Zur mobilen Seite wechseln
02.11.2017 | 18:25 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Nick Cave, Stone Temple Pilots, Feine Sahne Fischfilet u.a.)

News 27621Neuigkeiten von Nick Cave, Stone Temple Pilots, Feine Sahne Fischfilet, Metallica, Imperial State Electric, Mark Lanegan, Noah Gundersen, EMA, Bon Iver, Black Label Society, The Temperance Movement und Rivers Cuomo zur Fan-Kritik am neuen Weezer-Album.

+++ Thurston Moore, Roger Waters und weitere Künstler haben Nick Cave & The Bad Seeds für ihre geplanten Auftritte in Israel kritisiert. Auf der Seite Artists for Palestine UK veröffentlichten sie einen Brief, der an die australische Rockband appelliert, die angekündigten Auftritte in Tel Aviv nicht zu spielen. "Lieber Nick Cave und liebe Bad Seeds", heißt es darin, "ihr habt für den 19. und 20. November Shows in Tel Aviv geplant. Bitte geht nicht dorthin. Um einen kürzlich erschienenen UN-Bericht zu zitieren: 'Israel hat ein Apartheid-Regime etabliert, dass das palästinensische Volk unterdrückt'. Unterdrückung bedeutet, dass palästinensische Schreiber unter Hausarrest sind. Dass Buchmessen aufgelöst wurden. Reisesperren für Schauspieler und Musiker. Social Media wird überwacht. Dies sind Verbrechen. Doch wenn internationale Künstler von eurer Statur weiterhin auf israelischem Boden auftreten, kommt die Regierung mit ihren Verbrechen ungestraft davon." In dem Brief kommt die insgesamt 24-köpfige Gruppe zudem auf den Auftritt von Radiohead in Israel zu sprechen. "Wichtig ist der Fakt, dass Künstler trotz der Politik in Israel auftreten wollen. Dies wird als öffentliche Zustimmung für den Status Quo wahrgenommen. Darum hat Israels Außenministerium Radioheads Auftritt im Juli zelebriert. [...] Geht nicht - nicht während Apartheid regiert. Bleibt bei eurer Unterstützung für die, die an Israels Attacken gegen den Gaza leiden. Steht ein für Freiheit." Die kritisierte Band äußerte sich bislang nicht zu den Aussagen. Aktuell tourt sie durch den deutschsprachigen Raum. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Nick Cave & The Bad Seeds

02.11. München - Zenith
12.11. Zürich - Hallenstadion
13.11. Genf - Arena

+++ Die Stone Temple Pilots haben ihre erste Show mit neuem Sänger angekündigt. Die kalifornische Rockband wird am 14. November im Troubador in West Hollywood mit ihrem neuen Frontmann auftreten, mit dem sie auch schon an neuer Musik geschrieben haben wollen. Dessen Identität hält das Trio aktuell jedoch noch geheim. Stone Temple Pilots hatten ihre beiden vorherigen Frontmänner auf tragische Weise verloren: Scott Weiland war 2015 an einer Überdosis verstorben, Chester Bennington nahm sich im Juli das Leben. Vor einem Monat hatte die Band ihr Debütalbum "Core" wiederveröffentlicht.

+++ Feine Sahne Fischfilet haben einen Trailer zu ihrer Dokumentation "Wildes Herz" veröffentlicht. Die Doku zeichnet den bisherigen Lebensweg ihres Sängers Monchi nach, wie er die Band gründet und zu einer der erfolgreichsten Punkbands des Landes entwickelt. Regie führte der deutsche Schauspieler Charly Hübner. Kinostart ist am 12. April. Am 12. Januar veröffentlichen die Politpunks noch ihr neues Album "Sturm & Dreck" und touren im Februar und März durch den Deutschland, Österreich und die Schweiz. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: "Wildes Herz" - Trailer

