13.02.2017 | 18:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Jimmy Eat World, Deftones, Steven Wilson u.a.)

News 26261Neuigkeiten von Jimmy Eat World, Deftones, Steven Wilson, Isis, Immergut Festival, The Flatliners, Matt And Sam's Brother, Kings Of Leon, Animal Collective, Chevelle, Klanggut Festival und Moby und der Liebe zum Vinyl.

+++ Jimmy Eat World werden auf ihrer Deutschlandtour von Razz supportet. Neben ihren Festivalshows beim Hurricane- und Southside Festival kommen die Alternative Rocker diesen Sommer auch für drei Konzerte auf von VISIONS präsentierte Deutschlandtour. Mit dabei sind die Indierocker Razz. 2012 gegründet mischen die Musiker aus der emsländischen Provinz Indie- und Garage-Rock und beeindrucken vor allem mit der Reibeisenstimme ihres Sängers. Ihr Debüt "With Your Hands We'll Conquer" erschien 2015 via Long Branch. Tickets für die Konzerte von Jimmy Eat World sind via Eventim erhältlich. Zuletzt hatte die Band um Sänger Jim Adkins einige Songs ihres aktuellen Albums "Integrity Blues" im US-Fernsehen performt.

VISIONS empfiehlt:
Jimmy Eat World + Razz

28.06. Berlin - Huxley's Neue Welt
02.07. Köln - E-Werk
29.08. Nürnberg - Hirsch

Live: Jimmy Eat World

23.-25.06. Scheeßel - Hurricane Festival
23.-25.06. Neuhaus ob der Eck - Southside Festival

+++ Deftones haben via Facebook das inoffizielle Video eines Fans zum Song "Hearts/Wires" geteilt. Der Track ist Teil des im vergangenen Jahr erschienenen Albums "Gore". Das Cover der Platte zeigt dabei einen Schwarm fliegender Flamingos. Der Clip zur dritten Single "Hearts/Wires" greift dieses Thema auf und zeigt beeindruckende Aufnahmen der Vögel, die in ihren Bewegungen auf die hallenden Gitarren des Tracks abgestimmt sind. Dass die Band um Chino Moreno die Verbreitung des Video offiziell unterstützt, brachte ihnen in zahlreichen Kommentaren auf ihrer Facebookseite das Lob der Fans ein. Ab April kommen die Musiker für mehrere Konzerte nach Deutschland. Ticktes sind via Eventim erhältlich.

Live: Deftones

18.04. Wien - Gasometer
19.04. München - Zenith
20.04. Zürich - Halle 622
23.04. Offenbach - Stadthalle
24.04. Tilburg - 013
25.04. Esch/Alzette - Rockhal
27.04. Berlin - Velodrom
29.04. Meerhout - Groezrock Festival
01.05. Köln - Palladium

+++ Steven Wilson hat ein kurzes Video von den Aufnahmen seines kommenden Albums gepostet. Der 30-sekündige Clip zeigt dabei den Sessionmusiker und Mundharmonika-Spieler Mark Feltham. Dieser unterstützt Wilson bei dem neuen Song "To The Bone". Das Video zeigt, wie Feltham zu Trommeln und wabernden Synthie-Klängen ein beeindruckendes effekt-verzerrtes Mundharmonika-Intro spielt. In einem kurzen Text erklärte Wilson, er liebe Felthams Spiel seit langem und sei begeistert über die Zusammenarbeit. Bereits Anfang Januar hatte der Musiker bestätigt, sich für die Arbeit an seinem fünften Album wieder im Studio zu befinden und ein erstes Video gepostet. Name und Releasedatum sind bisher nicht bekannt. Erst am Freitag hatte der Prog-Tüftler mit seiner Band Blackfield das Album "V" veröffentlicht.

Facebook-Post: Mundharmonika-Intro zu "To The Bone"

+++ Isis haben einen Trailer für ihr kommendes Livealbum geteilt. Darin ist nicht nur zum ersten Mal ein Teil des Konzertmitschnitts zu hören. Es sind auch vage Videoausschnitte zu erkennen, die möglicherweise darauf schließen lassen, dass es auch Filmaufnahmen der Show in Melbourne vom 25. Februar 2010 geben könnte. Dazu gibt es bisher aber keine offizielle Bestätigung. "Live VII" erscheint am 31. März via Ipecac. Der Auftritt, der darauf zu hören ist, war einer der letzten vor der Auflösung der Post-Metal-Band gewesen. Seitdem waren bereits sechs weitere Live-Alben entstanden, die auf ihrer Bandcamp-Seite erhältlich sind.

