Zur mobilen Seite wechseln
09.03.2015 | 14:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Blur, Fucked Up, Jack White u.a.)

News 22361Neuigkeiten von Blur, Jack White, Mastodon, Sun Kil Moon, Fucked Up, Astpai, Dream Theater, Viet Cong, Laura Marling, Inventions, Noel Gallagher & Courtney Love und Spongebob im Metal-Format.

+++ Blur haben ein Video aus dem Proberaum ins Netz gestellt. Darin sieht man das Effektboard von Gitarrist Graham Coxon, der Clip soll als Teaser für die kommenden Live-Shows der Band fungieren. Wie jetzt öffentlich wurde, spielen die Britpopper eine Headline-Show beim "British Summer Time" im Londoner Hydepark am 20. Juni. Außerdem gab Frontmann Damon Albarn kürzlich bekannt, dass die Band auch Konzerte in Schottland und Wales geplant habe. Ob und wann auch Shows in Deutschland stattfinden, ist derzeit noch nicht bekannt. Das neue Album "The Magic Whip" soll hierzulande voraussichtlich am 24. April erscheinen.

Video: Blur im Proberaum

+++ Jack White hat sich zu seinem Ruf als Analog- und Retro-Fan geäußert. In einem Interview mit Billboard widersprach White gängigen Klischees über sich und gab unter anderem an, ein Fan von CDs zu sein, obwohl sein Label Third Man Records ausschließlich Vinyl veröffentliche. "Sie sind tragbar, haben immer noch Artwork und Lyrics und klingen sehr gut", so White über das digitale Medium. Außerdem erklärte der Label-Boss: "Ich möchte nicht nur von der Vergangenheit zehren. Ich lebe nicht mit der hoffnungslosen Auffassung, dass Verstärker und Aufnahmen in den 60ern besser waren." Erst kürzlich wurde bekannt, dass White die erste Elvis-Aufnahme überhaupt erstanden hat und diese zum Record Store Day neu auflegen möchte.

+++ Mastodon haben ihr Mitwirken auf der kommenden Game-Of-Thrones-Compilation bestätigt. Die Metal-Band machte damit offiziell, was nach Andeutungen von Gitarrist Bill Kelliher kein allzu großes Geheimnis mehr war. Neben Anthrax und Killswitch Engage ist Mastodon nun die dritte Band aus dem VISIONS-Kosmos, die einen Song zu "Catch The Throne Vol. 2" beisteuert. Die Compilation wird am 17. März kostenlos veröffentlicht.

+++ Sun Kil Moon haben einen neuen Song im Stream veröffentlicht. "Ali/Spinks 2" ist knapp sieben Minuten lang und behandelt Themen aus dem Leben von Bandchef Mark Kozelek, wenngleich die im Titel erwähnten Boxlegenden Anderes vermuten lassen. Laut Band ist der Song der zweite Track des kommenden Albums "Universal Themes", das in Deutschland am 29. Mai erscheint.

Stream: Sun Kil Moon - "Ali/Spinks 2"

+++ Fucked Up haben eine neue EP angekündigt. "Year Of The Hare" setzt die EP-Reihe fort, deren Veröffentlichungen Fucked Up nach dem chinesischen Tierkreis benennen. Das neue Werk der Hardcore-Band enthält einen 21-minütigen Song, der traditionelle Instrumente wie Klavier, Synthesizer, Flöten, Saxophon sowie experimentelle Schnitte und Klanglandschaften gegenüberstellen soll und angeblich auch einen Gastbeiträg des kanadischen Soulpop-Quartetts Isla Craig enthält. Auf der B-Seite findet sich der achtminütige Track "California Cold". "Year Of The Hare" erscheint am 16. Juni in den USA via Deathwish.

Cover: Fucked Up - "Year Of The Hare (EP)"

Fucked Up Cover

+++ Astpai haben neue Tourdaten angekündigt. Zusammen mit Timeshares tourt das Punk-Quartett im Mai durch Deutschland und spielt auch zwei Shows in seiner Heimat Österreich. Zuletzt veröffentlichte die Band 2014 die Platte "Burden Calls".

VISIONS empfiehlt:
Astpai

18.05. Wien - Das Bach
19.05. Graz - Sub
21.05. Nürnberg - K4
22.05. Wiesbaden - Hectic Fest
23.05. Trier - SDIYG Fest
24.05. Köln - AZ Köln
25.05. Osnabrück - Ostbunker
26.05. Hannover - Stumpf
27.05. Hamburg - Molotow
29.05. Berlin - Cassiopeia
30.05. Wolfsburg - Jugendhaus Ost

+++ Mike Portnoy hat sich für Kritik an einem Londoner Krankenhaus entschuldigt. Der ehemalige Drummer von Dream Theater hatte auf seiner Facebook-Seite gegen das Whittington Hospital in London geätzt, in dem er sich aufgrund starker Schmerzen im Arm behandeln lassen wollte. Daraufhin hatten zahlreiche Kommentierer kritisiert, dass Portnoy offenbar eine bevorzugte Behandlung eingefordert habe, ohne dabei an Notfälle zu denken. Der Schlagzeuger bat nun für seine Aussagen um Entschuldigung und erklärte sie damit, dass er "so krank wie noch nie in meinem Leben" gewesen sei. Zuvor hatte Portnoy seinem Zorn gegenüber dem Krankenhaus freien Lauf gelassen: "Ein besonders großes 'Nicht-Dankeschön' an die Mitarbeiter des Whittington Hospital, die mich nicht behandeln wollten, gleichgültig der Tatsache gegenüber, dass ich ihnen erklärt habe, dass es ein Publikum gibt, das auf mich wartet. Ich bin schließlich gegangen, um die heutige Show spielen zu können, ohne von einem Arzt untersucht worden zu sein", schrieb der Schlagzeuger in seinem ursprünglichen Post. Portnoy ist derzeit mit der Neal Morse Band auf Tour.

