede über Box Car Racer, wer sollte auf einem neuen Album gastieren? (Wenn es eines geben würde)". Wie ernst DeLonges Tweet bezüglich einer zweiten Platte zu nehmen ist, ist unklar. Auch die Frage, ob der Gitarrist auf einen möglichen Ersatz für Schlagzeuger Travis Barker anspielt, der derzeit mit Blink-182 beschäftigt ist, bleibt offen. Die neue Platte würde den Nachfolger ihres gleichnamigen Debütalbums von 2002 markieren, nach dessen Veröffentlichung sich Box Car Racer ein Jahr später aufgelöst hatten. Vergangenen Monat hatte die Band zum 15-jährigen Jubiläum eine Reissue angekündigt. DeLonge hatte zuletzt einen Preis als UFO-Forscher des Jahres gewonnen.

Tweet: Tom Delonge fragt Fans nach Gästen für neues Box-Car-Racer-Album

+++ Royal Blood sind in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel aufgetreten. Das Alternative-Duo performte dort neben dem altbekannten Song "Figure It Out" auch die aktuelle Single "Lights Out". Die Live-Künste der Band waren man erst kürzlich in einem 360-Grad-Video zu sehen, das Royal Blood bei einem Auftritt in ihrer Heimat Brighton zeigt. Noch näher kann man die Songs der neuen Platte "How Did We Get So Dark?" auf der kommenden Tour erleben, die die Band neben zahlreichen Festivals auch zu einer exklusiven Clubshow nach Köln führt. Das von VISIONS präsentierte Konzert ist allerdings bereits ausverkauft.

Videos: Royal Blood live bei Jimmy Kimmel

VISIONS empfiehlt:
Royal Blood

23.05. Köln - Luxor | ausverkauft

Live: Royal Blood

28.06. Gdynia - Open'er Festival
30.06. Werchter - Rock Werchter-Festival
11.07. Montreux - Montreux Jazz Festival
12.07. Bern - Gurtenfestival
14.07. Luxemburg - Den Atelier

+++ Ein Album mit unveröffentlichten Songs von Scott Weiland ist in Arbeit. Ein ungenannter Mitarbeiter seines Vertriebs Foley Entertainment sprach über die Kooperation von Weiland mit der Supergroup Wondergirls und beschrieb auf YouTube die Arbeit und die Pläne für die Musik des 2015 verstorbenen Sängers: "Ich habe mit Jay Gordon und Ashley Hamilton gearbeitet, um die Original-Bänder der Aufnahmesession von 2000 in MP3 zu konvertieren, damit wir sie fertig produzieren und remixen können um sie dann zu veröffentlichen. [...] Wir hoffen, ein ganzes Album fertigstellen zu können, aber wenn es komplett ist, wird es auf Itunes oder Amazon veröffentlicht. Es gibt keine Pläne, es auf CD oder Vinyl herauszubringen [...] Ich freue mich darauf, zu veröffentlichen, was Scott Weilands letzte Musik sein könnte, die noch nicht erschienen ist, da fast alles andere schon hier auf Youtube ist." Seine alte Band Stone Temple Pilots hat indes anscheinend einen neuen Sänger gefunden. Der Ex-Filter-Gitarrist Geno Lenardo postete eine Andeutung darauf: "Ich kann nicht sagen, wer singt, aber ich kann sagen, dass er einer der besten Musiker und Sänger ist, die ich je gekannt habe." Nach Weilands Tod und dem Ausscheiden seines Nachfolgers Chester Bennington hatte die Band über ein Jahr nach einem neuen Sänger gesucht.

+++ Hot Snakes arbeiten an einem neuen Album. Das Studio der Band verriet in einem Facebook-Post, dass das Quintett im Februar einige Songs eingespielt hatte. Auch im Winter 2016 soll es bereits eine Aufnahme-Session gegeben haben, eine weitere soll noch vor Ende des Jahres folgen. Gitarrist John Reis erzählt in einem Interview die Gründe für den langwierigen Entstehungsprozess der Platte: "Wir wollten es einfach langsam angehen. Die Bandmitglieder sind tausende Meilen von einander getrennt. Wir sind nach Philadelphia gefahren, und haben dort ein paar Songs aufgenommen. Später sind wir nach San Diego zurückgekehrt und haben dort noch ein paar mehr Tracks eingespielt. Das Ziel war zu sehen, was sich ergeben würde. Wir wollten es locker angehen." Hot Snakes hatten sich 2011 wiedervereinigt. Das neue Album wird die erste Platte seit dem 2004 erschienenen "Audit In Progress" markieren.