Video: Isis - "Live VII" (Trailer)

+++ Das Immergut Festival hat weitere Bands bekannt gegeben. Neu bestätigt sind Broken Social Scene, Sinkane, !!!, Giant Rooks und Ronja von Rönne. Broken Social Scene spielen dabei ihren einzigen deutschen Festivalauftritt in diesem Jahr auf dem Immergut. Sinkane kommen dagegen mit ihrem aktuell taufrischen Album "Life & Livin´It" im Gepäck auf das Open Air in Mecklemburg-Vorpommern. Auch die New Yorker !!!, ausgesprochen "Chk, Chk Chk", werden mit neuem Material im Gepäck performen. Der Nachfolger zu "As If" soll im Mai erscheinen. Alle bisher bestätigten Acts sowie Ticketpreise können auf der offiziellen Seite des Veranstalters eingesehen werden.

Live: Immergut Festival

26.05.-27.05. Neustrelitz - Immergut-Festival

+++ The Flatliners haben ein neues Album angekündigt und den darauf enthaltenen Song "Human Party Trick" geteilt. Auf ihrer ersten Single-Auskopplung zeigen sich die Punkrocker von ihrer melodischen und hymnischen Seite. Das neue Album trägt den Titel "Inviting Light" und erscheint am 7. April bei ihrem neuen Label Rise. "Auf 'Inviting Light' geht es darum, mit den Entwicklungen in der Welt mitzukommen", erklärt Sänger Chris Cresswell, "aber auch darum, sich gegen die Leute zu wehren, die meinen, dass die digitale Welt wichtiger ist als ihre Freunde. Heute musst du um Aufmerksamkeit kämpfen, sowohl als Band als auch als Individuum, und dabei geht es nicht mehr so viel um zwischenmenschlichen Kontakt, sondern mehr um dein Profil, deine Wirkung nach außen." Im Oktober hatten The Flatliners auf der EP "Nerves" erstmals neue Songs nach ihrem Album "Dead Language" von 2013 präsentiert. Im April spielen die Kanadier vor ihrem Auftritt beim Groezrock Festival einige Shows mit The Menzingers in Deutschland, unter anderem beim Uncle M Fest in Münster. Karten gibt es bei Eventim, für das Uncle M Fest gibt es Restkarten im Webshop des Labels.

Stream: The Flatliners - "Human Party Trick"

Cover & Tracklist: The Flatliners - "Human Party Trick"

The Flatliners - Inviting Light

01. "Mammals"
02. "Hang My Head"
03. "Nicotine Lips"
04. "Indoors"
05. "Human Party Trick"
06. "Unconditional Love"
07. "Burn Out Again"
08. "Infinite Wisdom"
09. "Sympathy Vote"
10. "Wedding Speech"
11. "Chameleon Skin"
12. "No Roads"

Live: The Flatliners

26.04. Köln - Underground
27.04. Berlin - Musik & Frieden
28.04. Münster - Uncle M Fest
29.04. Meerhout - Groezrock Festival

+++ Jpnsgrls-Frontmann Charlie Kerr hat sein Solo-Debütalbum "My Brain Hurts A Lot" angekündigt. Das will er im April unter dem Projektnamen Matt And Sam's Brother via Light Organ veröffentlichen. Laut Kerr enthält es Songs, die er schon vor längerem geschrieben hatte, die aber nicht zum wilden Garagerock seiner Hauptband passten. Manche der Songs habe er bereits im Alter von 16 Jahren geschrieben. "Ich habe die Songs einer Freundin gezeigt, und sie meinte: 'Das liest sich wie dein Tagebuch'. Es sind sehr persönliche Lieder." Im November hatte er bereits den Song "Spacesuit" zusammen mit einem Musikvideo veröffentlicht. Musikalisch ist das Projekt deutlich ruhiger als der Sound von Jpnsgrls, doch es handelt sich trotzdem um Gitarren-zentrierte Rockmusik. Zusätzlich zur Albumankündigung teilte er außerdem eine Live-Version von "Spacesuit". Einen Releasetermin gibt es noch nicht.

