Zur mobilen Seite wechseln
18.05.2015 | 14:40 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Muse, Marilyn Manson, Joy Division u.a.)

News 22864Neuigkeiten von Muse, Sufjan Stevens, Spoon, Megadeth, Primus, Joy Division, Trent Reznor, Swans, Marilyn Manson, Run The Jewels, Pink Floyd und einer Djent-Parodie.

+++ Die komplette Muse-Show vom KROQ Weenie Roast Festival ist als Video im Netz aufgetaucht. Von ihrer kommenden Platte "Drones", die hierzulande am 5. Juni erscheint, spielte die Band die Songs "Dead Inside" und "Psycho", die mit zugehörigen Videos bereits vorab zu hören waren. Neben Muse standen bei der Veranstaltung des Radiosender KROQ-FM im kalifornischen Irvine unter anderem auch Of Monsters And Men, Florence + The Machine und Death Cab for Cutie auf der Bühne. Wer sich nicht nur mit Videos begnügen möchte, hat bei einer Handvoll Festivalauftritten die Gelegenheit, Muse auch im deutschsprachigen Raum live zu erleben.

Video: Muse - Live beim KROQ Weenie Roast Festival

Live: Muse

29.05. München - Rockavaria
30.05. Gelsenkirchen - Rock im Revier
05.06. Wien - Rock In Vienna
06.06. Nidau - Sonisphere Festival
02.07. Roskilde - Roskilde-Festival

+++ Sufjan Stevens hat seit acht Jahren zum ersten mal wieder "The Predatory Wasp..." gespielt. Bei seiner letzten Show in Austin/Texas vor der kurzen Live-Pause des Singer/Songwriters, auf die eine Tour an der Westküste und in Europa folgen soll, spielte er zum Abschluss den Song von seinem 2005er Album "Come On Feel The Illinoise". Das lässt hoffen, dass Stevens auch bei den hiesigen Auftritten im Herbst die ein oder andere Live-Überraschung parat hat. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Sufjan Stevens - "The Predatory Wasp Of The Palisades Is Out To Get Us" (Live)

Live: Sufjan Stevens

15.09. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
16.09. Berlin - Admiralspalast
17.09. Berlin - Admiralspalast
19.09. Essen - Colosseum
20.09. Genf - Theatre Du Leman
23.09. Amsterdam - Koninklijk Theater Carré
24.09. Amsterdam - Koninklijk Theater Carré
26.09. Luxemburg - Grand Theatre de la Ville de Luxembourg

+++ Spoon-Frontmann Britt Daniel und Sweet Spirit haben Spoons "Paper Tiger" gecovert. Die Gruppe interpretierte für eine gemeinsame Seven-Inch den Song von Spoons "Kill The Moonlight" neu. Wann das Kleinformat genau erscheinen soll, ist bislang unklar.

Stream: Britt Daniel & Sweet Spirit - "Paper Tiger" (Spoon-Cover)

+++ Megadeth sind vermutlich bei "Rock Band 4" mit dabei. Bei einem im Netz aufgetauchten Testlauf des Spiels versuchen sich vier Personen mit entsprechendenen Controllern an Megadeths Klassiker "Symphony Of Destruction". Ursprünglich war dieser Track von Spielehersteller Harmonix nicht für die neue Reihe angeküdigt gewesen.

Video: "Rock Band 4" mit Megadeth

+++ Primus haben ein Visualizer-Video zu ihrem Song "Golden Ticket" veröffentlicht. Erscheinen soll der Clip auf der 5.1 Surround-Sound-DVD-Edition ihres von Willy Wonka und seiner Schokoladenfabrik inspirierten Albums "Primus & The Chocolate Factory With The Fungi Ensemble". Ursprünglich war das Set für den 28. April in Nordamerika angekündigt. Eine offizielle Begründung für das Nicht-Einhalten des Veröffentlichungstermins seitens der Band gibt es nicht. Die kurze Mitteilung unter dem Video besagt jedoch, dass die DVD später in diesem Jahr erscheine. Im Juni kommt das Funk-Metal-Trio für drei Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Primus - "Golden Ticket"

Live: Primus

17.06. Hamburg - Docks
20.06. Köln - Live Music Hall
21.06. Berlin - Huxley's Neue Welt

+++ Rhino Records hat angekündigt den Joy Division-Backkatalog inklusive Extra-Material auf Vinyl wiederzuveröffentlichen. Als Anlass bietet sich das 35-jährige Jubiläum der ikonischen Erfolgssingle "Love Will Tear Us Apart". Die beiden Studioalbum "Unknown Pleasures" und "Closer" erscheinen am 29. Juni auf 180 Gramm schwerem Vinyl, während die beiden Compilations "Still" und "Substance" am 24. Juli veröffentlicht werden. Letztere feiert ihr Vinyl-Debüt als erweiterte Version und enthält nicht nur die 2010 remasterten Audiospuren, sondern auch zwei zusätzliche Titel: Den Bonustrack "As You Said" und die Pennine-Version von "Love Will Tear Us Apart". Kürzlich stand das Haus, in dem sich Sänger Ian Curtis 1980 das Leben nahm, zum Verkauf, was Diskussionen über die Errichtung eines von Fans geplanten Joy-Division-Museums auslöste.