Facebook-Post: Hot Snakes arbeiten an neuem Material

+++ Thom Yorke wird die Musik des Films "Suspiria" komponieren. Bei diesem handelt es sich um das Remake des gleichnamigen italienischen Horror-Klassikers von 1977. Es ist das Debüt des Radiohead-Frontmanns als Filmkomponist. Der Film ist bereits abgedreht und befindet sich momentan in der Postproduktion, Regie führte Luca Guadagnino und in der Hauptrolle ist Tilda Swinton zu sehen. Ein Erscheinungstermin ist bisher noch nicht bekannt. Guadagnino ist offenbar sichtlich zufrieden mit der Wahl des Komponisten: "Thoms Kunst transzendiert das Zeitgenössische. [...] Wir hätten keinen besseren Partner finden können". Anfang des Monats war außerdem bekannt geworden, dass Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood den Film "You Were Never Really Here" vertont hatte. Die Art-Rock-Band bringt am 23. Juni ein Rerelease ihres Albums "OK Computer" als "Oknotok Edition" heraus.

+++ Metallica haben den Soundcheck zu ihrer Show in Baltimore gestreamt. Dieser fand einen Tag vor dem eigentlichen Konzert statt und es waren nur Mitglieder ihres Fanclubs zugelassen. Dabei bereitete Das Metallica-Team in sichtlich ungezwungener Atmosphäre die Technik vor, während die Metal-Pioniere einige Songs spielten und mit den Fans redeten. Die Show am folgenden Tag markierte den Start ihrer Nordamerika-Tour. Ihr aktuelles Album "Hardwired... To Self-Destruct" war 2016 erschienen, die Tour in den deutschsprachigen Ländern ist so gut wie ausverkauft.

Video: Metallica-Gig beim Soundcheck

Live: Metallica

14.09. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
16.09. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
16.02. Mannheim - SAP-Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo 26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft

+++ Third Man Records hat fünf unveröffentlichte Songs der Monks angekündigt. Die Proto-Punk-Band hatte diese 1967 in Hamburg aufgenommen. Bassist Eddie Shaw erinnerte sich in einer E-Mail an die Aufnahmen in einem Club von Besitzer Ricky Barnes: "Mit [seinem] Engagement waren wir einverstanden, ein letztes Mal in Aufnahmen zu investieren und dieses Mal die Songs in einem vorhersehbareren Stil zu schreiben, etwas weicher, um zu versuchen, den Geschmack des Mainstreams zu treffen." Kurz nach den Aufnahmen hatte sich die Band aufgelöst. Der an die Beach Boys erinnernde Song "I'm Watching You" erschien bereits im Stream, ein Veröffentlichungstermin der "Hamburg Recordings 1967" ist noch nicht bekannt.

Stream: The Monks - "I'm Watching You"

+++ Captain, We're Sinking haben ein neues Album angekündigt und die daraus erste Single veröffentlicht. "The King Of No Man" wird am 23. Juni erscheinen. Mit der ersten Single "Trying Year" scheint sich die Band etwas vom druckvollen Punk des Vorgängeralbums "The Future Is Cancelled" zu entfernen: In den Song fließt eine fuzzig-fröhliche Indierock-Melodi, der Gesang klingt zudem klarer und deutlicher als zuletzt.

