12.12.2017 | 13:28 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Tool, Ministry, Phoebe Bridgers u.a.)

News 27829Neuigkeiten von Tool, Ministry, Phoebe Bridgers, Tom DeLonge, Johnny Marr, Oh Sees, Laura Jane Grace, Clutch, The Ocean, Blis, Angel Olsen, die "Unfuck The World"-Geschenkpapier veröffentlicht und dem Ende einer Cover-Trilogie.

+++ Tool haben Prophets Of Rage-Gitarrist Tom Morello neues Material vorgespielt. Die Bandmitglieder hatten ihn in ihr Studio eingeladen. Morello teilte daraufhin ein gemeinsames Foto mit der Prog-Metal-Band auf Instagram, auf dem Frontmann Maynard James Keenan allerdings nicht zugegen ist. Morello schrieb dazu, dass er der erste Außenstehende sei, der neue Musik von Tool gehört habe: "[Es sind] immer noch nur Instrumentals, aber sie klangen episch, majestätisch, symphonisch, brutal, schön, mysteriös, tief, sexy und sehr nach Tool." Morellos Foto stützt damit die Aussagen von Schlagzeuger Danny Carey, der zuletzt ein neues Tool-Album "defintiiv" für 2018 angekündigt hatte. Das bislang letzte Album "10,000 Days" war 2006 erschienen.

Instagram-Post: Tom Morello zu Besuch bei Tool

+++ Ministry haben einen neuen Song samt Video veröffentlicht. "Antifa" stürzt mit Industrial Metal über den Hörer, während das Video die politische Unruhe in den USA widerspiegelt: Mit einer schwarzen Maske bekleidet mimt Frontmann Al Jourgensen den Anführer einer radikalen Organisation. Immer wieder werden Bilder von Kriegen und gewaltvollen Auseinandersetzungen eingeblendet, weitere Statements warnen vor rechtsextremen Gruppen und dem Präsidenten Donald Trump. Der Track stammt vom kommenden Album "AmeriKKKant", das am 9. März erscheint und insgesamt als linke sowie wütende politische Aussage verstanden werden soll.

Video: Ministry - "Antifa"

Cover & Tracklist: Ministry - "AmeriKKKant"

mini

01 "I Know Words"
02 "Twilight Zone"
03 "Victims Of A Clown"
04 "TV5/4Chan"
05 "We're Tired Of It"
06 "Wargasm"
07 "Antifa"
08 "Game Over"
09 "AmeriKKKa"

+++ Phoebe Bridgers und Conor Oberst haben ein Video zu ihrem gemeinsamen Song "Would You Rather" veröffentlicht. Der dazugehörige Clip, für den ihr Bruder Regie geführt hatte, zeigt die beiden Musiker in Fernsehgeräten. Dazwischen sind selbstgemalte Bilder und Menschen mit Fernseher als Kopfersatz zu sehen. Das Duett stammt aus Bridgers' aktuellem Album "Stranger In The Alps". Zuletzt hatte sie den Japandroids-Song "The House That Heaven Built" gecovert.

Video: Phoebe Bridgers - "Would You Rather" (feat. Conor Oberst)

+++ Tom DeLonge hat eine mögliche Rückkehr zu Blink-182 angeteasert. Auf seinem Instagram-Kanal postete der ehemalige Gitarrist der Pop-Punk-Band ein Foto aus seinem mit Kameras besetzten Büro und kommentierte dies folgendermaßen: "Travis [Barker, Schlagzeuger] hat mich also angerufen und mich darum gebeten, ein Interview zu geben... als Nächstes haben all die Kameras mein Büro eingenommen. Ich habe das Gefühl, er wollte nur einige Bilder in sehr hoher Auflösung von meinem Körper. Und ja ihr Blinkies, wir haben auch ein bisschen über andere Dinge gesprochen." DeLonge hatte die Band Anfang 2015 verlassen, weil er kein Interesse an weiteren Aktivitäten mit der Band habe.

Instagram-Post: Tom DeLonge teasert etwas an

+++ Johnny Marr und Maxine Peake haben einen neuen Song samt Musikvideo veröffentlicht. "The Priest" ist ein Spoken-Word-Track über Obdachlose in Manchester, der mit einem ruhigen Beat untermalt wird. Der von Peake vorgetragene Text stammt aus dem Tagebuch von Joe Gallagher, der darin seine Zeit als Obdachloser in Edinburgh verarbeitet. Im dazugehörigen Video mimt die britische Schauspielerin Molly Windsor die Rolle der Obdachlosen. Marr, ehemaliger Gitarrist der Smiths und Schauspielerin Peake arbeiten aktuell am dritten Soloalbum des Musikers. Dieses soll eine Spoken-Word-Platte werden, von der heutigen britischen Gesellschaft handeln und im Frühjahr 2018 erscheinen. Marrs bislang letztes Soloalbum "Playland" war 2014 erschienen.

