Zur mobilen Seite wechseln
21.06.2016 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Chino Moreno, Every Time I Die, NOFX u.a.)

News 25154Neuigkeiten von Chino Moreno, The Veils, Subrosa, Hurricane und Southside, Every Time I Die, NOFX, Taking Back Sunday, Neil Young, Musikern gegen Youtube, Helms Alee, schlafenden Hellfest-Besuchern und Pyrotechnik bei einem Bullet-For-My-Valentine-Konzert.

+++ Chino Moreno hat ein Konzert in einem Vulkan gespielt. In einem fast 300 Meter tiefen Schacht des isländischen Thrihnukagigur-Vulkans performte der Deftones-Frontmann wie angekündigt vor 20 Zuschauern ein kurzes Akustikset, das sowohl einen Song seiner eigenen Band, als auch jeweils einen Coversong von David Bowie und Morrissey enthielt. Damit ist der Sänger der erste Musiker, der in einem Vulkan spielte. Laut Geologen sei eine Eruption der Struktur jederzeit möglich, obwohl dies seit 4.000 Jahren nicht mehr passiert ist. Moreno war mit seiner Band ebenfalls im Rahmen eines Headliner-Konzerts auf dem Secret Solstice Festivals in Island.

Instagram-Post: Chino Moreno spielt ein Konzert in einem Vulkan

+++ The Veils haben ein neues Musikvideo veröffentlicht. Der Clip zu "Axolotl" zeigt einen verwahrlosten Mann in einer Wüste, der schwarzen Schleim blutet und von US-amerikanischen Stereotypen der Ignoranz wie einem TV-Prediger und einem korrupten Polizeibeamten bedrängt wird. "Axolotl" ist auf dem kommenden Album der Bluesrocker "Total Depravity" zu finden, das am 26. August via Nettwerk erscheint; bei der Ankündigung stellte die Band neben Veils-Frontmann Finn Andrews den HipHop-Musiker El-P von Run The Jewels als Produzenten vor. Am 23. November spielt die Band ein von VISIONS präsentiertes Konzert in Berlin. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: The Veils - "Axolotl"

VISIONS empfiehlt:
The Veils

23.11. Berlin - Bi Nuu

+++ Subrosa haben ein neues Album angekündigt und streamen den Song "Key Of The Eidolon". Das Stück war zunächst als Outro für das dritte Studioalbum "For This We Fought The Battle Of Ages" gedacht, schaffte es aber aus Platzgründen nicht auf die Platte des experimentellen Doom-Kollektivs. Stattdessen stellte die Band aus Salt Lake City den Song dem US-Magazin Decibel für seine Flexi-Disc-Serie zur Verfügung. Das Lied fügt sich mit seinem breitwandigen, schweren Gitarren- und Schlagzeugspiel, den markanten Geigenflächen und eingestreuten, ruhigen Parts nahtlos in den Sound des Vorgänger-Albums "More Constant Than The Gods" ein. Für das Artwork von "For This We Fought The Battle Of Ages" zeichnet abermals Glyn Smyth alias Stag & Serpent verantwortlich. Die Platte erscheint am 26. August via Profund Lore und kann ab Juli als CD und Doppel-LP vorbestellt werden. Für September und Oktober planen Subrosa eine Europa-Tour. Genauere Informationen sollen bald folgen.

Stream: Subrosa - "Key Of The Eidolon"

Cover & Tracklist: Subrosa - "For This We Fought The Battle Of Ages"

Cover Sobrosa For This We Fought The Battle Of Ages

01. "Despair Is A Siren"
02. "Wound Of The Warden"
03. "Black Majesty"
04. "Il Cappio"
05. "Killing Rapture"
06. "Troubled Cells"

+++ Die Schwester-Festivals Hurricane und Southside haben Tipps und Hinweise für die Anreise zu den Events gegeben. Vor den beiden Festivals ab Donnerstag wiesen die Veranstalter darauf hin, dass für das Wochenende hohe Temperaturen zu erwarten sind und die Besucher sich dementsprechend mit Sonnenschutz ausstatten und genug Wasser zu sich zu nehmen sollen; kostenlose Trinkwasserstellen seien wie gewohnt auf dem Gelände verfügbar. Auch machten die Organisatoren darauf aufmerksam, dass sich durch die Hitze spontane Gewitterzellen bilden können und die Festivalgänger in dem Fall frühzeitig gewarnt werden. Die beiden Festivals finden dieses Jahr vom 24. bis zum 26. Juni in Scheeßel (Hurricane) und Neuhausen ob Eck (Southside) statt, beide Veranstaltungen sind ausverkauft.