+++ Anlässlich des 50. Geburtstags von Trent Reznor haben zahlreiche Musikerkollegen dem Nine Inch Nails-Frontmann in einem Video gedankt. Slipknot-Sänger Corey Taylor sprach von dem großen Einfluss, den Reznor auf ihn als Songschreiber und Sänger gehabt habe und bezeichnete die EP "Broken" als eine der besten Platten, die jemals aufgenommen wurden. Slash findet gleichermaßen anerkennende Worte: "Heutzutage schaue ich mir diese ganzen Bands an, die elektronische Musik machen und ich denke: Die einzige Person, die das jemals wirklich gut gemacht hat und etwas mit Seele geschaffen hat, war Trent". Auch Scott Weiland spart nicht an Lob: "Ich wusste schon immer, dass Trent Reznor ein Genie ist." Die Äußerungen aller Musiker seht ihr unten.

Video: Corey Taylor, Slash, Scott Weiland und weitere über Trent Reznor

+++ Swans haben angekündigt ihr Debütalbum "Filth" wiederzuveröffentlichen. Am 26. Mai soll das 1983 veröffentlichte Album als Deluxe Set mit drei CDs, die Bonusmaterial in Form von Live-Mitschnitten, B-Seiten und Raritäten von diversen EPS enthalten sollen, auf den Markt kommen. Das aktuelle Studioalbum "To Be Kind" war vor gut einem Jahr erschienen. Im Sommer kommen Swans für zwei Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Swans

05.07. Berlin - Volksbühne
18.07. Crispendorf - Chaos Descends Festival

+++ Marilyn Manson hat seinen Auftritt beim Rock On The Range ins Netz gestellt. Den kompletten Auftritt von Manson kann man sich auf Youtube ansehen. Das Drei-Tages-Festival hatte am vergangenen Wochenende in Columbus/Ohio stattgefunden.

Video: Marilyn Manson - Live beim Rock On The Range Festival

+++ Run The Jewels haben ein Video zu "Early" veröffentlicht. Der animierte Clip des HipHop-Duos ist ein politisches Statement das protestierende Menschen dabei zeigt, wie sie von der Polizei gewaltsam verhaftet werden. Auf Twitter äußerte sich El-P dazu: "Ich und Killer Mike haben auf den richtigen Zeitpunkt gewartet das Video zu veröffentlichten. Dann haben wir traurigerweise gemerkt, dass jederzeit der richtige Zeitpunkt dafür ist." Die Rapper hatten sich schon in der Vergangenheit nicht davor gescheut sich politisch zu äußern. In der aktuellen Folge von "Real Time With Bill Maher" äußerte sich Killer Mike über Bill O'Reilly, Rassismus und die Zustände in Baltimore. "Early" befindet sich auf dem aktuellen Album "RTJ2", das das Duo im vergangen Jahr veröffentlicht hatte.

Video: Run The Jewels - "Early"

Tweet: El-P twittert über die Videoveröffentlichung

Video: Killer Mike äußert seine politische Meinung bei "Real Time With Bill Maher"

+++ Der einstige Pink Floyd-Chef Roger Waters hat auf Kritik von R&B-Sängerin Dionne Warwick an seinem Israel-Boykott reagiert. Auf salon.com veröffentlichte Waters ein Statement, in dem er die Aussagen der R&B-Sängerin kommentierte und sie ignorant nannte, da sie die Augen vor den Geschehnissen verschließe, die seit 1947 in dem Land vor sich gingen. In dem Artikel heißt es auch: "Kunst kennt sehr wohl Grenzen. Es ist die Verantwortung von Künstlern sich für Menschenrechte einzusetzen - sozial, politisch und religiös - zugunsten unserer Brüder und Schwestern, die unterdrückt werden", so Waters. Waters ist schon seit langem ein scharfer Kritiker Israels, wie auch viele andere Künstler, die Auftritte in dem Land absagten. Warwick, die ein Konzert in Tel Aviv geben wird, hatte gegenüber dem Nachrichtendienst "The Jerusalem Post" bekannt gegeben, dass "Kunst keine Grenzen" besäße und dass "sie niemals Opfer des harten Drucks von Roger Waters oder anderen politischen Menschen" werden würde.

+++ Der Youtuber Jarrod Alonge ist für seine Musik-Parodien bekannt. In seinem neuen Video hat er sich eines Metal-Medleys rund um Djent angenommen, das Gast-Vocals von Raunchy-Frontmann Mike Semesky enthält - und in schöner Parodie-Video-Tradition mit dem Text einfach nur den jeweiligen stilistischen Moment des Songs und das zugehörige Video kommentiert beziehungsweise die Fixierung des Genres auf sprachliche komplexe astronomische Phänomene auf die Schippe nimmt. Wer mehr davon hören will: Alonge veröffentlicht Ende Mai das Album "Beating A Dead Horse", das mit musikalischen Parodien gespickt sein wird.

Video: Rectangles - Cosmic Metaphysical Verisimilitude (feat. Mike Semesky)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.