Zur mobilen Seite wechseln
08.12.2014 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Lagwagon, Frank Turner, Smashing Pumpkins u.a.)

News 21797Neuigkeiten von Lagwagon, Deerhunter, Grammy-Nominierungen, Smashing Pumpkins, Slipknot, Electric Century, Dum Dum Girls, Green Day, Morning Parade, Brian Roy Goble, Frank Turner und Kopfhörern aus Patronenhülsen.

+++ Lagwagon haben ein Video zum Song "Made Of Broken Parts" veröffentlicht. Die Bienen und Schlingen, die im Clip zu sehen sind, findet man auch als Elemente im Coverartwork des aktuellen Lagwagon-Albums "Hang" wieder, das Ende Oktober erschienen ist. Im März und April 2015 gehen die Melodycore-Veteranen auf Deutschlandtournee und spielen zudem im Mai und Juni auf den Festivals Groezrock, Greenfield, Southside und Hurricane. Tickets für die Clubtour und die Festivalauftritte gibt es bei Eventim.

Video: Lagwagon - "Made Of Broken Parts"

VISIONS empfiehlt:
Lagwagon

28.03. Dortmund - FZW*
30.03. Berlin - SO 36*
31.03. Leipzig - Conne Island*
05.04. Lindau - Club Vaudeville
*Support: The Flatliners

Live: Lagwagon

01.-02.05. Meerhout - Groezrock Festival
11.06. Interlaken - Greenfield Festival
19.06. Scheeßel - Hurricane Festival
20.06. Neuhausen - Southside Festival

+++ Deerhunter-Frontmann Bradford Cox liegt nach einem Autounfall im Krankenhaus. Bei Instagram hat der Frontmann der Indie-Rock-Band ein Foto gepostet, das ihn mit einer Halskrause in einem Krankenhausbett zeigt. Ein anderes Foto zeigt Cox' Vater schlafend neben dem Bett seines Sohnes; die Bildunterschrift gibt dabei einen Eindruck vom Zustand des Sängers: "Warte noch auf Röntgen-Ergebnisse oder irgendeine vollständige Diagnose. Kann mich kaum bewegen. Unglaubliche Schmerzen. Danke Gott, dass ich hier bin und mein Vater bei mir ist."

Instagram-Post: Bradford Cox postst Fotos aus dem Krankenhaus

Was hit by car

Ein von Bradford Cox (@bradfordcox) gepostetes Foto am

+++ Die Nominierten für die Grammy-Awards sind bekanntgegeben worden. Unter den Anwärtern auf den Preis für die beste Rock-Performance" sind Jack White und The Black Keys. Das Black-Keys-Album "Turn Blue" hat zudem Chancen auf den Award als bestes Rock-Album, während Whites "Lazaretto" zusammen mit "Melophobia" von Cage The Elephant als "Best Alternative Album" nominiert ist. In der Kategorie "Best Metal Performance" sind unter anderem Motörhead, Mastodon und Slipknot nominiert. Trent Reznor und Atticus Ross könnten den von der US-amerikanischen National Academy Of Recording Arts verliehenen Musikpreis für ihre Filmmusik zu David Finchers "Gone Girl" in der Kategorie "Best Score Soundtrack" entgegennehmen. Die 57. Grammy-Awards werden am 8. Februar 2015 in Los Angeles verliehen.

+++ Billy Corgan hat sich zu Kurt Cobains Freitod und der Musikszene der 90er geäußert. In einem Interview mit dem Independent gab Corgan Auskunft darüber, wie er Cobains Selbstmord empfunden hat: "Ich fand es furchtbar, weil er, ob wir es zugeben wollten oder nicht, der Quarterback unseres Football-Teams war, er war verantwortlich in Sachen Ästhetik und Integrität. Er wusste, wie man die Dinge zu leiten hat. Natürlich kamen er und ich nicht unbedingt gut miteinander aus. Aber ich möchte ihn trotzdem loben, weil er wirklich talentiert war. Ich glaube, die Welt wäre mit ihm ein besserer Ort und ich glaube auch, dass eine Menge der Scheiß-Musik, die nach ihm kam, nicht exisitieren würde, wäre er da gewesen, um sie zu kritisieren. (...) Im wahrsten Sinne des Wortes waren wir Konkurrenten. Er und ich waren die besten Songschreiber, und jeder andere auf einem abgeschlagenen dritten Platz." Diese Feststellung hielt Corgan nicht davon ab, in der vergangenen Woche mit einem anderen Songschreiber der 90er auf der Bühne zu stehen. Auf einem Konzert in London zur Vorstellung des aktuellen Smashing Pumpkins-Albums "Monuments To An Elegy" trat Marilyn Manson mit der Alternative-Band auf. Gemeinsam spielten sie den Pumpkins-Song "Ava Adore" und Mansons aktuelle Single "Third Day Of A Seven Day Binge", aus dem im Januar erscheinenden Album "The Pale Emperor".

