Zur mobilen Seite wechseln
21.08.2014 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21254Neuigkeiten von Team Sleep, Trash Talk, Xerxes, Jimi Hendrix, Liars, Moab, Drive Like Jehu, The War On Drugs, Tame Impala, Sólstafir, Iron Reagan und Amplifier.

+++ Die Alternativ-Rock-Band Team Sleep hat ihre Rückkehr angekündigt. Das Nebenprojekt von Deftones-Sänger Chino Moreno arbeitet momentan im US-Bundesstaat New York an einem neuen Album. Ihre Fans können Teil der Aufnahmen werden, wie die Band bekannt gab: "Seit längerer Zeit haben uns das Business, logistische Probleme, unsere Karrieren und das Erwachsenwerden von vielem abgehalten, aber wir haben nie aufgehört Musik zu machen. (...) In diesem Sinne freuen wir uns mit euch Zeit zu verbringen und eine einmalige Erfahrung an einem wunderschönen Ort zu teilen". Für 500 US-Dollar können Fans von Team Sleep auf brownpapertickets.com Tickets erwerben, um bei den Album-Sessions dabei zu sein. Als Gegenleistung bekommt man dafür allerhand Annehmlichkeiten, neben dem fertigen Album auch Merchandise, das es nicht zu kaufen geben wird, und vieles andere mehr.

+++ Trash Talk haben ein Video zum Song "The Great Escape" veröffentlicht. Wie im Clip zu "Slander" spielen darin Comic-Figuren die Hauptrolle, die dem Teufel persönlich eine Flasche Schnaps klauen und einen außergewöhnlichen, ziemlich blutigen Trip erleben. "The Great Escape" ist auf dem aktuellen Trash Talk Album "No Sleep" enthalten.

Video: Trash Talk - "The Great Escape"

+++ Die Post-Hardcore-Band Xerxes hat mit "Exit 123" den zweiten Song aus ihrem kommenden Album "Collision Blonde" im Stream vorgestellt. Zuvor hatten wir euch schon den Song "Chestnut Street" vorgestellt. "Collision Blonde" erscheint am 21.Oktober bei No Sleep.

Cover und Tracklist: Xerxes - "Collision Blonde"

Xerxes

01. "I Was Wrong"
02. "Criminal, Animal"
03. "A Toast"
04. "Knife"
05. "Use As Directed"
06. "Chestnut Street"
07. "Collision Blonde"
08. "Exit 123"
09. "(but here we are)"
10. "Nosedive"

+++ Die beiden, posthum veröffentlichten, Jimi Hendrix Alben "The Cry Of Love" und "Rainbow Bridge" werden in einer remasterten Version auf CD, vinyl und digital am 16. September wieder veröffentlicht. Ursprünglich kam "Cry Of Love" 1971 auf den Markt und war Teil des Doppel-Album "First Rays of the New Rising Sun". Die meisten Titel von "Rainbow Bridge" enstanden zwischen 1969 und 1970 ebenfalls im Rahmen der Arbeit an der Doppel-Lp. In wenigen Wochen startet in den USA zudem das Biopic "All Is By My Side" in den Kinos mit André 3000 in der Rolle des Gitarristen.

Tracklist: The Cry Of Love

01. "Freedom"
02. "Drifting"
03. "Ezy Ryder"
04. "Night Bird Flying"
05. "My Friend"
06. "Straight Ahead"
07. "Astro Man"
08. "Angel"
09. "In From the Storm"
10. "Belly Button Window"

Tracklist: Rainbow Bridge

01. "Dolly Dagger" 02. "Earth Blues"
03. "Pali Gap"
04. "Room Full of Mirrors"
05. "Star Spangled Banner"
06. "Look Over Yonder"
07. "Hear My Train A Comin" (live)"
08. "Hey Baby (New Rising Sun)"

+++ Im Rahmen einer Europatournee kommt die experimentelle Indieband Liars im Herbst für zwei Konzerte nach Deutschland und in die Schweiz. Am 13. Oktober stellt das Trio sein aktuelles Album "Mess" im Berliner Lido vor. Am 24. Oktober sind Liars in der Roten Fabrik in Zürich zu Gast. Karten für das Konzert in Berlin gibt es bei Eventim.

Live: Liars

13.10. Berlin - Lido
24.10. Zürich - Rote Fabrik

+++ Moab haben ein Video zum Song "Whittled Away" veröffentlicht. Für den Clip ließ sich die Stoner-Rock-Band in einem großen, weißen Raum bei der Performance des Songs filmen. "Whittled Away" stammt aus dem im Juni erschienenen Album "Billow", das ihr euch weiter unten in Gänze im Stream anhören könnt.