Facebook-Post: Mike Portnoy Posts zu seiner Bekanntschaft mit dem Londoner Whittington Hospital

+++ Gang-of-Four-Gitarrist Andy Gill hat sich zu der Namens-Kontroverse um die Band Viet Cong geäußert. Seit Tagen hagelt es für den Namen der Postpunk-Band Kritik, dem vorangegangen war eine Absage eines Viet-Cong-Auftritts aufgrund ihres Namens. Nun äußerte sich auch Andy Gill zur Situation und nannte das Ganze "lächerlich": "Eine Band sollte nicht wegen ihres Namens verbannt werden, das ist lächerlich. Wir kennen alle unzählige Bands mit anstößigen Namen und sobald man zum Sittenwächter wird, handelt man plötzlich illiberal, undemokratisch und fortschrittsfeindlich (...) Künstler, Filmemacher, Schriftsteller und Musiker müssen unzensiert bleiben, um ihren Punkt klarzumachen, sei er politisch oder auch nicht", so Gill.

+++ Laura Marling hat mit "I Feel Your Love" einen weiteren Song ihres kommenden Albums "Short Movie" im Stream bereitgestellt. Bereits im Januar hatte die Indie-Folkrockerin den Song "False Hope" im Stream vorgestellt. "Short Movie" erscheint am 20. März, im Mai geht Marling mit neuem Material auf Tour. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Stream: Laura Marling - "I Feel Your Love"

Live: Laura Marling

15.05. Hamburg - Knust
16.05. Berlin - Heimathafen

+++ Inventions haben ihr aktuelles Album "Maze Of Woods" vorab als Stream veröffentlicht. Das zweite Album des Ambient-Duos steht in voller Länge bei NPR zum Anhören bereit. Zuletzt hatten Inventions den Song "Escapers" veröffentlicht. "Maze Of Woods" erscheint hierzulande am kommenden Freitag.

+++ Sonst ist Noel Gallagher nicht dafür bekannt, Konflikten aus dem Weg zu gehen. In einem Interview mit dem britischen Musikmagazin NME gab der Ex-Oasis-Gitarrist jedoch zu, sich in Los Angeles einmal vor Courtney Love versteckt zu haben: "Ich war in einem Studio in LA und wir waren irgendwo hinten und haben "Don't Believe The Truth" aufgenommen. Plötzlich hat die Rezeption angerufen und sagte: 'Nur um euch zu warnen: Courtney Love ist gerade reingekommen'. (...) Ich konnte sie rufen hören: 'Wo ist Noel? Ich muss Noel kennenlernen!' Also habe ich mir eine Zigarette geschnappt, bin durch die Hintertür abgehauen, direkt zum Motel und habe die Tür verriegelt. Ich dachte mir: 'Ich komme nicht mit ihrer Rüpelhaftigkeit klar - verdammt noch mal, auf keinen Fall'". Diese Rüpelhaftigkeit stellte Love derweil mit einem Tweet an Kim Gordon erneut unter Beweis. Zu sehen sind auf einem beigefügten Foto sechs Rollen bedruckten Klopapiers, das Gordons Biographie symbolisieren soll. In einem bereits veröffentlichten Auszug hatte die ehemalige Sonic-Youth-Bassistin Love eine psychische Störung attestiert.

Tweet: Courtney Love zeigt, was sie von Kim Gordons Biografie hält

+++ Es gibt ja eigentlich Metal-Versionen von allem: Pop-Songs, Schlager, Tiergeräusche, nichts ist sicher. Es war also eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich eine Metalcore-Band des Kinderserien-Protagonisten Spongebob annimmt. Unter dem Namen XSPONGEXCOREX hat die Band ihre Debüt-EP "Bold And Thrash" jüngst auf ihrer Bandcamp-Seite im Stream bereitgestellt. Zitate von Spongebob-Charakteren ersetzen dort die Vocals und werden mit Breakdowns und harten Riffs unterlegt. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass sich die Pfade von Metalcore und Spongebob kreuzen: 2008 hatte die US-amerikanische Band Job For A Cowboy einen enormen Popularitätsschub erlebt, nachdem einer ihrer Songs mit einem Spongebob-Clip synchronisiert und auf Youtube veröffentlicht wurde. In gewisser Weise kann "Bold And Thrash" also auch als Tribut eines ganzen Genres an einen Wohltäter gewertet werden.

EP-Stream: XSPONGEXCOREX - "Bold And Thrash"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.