Video: Matt And Sam's Brother - "Spacesuit (Live)"

Cover & Tracklist: Matt And Sam's Brother - "My Brain Hurts A Lot"

Matt And Sam's Brother - My Brain Hurts A Lot

01. "Middle Man"
02. "If I Pulled A Gun"
03. "Spacesuit"
04. "Chloe"
05. "This Means Nothing"
06. "Trump You"
07. "Sunday's Best"
08. "Swiss Army Knife"

+++ Kings Of Leon haben ein Video zum Song "Reverend" gedreht und setzen damit ihre mysteriöse SciFi-Story fort. Bereits in den Clips zu den letzten beiden Singles "Waste A Moment" und "Find Me" hatte die Band die Geschichte, um ein im Wald abgestürztes, leuchtendes Flugobjekt entsponnen. In diesem daran angelehneten Clip sieht man, wie die Bergung des geheimnisvollen Objekts scheitert und stattdessen gleich mehrere Leben fordert. Alle drei Tracks sind auf dem aktuellen Album "Walls" enthalten. Ab Mittwoch befindet sich die Band um die Followill-Brüder außerdem auf Deutschlandtour. Tickets sind via Eventim erhältlich.

Video: Kings Of Leon - "Reverend"

Video: Kings Of Leon - "Find Me"

Video: Kings Of Leon - "Waste A Moment"

Live: Kings Of Leon

15.02. Köln - Lanxess Arena
16.02. Hamburg - Barclaycard Arena
02.06. Wien - Rock In Vienna
12.06. Rüsselsheim - Hessentagsarena

+++ Animal Collective haben bei einem DJ-Set in San Francisco den neuen Song "Kinda Bonkers" gespielt. Darin präsentiert die Experimental-Band einen fast schon hypnotischen Bongo-Beat, über den sie verträumte Melodien spielt und singt. Ein Besucher vor Ort will mit Hilfe der Musikerkennungs-App Shazam herausgefunden haben, dass der Song zu einer bisher unangekündigten EP namens "The Painters" gehören soll. Der Titel bezieht sich ganz klar auf ihr aktuelles Studioalbum "Painting With", es könnte sich also beispielsweise um Songs handeln, die es nicht aufs Album geschafft hatten. Weitere Informationen gibt es noch nicht. Ein Teil des Songs ist in einem Video der Veranstaltung bei Youtube zu hören.

Video: Animal Collective spielen neuen Song "Kinda Bonkers"

+++ Chevelle haben eine Vinylversion ihres Albums "Wonder What`s Next" angekündigt. Die bereits 2003 erschienene Platte wird als "Milky White"-Vinyl am 10. März herauskommen und vier Bonustracks enthalten. Diese umfassen Cover von Helmet, Depeche Mode und Sängerin Sinead O'Connor. Aktuell befindet sich die Alternative-Band auf Deutschlandtour. Tickets sind via Eventim erhältlich.

Live: Chevelle

13.02. Hamburg - Sporthalle Hamburg
15.02. Berlin - Arena
16.02. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
20.02. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
23.02. Wien - Stadthalle
25.02. München - Zenith
26.02. Zürich - Halle 622

+++ Das Klanggut Festival hat die Künstler für dieses Jahr bestätigt. Der Abend wird eröffnet vom Dortmunder Indiepop-Duo The Day, dessen Song "Golden Arms" vergangenes Jahr bei VISIONS Premiere gefeiert hatte. Anschließend spielen jeweils die beiden Singer/Songwriter Kat Frankie und Lasse Matthiessen mit ihren Bands. Den Abschluss macht die österreichische Indieband At Pavillon. Das Klanggut Festival findet am 4. März zum achten mal im Leipziger UT Connewitz statt. Tickets gibt es im Webshop des Festivals.

Live: Klanggut Festival

04.03. Leipzig - UT Connewitz

+++ Der Elektro-Musiker Moby hat in einer Diskussionsrunde versucht zu erklären, warum Vinyl das beste Musikformat ist. Zusammen mit Hans Zimmer, Julia Holter und weiteren Musikern sinnierte er über das schwarze Gold. "Ich hab' von einer Studie gelesen, in der sich Babys und ihre Mütter in verschiedenen Räumen aufgehalten, sich aber per Kamera und Monitor zugeschaltet waren. Wenn die Kommunikation in Echtzeit geschah, waren die Babies glücklich. Und dann hatten sie die Verbindung leicht verzögert - und die Babys haben angefangen zu weinen. Weil sie wussten, dass da etwas nicht stimmt." Was Moby uns damit sagen will: "Das ist der kleine Unterschied zwischen bestmöglichen digitalen und analogen Soundquellen. Wir wissen, dass beim Digitalen noch ein Zwischenschritt fehlt. Und deshalb beschreiben wir Vinyl als etwas Warmes - weil wir uns nach dieser emotionalen Verbindung sehnen." Wie wissenschaftlich haltbar Mobys Analyse ist, können wir nicht beurteilen. Wir können aber bestätigen, dass auch hier Tränen fließen, wenn es etwas nicht auf Schallplatte gibt.

Facebook-Video: Diskussionsrunde mit Moby und weiteren Musikern

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.