Zur mobilen Seite wechseln
04.12.2015 | 13:36 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Sziget Festival, Black Sabbath, Dream Theater u.a.)

News 24126Neuigkeiten vom Sziget Festival, Thrice, Dream Theater, Epitaph Records, Thom Yorke, Flea, Britischen Künstlern, Converge, Black Sabbath, Kurt Vile, einer My-Chemical-Romance-Actionfigur und der lyrischen Brillianz des Mario-Themes.

Das Sziget Festival hat erste Bands für 2016 bestätigt. Neben bekannteren Namen wie Bring Me The Horizon und Sigur Rós stehen auch M83, John Newman, Kodaline, MØ, Naughty Boy und Parov Stelar im Line-up. Early Bird Tickets stehen noch bis zum 31. Dezember zum Verkauf. Zuletzt wurde das offzielle Aftermovie 2015 veröffentlicht.

+++ Thrice haben Studiozeit geplant. Im Frühjahr wollen Dustin Kensrue und Co. die Aufnahmen für ihr neues Studioalbum angehen. Erscheinen soll dieses auf Vagrant. Die bislang letzte Veröffentlichung der Posthardcore-Band war das Livealbum "Anthology" von 2012.

+++ Dream Theater haben den Releasetermin ihres neuen Albums "The Astonishing" bekanntgegeben. Demnach soll das Konzeptalbum am 29. Januar auf Roadrunner erscheinen. Außerdem steht nun der erste Vorabtrack "The Gift Of Music" online. Nach der Veröffentlichung von "The Astonishing", dem erste Konzeptwerk der Prog-Metaller seit "Scenes From A Memory" (1999), soll es auf ausgiebige Welttournee gehen. Tickets für die sechs deutschen Termine sind bei Eventim erhältlich.

Video: Dream Theater - "The Gift Of Music"

Live: Dream Theater

04.03. Hannover - Kuppelsaal
09.03. Berlin - Friedrichstadt-Palast
10.03. Bochum - Ruhrkongress
14.03. Nürnberg - Meistersingerhalle
15.03. Frankfurt - Alte Oper
22.03. Stuttgart - Liederhalle

+++ Epitaph haben digitale Benefiz-Bundles angekündigt. Die vollen Einnahmen spendet das Label an die Organisation Ärzte Ohne Grenzen. Drei verschiedene digitale Bundles, die jeweils aus vier Alben bestehen, stehen zum Download zur Verfügung. Diese bestehen zum Beispiel aus den aktuellen Platten von Defeater, Converge, Refused und Retox. Die Kosten belaufen sich auf zehn US-Dollar, mit der Möglichkeit, freiwillig mehr zu spenden. Auch das Label Artic Rodeo hatte vergangenes Jahr eine exklusive Aktion für Ärzte ohne Grenzen initiiert, in der sie exklusive Vinyls versteigerten.

Download: Epitaph bietet drei Bundles mit je vier Platten für Ärzte Ohne Grenzen an

Refused, Converge, Defeater, Retox



















Desaparecidos, The World Is A Beautiful Place, Joyce Manor, The Sidekicks



















Falling In Reverse, Sleeping With Sirens, Too Close To Touch, SayWeCanFly




















+++ Thom Yorke und Red Hot Chili Peppers-Basssist Flea haben in einer französischen Talkshow performt. Zusammen spielten die Atoms For Peace-Bandkollegen den Yorke-Song "Atoms For Peace" von seinem 2006er Album "The Eraser". Nach der Performance redeten sie noch mit Autorin Naomi Klein, deren Buch "No Logo" laut Yorkes Aussagen ein wichtiger Einfluss für Radiohead war. Dieses Gespräch ist nur auf französisch verfügbar. Der bekennende Streaming-Gegner Yorke hatte vor kurzem in einem kontroversen Statement Youtube mit dem Kunstdiebstahl der Nazis verglichen.

Video: Thom Yorke und Flea - "Atoms For Peace"

Video: Thom Yorke und Flea im Gespräch mit Autor Naomi Klein (in französischem Originalton)

+++ Nochmal Flea: Der Musiker und Kollegin Shirley Manson haben sich kritisch gegenüber der amerikanischen Waffenorganisation NRA geäußert. Die Garbage-Sängerin und der Red Hot Chili Peppers-Bassist tweeteten in Folge der vorgestrigen Anschläge in der Bezirksverwaltung des Gesundheitsamtes in San Bernardino, Kalifornien, bei denen 14 Menschen getötet und 21 verletzt worden waren. Beide fordern eine Verschärfung des Waffenrechts. Erst kürzlich hatte Flea in Folge eines Attentats in Charleston ebenfalls bei Twitter schon einmal Kritik an der US-amerikanischen Waffenpolitik genommen.

