31.03.2015 | 14:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Nick Cave, Wilco, Scott Weiland u.a.)

News 22545Neuigkeiten von Nick Cave, The Jon Spencer Blues Explosion, Inner Tongue, Coachella Festival, Wilco, Scott Weiland, A Place To Bury Strangers,' Johnny Marr, Failure, Red Death, Jarvis Cocker und Korn in der Lounge

+++ Nick Cave hat einen Ausschnitt vom Score zu "Loin Des Hommes" geteilt. Zusammen mit dem australischen Musiker und Komponisten Warren Ellis hat der Singer/Songwriter die düster-bedrohliche Filmmusik für den französischen Film geschrieben, der im algerischen Atlas-Gebirge in den 1950er-Jahren spielt. Der Soundtrack erscheint in Deutschland am 15. Mai. Neben seiner Musik scheint sich Cave auch ein Standbein als Schriftsteller aufbauen zu wollen. Sein Buch "The Sick Bag Song" ist ein Tour-Tagebuch der 2014er US-Tour von Cave und seiner Band The Bad Seeds und wurde ursprünglich auf Kotztüten festgehalten. Anfang Mai kommt Nick Cave für zwei Solo-Konzerte nach Berlin und Stuttgart, bei denen er - unterstützt von The-Bad-Seeds-Mitgliedern - vorwiegend akustisch spielen will. Beide Termine sind bereits ausverkauft.

Video: Nick Cave & Warren Ellis - "Loin Des Hommes" (Trailer zu Filmmusik)

Live: Nick Cave

06.05. Berlin - Friedrichstadt-Palast | ausverkauft
07.05. Stuttgart - Beethovensaal | ausverkauft

+++ The Jon Spencer Blues Explosion haben ein neues Video veröffentlicht. In dem Video zu "Tales Of The Old New York: The Rock Box" übernehmen außerirdische Parasiten die Menschen. Der Song ist auf der aktuellen Platte "Freedom Tower - No Wave Dance Party 2015". Im Laufe der vergangenen Wochen erschienen bereits Videos zu "Betty Vs The NYPD" und "Do The Get Down".

Video: The Jon Spencer Blues Explosion - "Tales Of The Old New York: The Rock Box"

+++ Inner Tongue veröffentlicht seine erste EP "Tz, Ka". Die erste Veröffentlichung des nicht näher benannten österreichischen Musikers mäandert musikalisch zwischen sphärischem Indie und Pop und erscheint am 15. Mai, einen ersten Vorgeschmack bietet das Video zu "Fallen Empire". Ab April ist Inner Tongue als Support von Get Well Soon auf den Shows in Köln und Hamburg und im Sommer auf ausgewählten Festivalbühnen zu sehen.

Video: Inner Tongue - "Fallen Empire"

Live: Inner Tongue

18.04. Köln - Gebäude 9
19.04. Hamburg - Grünspan
22.05. Mannheim - Maifeld Derby
23.05. Dortmund - Way Back When Festival
11.07. Rüsselsheim - Phonopop Festival
08.08. Friedland - Jenseits von Millionen Festival

+++ Das Coachella Festival hat Selfie-Sticks verboten. Auf der offiziellen Homepage des Festivals heißt es, dass "Selfie-Sticks/Narzissten bei Anwesenheit verbannt werden". Mittlerweile haben viele US-amerikanische Festivals die "Selfie-Armverlängerung" auf die Liste der "gefährlichen Gegenstände" gesetzt. Neben dem Coachella hat auch die US-amerikanische Ausgabe des Lollapalooza sowie große Arenen und Konzerthallen in England die Selfie-Sticks verboten. Die Begründung ist schlichtweg, dass das Sichtfeld der Besucher auf Festivals und Konzerten beeinträchtigt wird - ein kleiner Schritt in die richtige Richtung dem Handywahn auf Konzerten etwas Einhalt zu gebieten. Seit Anfang des Jahres ist das komplette Line-up des Festivals bekannt, auf dem unter anderem AC/DC, Jack White und Drake auftreten werden.

+++ Wilco haben eine Show in Indianapolis abgesagt. Die Indie-Band aus Chicago nannte als Grund den dort verabschiedeten "Religious Freedom Restoration Act". Der kontorvers diskutierte Gesetzentwurf erlaubt es Unternehmen, Serviceleistungen für Homosexuelle zu verweigern. Mit ihrer Absage wollen Wilco ein Zeichen setzen und gegen das Gesetz protestieren. Auf ihrer Facebook-Seite findet die Band deutliche Worte: "Wir hoffen bald in den Hoosier-Staat (Bezeichnung für die Bewohner in Indiana, Anm. d. Red.) zurückzukehren, wenn diese ekelhafte Richtlinie aufgehoben wurde."