Live: Hurricane & Southside

24.-26.6. Scheeßel - Hurricane Festival
24.-26.6. Neuhausen ob Eck - Southside Festival

+++ Every Time I Die haben neue Tourdaten bestätigt und ein neues Album angekündigt. Im Dezember kommt die Southern-Metal-Band für drei Konzerte nach Deutschland. Dann hat sie auch ihr neues Album "Low Teens" im Gepäck, das am 23. September erscheinen wird. Daraus hatten die New Yorker bei einigen Shows neue Songs gespielt; ein erster Vorabtrack namens "The Coin Has A Say" ist in Deutschland leider geblockt. Darüber hinaus werden Every Time I Die Songs aus ihrem aktuellen Album "Parts From Unknown" präsentieren, das 2014 via Epitaph erschienen war. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Cover & Tracklist: Every Time I Die - "Low Teens"

Every Time I Die - Low Teens

01. "Fear And Trembling" (feat. Tim Singer)
02. "Glitches"
03. "C++ (Love Will Get You Killed)"
04. "Two Summers"
05. "Awful Lot"
06. "I Didn’t Want To Join Your Stupid Cult Anyway"
07. "It Remembers” (feat. Brendan Urie)"
08. "Petal"
09. "The Coin Has A Say"
10. "Religion Of Speed"
11. "Just As Real But Not As Brightly Lit"
12. "1977"
13. "Map Change"
14. "Skin Without Bones" (Deluxe Edition)
15. "Nothing Visible, Ocean Empty" (Deluxe Edition)

Live: Every Time I Die

02.12. Köln - Luxor
03.12. Berlin - Cassiopeia
04.12. Hamburg - Hafenklang

+++ NOFX haben eines verstorbenen Fans gedacht. In einem Facebook-Post drückte die Melodycore-Band ihr Beileid für die Familie des 20-jährigen Samuel Pollas aus, der sich bei einem Konzert der Punker in Kopenhagen vergangene Woche den Kopf gestoßen und danach über Schwindelgefühle und Unwohlsein geklagt hatte; in der Nacht nach der Show starb Pollas im Schlaf. Auch wies die Band darauf hin, dass ihre Fans solche Verletzungen nicht leichtfertig hinnehmen und nach den Shows aufeinander aufpassen sollen.

Facebook-Post: NOFX trauern um ihren Fan

+++ Taking Back Sunday wurden von Kindern interviewt. Sänger Adam Lazzara und Gitarrist John Nolan stellten sich im Columbus Commons in Ohio den Fragen der kleinen Piper. Unter anderem grübelten die beiden während des Gesprächs darüber, welchen Namen sie als Heavy-Metal-Band tragen würden und verrieten, ob noch Poster oder Bilder über ihren Betten hängen. Das sympathische Interview seht ihr in voller Länge in dem unten aufgelisteten Video. Taking Back Sunday arbeiten derzeit an einem neuen Album. Der Nachfolger von "Happiness Is" von 2014 soll im Herbst erscheinen.

Video: Taking Back Sunday im Kids-Interview

+++ Neil Young hat seine Fans dazu aufgefordert, sein neues Album illegal herunterzuladen, falls sie die MP3 haben möchten. "Wir wollen, das alle es haben", erklärt der Musiker "Es ist so, dass ich den Mist nicht verkaufen kann. Geht, macht es selbst und nehmt es mit nach Hause." Young ist bekannt dafür, MP3s aufgrund ihrer seiner Ansicht nach zu geringen Qualität zu verachten, weshalb er seine neueste Veröffentlichung "Earth" nicht in dem Format zur Verfügung stellen wird. Wer die digitale Version nicht über Youngs Musikservice Pono beziehen möchte, solle es vom Streamingdienst Tidal rippen. "Wenn du es haben möchtest, ich glaube sie spielen das ganze Album auf Tidal in ein paar Wochen", gibt der "Godfather Of Grunge" seinen Fans einen Tipp. "Geht auf Tidal und nehmt es einfach von da auf. Auf diesem Weg kann jeder es haben, weil ich werde sie nicht verkaufen. Ich verkaufe keine MP3s." "Earth" war vergangenen Freitag erschienen. Das Album verbindet Live-Aufnahmen mit nachträglich eingebunden Tierstimmen und Alltagsgeräuschen.

