Zur mobilen Seite wechseln
02.09.2014 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Tim Wheeler, Gnarwolves, Slayer, Old Man Gloom, Robert Plant, Suuns, Drive Like Jehu, Bloc Party, Wizo, Giraffe Tongue Orchestra, In Flames und Jimmy Eat World.

+++ Ash-Frontmann Tim Wheeler wird am 3. November sein Solo-Debütalbum "Lost Domain" über Sony Red veröffentlichen. Das Album beschäftigt sich mit dem Tod seines demenzkranken Vaters und enthält Gastbeiträge von Ex-Razorlight-Schlagzeuger Andy Burrows, Fred Aspelins Alberta Cross, Neon Indians Leanne Macomber, Wenzl McGowen von Moon Hooch und dem Londoner Metropolitan Orchester. "Lost Domain" kann bei Pledge Music vorbestellt werden, den ersten Song "First Of Spring" gibt es vorab als kostenlosen Download mit jeder Vorbestellung dazu. Zehn Prozent des Erlöses aus dem Verkauf der Platte kommt der Alzheimers Society zugute, die sich für demenzkranke Menschen und deren Familien einsetzt. Seit dem Tod seines Vaters arbeitet Wheeler eng mit der Organisation zusammen.

Cover & Tracklist: Tim Wheeler - "Lost Domain"

Tim Wheeler - Lost Domain

01. "Snow In Nara"
02. "End of An Era"
03. "Do You Ever Think of Me?"
04. "Hospital"
05. "Medicine"
06. "Vigil"
07. "First Sign of Spring"
08. "Vapour"
09. "Hold"
10. "Lost Domain"
11. "Monsoon"

+++ Die britischen Skatepunks Gnarwolves werden im November fünf gemeinsame Konzerte mit den Emo-Punks Prawn in Deutschland spielen. Im Gepäck haben beide Bands jeweils ein neues Album. Prawns "Kingfisher" ist bereits im August über Topshelf erschienen, das selbstbetitelte Album der Gnarwolves kommt am 15. September über Big Scary Monsters auf den Markt. Mit "Boneyard" gab es kürzlich einen rotzigen Skatepunk-Track der Platte zu hören. Karten für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: Gnarwolves und Prawn

16.11. Hannover - Bei Chez Heinz
18.11. Hamburg - Hafenklang
19.11. Berlin - Cassiopeia
20.11. Dessau - Beatclub
27.11. Stuttgart - Juha West

+++ Offenbar arbeiten Slayer für ihr neues Album erneut mit Produzent Terry Date zusammen. Via Instagram postete die Band ein Foto, auf dem Date im Studio zu sehen ist. Schon Anfang des Jahres hatten Slayer den neuen Song "Implode" mit Date und Produzent Greg Fidelman zusammen aufgenommen. Das neue Album soll vermutlich im kommenden Jahr erscheinen. Gestern hatten wir euch drei weitere, von der Band geteilte Fotos aus dem Studio gezeigt, auf denen unter anderem Sänger Tom Araya während der Gesangsaufnahmen zu sehen ist.

Instagram-Post: Slayer - Im Studio mit Terry Date

+++ Die Sludge-/Doom-Supergroup Old Man Gloom gibt einen Einblick in die Arbeiten am Artwork ihres neuen Albums "The Age Of God". Via Instagram postete Ex-Isis-Sänger Aaron Turner einige Bilder des künstlerischen Album-Designs. Kürzlich hatte er auch einen kurzen Album-Teaser veröffentlicht. "The Age Of God" erscheint in den USA am 11. November über Profound Lore, ein Veröffentlichungstermin für Deutschland ist noch nicht bekannt.

Instagram-Post: Old Man Gloom - Artwork von "The Age Of God"

+++ Das neue Album von Hardrock-Legende Robert Plant kann vorab in voller Länge gestreamt werden. "Lullaby and...The Ceaseless Roar" ist die zehnte Soloplatte des Ex-Led Zeppelin-Sängers und erscheint physisch am 5. September 2014. NPR präsentiert das Album vorab, auf dem Plant Folk, Country, Rock und dezente elektronische Einflüsse verbindet. Zuletzt hatte der Musiker der Idee seines Ex-Kollegen Jimmy Page bezüglich einer weiteren Led-Zeppelin-Reunion eine Abfuhr erteilt.

+++ Suuns haben ein Video zu ihrem Song "Sunspot" veröffentlicht. Dabei spendieren die Psychedeliker aus Montreal dem Track von ihrem aktuellen Album "Images Du Futur" nicht einfach einen Standardclip, sondern einen regelrechten Kurzfilm, bei dem Frontmann Ben Shemie Regie führte. Der Song macht dabei nur wenige Minuten des 32-minütigen Films aus - die meiste Zeit schaut man einem Mann beim wiederholten Waschen und Trocknen seiner Hände zu. Inspiriert wurde Shemie dazu nach eigener Aussage durch einen Kurzfilm des US-amerikanischen Bildhauers Richard Serra: "Vor ein paar Jahren habe ich 'Hand Catching Lead' von Richard Serra im Metropolitan Museum in New York gesehen", sagte er. "Trotz all seiner monumentalen Werke ist es dieses kleine, rohe Video, das bei mir den meisten Eindruck hinterlassen hat. Diese Einfachheit, dem Künstler auf die Hände zu schauen, diese Echtheit - das war sehr intensiv. Serras Werk ist die visuelle Inspiration für unser Video."

