Zur mobilen Seite wechseln
11.07.2016 | 17:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Radiohead, PJ Harvey, Guided By Voices u.a.)

News 25256Neuigkeiten von Radiohead, The Computers, PJ Harvey, The Picturebooks, dem Magnificent Music Festival, Geneviève Elverum, Guided By Voices, Stick To Your Guns, Ray Toro, Quicksand, Slayer-Frontmann Tom Araya mit einer Mandoline und den Red Hot Chili Peppers, die für Metallica gehalten werden.

+++ Radiohead haben den letzten Teil ihrer Serie von kurzen Musik-Clips veröffentlicht. Die finale Vignette zu "The Numbers" zeigt eine Fabrik inmitten einer Vorstadt und folgt verschiedenen Menschen, wie sie durch die umliegenden Straßen ziehen. Mit Grant Gee verpflichtete die Band für das Kurzvideo einen alten Bekannten: Der Regisseur drehte 1998 die Radiohead-Dokumentation "Meeting People Is Easy". Die Serie hatte Mitte Mai mit einem abstrakten Visual zu "Glass Eyes" begonnen. Die Band hatte verschiedene Künstler dazu aufgerufen, von "A Moon Shaped Pool" inspirierte Clips zu produzieren. Zuletzt war eine Vignette zu "Ful Stop" erschienen.

Instagram-Post: Vignette zu Radioheads "The Numbers"

And the last in the current series of vignettes is The Numbers, directed by Grant Gee and filmed in Port Talbot.

Ein von Radiohead (@radiohead) gepostetes Video am

+++ Die Computers haben ein neues Album angekündigt. "Birth/Death" erscheint am 30. September via One Little Indian. Dazu veröffentlichten die Garagerocker den Track "NYE", der nach "Want The News? Here's The Blues" der gleichnamigen EP von 2015 und "This Ain't Right" bereits der dritte Vorabsong ist. Im Oktober kommen die Briten ebenfalls auf Deutschlandtour, Karten dafür gibt es bei Eventim.

Stream: The Computers - "NYE"

Cover & Tracklist: The Computers - "Birth/Death"

Birthdeath

01. "Birth"
02. "Want The News? Here's The Blues"
03. "This Ain't Right"
04. "Moth"
05. "NYE"
06. "God Only Know"
07. "Pound For Pound"
08. "Weighed Down"
09. "Crucifixed On You"
10. "Little Death"
11. "Bad Wolf"

Live: The Computers

18.10. Berlin - Privatclub
19.10. Hamburg - Hafenklang
20.10. Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus
21.10. Düsseldorf - Zakk
22.10. Stuttgart - Schocken
23.10. München - Orangehouse

+++ PJ Harvey hat ein weiteres Deutschlandkonzert angekündigt. Im Oktober ist die Musikerin zu Gast im Kölner Palladium und bringt ihr aktuelles Album "The Hope Six Demolition Project" mit, das im April via Island/Universal erschienen war. Tickets dafür gibt es ab dem 13. Juli bei Eventim.

Live: PJ Harvey

15.10. Köln - Palladium

+++ The Picturebooks haben ein neues Musikvideo präsentiert. Der Clip zum Song "The Rabbit And The Wolf" vom noch aktuellen Album "Imaginary Horse" zeigt das aus Gitarrist und Sänger Fynn Grabke und Schlagzeuger Philipp Mirtschink bestehende Duo während und zwischen seiner Gigs auf der vergangenen USA-Tour. Zu sehen sind unter anderem Fahrten mit dem Chopper, Skateboard-Sessions und Motorradstunts. Zeitgleich gaben die Bluesrocker bekannt, ihr nächstes Album auf Another Century zu veröffentlichen. Weitere Details will die Band demnächst öffentlich machen. Im Herbst sind The Picturebooks mit Le Butcherettes auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: The Picturebooks - "The Rabbit And The Wolf"

Live: The Picturebooks

22.09. Berlin - Cassiopeia
23.09. Köln - Artheater
01.10. Stuttgart - Kellerclub
04.10. München - Kranhalle
05.10. Wien - B72
07.10. Zürich - Dynamo

+++ Die Bookingagentur Magnificient Music hat ein zweitägiges Festival in Berlin und Jena angekündigt. Auf dem Event anlässlich ihres zehnten Geburtstags sollen ausschließlich Bands aus dem Roster der Berliner Agentur spielen, die sich auf Vintage-, Stoner- und Psychrock spezialisiert hat. Dazu gehören unter anderem The Flying Eyes, Siena Root und Wucan. Die Konzerte finden am 9. und 10. September im Roadrunner's Paradise Club in Berlin und im Kulturbahnhof in Jena statt. Infos zu Running Order, Tickets und Co. finden sich auf der Homepage des Festivals.

Live: Magnificient Music Festival

09. - 10.09. Berlin - Roadrunner's Paradise Club
09. - 10.09. Jena - Kulturbahnhof

+++ Geneviève Elverum ist gestorben. Die Frau von Mount Eerie- und Microphones-Mitglied Phil Elverum erlag am Samstag dem aggressiven Bauchspeicheldrüsenkrebs im vierten Stadium, der im vergangenen Jahr bei ihr diagnostiziert worden war. Zuvor hatte ihr Mann eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen, um die medizinischen Kosten decken zu können; an der Aktion beteiligten sich ebenfalls Neutral Milk Honey, die mit Benefiz-Auktionen Geld sammelten. Elverum, die als Comic-Autorin und ebenfalls als Musikerin tätig war, starb in Anwesenheit ihres Mannes und ihrer Eltern. Sie hinterlässt eine einjährige Tochter.