Video: Moab - "Whittled Away"

Stream: Moab - "Billow"

+++ Die 1995 aufgelösten Drive Like Jehu kommen für ein Reunion-Konzert wieder zusammen. Am 31. August wird die Post-Hardcore-Band eine kostenfreie Show im Balboa Park in ihrer Heimatstadt San Diego/Kalifornien spielen. Ob das Quartett weitere Konzerte spielen oder an neuem Material arbeiten wird, ist unbekannt. Drive Like Jehu hatten sich 1990 gegründet und in ihrer fünfjährigen Bandgeschichte zwei Studioalben veröffentlicht, ihr selbstbetiteltes Album von 1991 hat Generationen von Posthardcore-Bands beeinflusst.

+++ The War On Drugs haben ihrer aktuellen Single "Under The Pressure" ein Video spendiert. In dem neunminütigen, sphärischen Clip seht ihr unter anderem Bandkopf Adam Granduciel, der verträumt aus dem Fenster blickt, während die Welt an ihm und den restlichen Bandmitgliedern in psychedelischen Bildern vorbeirauscht. "Under The Pressure" ist auf dem aktuellen Album "Lost In The Dream" enthalten, das am 14. März veröffentlicht wurde.

Video: The War On Drugs - "Under The Pressure"

+++ Die chilenische News-Website Rata hat ihre Plagiatsvorwürfe gegenüber Tame Impala zurückgenommen. Den Urhebern zufolge soll der Vorwurf, Tame Impala hätten die Melodie des Songs "It Feels Like We Only Go Backwards" geklaut, nur ein Scherz gewesen sein: "Wir hätten nie gedacht, dass die Sache solche Auswirkungen haben würde und sind darüber sehr überrascht." Trotzdem könnte der Vorfall Probleme für die australische Psychedelic-Rock-Band nach sich ziehen. Pablo Ruiz, dessen Song "Océano" aufgrund seiner Ähnlichkeit zu "It Feels Like We Only Go Backwards" Ursprung der Vorwürfe war, äußerte gegenüber einem argentinischen Radiosender, dass er darüber nachdenke, gegen die Band vorzugehen: "Natürlich ist es ein Plagiat. Egal ob mit Absicht oder nicht, es gibt sieben Takte, die meinem Song gleichen." Ungeachtet dessen versuchte Ruiz die ganze Geschichte für Promotion in eigener Sache zu nutzen und bot an, gemeinsam mit Tame Impala aufzutreten, wenn diese im November für ein Konzert nach Buenos Aires kommen werden.

+++ Die isländische Metal-Band Sólstafir hat ihr kommendes Album "Ótta" in voller Länge als Stream bereitgestellt. Schon bei der Vorstellung des Songs "Lágnætti" hatte sich angedeutet, dass sich die Isländer auf ihrem fünften Album vom Metal weg bewegen würden und sich stattdessen mehr an Psychedelic, Ambient und Classic Rock orientierten. "Ótta" erscheint am 29. August. Das eindrucksvolle Artwork der Platte stammt vom isländischen Fotografen Ragnar Axelsson.

Stream: Sólstafir - "Ótta"

+++ Die Hardcore-Thrash Metal-Supergroup Iron Reagan hat mit "Four More Years" einen weiteren Song ihres kommenden Albums "The Tyranny Of Will" als Stream bereitgestellt. Zuletzt hatten die US-Amerikaner den Song "Miserable Failure" vorgestellt. Das Debüt der Band, die sich aus Mitgliedern von Municipal Waste, Cannabis Corpse und Darkest Hour zusammensetzt, erscheint am 12. September und enthält ganze 24 Songs.

Stream: Iron Reagan - "Four More Years"

+++ Amplifier haben zu "Magic Carpet", dem Opener ihres kommenden Albums "Mystoria", eine 8-Bit-Version samt Video veröffentlicht. Der Song wurde dazu auf sein Grundgerüst reduziert. Spätestens nach einer Minute geht einem das Gedudel jedoch gehörig auf den Geist. Man darf davon ausgehen, dass die Originalversion des Songs eingängiger ist, den kruden Humor von Amplifier spiegelt die Version aber gut wider.

Video: Amplifier - "Mystoria" (8-Bit-Version)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.