Zur mobilen Seite wechseln
12.01.2017 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Bane, Minus The Bear, Jimmy Eat World u.a.)

News 26096Neuigkeiten von Bane, Chelsea Wolfe, Minus The Bear, Darkest Hour, Jimmy Eat World, Pissed Jeans, Blanck Mass, The Pigeon Detectives, Western Addiction, Farben/Schwarz, St. Vincent und einem Metallica-Cover auf dem Banjo.

+++ Bane haben einen ersten Trailer zu ihrem Abschieds-Dokumentarfilm "Holding These Moments" geteilt. Er zeigt kurze, aber sehr emotionale Interview-Ausschnitte mit den Mitgliedern, in denen sie über das Ende der 1995 gegründeten Hardcoreband sprechen. Schon 2014 hatten Bane bekannt gegeben, dass "Don't Wait Up" ihr letztes Album werden sollte. Anschließend gingen sie lang und ausführlich auf Tour, um sich auf der ganzen Welt von ihren Fans zu verabschieden. Regisseur Dan Elswick hatte Bane auf dieser Tour begleitet, um genug Material für einen Film zu sammeln, den er mithilfe einer von Bane offiziell unterstützten Crowdfunding-Kampagne finanzieren wollte. Das Ziel von 15.000 US-Dollar hat er bisher nicht erreicht, weshalb es auch noch kein Release-Datum gibt, damit Elswick nicht auf den aus eigener Tasche bezahlten Produktionskosten sitzen bleibt. Banes Abschiedsalbum "Don't Wait Up" war 2014 bei End Hits erschienen. Ihre letzte Show hatte am 18. Juni 2016 in ihrer Heimatstadt Worcester, Massachusetts stattgefunden.

Video: Trailer zur Bane-Dokumentation "Holding These Moments"

+++ Chelsea Wolfe kommt im April für einige Shows nach Deutschland und in die Schweiz. Am 23. April wird sie Teil des Dudefest-Line-Ups sein. Bei den darauf folgenden Clubshows im Züricher Bogen F und dem Berliner Berghain wird sie außerdem von Wear Your Wounds unterstützt, dem neuen Solo-Projekt von Converge-Frontmann Jacob Bannon. Die Singer/Songwriterin hatte zuletzt auf ihrem aktuellen Album "Abyss" ihren sehr düsteren Folk-Sound mit Elementen aus Doom, Industrial und Ambient kombiniert. Karten für die Show im Berghain gibt es im Vorverkauf bei Eventim.

Live: Chelsea Wolfe

21.04. Tilburg - Roadburn Festival
23.04. Karlsruhe - Dudefest
24.04. Zürich - Bogen F (+ Wear Your Wounds)
27.04. Berlin - Berghain (+ Wear Your Wounds)

+++ Minus The Bear haben ein neues Studioalbum angekündigt und die erste Single "Invisible" veröffentlicht. Die beginnt mit relativ eingängiger Strophe und Refrain, bis sich die Mathrocker anschließend ihrer Vorliebe zum vertrackten Gitarren-Tapping hingeben. An seiner Eingängigkeit büßt der neue Track aber nicht ein. Das neue Album "Voids" soll am 3. März via Suicide Squeeze erscheinen und der Nachfolger zum 2012 veröffentlichten "Infinity Overhead" werden. 2014 hatten Minus The Bear in Form von "Lost Loves" eine Sammlung bisher unveröffentlichter Tracks herausgebracht.

Stream: Minus The Bear - "Invisible"

Cover: Minus The Bear - "Voids"

voids minus the bear

+++ Darkest Hour haben ein Behind-The-Scenes-Video zu ihrem kommenden Album geteilt. Es zeigt die Death-Metal-Band bei den Aufnahmen in den Godcity Studios von Produzent Kurt Ballou. Die einzelnen Bandmitglieder sprechen dabei über ihr jeweiliges Instrument und auf welche Art und Weise sie es auf dem Album einbringen wollten. Drummer Travis Orbin sagt zum Beispiel, dass er als noch relativ neues Mitglied sowohl den bereits etablierten Sound von Darkest Hour berücksichtigen, gleichzeitig aber auch seinen musikalischen Fingerabdruck mit seinem Stil hinterlassen will. Darkest Hour hatten vor einer Woche schon eine Folge ihres Studiotagebuchs veröffentlicht. Das neue Album "Godless Prophets & The Migrant Flora" erscheint am 10. März via Southern Lord. Mit "Timeless Numbers" hatten sie bereits einen ersten Song daraus zum Streamen verfügbar gemacht.

