Zur mobilen Seite wechseln
09.12.2016 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Crystal Fairy, PJ Harvey, Pallbearer u.a.)

News 26005Neuigkeiten von Crystal Fairy, PJ Harvey, Jack White, Spotify, Norma Jean, Leoniden, Nomad Stones, Bad Cop/Bad Cop, Prince, Pallbearer, AC/DC auf verstimmtem Bass und einem rockigen Rick Astley.

+++ Crystal Fairy haben einen neuen Song vorgestellt. Das All-Star-Projekt um King Buzzo und Dale Crover von den Melvins, Omar Rodriguez-Lopez und Teri Gender Bender, die normalerweise bei Le Butcherettes den Gesang übernimmt, präsentiert mit "Chiseler" einen schnellen und dröhnenden Song, der Metalriffs mit Punkvocals und einigen Indie-Gitarren kombiniert. Teri Gender Bender sagt über den Entstehungsprozess des Titels, dass es "beeindruckend" sei, "wie gut alle miteinander auskommen" würden und das der Titel sehr schnell und unerwartet entstanden sei. Bereits vor wenigen Wochen hatten die Musiker mit "Drugs On The Bus" einen gemeinsamen Titel präsentiert - dieser fällt noch etwas ruhiger und sanfter als "Chiseler" aus. Das nach der Band benannte Debütalbum erscheint am 24. Februar über Ipecac.

Stream: Crystal Fairy - "Chiseler"

+++ BBC Radio hat angekündigt Notizen von PJ Harvey für eine Radiosendung zu adaptieren. Diese trägt den Titel "The Kosovo Field" und orientiert sich an den Texten und Gedanken, die die britische Sängerin aufgezeichnet hatte, als sie sich zuletzt in der südosteuropäischen Republik aufgehalten hatte. Unter anderem waren bei dieser Reise auch Teile des aktuellen Studioalbums "The Hope Six Demolition Project" entstanden. Die von Fin Kennedy geschriebene Sendung berichtet von zwei in England lebenden, aber in Kosovo geborenen Brüdern, die in ihre Heimat zurückkehren, nachdem sie von einem Massengrab erfahren, dass in unmittelbarer Nähe ihres Heimatortes entdeckt wurde. Das fünfteilige Drama wird ab dem 9. Januar auf BBC Radio 4 gesendet.

+++ Jack White hat bei einem Konzert den Danger Mouse-Titel "The Rose With The Broken Neck" gecovert. In dem Schwarz-Weiß-Video erklärt White, der den Titel geschrieben hatte, welche Schwierigkeiten es für ihn bereitete einen Text für einen anderen Künstler zu schreiben und wie er deshalb stundenlang einfach aufnahm, was ihm in den Sinn kam. Verglichen mit der originalen Version, die durch flimmernde Gitarren und ein Xylophon besticht, fällt die Live-Version deutlich ruhiger und zurückgefahrener aus. Eine Violine und ein Kontrabass sorgen dafür, dass Whites Version deutlich balladesker wirkt und einen sehnsuchtsvollen Ton entwickelt. "The Rose With The Broken Neck" ist auf dem Danger-Mouse-Album "Rome"(2011) enthalten. Jack White selbst hatte zuletzt die Compilation "Acoustic Recordings 1998-2016" veröffentlicht.

Video: Jack White - "The Rose With The Broken Neck"(Danger-Mouse-Cover)

Stream: Danger Mouse & Daniele Luppi - "The Rose With A Broken Neck"

+++ Spotify hat angeblich kein Interesse mehr daran, Soundcloud aufzukaufen. Im September hatte der Streaming-Service noch seinen Wunsch an der Übernahme seines Konkurrenten bekundet. Laut einer internen Quelle benötige Spotify allerdings keine "weiteren Kopfschmerzen durch eine Lizensierung". Das läge vor allem daran, dass die Firma im nächsten Jahr möglicherweise ihren Einstieg an der New Yorker Börse plant. Representatoren, sowohl von Soundcloud, als auch von Spotify, gaben bislang keinen Kommentar zu den Gerüchten ab.

+++ Norma Jean haben eine Dokumentation zum aktuellen Album "Polar Similar" veröffentlicht. "LUMINÆRIES" ist 45 Minuten lang und berichtet von der Enstehung des Albums, der Geschichte und den Gedanken, die hinter den einzelnen Songs stecken und zeigt die Musiker beim Proben und beim Aufnehmen der neuen Titel im Studio. Dabei gehen die fünf Musiker auch darauf ein, dass zum ersten Mal Ideen umgesetzt wurden, die zuvor zu abstrakt erschienen und auch das alle Mitglieder der Metal-und Mathcore-Band einen eigenen Anteil am fertigen Album haben und besser zusammenarbeiteten als jemals zuvor. "Polar Similar" war am 9. September über Solid State erschienen.

Video: Norma Jean - "LUMINÆRIES"

+++ Leoniden haben ein neues Video veröffentlicht. Nach ihrer EP "Two Peace Signs" bringen die Indierocker im kommenden Jahr ihr Debütalbum heraus und haben ihren Song "Nevermind" mit einem zugehörigen Video online gestellt. Im Clip sieht man fünf Freunde auf einem nächtlichen Roadtrip. Sänger Jakob Amr erklärte dazu es sei das Ziel gewesen die letzte gemeinsame Nacht unter engen Freunden nachzustellen und dabei auch die kitschigen Elemente zu zeigen: "Deshalb die 90er, deshalb die Rollschuhe, deshalb eine Tankstelle, deshalb die Schlange und auch deshalb das Klopapier. Das ist kitschig, das ist 'drüber', aber so fühlt sich das halt manchmal an." Der Sound des Tracks ist dabei weniger kitschig als vielmehr mitreißender, tanzbarer Indierock. Das nach der Band benannte Debüt erscheint am 24. Februar via Two Peace Signs. Ab März kommen die Musiker auf große Headliner-Tour. Tickets sind bei Eventim erhältlich.