+++ Scott Weilands Gitarrist Jeremy Brown ist verstorben. "Das ist ein schrecklicher Verlust, für den ich kaum Worte habe", schreibt Weiland auf Facebook über den Tod von Brown. Die Band sei bereits gestern Nachmittag besorgt gewesen, weil der Gitarrist nicht zur Probe für die Release-Show zum neuen Album "Blaster" erschienen war. Kurz darauf seien Weiland und Band von Browns Familie über den tragischen Grund informiert worden. Die genaue Todesursache ist bis dato unklar. Weiland würdigte Brown in seinem Statement als einen guten Freund und talentierten Gitarristen: "Er ist einer meiner besten Freunde, ein wahrer Freund und einer der begnadetsten Gitarristen, die ich je gekannt habe. Ein wahres Genie".

+++ A Place To Bury Strangers haben ein Video zu "What We Don't See" veröffentlicht. Mit einem subtilen Close-up-Video hat die Band eingefangen, was sie mit ihrem Sound so alles in Schwingung versetzt: Von der Bierflasche über Gitarrensaiten und Snare-Teppich bis zu kleinen Dioden, sorgt die Noise-Rock-Band rundum für Good Vibrations. Der Song war auf der im vergangenen Monat veröffentlichten Platte "Transfixation" erschienen. Mit dieser im Gepäck kommen die New Yorker diesen Monat auch auf hiesige Bühnen. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

A Place To Bury Strangers - "What We Don't See"

Live: A Place To Bury Strangers

19.04. München - Strom
21.04. Berlin - Lido
22.04. Köln - Underground
27.04. Hamburg - Hafenklang

+++ Johnny Marr arbeitet angeblich an einem Film. Der ehemalige The Smiths-Gitarrist gab in einem Interview mit BBC 6Music an, er würde derzeit an einem Drehbuch schreiben, ohne dabei nähere Details zu nennen. Erst kürzlich ließ Marr verlauten, dass er vorhätte seine Memoiren zu veröffentlichen. Diesbezüglich erklärte der Gitarrist den Schreibprozess: "Ich habe es genossen. Es ist viel Arbeit. Man muss aufpassen, dass man nicht blockiert und seine eigene Stimme verliert." Marr habe die Biografie komplett selbst geschrieben, ohne einen Ghostwriter oder Journalisten. Er habe sich allein auf sein gutes Gedächtnis verlassen.

+++ Failure haben einen neuen Song namens "Hot Traveller" veröffentlicht. Es handelt sich dabei um den ersten Vorboten ihres aktuellen Studio-Albums "The Heart Is A Monster", das am 30. Juni erscheint. Die Alternative-Rocker hatten schon zu Beginn des Jahres die Arbeit an ihrem ersten Album seit 1996 angekündigt. Vorgestellt hatten Failure "Hot Traveller" schon bei ihrem Auftritt auf dem diesjährigen SXSW.

Stream: Failure - "Hot Traveller"

+++ Red Death haben den Titeltrack ihres kommenden Albums "Permanent Exile" im Stream bereitgestellt. Es handelt sich dabei um das Debüt-Album der Hardcore-Thrash-Metal-Band aus Washington, D.C. "Permanent Exile" erscheint am 21. April via Grave Mistake.

Stream: Red Death - "Permanent Exile"

+++ Jarvis Cocker hat eine Kunst-Ausstellung mit eigenen Werken in Paris angekündigt. "20 Golden Greats" zeigt eine Sammlung von fiktiven Schallplatten, die der Pulp-Frontmann in den vergangenen drei Jahren entworfen hat. Ergänzt wird die Ausstellung dieser Malereien durch einen Soundtrack, den Cocker speziell für diesen Zweck aufgenommen hat. Während der Ausstellung vom 17. Juni bis 28. August kann dieser in einer limitierten Vinyl-Edition erworben werden.

Bild: Jarvis Cocker - "20 Golden Greats" (Ausschnitt)

jarvis_vinyl

+++ Die Nu-Metaller Korn haben sich schon an einigen Stilen von HipHop über Industrial bis zu Dubstep versucht, doch Smooth Jazz war bislang nicht dabei. Der Youtube-Musiker Andy Rehfeldt hat sich dieser Lücke im Repertoire der Band kurzerhand selbst angenommen und den Korn-Song "Falling Away From Me" fit für die Lounge gemacht. Der Transfer funktioniert ähnlich gut wie im Fall des Mary-Poppins-Covers im Death-Metal-Stil, das ebenfalls auf Rehfeldts Feder stammt.

Video: Andy Rehfeldt - "Falling Away From Me" (Korn-Cover)

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.