Video: Darkest Hour im Studio

+++ Jimmy Eat World haben ihren Song "Get Right" in Conan O'Briens Late Night Show performt. Am gestrigen Abend trat die Band in der US-Show des Talkmasters auf und bewies mit dem Track vom aktuellen Album "Integrity Blues", dass sie bestens für ihre diesjährigen Festivalshows vorbereitet ist. Besonders die Songzeile "Now is for the now, so get loud" nahmen sich die Emo-Rocker dabei zu Herzen. Leisere Töne schlug Sänger und Gitarrist Jim Adkins in einer exklusiven Online-Akustik-Session an. Solo und nur mit Gitarrenbegleitung performte er den Song "Integrity Blues". Im Juni kommen die Musiker für zwei Shows bei den Zwillingsfestivals Hurricane und Southside nach Deutschland.

Video: Jimmy Eat World - "Get Right" (Live)

Video: Jimmy Eat World - "Integrity Blues" (Akustik-Version)

Live: Jimmy Eat World

23.-25.06. Scheeßel - Hurricane Festival
23.-25.06. Neuhaus ob der Eck - Southside Festival

+++ Pissed Jeans haben einen weiteren Titel aus ihrem kommenden Studioalbum "Why Love Now" veröffentlicht. Im Vergleich zum bereits bekannten "The Bar Is Low" fällt "Ignorecam" deutlich härter aus und erinnert stellenweise an Sludge. Der Bass verkommt zu einem undurchdringlichen Grummeln, dass sich mit den dissonanten Gitarren zu einem Soundgewirr vermischt. Die repetitiven Lyrics und der größtenteils gutturale Gesang von Matt Korvette unterstützen die genervte und brutale Stimmung des Titels. "Why Love Now" ist das fünfte Studioalbum der Noiserocker und erscheint am 24. Februar über Sub Pop.

Stream: Pissed Jeans - "Ignorecam"

+++ Benjamin John Power hat ein neues Album seines Zweitprojektes Blanck Mass angekündigt. Das kommende Werk des Fuck Buttons-Mitgliedes trägt den Titel "World Eater" und erscheint am 3. März über Sacred Bones. Die Musik des Albums soll "die vergangenen zwölf Monate repräsentieren", die von "Gewalt, Verwirrung und Frustration" geprägt waren. Mit "Please" schickt der Elektro-Noise-Künstler seinem dritten Album schon einen ersten Track voraus. Der sanfte Beginn erinnert an Ambient-Klänge und strahlt Ruhe aus. Im weiteren Verlauf verdichtet sich der Titel, mithilfe von Samples werden die Klänge komplexer und lauter, bis sie sich zu einer noisigen Soundcollage entwickeln. Das aktuelle Album des DJs war mit "Dumb Flesh" bereits im Mai 2013 erschienen.

Stream: Blanck Mass - "Please"

Cover & Trackliste: Blanck Mass - "World Eater"

blanck mass world eater

01. "John Doe's Carnival Of Error"
02. "Rhesus Negative"
03. "Please"
04. "The Rat"
05. "Silent Treatment"
06. "Minnesota/Eas Fors/Naked"
07. "Hive Mind"

+++ The Pigeon Detectives haben eine Europatour angekündigt. Auf dieser machen die britischen Indie-Rocker auch für vier Auftritte in Deutschland halt. Bei den Konzerten wird das Quartett zum ersten Mal Songs aus ihrem kommenden Album "Broken Glances" live präsentieren. Tickets für die Konzerte im März sind bei Eventim erhältlich. Bereits im vergangenen November hatten die Musiker den Titel "Lose Control" vorgestellt. Erst vor wenigen Tagen hatten The Pigeon Detectives außerdem mit "Sounding The Alarm" einen zweiten Song veröffentlicht, der relativ ruhig ausfällt, dafür aber auf elektronische Elemente und einen tanzbaren Beat setzt. "Broken Glances" erscheint am 24. Februar über Dance To The Radio.