Tweets: Flea und Shirly Manson äußern sich kritisch über die NRA

+++ Mehrere Künstler aus Großbritannien haben sich kritisch zu dem Militäreinsatz der Briten in Syrien geäußert. Am Mittwoch hatten das House Of Commons und der Premierminister David Cameron für einen Lufteinsatz der Royal British Airforce in Syrien gestimmt. Daraufhin hatten etliche Musiker wie Tom Chaplin von Keane , Nadine Shah und Enter Shikaris Rou Reynolds auf Twitter Stellung bezogen. Brian May, ehemals bei Queen schrieb ein ausführliches Statement auf seiner Website, tweetete die Kernaussagen allerdings ebenfalls. Allen Tweets liegt eine grundlegende Alehnung gegenüber dem Einsatz inne.

Tweet: Britische Künstler äußern sich gegen einen Einsatz der Royal British Airforce in Syrien

+++ Converge haben eine besondere Show für das Roadburn Festival angekündigt. Bei dem niederländischen Festival im kommenden Jahr spielen sie ihr gesamtes "Jane Doe"-Album live. 2016 feiert die Platte der Hardcore-Punks ihren 15. Geburtstag. Dies wird für absehbare Zeit die einzige Performance aller Songs des Release sein, so die Band. Zudem werden sie bei dem Festival mit ihrem "Blood Moon"-Kollektiv spielen. Daran werden sich unter anderem Chelsea Wolfe, Stephen Brodsky von Cave In und Steve Von Till von Neurosis beteiligen. Zuletzt hatte das Quartett um Kurt Ballou seine zweite Live-Doku mit dem Titel "Thousands Of Miles Between Us" veröffentlicht.

Poster: Converge auf dem Roadburn Festival

Converge - Bloodmoon

Live: Roadburn Festival

14.-17.04 Tilburg - Festivalgelände

+++ Black Sabbath planen eine Reissue ihrer ersten drei Alben. Am 22. Januar kommen die Neuauflagen passend zu ihrer finalen Tour in den Handel. Neben den remasterten Versionen gibt es weiteres Bonus-Material wie zum Beispiel Outtakes und Instrumental-Varianten. Am selben Tag erscheint auch ein Re-Release ihres 2002er Live-Album "Past Lives".

Tracklist: Black Sabbath - "Black Sabbath"

A-Seite:
01. "Black Sabbath"
02. "The Wizard"
03. "Wasp"/"Behind The Wall Of Sleep"/"Bassically"/"N.I.B."
04. "Wicked World"
05. "A Bit Of Finger"/"Sleeping Village"/"Warning"

B-Seite:
01. "Evil Woman (Don’t Play Your Games With Me)" 02. "Black Sabbath" (Studio-Outtake)
03. "Black Sabbath" (Instrumental)
04. "The Wizard" (Studio-Outtake)
05. "N.I.B." (Alternate-Version)
06. "Evil Woman (Don’t Play Your Games With Me)" (Alternative-Version)
07. "Sleeping Village" (Intro) (Alternative-Version)
08. "Warning (Part 1)" (Studio-Outtake)

Tracklist: Black Sabbath - "Paranoid"

A-Seite:
01. "War Pigs" / "Luke’s Wall"
02. "Paranoid"
03. "Planet Caravan"
04. "Iron Man"
05. "Electric Funeral"
06. "Hand Of Doom"
07. "Rat Salad"
08. "Jack the Stripper"/"Fairies Wear Boots"

B-Seite:
01. "War Pigs" (Instrumental)
02. "Paranoid" (Alternative Lyrics)
03. "Planet Caravan" (Alternative Lyrics)
04. "Iron Man" (Instrumental)
05. "Electric Funeral" (Instrumental)
06. "Hand Of Doom" (Instrumental)
07. "Rat Salad" (Alternativer-Mix)
08. "Fairies Wear Boots" (Instrumental)

Tracklist: Black Sabbath - "Masters Of Reality"

A-Seite:
01. "Sweet Leaf"
02. "After Forever"
03. "Embryo"
04. "Children Of The Grave"
05. "Orchid"
06. "Lord of This World"
07. "Solitude"
08. "Into The Void"

