Zur mobilen Seite wechseln
07.02.2017 | 13:55 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The Dirty Nil, Sufjan Stevens, Isis u.a.)

News 26227Neuigkeiten von The Dirty Nil, Sufjan Stevens, Isis, Capsize, David Bowie, Body Count, Fen, Tigercub, Paper Bag Vintage, Valient Thorr, Vimic und einer Petition gegen Suicide Silence.

+++ Das Unify Festival hat eine Aufnahme von The Dirty Nils diesjährigem Auftritt veröffentlicht. Dort performt das kanadische Trio seinen Song "Nicotine", der 2014 auf der EP "Smite" erschienen war. Die Band gibt sich dabei mit gewohnter Rock'n'Roll-Attitüde. Das Publikum fällt bei ihrem Auftritt noch relativ klein aus, was aber nur damit zu erklären ist, dass die Besucher des australischen Festivals das Regenwetter gar nicht gewohnt sind und sich lieber unter dem Zelt im Hintergrund verkriechen. Vor einem Jahr hatten The Dirty Nil ihr Debütalbum "Higher Power" veröffentlicht. Am 28. April spielen sie beim Uncle M Fest in Münster. Im Webshop des Labels sind dafür nur noch wenige Restkarten erhältlich.

Video: The Dirty Nil - "Nicotine" (Live beim Unity Festival)

Live: The Dirty Nil

28.04. Münster - Uncle M Fest

+++ Sufjan Stevens hat erneut seine religiösen Ansichten online geteilt. Nachdem der Musiker bereits vergangenen Monat in Bezug auf das aktuelle politische Weltgeschehen an die zehn Gebote erinnert hatte, äußerte er sich nun wieder zu seinen christlichen Weltanschauungen. So wandte er sich an andere Christen und erklärte: "Eine 'Christliche Nation' ist absolut ketzerisch. [...] Um wahre Liebe und das wahre Selbst zu erlangen, musst du bereit sein für dich, deine Familie, deine geistig beschränkte Ideologie und für dein Ego zu sterben." Im weiteren Verlauf der Notiz führte er außerdem wiederholt den Fall des römischen Reiches als Vergleich für die aktuelle politische Situation an.

Screenshot: Sufjan Stevens über christliche Werte

stevens

+++ Isis haben ihr neues Livealbum offiziell angekündigt. Auf "Live VII" ist der Mitschnitt eines der letzten Konzerte der Post-Metal-Band zu hören. Er stammt von ihrem Auftritt am 25. Februar 2010 in Melbourne, nur vier Monate vor ihrer Auflösung. "Live VII" erscheint am 31. März via Ipecac. Wie der Name schon vermuten lässt, hatten Isis zuvor bereits sechs weitere Livealben herausgebracht, die man unter anderem auf ihrer Bandcamp-Seite findet.

Tracklist: Isis - "Live VII"

01. "Hall Of The Dead"
02. "Hand Of The Host"
03. "Holy Tears"
04. "20 Minutes / 40 Years"
05. "Ghost Key"
06. "Wills Dissolve"
07. "Threshold Of Transformation"
08. "Carry"
09. "Celestial (The Tower)"

+++ Capsize haben ein Musikvideo zum Song "Favorite Secret" gezeigt. Darin wurde Filmmaterial von ihrer Europatour im vergangenen Jahr zu einem intensiven Performance-Video zusammengeschnitten. Der Track selbst stammt vom Album "A Reintroduction: The Essence Of All That Surrounds Me", das die Posthardcore-Band im Juli bei Equal Visions veröffentlicht hatte. Sänger Daniel Wand hatte im Magazin Altpress kurz vorher die Hintergründe der einzelnen Songs erläutert.

Video: Capsize - "Favorite Secret"

++ Die David Bowie-EP "No Plan" kommt als Vinyl heraus. Nachdem die letzten Aufnahmen der Pop-Ikone bereits Anfang des Jahres in digitaler Form erschienen waren, gibt es nun Details zum physischen Release. So wird die CD bereits am 24. Februar erscheinen, während die Standard-Vinylausgabe am 21. April folgt. Eine besondere Vinyl-Version kommt am 26. Mai heraus. Diese enthält gestanztes weißes Vinyl mit einer Laser-Ätzung auf der B-Seite und ein von Bowie-Coverartist und Grafiker Jonathan Barnbrook entworfenes Artwork.

Cover & Tracklist: David Bowie - "No Plan-EP"

No Plan Vinyl

01. "Lazarus"
02. "No Plan"
03. "Killing A Little Time"
04. "When I Met You"

+++ Ein Leak im Amazon-Shop hat das Cover-Artwork und das Releasedatum des kommenden Body Count-Albums enthüllt. "Bloodlust" erscheint demnach am 31. März via Century Media. Stilistisch bleibt die Rap-Metal-Band um Ice-T auf dem Cover-Artwork ihrem Tough-Guy-Image treu: Es zeigt einen vermummten Mann, der mit einer Pistole posiert, während der Titel "Bloodlust" offenbar mit Blut daneben geschrieben steht. Im Januar hatte Ice-T einen Teaser von einem Videodreh geteilt, die dazugehörige Single "No Lives Matter" soll am 17. Februar Premiere feiern.