Video: Leoniden - "Nevermind"

Live: Leoniden

11.03. Münster - Gleis 22
16.03. Kiel - Pumpe
17.03. Flensburg - Volksbad
18.03. Hamburg - Molotow
21.03. Hannover - Lux
22.03. Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus
23.03. Oberhausen - Druckluft
24.03. Lingen - Alter Schlachthof
25.03. Braunschweig - B58
26.03. Rostock - Peter-Weiss-Haus
27.03. Magdeburg - Musikkombinat
28.03. Leipzig - Naumann's
30.03. Berlin - Musik & Frieden
31.03. Wiesbaden - Schlachthof
01.04. Stuttgart - Club Zwölfzehn
02.04. München - Sunny Red
04.04. Köln - Blue Shell
05.04. Saarbrücken - Kleiner Klub
06.04. Würzburg - Cafe Kairo
08.04. Augsburg - Soho
09.04. Ludwigshafen - Das Haus

+++ Nomad Stones haben eine EP aufgenommen und stellen diese zum kostenlosen Download bereit. Im August erschien mit "Nomad Stones" das Debütalbum der Stoner Rocker. Nun veröffentlichen diese eine EP mit zwei neuen Songs und einem David Bowie-Cover. Die Platte mit dem Titel "Neighborhood Bird Dispute" steht bei Bandcamp zum kostenlosen Download bereit.

Cover & Tracklist: Nomad Stones - "Neighborhood Bird Dispute"

Bird

01. "Neighborhood Bird Dispute"
02. "Doom Whop"
03. "Scary Monsters (and Super Creeps)" (David-Bowie-Cover)

Stream: Nomad Stones - "Neighborhood Bird Dispute"

+++ Bad Cop/Bad Cop haben einen Song bei "Live! from The Rock Room" performt. Die Punkrockerinnen, die mit "Not Sorry" im letzten Jahr ihr Debütalbum via Fat Wreck veröffentlicht hatten, haben den darauf enthaltenen Track "Joey Lawrence" gespielt. Dieser besticht durch rauen Punkrock und die Reibeisenstimme von Sängerin und Gitarristin Stacey Dee. Zuletzt hatte die Band Schlagzeilen gemacht, nachdem sie sich aufgrund eines Diebstahls an die Öffentlickeit gewandt hatte und daraufhin erneut ausgeraubt worden war.

Video: Bad Cop/Bad Cop - "Joey Lawrence"

+++ Prince hat vor seinem Tod Pläne für eigene eigene Reality Show gemacht. Demnach stand der Musiker mit dem Streamingdienst Netflix in Kontakt, um Details der Show auszuarbeiten. Inhaltlich sollte sich die Serie laut Freundin und Fotografin Maya Washington mit dem Anwesen und Studio des Musikers Paisley Park beschäftigen. Den Hinweis Washingtons, Prince selbst müsse dabei vor der Kamera agieren lehnte dieser allerdings ab. Netflix äußerte sich ebenfalls und erklärte die Idee habe im Raum gestanden, sei aber aufgrund der traurigen Umstände von Princes Tod nicht weiter ausgearbeitet worden. Ein Dokumentationsfilm über den Ausnahmemusiker wird dagegen von Regisseur Michael Kirk in naher Zukunft in die Kinos kommen.

+++ Pallbearer haben Details zu ihrem kommenden Album bekannt gegeben. Das dritte Studioalbum der Doom-Metal-Band aus Little Rock, Arkansas soll demnach Ende März erscheinen und den Titel "Heartless" tragen. Zuletzt hatten die Musiker die EP "Fear And Fury" veröffentlicht, welche Coversongs von Black Sabbath und Type O Negative enthält. Genaue Informationen zu Release, Cover und Tracklist sind bisher nicht bekannt, sollen laut einem Facebookpost der Band aber in Kürze bekanntgegeben werden.

+++ Vier Saiten, vier Töne. Der Youtuber und Bassist Davie504 hatte die Idee seine Bass-Saiten abweichend vom Standard-Tuning EADG auf ACDC zu stimmen und so ein Medley der gleichnamigen Band zu spielen. Das Ergebnis kann sich hören lassen, wobei hier nicht die Bassparts von Cliff Williams, sondern Angus Youngs Leadgitarrenparts interpretiert wurden. Sollte demnächst also auch Young als letztes Gründungsmitglied die Band verlassen, könnte man auch einfach einen weiteren Bassisten einstellen. Vielleicht hat ja Duff McKagan Zeit.

Video: AC/DC-Medley

+++ Das ist klasse! Come On! Rick Astley hat in einem kurzen Video "Everlong" von den Foo Fighters gecovert. Der Sänger bewirbt mit dem Video ein Benefizkonzert, das er am 23. Dezember gibt. Das ist an sich eine gute Sache, aber musste er dafür wirklich die Foo Fighters in Mitleidenschaft ziehen, lächerlich auf und ab springen und witzige Grimassen schneiden? Auch das vermehrte Auftreten des scheinbar Schlachtruf-gewordenen "Come On" verbessert keineswegs das vierzigsekündige Video. Aber was solls: We're never gonna give you up, Rick Astley.

Facebook-Post: Rick Astley covert die Foo Fighters

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.