+++ 180 Musiker haben sich mit einer Petition an den US-Kongress gerichtet, um eine Änderung des "Digital Millenium Copyright Act" zu erwirken. Das Gesetz erlaubt es Plattformen wie Youtube, bei Urheberrechtsverletzungen der User nicht in Haftung genommen zu werden, wenn sie auf den Verstoß hinweisen und das beanstandete Material nicht mehr verfügbar machen. Diese Regelung würde ein Schlupfloch bilden, da die meisten Verstöße nicht aufgedeckt werden. Die Nutzer hätten weiterhin kostenlosen Zugang zu einem riesigen Angebot an Musik und würden dadurch den Aufstieg von Plattformen wie Youtube begünstigen, ohne dass die Künstler gerecht entlohnt werden. Deshalb fordern die Initiatoren eine "sensible Reform, die eine Balance schafft zwischen den Interessen der Künstler und die der Unternehmen, welche die Musik ausnutzen und sich dadurch bereichern." Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem Paul McCartney und die Kings Of Leon. In den vergangenen Tagen war die Kritik an der Videoplattform Youtube stärker geworden. Trent Reznor hatte das Portal bezichtigt, Profit aus illegal hochgeladener Musik zu schlagen, woraufhin sich das Unternehmen umgehend wehrte. Black Keys-Schlagzeuger Patrick Carney hatte sich auf Twitter den Aussagen des Nine Inch Nails-Frontmanns angeschlossen.

+++ Helms Alee haben einen Nachfolger zu "Sleepwalking Sailors" angekündigt. Auf Facebook lieferte das Trio aus Seattle mit einen Album-Trailer eine erste Hörprobe und verrieten Album-Titel, Cover und Veröffentlichungsdatum. "Stillicide" erscheint am 2. September auf Sargent House. Aufgenommen und abgemischt wurde die Platte vom umtriebigen Converge-Gitarristen Kurt Ballou.

Video: Helms Alee - "Stillicide" (Album-Trailer)

+++ So ein Tag auf einem Metal-Festival kann schon sehr anstrengend sein. Die ganze Zeit headbangen, im Moshpit ausrasten und die Lieblingssongs mitgrölen machen selbst den gefeitesten Kuttenträger irgendwann müde. Das ein oder andere Bier, das dabei getrunken wird, tut sein übriges. Ärgerlich, wenn das Sandmännchen mitten auf dem Festival-Gelände anklopft und zufällig ein Spaßvogel in der Nähe ist. Ein Metal-Fan hat sich nun auf dem Hellfest im französischen Clisson neben schlafenden Brüdern im Geiste fotografiert und die Bilder auf seinen Instagram-Account hochgeladen. Insgesamt 42 Schnappschüsse sind dabei entstanden - genug um einen ganzen Bildband zu füllen. Beim nächsten Festival sollte man sich also besser an Metallica halten: "Sleep With One Eye Open".

Instagram-Post: Posing ist im Metal immer noch wichtig. Auch wenn der Partner schläft

Instagram-Post: Der Körper ist schlaff, aber das Bier steht fest

Hmmmm what should me and my man see next??? #hellfest

Ein von T Pain (@tbizkits) gepostetes Foto am

Instagram-Post: Etwas Spaß muss sein

This is my new friend I met who's in charge of fireworks at #hellfest !!!

Ein von T Pain (@tbizkits) gepostetes Foto am

+++ Bei einem Bullet For My Valentine haben Fans Pyrotechnik im Zuschauerraum gezündet. Während der Show der Metalcore-Band in Sankt Petersburg entfachten Unbekannte ein bengalisches Feuer, woraufhin Zuschauer einen Moshpit um das Feuer bildeten. Die Band selbst postete ein Bild des Konzerts und wies gleichzeitig auf die Gefahren solcher Aktionen hin: "So großartig, wie das aussehen mag: Bitte bringt keine Bengalos zu unseren Konzerten, das kann nämlich schnell nach hinten losgehen."

Instagram-Post: Zuschauer zünden Pyrotechnik bei der Show von Bullet For My Valentine

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.