Video: Suuns - "Sunspot"

+++ Die 1995 aufgelöste Post-Hardcore-Band Drive Like Jehu hat in San Diego wie angekündigt ein einmaliges Reunion-Konzert gespielt und die Motivation für die Show in einem Podcast erläutert. Dabei ging es demnach weniger darum, die Band wieder zusammenzubringen, wie Gitarrist John Reis in einem Podcast von Kreative Kontrol erklärte: "Die Show ist eigentlich nur ein Vorwand gewesen, um einmal mit der Spreckles Pipe Organ im Balboa Park von San Diego spielen zu können. Die Orgel ist ein gewaltiges Instrument im Freien und ich gehe seit Jahren zu den Orgelkonzerten im Park." "Do You Compute?", den ersten Song ihres Auftritts, kann man sich weiter unten ansehen, weitere Videos der Show gibt es bei Pitchfork.

Video: Drive Like Jehu - "Do You Compute?" (Live in San Diego)

+++ Bloc Party-Sänger Kele Okereke hat in einem Interview Abstand von einer Tour zum zehnten Jahrestag der Veröffentlichung des Band-Debüts "Silent Alarm" genommen. Im Gespräch mit dem NME betonte er, die Band sei mehr als ein bestimmtes Album, und der beste Weg, das zu würdigen, sei, neue Alben zu machen. Touren zum Jubiläum eines bestimmten Albums empfinde er als "ein bisschen zynisch". Okerekes zweites, sehr elektronisches Solo-Album "Trick" erscheint am 13. Oktober.

+++ Die Deutsch-Punks Wizo haben weitere Termine für ihre kommende Herbst-Tour angekündigt. Mit im Gepäck hat die Band ihr aktuelles Album "Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)", das am 13. Juni überraschend und ohne Vorankündigung erschienen war. Karten für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: Wizo

23.10. Stuttgart - LKA Longhorn
24.10. Nürnberg - Löwensaal
25.10. Lindau - Club Vaudeville
29.10. Mannheim - Maimarktclub
30.10. Völklingen - Hermann-Neuberger-Halle
31.10. Pirmasens - Quasimodo
01.11. Wiesbaden - Schlachthof
05.11. Düsseldorf - Zakk
06.11. Köln - Live Music Hall
07.11. Oberhausen - Turbinenhalle
08.11. Leer - Zollhaus
09.11. Osnabrück - Hyde Park
11.11. Bremen - Aladin
12.11. Hannover - Faust
13.11. Braunschweig - Meier Music Hall
14.11. Rostock - MAU-Club
15.11. Hamburg - Große Freiheit 36
17.11. Berlin - Astra Kulturhaus
18.11. Dresden - Reithalle
20.11. Cottbus - Gladhouse
21.11. Magdeburg - Factory
22.11. Leipzig - Werk 2
26.11. Erfurt - Centrum
27.11. Fulda - Kreuz
28.11. Würzburg - Posthalle
29.11. München - Backstage
01.12. Wien - Arena
02.12. Wien - Arena
03.12. Weiz - Volxhaus
06.12. Saalbach-Hinterklemm - Bergfestival
08.12. Wörgl - Komma
10.12. Ingolstadt - Eventhalle Westpark
12.12. Zürich - Komplex 457
13.12. Stuttgart - LKA Longhorn

+++ Die neue Supergroup Giraffe Tongue Orchestra hat die Arbeiten an Songs im Studio von Produzent Ross Robinson aufgenommen. Darauf wies The Dillinger Escape Plan-Gitarrist Ben Weinman mit einem Foto auf seinem Instagram-Account hin, das ihn gemeinsam mit Robinson zeigt. Neben Weinman sind an Giraffe Tongue Orchestra Mastodon-Gitarrist Brent Hinds, der ehemalige Jane’s Addiction-Bassist Eric Avery und Jon Theodore, der frühere Schlagzeuger von The Mars Volta, beteiligt. Produzent Robinson hatte in der Vergangenheit maßgeblichen Anteil am Sound von Korn und Slipknot.

Instagram-Post: Ben Weinman und Ross Robinson

+++ Die Metal-Band In Flames hat ihr kommendes Album "Siren Charms" vorab als Stream veröffentlicht. Die neue Platte der Band erscheint am 05. September, im Oktober kommen In Flames mit dem neuen Material auf Tour. Karten für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Stream: In Flames - "Siren Charms"

Live: In Flames mit Wovenwar & While She Sleeps

30.09. Hamburg - Große Freiheit 36

Live: In Flames + Papa Roach + Wovenwar + While She Sleeps

24.10. Frankfurt - Jahrhunderthalle
25.10. Kempten - Big Box
26.10. Leipzig - Haus Auensee
27.10. Wien - Gasometer
29.10. Berlin - Columbiahalle
30.10. Ludwigsburg - MHP Arena
31.10. Köln - Palladium
01.11. Bochum - RuhrCongress

+++ Die Emorocker Jimmy Eat World sind unter die Bierbrauer gegangen. Das Hopfengetränk mit dem Namen "Futures" soll an den zehnten Jahrestag der Veröffentlichung des gleichnamigen Albums erinnern und zehn verschiedene Zutaten enthalten, darunter die Früchte des Feigenkaktus. Das "Futures"-Bier wird exklusiv für zwei Konzerte von Jimmy Eat World in Arizona hergestellt und soll für einen guten Zweck verkauft werden. Der Erlös der Aktion geht an die Organisations "Arizona Wilderness", die sich für nachhaltigen Anbau von Getreide und Bio-Produkte einsetzt. Na dann: Prost.

Instagram-Post: Jimmy Eat World sammeln Kaktusfeigen für ihr Bier

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.