Stream: The Pigeon Detectives - "Sounding The Alarm"

Live: The Pigeon Detectives

21.03. Berlin - Musik & Frieden
22.03. Köln - Blue Shell
23.03. München - Orangehouse
25.03. Hamburg - Molotow

+++ Auch Western Addiction haben einen neuen Song veröffentlicht. "Masscult, Vulgarians And Entitlement" ist ein kurzer Hardcore-Titel, der an die frühen Rise Against erinnert und durch ein kurzes Gitarrensolo und eine Spoken-Word-Passage besticht. "Masscult..." ist der erste Titel, den die vier Kalifornier ihrem kommenden Album "Tremulous" vorausschicken. Dieses erscheint am 10. März über Decibel und stellt die erste Veröffentlichung des Quartetts seit "Cognicide"(2005) dar. Zuletzt hatte die Band bei einer Compilation von Fat Wreck mitgewirkt.

Stream: Western Addiction - "Masscult, Vulgarians And Entitlement"

Cover & Tracklist: Western Addiction - "Tremulous"

tremulous

01. "Clatter And Hiss"
02. "Family Of Boys"
03. "Masscult,Vulgarians And Entitlement"
04. "Taedium"
05. "Ditch Riders"
06. "Honeycreeper"
07. "Righteous Lightning"
08. "Red Emeralds"
09. "Humming Bars Of White Light"
10. "The Rockery"
11. "Your Life Is Precious"

+++ Farben/Schwarz haben ein neues Video zum Song "Uniform" veröffentlicht. Der Clip rückt die Lyrics des Songs in den Mittelpunkt, während im Hintergrund Close-Ups der performenden Band zu sehen sind. Diese sind dabei in schwarz-weiß und im Stil alter Videoaufnahmen gehalten und ergänzen so den druckvollen Posthardcore der Band. Inhaltlich geht der Titel dabei hart mit dem gefährlichen Trend unreflektierter und nicht hinterfragter Meinungsbildung ins Gericht. Enthalten ist der Song auf der EP "Zwei", die im vergangenen Juni erschienen war. Ab Februar kommen die Hamburger außerdem auf von VISIONS präsentierte Deutschlandtour.

Video: Farben/Schwarz - "Uniform"

VISIONS empfiehlt:
Farben/Schwarz

18.02. Oerlinghausen - JZO
20.02. Innsbruck - Weekender
21.02. Aachen - AZ Aachen
22.02. Köln - Sonic Ballroom
23.02. Frankfurt/Main - Ponyhof
24.02. Berlin - Badehaus Szimpla
25.02. Hamburg - Astra Stuben
04.04. Hannover - Cafe Glocksee
07.04. Kiel - Schaubude
08.04. Neustadt - Forum

+++ St. Vincent hat ihr Debüt als Filmregisseurin gegeben. Die Musikerin übernahm die Regie der Folge "The Birthday Party" in der vierteiligen Horrorfilmreihe "XX". Der Trailer des Horrorfilms baut dabei mit schnellen Bildfolgen Spannung auf und zeigt den Jungen Andy, der nach einer Zufallsbegegnung mit einem myteriösen Mann seltsame Wesensveränderungen aufweist. Zu sehen sein wird der Film ab dem 17. Februar in ausgewählten Kinos und als Video on Demand auf iTunes. Seine Premiere feiert "XX" schon Ende des Monats auf dem Sundance Filmfestival.

Trailer: "XX"

+++ Eine Bluegrass-Version von Metallicas "Wherever I May Roam" hört man nicht alle Tage. Ein Grund mehr für den Youtuber Banjo Guy Olli, sich mit Banjo, Mandoline und allerhand kreativem Percussioneinsatz als One-Man-Band am Song zu versuchen. Das Ergebnis kann sich hören lassen - und vielleicht nehmen sich andere Gitarristen ein Beispiel an Olli, um den Thrash-Metal-Pionieren in Zukunft am Lagerfeuer nachzueifern. Wenn man die Marshmallows schwarz röstet, bleibt ja immer noch ein Fünkchen Metal.

Video: Wherever I May Roam (Banjo Cover)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.