+++ Guided By Voices haben in ihrer neuen Besetzung auf einem Umsonst-Festival in New York gespielt. Neben alten Songs und Stücken vom neuen Album "Please Be Honest" spielten die Indie-Veteranen auch Solo-Material von Frontmann Robert Pollard und Titel seiner anderen Projekte. Das 22. Studioalbum der Band war am 22. April auf dem bandeigenen Label erschienen.

Video: Guided By Voices - "Not Behind The Fighter Jet"

Video: Guided By Voices - "Do Something Real"

Video: Guided By Voices - "Question Girl All Right" (Boston Spaceships Cover)

Setlist: Guided By Voices - Live at 4 Knots Festival

01. "Not Behind The Fighter Jet"
02. "Cut-Out Witch"
03. "The Quickers Arrive"
04. "Arrows and Balloons" (Robert Pollard)
05. "Echos Myron"
06. "Glittering Parliaments"
07. "What Are All Those Paint Men Digging?" (Ricked-Wicky-Cover)
08. "Back To The Lake"
09. "My Zodiac Companion"
10. "Make Use"
11. "Planet Score"
12. "Question Girl All Right" (Boston-Spaceships-Cover)
13. "Game Of Pricks"
14. "Hotel X"
15. "Do Something Real"
16. "Fair Touching"
17. "Tabby & Lucy" (Boston-Spaceships-Cover)
18. "Poor Substitute" (Ricked-Wicky-Cover)
19. "Love Is Stronger Than Witchcraft" (Robert Pollard)
20. "Tractor Rape Chain"
21. "The Official Ironmen Rally Song"
22. "The Goldheart Mountaintop Queen Directory"
23. "Please Be Honest"
24. "I Am A Scientist"
25. "Glad Girls"
26. "Of Course You Are" (Robert Pollard)
27. "Motor Away"

+++ Stick To Your Guns haben als Statement zu den Unruhen in den USA einen Song veröffentlicht. "Wir hatten eigentlich vor, den Song zu einem späteren Zeitpunkt zu veröffentlichen," erklärt Frontmann Jesse Barnett. "Aber wir haben uns dazu entschieden, das jetzt die perfekte Zeit dafür ist, mit dem was in Amerika gerade passiert und die Aufmerksamkeit aller hat." Das Problem in seinem Land wäre die Art und Weise wie Afro-Amerikaner und Mitglieder anderer Gemeinschaften von den Vollzugsbehörden behandelt werden. Barnett widmet den Song den jüngsten Opfern von Polizeiwillkür und anderer Formen der Gewalt weltweit: "Dieser Song ist für die Welt, die ausschließlich mit Gewalt kommuniziert und all jene die ihren Mund nur öffnen wenn es blutig wird", so Barnett weiter. "Es gibt einen besseren Weg und ich bin mir sicher, dass wir eines Tages da hin kommen werden." Auch das Allstar-Projekt Sect hatte sich mit einem Song gegen eben jene Probleme gerichtet. Stick To Your Guns hatten vor kurzem einen Vertrag bei Pure Noise unterzeichnet und eine EP für Ende des Jahres angekündigt.

Stream: Stick To Your Guns - "Universal Language"

+++ Ray Toro streamt einen neuen Song. "Hope For The World" ist ein Kommentar zur sozialen Lage und der anhaltenden Diskriminierung schwarzer US-Amerikaner und bedient sich musikalisch an klaviergetriebenem Stadionrock. Der Ex-My Chemical Romance-Gitarrist hatte bereits Anfang 2015 einen Solo-Track gestreamt, ein Album soll in naher Zukunft folgen.

Stream: Ray Toro - "Hope For The World"

+++ Ein Fan hat Live-Aufnahmen von Quicksand ins Netz gestellt. Mitte vergangener Woche war die Posthardcore-Band im House Of Vans in Brooklyn zu Gast gewesen und hatte dort eine Gratis-Show gespielt. Das knapp einstündige Set gibt es komplett bei Youtube. Zuletzt hatte die Band eine Reissue von "Manic Compression" angekündigt, das 1995 erschienen war.

Video: Quicksand - "Live At House Of Vans"

+++ In der Welt von Slayer muss nicht immer alles Blut und Gewalt sein. Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die den Thrash-Königen Freude bereiten. Zum Beispiel ein kleiner irischer Jig auf der Mandoline. In einem Musikgeschäft in Dublin versuchte sich Bassist Tom Araya an irischen Traditionals und hatte sichtlich Spaß dabei. Ob demnächst Anfragen von Flogging Molly oder den Dropkick Murphys eintrudeln, ist noch nicht bekannt. Aber vielleicht heißt es schon beim nächsten St. Patricks Day bei Araya und Co. "Raining Guinness".

Video: Slayers Tom Araya versucht sich an irischen Traditionals

+++ Die Red Hot Chili Peppers sind im Rahmen ihrer Europatour momentan in Weißrussland gelandet, wo man ihnen eine ganz besondere Art des Fantums entgegenbrachte: An einem Flughafen zitierten Zollbeamte die Band in ein Büro - wo sie Fanartikel und Fotos unterschreiben sollten. So weit, so merkwürdig. Allerdings handelte es sich bei dem Merch nicht einmal um Sachen der Chili Peppers, sondern um CDs und Bilder von Metallica - was den Beamten anscheinend ziemlich egal war: "Wir versuchten ihnen zu erklären, dass wir nicht Metallica sind", so Bassist Flea in einem Instagram-Post. "Aber sie bestanden trotzdem darauf, dass wir darauf unterschreiben. Sie hatten die Macht über uns. Ich meine, ich liebe Metallica, aber ich bin kein Robert Tujillo." Wenn weißrussische Zollbeamte das wollen, dann allerdings schon.

Instagram-Post: Die Red Hot Chili Peppers unterschreiben auf Metallica-Merch

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.