Zur mobilen Seite wechseln
29.11.2016 | 14:20 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Green Day, Neil Young, The xx u.a.)

News 25957Neuigkeiten von Green Day, The xx, einer Leonard Cohen Tribute Show, Neil Young, Sect, Woods, Trash Talk, The Damned, Big D And The Kids Table, The Flatliners, Metallica und Lamb Of God.

+++ Green Day haben die Veröffentlichung ihrer kompletten Diskografie auf Kassette angekündigt. Das Punkrock-Trio bringt das dreizehnteilige Paket inklusive eines Kassettenspielers zum Preis von 250 US-Dollar heraus. Erscheinen soll die Box, welche auch das Best-of-Album "International Superhits" enthält, am 9. Dezember. Im offiziellen Webshop von Green Day kann man das Set jetzt schon vorbestellen. Im Oktober war das aktuelle Album "Revolution Radio" der US-Amerikaner erschienen. Mit diesem kommen die Musiker im Januar auch für drei Konzerte nach Deutschland. Karten für die Tour gibt es bei Eventim.

Live: Green Day

16.01. Zürich - Hallenstadion
18.01. Mannheim - SAP-Arena
19.01. Berlin - Mercedes-Benz Arena
30.01. Köln - Lanxess Arena

+++ The xx haben ein Musikvideo zur aktuellen Single "On Hold" veröffentlicht. Darin werden verschiedenste Szenen von Freunden oder Liebespaaren gezeigt, die sich nach längerer Zeit auseinander leben. Auch die Bandmitglieder spielen in der Geschichte eine Rolle und werden immer wieder eingeblendet. "On Hold" ist auf dem kommenden, dritten Studioalbum "I See You" enthalten, welches am 13. Januar erscheint. Zuletzt hatten die Engländer den Song auch live gespielt. Im Januar kommen die Indierocker für fünf Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Video: The xx - "On Hold"

Live: The xx

12.02. Hamburg - Sporthalle Hamburg
24.02. München - Zenith
25.02. Berlin - Arena
26.02. Frankfurt/Main - Jahrhunderthalle
28.02. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

+++ Der US-amerikanische Club "The Chapel" hat eine Tribute-Show zu Ehren von Leonard Cohen ausgerichtet. Daran nahmen unter anderem Mark Kozelek, Christopher Owens von den Indierockern Girls und Mother Hips's Tim Bluhn teil und boten Stücke des verstorbenen Musikers und Schriftstellers dar. Dabei interpretierten sie die Songs alle auf ihre Weise, hielten die Versionen aber möglichst ruhig. Leonard Cohen war in der Nacht zum 8. November im Alter von 82 Jahren verstorben.

Video: Mark Kozelek - "Famous Blue Raincoat"(Leonard-Cohen-Cover)

Video: Christopher Owens - "Paper Thin Hotel"(Leonard-Cohen-Cover)

Video: Tim Bluhm - "One Of Us Cannot Be Wrong"(Leonard-Cohen-Cover)

+++ Neil Young und seine Lebensgefährtin Daryl Hannah haben sich in einem ausführlichen Facebook-Statement zur politischen Situation in den USA geäußert. Dabei geht es vor allem um die aktuellen Proteste gegen die Dakota Access Erdöl-Pipeline, die durch das Standing-Rock-Reservat in North und South Dakota gebaut werden soll und droht, die natürliche Wasserversorgung der dort lebenden amerikanischen Ureinwohner zu kontaminieren. Die beiden machen auf die Gewalt aufmerksam, mit der gegen die zahlreichen Demonstranten vorgegangen wird, und fordern Präsident Obama auf, diese Maßnahmen gegen die Proteste sofort zu beenden. Damit kommen sie auch gleich auf das nächste große Thema zu sprechen: Der neu gewählte Präsident Trump bereite den beiden vor allem deswegen Sorgen, weil dieser als zukünftiges Oberhaupt eines solch großen und einflussreichen Landes den Klimawandel leugnet und sowohl Umwelt als auch die Menschen aus rein kommerziellen Interessen gefährde. Die Menschen dürften aber nicht aufhören zu protestieren, denn nur durch sie sei ein Fortschritt möglich. Zusätzlich postete Young ein kurzes Video, in dem er vor einer Filmaufnahme aus den Protestcamps im Standing Rock ein Lied auf der Akustikgitarre spielt. Der kanadische Musiker veröffentlicht am 2. Dezember sein neues Album "Peace Trail" via Reprise.

Facebook-Post: Neil Young und Daryl Hannah zur politischen Lage der USA

+++ Sect haben ein Video zu ihrem Song "Scourge Of Empire" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen in schwarz-weiß gehaltenen Performance-Clip. Die Hardcore-Band bestehend aus unter anderem Chris Colohan von Burning Love, Scott Crouse und Ian Edwards von Earth Crisis sowie Fall Out Boys Andrew Hurley. Das Quartett hatte im August sein nach der Band benanntes Debütalbum veröffentlicht. Wie auch das Video verdeutlicht, enthält dieses schnörkellosen, brachialen Hardcore mit einer Songlänge von maximal zwei Minuten.

Video: Sect - "Scourge Of Empire"

+++ Woods haben ein Live-Album angekündigt und einen ersten Song geteilt. Das Live-Set der Folkrock-Band ist im "Blue Room" von Jack Whites Label Third Man Records aufgenommen worden, wo unter anderem auch schon Death From Above 1979 und Parquet Courts ein Album für die Serie "Live At Third Man Records" eingespielt hatten. "Woods Live At Third Man Records" wird am 9. Dezember vom Label veröffentlicht. Ihr aktuelles Album "City Sun Eater In The River Of Light" war im April bei Woodsist erschienen.