Video: Johnny Marr + Maxine Peake - "The Priest"

+++ Oh Sees haben ein Video zum Song "Drowned Beast" veröffentlicht. In dem animierten Clip landet ein außerirdisches Wesen auf einem fremden Planeten und verleibt sich die Seelen zahlreicher Lebewesen ein, um diese auf sein Raumschiff zu entführen. Frontmann John Dwyer hat sich zudem zu dem Video geäußert: "Ich habe den Song größtenteils im Studio geschrieben und in meinen Gedanken hat er sich um den unersättlichen Hunger der Menschheit gedreht, aber mit einer Art Neigung zur verrückten, fantastischen Ader." Der Track ist auf dem im August erschienenen Album "Orc" zu finden. Anfang November hatten Oh Sees bereits ein ebenfalls animiertes Video zum Track "Nite Expo" veröffentlicht.

Video: Oh Sees - "Drowned Beast"

+++ Laura Jane Grace hat Cyndi Lauper bei einer Benefiz-Show unterstützt. Am Wochenende fand das von Lauper organisierte "Home For The Holidays"-Konzert berets zum siebten Mal statt. Mit diesem unterstützt sie die Arbeit der Organisation "True Colors Fund", die sich für obdachlose Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender einsetzt. Bei ihrem Song "The Goonies 'R' Good Enough" wurde sie von der Against Me-Frontfrau unterstützt, die sich 2012 als Transgender geoutet hatte. Bei der Ausgabe im vergangenen Jahr war neben Anderen auch Billy Corgan zu Gast. Zuletzt hatte Grace mit ihrer Hauptband und vielen weiteren Künstlern wie Tom Morello, Anti-Flag und Algiers gegen die Abschaffung von Netzneutralität protestiert.

Video: Laura Jane Grace & Cyndi Lauper - "The Goonies 'R' Good Enough"

Instagram-Post: Laura Jane Grace bedankt sich bei Cyndi Lauper

+++ Clutch haben den neuen Song "150 Pesos" live gespielt. Den Track stellten sie erstmals während ihres Konzerts in Houston vor. Er entpuppt sich als geradliniger Blues-Rocker, der dem gewohnten Sound der Band entspricht. Auf ihrer Tour hatte das Quartett bereits mehrere neue Songs präsentiert. Details zu einem Nachfolger von "Psychic Warfare" sind allerdings noch nicht bekannt. Im November hatte Frontmann Neil Fallon einen Sitz im Vorstand der Innocent Lives Foundation bekommen. Die Organisation versucht im Internet auflauernde Pädophile zu entlarven und zur Rechenschaft zu ziehen. "Psychic Warfare" war 2015 erschienen.

Video: Clutch - "150 Pesos" (neuer Song live)

Instagram-Post: Clutch Setlist in Houston

December 10, 2017 in Houston, TX

Ein Beitrag geteilt von Clutch (@clutchofficial) am

+++ The Ocean haben eine Vinyl-Neuauflage ihres Albums "Precambrian" angekündigt. Weil sich der Release der Platte bald zum zehnten Mal jährt veröffentlicht die Post-Metal-Band ein drei LPs umfassendes Boxset, das man bei dem bandeigenen Label Pelagic nun in drei verschiedenen Ausführungen vorbestellen kann. Zusätzlich enthält die Reissue eine neu aufgenommene Version des Songs "Rhyacian" als Bonustrack. Die Neuauflage soll Ende Februar erscheinen. Gitarrist und Pelagic-Labelgründer Robin Staps hatte zuletzt bekannt gegeben, dass The Ocean an zwei neuen Alben arbeiten.

Facebook-Post: Pelagic kündigen Neuauflage von "Precambrian" an

+++ Blis. haben eine Audiotree-Session gespielt. In dieser haben die Emo-Rocker Songs aus ihrem Debütalbum "No One Loves You" vorgestellt. Live kommt die Zerrisenheit besonders zur Geltung, die den Tracks innewohnt. Zwischen den musikalischen Darbietungen gibt die Band kurze Interviews, in denen sie unter anderem über ihr Album und das Vaterwerden spricht. "No One Loves You" war im Oktober erschienen.

Video: Blis. - Audiotree-Livesession

+++ T Minus zwölf Tage bis Heiligabend - die Zeit drängt, und das wissen auch die Musiker: Singer/Songwriterin Angel Olsen hat pünktlich zum Weihnachtsfest ein umfangreiches Merch-Bundle veröffentlicht. Das Paket enthält die Alben "Burn Your Fire For No Witness", "My Woman" und "Phases" auf Vinyl, ein T-Shirt und einen Stoffbeutel. Highlight ist aber ganz klar das "unfucktheworld"-Geschenkpapier, das auf ihren gleichnamigen Song anspielt. Ein kleines, aber feines Detail, das auf seine eigene Art und Weise eine frohe Botschaft sendet.

Instagram-Post: Angel Olsen veröffentlicht "Unfuck The World"-Geschenkpapier

+++ Die Trilogie der Black-Metal-Talkshow-Parodie "Two Minutes To Late Night" ist vollendet: Nachdem Mutoid Man und Royal Thunder-Sängerin Mlny Parsons bereits die beiden Pop-Songs "Wrecking Ball" von Miley Cyrus und "Bastards" von Kesha in kernige Sludge-Versionen umgewandelt hatten, folgt abschließend eine Neuinterpretation von Motörheads "Ace Of Spades". Mit bis ins Mark gehenden Schreien und aufgemaltem Schnurrbart gibt Parsons wieder den Ton an, bis sie eine fremde Person auf der Bühne mit einem Baguette verprügelt. Charmant!

Video: Mutoid Man & Mlny Parsons - "Ace Of Spades" (Motörhead Cover)

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.