Cover: Body Count - "Bloodlust"

Body Count - Bloodlust

+++ Die Black-Metaller Fen haben ihr fünftes Album fertig gestellt und streamen den Vorabsong "I (Pathway)". Das 17-minütige Epos schwillt langsam zu einem fauchenden Refrain an, um anschließend wieder in ruhig atmende Instrumentalparts zurückzufallen und sich im weiteren Verlauf erneut aufzubäumen. Der Song ist der Opener des kommenden Albums "Winter" und bildet die Einleitung der darauf beschriebenen musikalischen Reise. In einer Pressemitteilung erklärte die Band, dieses eröffnende Kapitel stelle den Start des Abenteuers durch eine "Landschaft gespickt mit Fragen und geisterhaften Stimmen vergangener Misserfolge dar, die als stille Wasser dahintreiben und sich als schattenhafte Baumsilhouetten in den Himmel schrauben." Insgesamt will sich die seit 2006 aktive Band damit wieder mehr in Richtung ihrer ursprünglichen musikalsichen Wurzeln orientieren. "Winter" erscheint am 10. März via Code666.

Stream: Fen - "I (Pathway)"

Cover & Tracklist: Fen - "I (Pathway)"

Winter

01. "I (Pathway"
02. "II (Penance)"
03. "III (Fear)"
04. "IV (Interment)"
05. "V (Death)"
06. "VI (Sight)"

+++ Tigercub haben eine Deutschlandtour angekündigt und streamen ihre neue Single in mehreren Versionen. Anlässlich des Releases ihres Debütalbums "Abstract Figures In The Dark" Ende des vergangenen Jahres kommen die britischen Indierocker für vier Konzerte noch in diesem Monat nach Deutschland. Als Vorgeschmack veröffentlichten die Musiker den mit hypnotischen Synthesizern und eingängigen Melodien ausgestatteten Song "Control" mit einem Video sowie als Stream in einer "German Version", die einen deutschen Refrain enthält. "Abstract Figures In The Dark" war am 11. November via Alcopop! erschienen.

Video: Tigercub - "Control" (Deutsche Version)

Stream: Tigercub - "Control" (Deutsche Version)

Live: Tigercub

17.02. Hamburg - Kleiner Donner
18.02. Köln - Underground 2
19.02. Berlin - Kantine am Berghain
20.02. München - Sunny Red

+++ Das kanadische Label Paper Bag hat den Ableger Paper Bag Vintage gegründet. Der Pressemitteilung zufolge wolle man dafür sorgen, dass wichtige und bisher nicht auf Vinyl veröffentlichte Alben kanadischer Bands endlich auch einen Vinyl-Re-Release bekommen. Als erstes soll das The Dears-Debütalbum "End Of A Hollywood Bedtime Story" wiederveröffentlicht werden, als Erscheinungsdatum ist der 21. April angepeilt. Weiterhin sollen unter anderem Alben von Tokyo Police Club, Great Lake Swimmers und weiteren Bands als Platte neu aufgelegt werden. Einige Alben können bereits im Webshop des Vintage-Angebots vorbestellt werden.

Facebook-Post: Paper Bag kündigt Vintage-Angebot an

+++ Valient Himself von Valient Thorr hat eine Spendenkampagne für die Demonstranten im Standing Rock ins Leben gerufen. "Als die Proteste gegen die Erdöl-Pipeline im Dezember am lautesten wurden, waren wir gerade in Europa", sagte der Sänger der Southern-Rock-Band in einem Statement. "Ich habe versprochen, dass ich persönlich Proviant für die Menschen sammeln und zu ihnen hochfahren werde, wenn wir zurück in den USA sind." Mit seiner Crowdfunding-Kampagne konnte er bisher knapp 3000 US-Dollar sammeln. Zu dem von ihm genannten Proviant gehören Material zum Heizen, warme Kleidung, Taschenlampen und Batterien. Er würde auch entsprechende Sachspenden entgegen nehmen. Im Standing Rock in den US-amerikanischen Bundesstaaten North und South Dakota protestieren seit Monaten Menschen gegen den Bau einer Erdöl-Pipeline, die mitten durch ein Reservat amerikanischer Ureinwohner führen soll und deren Grundwasserversorgung gefährdet. Das Militär hatte den Bau im Dezember vorerst gestoppt, der neue US-Präsident Donald Trump hatte den Weiterbau im Januar per Dekret wieder veranlasst.

+++ Vimic haben ihre geplante Europa-Tour verschoben. Die Band um den ehemaligen Slipknot-Drummer Joey Jordison schrieb dazu in einem Statement: "Vimic haben entschieden, die März-Europa-Tour aufgrund von kommerziellen Entscheidungen jenseits der Kontrolle der Band auf November und Dezember zu verschieben." Weiter äußerte sich Jordison selbst: "Die Band und ich fühlen uns furchtbar, aber ich will den Fans geben, was sie verdienen und zwar neue Musik in Verbindung mit einer Welt-Tournee." Das damit einhergehende Album "Open Your Omen" soll noch in diesem Jahr erscheinen. Ein genauer Termin steht bisher nicht fest.

+++ Bands wie Nickelback zu verspotten, die damit sowieso schon zum Internet-Meme geworden sind, ist eine Sache. Petitionen zu unterschreiben, um den Album-Release einer Band zu verhindern, die man nicht mag, ist eine andere. So passiert es gerade mit Suicide Silence, die am 24. Februar ihre neue Platte bei Nuclear Blast veröffentlichen wollen. Die ersten beiden Singles "Doris" und "Silence" werden bei Youtube so zerrissen, dass sich User Vince Carmichael den Spaß erlaubte, eine Petition auf change.org zu starten. Darin bittet er das Label, das Album nicht zu veröffentlichen. Die hat inzwischen über 2000 Unterstützer. "Ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass Leute eine Band so sehr hassen, dass sie sich die Zeit nehmen, eine Spaß-Petition zu unterzeichnen, die ich in buchstäblich zwei Sekunden erstellt habe." Über die Qualität von Suicide Silences Musik muss man sicher nicht lange streiten. Die Energien für soziales Engagement könnte man zur Zeit aber durchaus sinnvoller investieren.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.