B-Seite:
01. "Weevil Woman '71" 02. "Sweet Leaf" (Studio-Outtake)
03. "After Forever" (Studio-Outtake/Instrumental)
04. "Children Of The Grave" (Studio-Outtake)
05. "Children Of The Grave" (Studio-Outtake/Instrumental)
06. "Orchid" (Studio-Outtake)
07. "Lord Of This World" (Studio-Outtake)
08. "Solitude" (Studio-Outtake)
09. "Into the Void (Spanish Sid)" (Studio-Outtake)

+++ Kurt Vile hat zusammen mit Kim Gordon, Steve Gunn und Jarvis Taveniere The Velvet Underground gecovert. Bei der Jubiläumsparty der Booking Agentur Ground Control Touring spielten Musiker auf insgesamt drei Bühnen. Zusammen spielten sie "Sister Ray". Zudem unterstützte Vile auch Woods bei ihrem Bob Dylan-Cover von "Knockin' On Heavens Door". Besuchter filmten die Performances und stellten sie ins Netz.

Video: Kurt Vile, Kim Gordon, Steve Gunn und Jarvis Taveniere - "Sister Ray" (Cover)

Video: Woods feat. Kurt Vile - "Knockin' On Heavens Door" (Cover)

+++ Die Emo-Phase mit den ins Gesicht gekämmten Haaren und komischen Outfits ist bei den meisten schon längst verflogen. Nur die Platten aus dieser Zeit sind im Schrank geblieben und gerne greift man mal zu den alten Fall Out Boy, Panic! At The Disco und Co. Doch die wahren Könige der Szene waren My Chemical Romance - Wer nicht jedes Wort von "Welcome To The Black Parade" mitsingen konnte, gehörte einfach nicht dazu. Nun lässt der US-Spielwaren-Hersteller Funko Pop diese Zeiten wieder aufleben. Neben Figuren aus Comics, Filmen und Serien gibt es nun auch zwei Abbilder des Frontmann Gerard Way. Eine kleine Plastik-Gestalt, die wahlweise aussieht wie der Sänger zu "Three Cheers For Sweet Revenge" oder "The Black Parade"-Zeiten. Wenn das mal nicht die Herzen der weiblichen Fans höher schlagen lässt...

Twitter-Post: Gerard Way als Action-Figur

+++ Japan. Land der aufgehenden Sonne und des Shinkansen. Land des Sushi und des Fugu. Land der Tradition, Land der Moderne. Land von Fuji-San und Hokusais Welle. Land von Mono und Envy. Land des Manga und des Cosplay. Land des Nō-Theaters und des Ikebana. Land der Gebrauchte-Unterwäsche-Automaten. Aber auch Land der Videospiele und damit Land von Super Mario. Süßeste Kindheitserinnerungen, glanzvoll ausgeschmückt, verbindet der Durchschnitts-Twentysomething mit dem kleinen Klempner und seinem übersehenen Bruder. Mario war der einzige Italiener, der es fertig brachte, Dinosaurier zu reiten, von Pilzen legal high zu werden, großen Geistern Blöcke vor den Dez zu knallen und Schildkröten ihre Behausungen zu rauben. Am Ende bekam er dafür nicht mal eine Geldbuße, sondern sogar ein Küsschen von der geretteten Prinzessin. Der Teufelskerl. Wir alle wollten sein wie er. Und die Musik! Motivierend, erbaulich, passend zur Umgebung, aber auch grausam spöttisch im Falle eines Sturzes in den Lavasee eines Blarggs. Wie nun bekannt wurde, hatte das berühmte Motiv auch Lyrics. Und zwar typisch japanische. Peinlich nennen es die einen, charmant die anderen. In der Version von 1985 liest sich das ins Englische übersetzt etwa so:

Today, full of energy, Mario is still running, running
Go save Princess Peach! Go!
Today, full of energy, Mario runs
Today, full of energy, jumping!
Today, full of energy, searching for coins
Today, keep going, Mario!

Get a mushroom – it’s Super Mario!
Get a flower – it’s Fire Mario!

Goomba! Troopa! Buzzy Beetle! Beat them all!
Mario is always full of energy and strong!

Eine Wohltat für die gequälten Ohren eines jeden Musikliebhabers. Besonders schmackofatz der Spoken-Word-Teil im Mittelteil, wenn die Musik von Donut-Plains-Begleitung kurzzeitig zu Unterwasser-Level umschwingt. Zuletzt sogar von der "Mario & Zelda Big Band" dargeboten, zu unser aller nostaligischem Vergnügen. Go Go Mario!

Video: "Go Go Mario" (Origninal-Version)

Video: "Go Go Mario" (Mario & Zelda Big Band)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.