Stream: Woods - "Woods Live At Third Man Records"

Cover & Tracklist: Woods - "Woods Live At Third Man Records"

woods live at third man records

01. "Morning Light"
02. "Politics Of Free"
03. "Leaves Like A Glass"
04. "Hollow Home"
05. "Sun City Creeps"
06. "The Take"
07. "Suffering Season"
08. "Cali In A Cup"
09. "Moving To The Left"

+++ Trash Talk haben einen Kurzfilm über ihre Japan-Tour veröffentlicht. Nachdem die Hardcore-Band vergangenen Monat ihre kostenlose EP "Tangle" herausgebracht hatte, ermöglicht sie jetzt mit "Tangle Film" einen Live-Eindruck von ihren Japan-Shows. Die von Will Mayer gedrehte Tourdoku zeigt dabei in schneller Bildfolge den Kontrast zwischen Hardcore-Tourzirkus und japanischem Alltagsleben. Vor allem die japanischen Fans und ihre Reaktion auf den mit Powerviolence-Einflüssen gespickten Live-Sound der Band stehen im Mittelpunkt des Clips. Im kommenden Jahr wird die Band unter anderem auf dem Togetherfest spielen.

Video: Trash Talk - "Tangle Film

+++ The Damned haben zum 40-jährigen Bandbestehen ein Live-Doppelalbum angekündigt. Die britische Punkband spielt im Rahmen ihrer Jubiläumstour ein Konzert in der englischen Stadt Margate, das mitgeschnitten und dann unter dem Namen "Margate Rock" veröffentlicht werden soll. Dort wollen wie Punkrock-Urgesteine ihr Debütalbum "Damned Damned Damned" am Stück spielen und danach weitere Songs aus ihrer Diskografie performen. The Damned hatten sich 1976 in London gegründet und waren damit wichtige Protagonisten der frühen britischen Punkszene der 70er-Jahre. Im vergangenen Jahr war ihr ehemaliger Bassist Bryn Merrick an Krebs verstorben.

+++ Big D And The Kids Table-Sänger David McWane hat ein Kinderbuch veröffentlicht. Der Musiker, der sonst durch den Ska-Punk seiner Band von sich reden macht, widmete sich zuletzt dem Schreiben einer Weihnachtsgeschichte für Kinder. Die Erzählung mit dem Titel "Kringle: The Story Of A Young Toymaker" dreht sich um einen Schreiner, der einem Jungen und seinen Freunden hilft einen Raketen-Rennschlitten zu bauen und der Familie des Jungen darüber hinaus ein ganz besonderes Weihnachtsfest bereitet. Das Buch ist ab sofort erhältlich.

Bild: Eine Weihnachtsgeschichte von David McWane

Kringle

+++ The Flatliners haben einen Plattenvertrag bei Rise Records unterschrieben. In einem Facebook-Post gab die Punkband aus Toronto auch bekannt, dort Anfang nächsten Jahres ein neues Album veröffentlichen zu wollen. Einen Releasetermin gibt es aber noch nicht. In dem Post bedankten sich The Flatliners herzlich bei ihrem vorigen Label Fat Wreck Chords, das sie als junge Band erstmals unter Vertrag genommen und über die Jahre hinweg unterstützt hatte. Dort war zuletzt ihr aktuelles Album "Dead Language" erschienen. Vor kurzem ließen The Flatliners mit ihrer neuen EP "Nerves" von sich hören, die auf Dine Alone veröffentlicht wurde. Im April sind sie zusammen mit The Menzingers auf Deutschlandtour und spielen anschließend beim Groezrock Festival. Karten für die Tour mit The Menzingers gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: The Flatliners unterschreiben bei Rise Records

Live: The Flatliners + The Menzingers

26.04. Köln - Underground
27.04. Berlin - Musik & Frieden
28.04. Münster - Uncle M Fest

Live: The Flatliners

29.04. Meerhout - Groezrock Festival

+++ Hat sich ernsthaft schon mal jemand gefragt wie Metallica klingen würden, wenn Dave Mustaine der Sänger wäre und was aus Megadeth würde, wäre James Hetfield dort Frontmann? Für alle die es trotzdem gern wissen möchten hat der Youtuber Nico Borie ein Video gepostet, in welchem er versucht die Frage im Selbstversuch zu klären. Das Problem ist, dass wir es auch nach dem Anschauen des Clips nur vermuten können. Was wir aber wissen: Wenn ein Typ krampfhaft versucht zwei der bekanntesten Metal-Sänger zu imitieren, klingt das im Zweifelsfall ganz schön bescheuert.

Video: Vertauschte Gesangsstile mit Nico Borie

+++ Lamb Of God haben ein Cello-Cover spendiert bekommen. "Walk With Me In Hell" wird zwar lediglich auf einem Cello gespielt, gerät aber dadurch immer noch ausgesprochen düster und packend. Nachdem die Musik der Band zuletzt schon für ein geschrienes Kochtutorial herhalten musste, sollte sie sich überlegen, ob sie nicht vielleicht selbst ihre Musik reformieren. Zum Symphonic Metal ist es doch eigentlich nur ein kleiner Schritt.

Video: Lamb Of God - "Walk With Me In Hell"(Cello Version)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.