Live: Feine Sahne Fischfilet

01.02. Linz - Posthof
02.02. Wien - Arena
03.02. Graz - PPC
09.02. Leipzig - Haus Auensee
10.02. Hamburg - Inselparkhalle
15.02. Fürth - Stadthalle
16.02. München - Tonhalle
17.02. Wiesbaden - Schlachthof
22.02. Osnabrück - Hyde Park
23.02. Heidelberg - Halle 02
24.02. Zürich - Dynamo
01.03. Magdeburg - AMO
02.03. Saarbrücken - Garage
03.03. Dortmund - Phönixhalle
08.03. Stuttgart - Im Wizemann
09.03. Köln - Palladium
10.03. Erfurt - Stadtgarten
17.03. Berlin - Columbiahalle
23.03. Rostock - Stadthalle Rostock

+++ Metallica haben "War Pigs" gecovert. Bei ihrem Konzert in Birmingham am vergangenen Montag jammten Bassist Robert Trujillo und Gitarrist Kirk Hammett auf den Black Sabbath-Song, wobei Trujillo teilweise den Gesang übernahm und lautstark vom Publikum unterstützt wurde. An selber Stelle hatten Ozzy Osbourne und seine Mitstreiter im vergangenen Februar ihr letztes Konzert vor ihrer endgültigen Auflösung gegeben. Metallica, die erst kürzlich "Don't Look Back In Anger" performten, befinden sich momentam mit ihrem aktuellen Album "Hardwired...To Self-Destruct" auf ausgiebiger Welttournee und kommen im nächsten Jahr für weitere Shows in den deutschsprachigen Raum. Die Konzerte sind allerdings ausverkauft.

Video: Metallica covern Black Sabbaths "War Pigs"

Live: Metallica

16.02. Mannheim - SAP-Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo | ausverkauft
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft

+++ Imperial State Electric kommen im November auf Tour. Dabei spielen die Schweden insgesamt neun Shows in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, bei denen sie von ihren Landsmännern Dead Lord unterstützt werden. Imperial State Electric hatten im vergangenen Jahr die aktuelle Platte "All Through The Night" veröffentlicht. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Imperial State Electric

17.11. Berlin - Lido
19.11. Salzburg - Rockhouse
20.11. München - Backstage
21.11. Nürnberg - Der Cult
22.11. Winterthur - Gaswerk
23.11. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
24.11. Weinheim - Cafe Central
25.11. Bochum - Rockpalast
26.11. Hamburg - Hafenklang

+++ Mark Lanegan hat ein neues Video zum Song "Emperor" veröffentlicht. Dieses zeigt einen Herrscher, der sich nach einem Unfall in der Wildnis ausgesetzt sieht und fortan ohne seine treuen Untertanen durch diese ziehen muss. Am Ende wird ihm das zum Verhängnis: Ohne den Schutz seiner Wachmänner wird er nämlich bei einbrechender Dunkelheit erstochen. Die Geschichte handele demnach von einem Diktator, der von seinen eigenen Gefolgsleuten des Amtes enthoben wird und zum Teil auf den Fall des rumänischen Diktators Nicolae Ceausescu zurückgeführt werden kann, so Regisseur Joshua Lipworth. "Emperor" stammt vom aktuellen "Gargoyle", das im April erschienen war.

Video: Mark Lanegan - "Emperor"

+++ Noah Gundersen hat drei Shows für kommenden März in Deutschland angekündigt. Dabei legt der US-Amerikaner mit seinem Alternative Rock Stopps in Frankfurt, Köln und Hamburg ein. Im Zentrum steht dabei sein aktuelles Album "White Noise", das am 22. September erschienen war. Der Vorverkauf startet morgen über x-why-z.