Video: Captain We're Sinking - "Trying Year"

Cover und Tracklist: Captain We're Sinking - "The King Of No Man"

captain

01. "Trying Year"
02. "Books"
03. "Don't Show Bill"
04. "Cannonless"
05. "Smash 2"
06. "The Future Is Cancelled Pt. II"
07. "Hunting Trip"
08. "Water"
09. "Crow (Little Wounds)"
10. "Dance Of Joy"
11. "The King Of No Man"

+++ Tony Hawk hat einige Posts auf der Facebook-Seite von Depeche Mode veröffentlicht. Die Band hatte Anfang des Jahres damit begonnen, jeden Tag einen anderen Fan ihre Seite übernehmen zu lassen. Die Skate-Legende zeigte unter anderem ein Video von ihren Tricks, das mit Depeche Modes "Never Let Me Down" unterlegt ist. Außerdem veröffentlichte Hawk ein Statement von Trent Reznor, in dem der Nine Inch Nails-Kopf von einem Konzert der New-Wave-Band erzählt: "Ich habe über diese Nacht in den vergangenen Jahren viel nachgedacht. Es war ein perfekter Sommerabend und ich war genau dort, wo ich sein musste. Die Musik, die Energie, das Publikum, die Nähe ... es war spirituell und wirklich magisch. Ich habe diese Show dankbar, demütig, energetisch fokussiert und voller Bewunderung, wie kraftvoll und wandelbar Musik sein kann, verlassen. Und ich begann, das zu schreiben, was später einmal 'Pretty Hate Machine' wurde." Ihre eindrucksvolle Show bringen Depeche Mode demnächst auch wieder nach Deutschland. Insgesamt acht Konzerte spielt die Band in Deutschland und der Schweiz. Tickets bekommt ihr bei Eventim.

Facebook-Posts: Tony Hawk übernimmt Depeche-Mode-Facebookprofil

Live: Depeche Mode

27.05. Leipzig - Festwiese
05.06. Köln - Müngersdorfer Stadion
09.06. München - Olympiastadion
11.06. Hannover - TUI Arena
18.06. Zürich - Stadion Letzigrund
20.06. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena
22.06. Berlin - Olympiastadion
04.07. Gelsenkirchen - Veltins Arena

+++ Wilco haben Elvis Costellos "(What`s So Funny 'Bout) Peace, Love and Understanding" gecovert. Dies geschah im Rahmen der Spotify-Single-Series. Für die digitale A-Seite spielten die Band im New York City Studio "If I Ever Was A Child" vom Album "Schmilco" ein. Die B-Seite beinhaltet den Costello-Klassiker aus dem Jahr 1974. Das Cover ist ein wenig langsamer arrangiert als im Original, der Gesang von Frontmann Tweedy erlangt so mehr Raum. Statt des Piano-Intros setzen die Indierocker außerdem auf Gitarren. Ob das Kleinformat auch physisch erscheinen wird, ist nicht bekannt.

Single-Stream: Wilco - "If I Ever Was A Child" (Elvis-Costello-Cover)

+++ Sheer Mag haben ihr Debütalbum angekündigt und eine erste Single präsentiert. Dieses wird "Need To Feel Your Love" heißen und am 14. Juli erscheinen. Der Vorabsong "Just Can't Get Enough" besticht durch dreckige Rock'n'Roll-Riffs, eine prägnante, helle Stimme und eingängige Schlagzeug-Beats. Diesen Stil pflegten die Retro-Rocker auch schon auf ihren ersten drei EPs, die in den vergangenen drei Jahren erschienen waren. Zuletzt hatte die Band im Januar ausgewählte Songs der Kleinformate auf einer "Compilation" veröffentlicht.

Video: Sheer Mag - "Just Can't Get Enough"

Cover und Tracklist: Sheer Mag - "Need To Feel Your Love"

sheer

01. "Meet Me In The Street"
02. "Need To Feel Your Love"
03. "Just Can't Get Enough"
04. "Expect The Bayonet"
05. "Rank And File"
06. "Turn It Up"
07. "Suffer Me"
08. "Pure Desire"
09. "Until You Find The One"
10. "Milk And Honey"
11. "Can't Play It Cool"
12. "(Say Goodbye To) Sophie Scholl"

+++ Ein sehr kunstvoller Trump-Protest wird diesen Sommer in Chicago stattfinden. Vier aufblasbare Schweine, die von Pink Floyds "Animals"-Cover inspiriert sind, werden durch ihre Platzierung den Namen des US-Präsidenten auf dessen Trump-Tower verdecken. Weitere Aktionen sind bereits vor anderen Gebäuden des umstrittenen Milliardärs geplant. Ob sich so Trumps geplante "Wall" verhindern lassen wird?

Screenshot: Trump-Protest im Stil von Pink Floyd

floyd

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.