Video: Smashing Pumpkins feat. Marilyn Manson - "Ava Adore" (live)

Video: Smashing Pumpkins feat. Marilyn Manson - "Third Day Of A Seven Day Binge" (live)

+++ Slipknot-Gitarrist Jim Root hat sich zum Zustand der Musikindustrie geäußert. In einem Interview mit dem Morning Call gab Root dabei preis, dass sich Slipknot hauptsächlich über den Verkauf von Konzertkarten finanzieren: "Ich erinnere mich, als wir anfingen Alben zu verkaufen, da musstest du mindestens eine halbe Million Einheiten absetzen, um auf die Eins zu gehen, jedenfalls im Rock-Bereich. Jetzt ist es nur noch ein Bruchteil davon. Das zeigt, wie es gerade aussieht. Ich kümmere mich eigentlich nicht allzu sehr darum, weil wir nicht einen Penny von unseren Plattenverkäufen sehen, und das haben wir auch nie. Für uns geht es nur ums Touren." Im Oktober hatte das Nu-Metal-Nonett sein fünftes Album ".5: The Gray Chapter" veröffentlicht und davon in der ersten Woche 130.000 Einheiten in den USA verkauft. Im kommenden Jahr kommt die Band in Deutschland auf Tour, beide Konzerte sind bereits ausverkauft.

Live: Slipknot

07.02. Berlin - Max-Schmeling-Halle | ausverkauft
08.02. Hamburg - O2 World | ausverkauft
05.-07.06. Rock Am Ring - Flugplatz Mendig/Vulkkaneifel
05.-07.06. Rock Im Park - Zeppelinfeld/Nürnberg

+++ Electric Century, die neue Band des ehemaligen My Chemical Romance-Bassisten Mike Way, arbeiten an ihrem Debütalbum, wie die Band per Instagram-Post mitteilte. Wann mit einer Veröffentlichung zu rechnen ist, ist noch unklar. Zuletzt hatten Ex-My-Chemical-Romance-Sänger "Gerard Way" sein Solo-Debüt "Hesitant Alien" und Gitarrist Frank Iero unter dem Namen Frnkiero And The Cellabration sein Solo-Debüt "Stomachaches" veröffentlicht.

Instagram-Post: Electric Century im Studio

(((studio vibes)))

???? ???????????? Electric Century (@electriccenturyband)

+++ "Dum Dum Girls" haben einen Weihnachts-Song im Stream bereitgestellt. "On Christmas" ist Teil einer Weihnachts-Compilation der Schuh-Marke Converse. Zuletzt hatte die Indie-Band ein Video zur Single "Rimbaud Eyes" veröffentlicht. Ihr aktuelles Album "Too True" war im Januar erschienen.

Stream: Dum Dum Girls - "On Christmas"

+++ Green Day-Gitarrist Jason White leidet an Mundrachenkrebs. Das haben die kalifornischen Pop-Punks in einem Statement auf ihrer Webseite mitgeteilt: "Jason hatte neulich eine Routine-Untersuchung und dabei haben die Ärzte eine behandelbare Form von Mundrachenkrebs bei ihm festgestellt. Glücklicherweise haben sie ihn früh entdeckt, und Jason sollte bald vollkommen genesen sein." Es ist nicht der erste Krebsfall im Green Day-Umfeld in diesem Jahr. Bereits im Mai war bei der Frau von Bassist Mike Dirnt Brustkrebs festgestellt worden. Frontmann Billie Joe Armstrong schürte derweil Ende November Gerüchte über ein neues Green-Day-Album. "Tré", das aktuelle Album der Band, ist vor zwei Jahren erschienen.

+++ Morning Parade haben sich aufgelöst. In einem Facebook-Post stellt die Band klar, dass für die Auflösung nicht interne Konflikte verantwortlich seien: "Es läuft auf die einfache Wahrheit hinaus, dass, wenn wir jetzt weiter machen würden, es zu Lasten unserer Freundschaft, unseres persönlichen, emotionalen, mentalen und finanziellen Wohlergehens, sowie unserer Freunde an der Musik und den Erinnerungen an unsere Zeit bei Morning Parade gehen würde." Morning Parade hatten sich 2007 gegründet und zwei Alben, "Morning Parade" und "Pure Adulterated Joy", veröffentlicht.

Facebook-Post: Morning Parade lösen sich auf

+++ Brian Roy Goble, Bassist der kanadischen Punk-Bands The Skulls, Subhumans und D.O.A. ist gestern im Alter von 57 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Goble begann seine Karriere in der Punk-Szene von Vancouver und feierte bald als Sänger und Bassist von The Skulls erste Erfolge. Nach dem Split der Band trat er Mitte der 80er Subhumans bei und spielte in den 90er schließlich bei D.O.A, bis sich Subhumans 2006 wiedervereinten. Goble war vorallem unter seinen Bühnenpseudonymen "Wimpy Roy" und "Sunny Boy Roy" bekannt.

+++ Frank Turner hat die Arbeiten an seinem sechsten Studioalbum begonnen. Auf Facebook postete der Folk-Punk-Barde ein Bild von sich, seiner Backing-Band The Sleeping Souls und Produzent Butch Walker in einem Studio in Nashville, Tennessee. Erst kürzlich hatte Turner die Compilation "The Third Three Years" veröffentlicht.

Facebook-Post: Frank Turner im Studio

+++ Schwerter zu Pflugscharen für das 21. Jahrhundert: An wen sich dieses nette DIY-Tutorial für formschöne In-Ear-Kopfhörer aus Patronenhülsen richtet, ist nicht ganz klar. Schützen? Soldaten? Jäger? Waffennarren? Wer - aus welchen Gründen auch immer - zwei leere Hülsen, viel Schmirgelpapier und einen guten Akkuschrauber zur Verfügung hat, kann den Waffenabfall damit aber seiner vermutlich bestmöglichen Funktion zuführen.

Video: Patronenhülsen zu Kopfhörern

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.