Live: Noah Gundersen

14.03. Frankfurt/Main - Nachtleben
15.03. Köln - Artheater
17.03. Hamburg - Häkken

+++ EMA hat einen neuen Musikclip zu "First Water Air LSD" geteilt. Darin steht die Künstlerin aus den USA im Mittelpunkt und performt in immer wieder wechselnden Outfits ihren psychedelisch angehauchten Elektropop-Track. Darüber legen sich verschiedenste Hintergrundbilder, die von einem bunten Farbenrausch durchzogen werden. "First Water Air LSD" stammt vom aktuellen, im August erschienenen Album "Exile In The Outer Ring", mit welchem EMA im Januar Depeche Mode bei mehreren Shows in Deutschland und Österreich unterstützt. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: EMA - "Fire Water Air LSD"

Live: Depeche Mode + EMA

17.01. Berlin - Mercedes-Benz Arena
19.01. Berlin - Mercedes-Benz Arena
21.01. Nürnberg - Arena Nürnberger Versicherung
04.02. Wien - Stadthalle

+++ Bon Iver alias Justin Vernon hat eine Deluxe-Reissue seines Debüts "For Emma, Forever Ago" angekündigt. Der Folkmusiker hatte das Album 2007 selbst veröffentlicht, nachdem er es - so die Geschichte dahinter - in einer abgeschiedenen Hütte im US-Bundesstaat Wisconsin aufgenommen hatte. Das Label Jagjaguwar veröffentlichte es im Februar 2008 weltweit, zum zehnten Jahrestag des offiziellen Releases verkauft Vernon eine limitierte Vinylauflage über seine Webseite. Die Platte enthält zusätzliche Linernotes, neues Artwork und ein Essay von Trever Hagen, einem Freund und regelmäßigem Mitwirkenden an Vernons Musik. Sie erscheint am 16. Februar. Am darauffolgenden Tag spielt Vernon eine Show in Milwaukee, Wisconsin, um die Veröffentlichung zusammen mit musikalischen Gästen zu feiern. Zuletzt hatte der Musiker seinen Song "8 (Circle)" vor nur einer Zuschauerin gespielt.

Facebook-Post: Bon Iver kündigt Reissue seines Debüts an

Bild: Reissue von Bon Ivers "For Emma, Forever Ago"

Bon Iver For Emma Forever Ago Limited Edition

+++ Black Label Society haben eine Europatour für März 2018 angekündigt. Die Heavy-Metal-Band wird sieben Konzerte im deutschsprachigen Raum spielen. Die Shows werden sie zudem mit neuem Material füllen können: Am 19. Januar erscheint "Grimmest Hits", das zehnte Studioalbum der 1998 gegründeten Band. Vor kurzem hatte das Quartett mit "Room Of Nightmares" eine erste Hörprobe von der Platte veröffentlicht. Karten für die Shows gibt es ab morgen bei Eventim.

Live: Black Label Society

17.03. Innsbruck - Rathaussaal
23.03. München - Backstage
24.03. Frankfurt/Main - Batschkapp
25.03. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
27.03. Köln - Live Music Hall
28.03. Berlin - Huxley's Neue Welt
29.03. Hamburg - Markthalle

+++ The Temperance Movement haben ein neues Album und eine dazugehörige Tour angekündigt. Die neue Platte heißt "A Deeper Cut" und wird am 16. Februar erscheinen. Einen ersten Höreindruck gibt es auf ihrer Webseite, auf der in Hintergrund die neue Single "Caught In The Middle" zu hören ist. Im Frühjahr 2018 steht für die Bluesrocker eine ausgedehnte Tour an, die sie auch nach Deutschland und Österreich führt. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim. The Temperance Movements aktuelles Album "White Bear" war Anfang 2016 erschienen.

Cover: The Temperance Movement - "A Deeper Cut"

The Temperance Movement A Deeper Cut

Live: The Temperance Movement

18.03. München - Backstage
19.03. Wien - Chelsea
24.03. Berlin - Lido
25.03. Hamburg - Knust
27.03. Köln - Bürgerhaus Stollwerck

+++ Rivers Cuomo scheint die Kritik am neuen Weezer-Album gehörig zu frustrieren. Auf Instagram teilte der Musiker ein Bild, auf dem es heißt: "'Weezer fans': Be yourself", und dann 'Weezer fans': No. Not like that." Das bezieht sich auf Weezers neues Album "Pacific Daydream", das mit seiner extrem ausgeprägten Pop-Sensibiltät stark polarisiert. Offenbar wird der arme Emo aber einfach nur missverstanden.

Instagram-Post: Rivers Cuomo gegen seine Fans

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.