Zur mobilen Seite wechseln
10.04.2015 | 13:20 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Black Sabbath, Foo Fighters, Helmet u.a.)

News 22616Neuigkeiten von Black Sabbath, Vierkanttretlager, Braid, Helmet, Foo Fighters, Tame Impala, Kreator, Tribulation, Sum 41, Graveyard, Will Butler und Smashing Pumpkins.

+++ Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi geht es nach eigener Aussage gesundheitlich gut. Nachdem gestern bekannt geworden war, dass Black Sabbath ihr geplantes Abschiedskonzert beim japanischen Ozzfest absagen, kochte die Gerüchteküche hoch, Fans und Medien spekulierten über den Gesundheitszustand des an Krebs erkrankten Gitarristen. Dieser hat nun beteuert, dass es ihm gut gehe. Folglich kann man davon ausgehen, dass Iommis Erkrankung nicht ausschlaggebend für die Absage war. Eine genaue Begründung seitens der Band lässt aber weiter auf sich warten.

+++ Vierkanttretlager haben ein Video zum Song "Der letzte Satz der Welt" veröffentlicht. Darin spielen Unterhaltungsmusiker auf einer orientalischen Hochzeit den Song der Indieband. Der humorvolle, spielerische Ansatz des Clips deckt sich damit mit der Haltung, die Vierkanttretlager auch schon im Video zum Song "Kaktusblüte" demonstrierten. Das neue Album "Krieg & Krieg" der Husumer erscheint hierzulande am 17. April. Ab Mitte Mai ist die Band damit dann auf Tour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Vierkanttretlager - "Der letzte Satz der Welt"

Live: Vierkanttretlager

13.05. Zürich - Bar Rossi
14.05. Wien - Rhiz
16.05. München - Milla
17.05. Heidelberg - Halle 01
18.05. Frankfurt - Nachtleben
19.05. Köln - Luxor
20.05. Hamburg - Molotow
21.05. Berlin - Bang Bang Club
05.06. Husum - Speicher

+++ Braid streamen "Kids Get Grids" von ihrer kommenden Seven-Inch. Die Emo-Referenz-Band veröffentlicht anlässlich des Record Store Days am 18. April ein Vinylkleinformat, das zum einen das Broken-Hearts-Are-Blue-Cover "Because I Am" und zum anderen den neuen Song "Kids Get Grids enthalten soll. Letzteren haben die US-Amerikaner jetzt vorab veröffentlicht.

Stream: Braid - "Kids Get Grids"

+++ Helmet-Frontmann Page Hamilton hat in einem Clip sein Gitarren/Lichtkunst-Projekt erläutert. Der Sänger und Gitarrist der Alternative-Rock-Band will am 1. Mai eine Kunstkollektion enthüllen. In einem kurzen Teaser gibt Hamilton nun erste Einblicke in das Vorhaben. Ein Handschuh mit LED-Leuchten an den Fingespitzen über der Greiffhand des Gitarristen ist demnach Basis für das Kunst-Projekt.

Video: Page Hamilton über das Erzeugen von Lichtkunst beim Gitarrenspiel

+++ Dave Grohl hat sich zu dem Record Store Day-Release der Foo Fighters geäußert. Grohl nannte die Songs - neben Demos der Songs "Big Me" und "Alone + Easy Target" vom selbstbetitelten Album der Band findet sich auf "Songs From The Laundry Room" mit "Empty Handed" auch ein bislang unveröffentlichter Song - ein "privates Experiment". Sie seien während seiner Zeit mit Nirvana entstanden und ursprünglich nie für die Öffentlichkeit gedacht gewesen - auch, weil Grohl zu große Ehrfurcht vor Kurt Cobain und dessen Talent gehabt habe: "Wenn du in einer Band mit dem größten Songwriter deiner Generation spielst, möchtest du nicht der Typ sein, der sagt: 'Guck dir doch auch mal meine Songs an!'" Die Ten-Inch "Songs From The Laundry Room" erscheint anlässlich des Record Store Days am 18. April.

+++ Tame Impala haben die beiden bisher bekannten Songs ihres kommenden Albums auch live vorgestellt. Bei einem Konzert im Fox Theater in Pomona im Großraum Los Angeles präsentierten die australischen Psych-Rocker "Cause I'm A Man" und "Let It Happen" erstmals auf der Bühne. "Let It Happen" hatten Tame Impala bereits vor knapp einem Monat via Soundcloud zum Download zur Verfügung gestellt; "Cause I'm A Man" war parallel zur Titelankündigung ihres nächsten Albums von "Currents" im Stream zu hören gewesen. Ein Erscheinungsdatum für das dritte Album der Band gibt es derzeit immer noch nicht. In diesem Sommer werden Tame Impala auf der Premiere des Lollapalooza Festivals in Berlin auftreten.

Video: Tame Impala "Let It Happen" (Live At The Fox Theater)

Video: Tame Impala "Cause I'm A Man" (Live At the Fox Theater)

Live: Tame Impala

12.-13.09. Berlin - Flughafen Tempelhof

+++ "Kreator" haben ihren Auftritt bei Rock Im Revier abgesagt. Die Thrash Metaller, die sowohl für Rock im Revier als auch das Rock Hard Festival bestätigt waren, spielen nun lediglich den Auftritt bei letzterem. Beide Veranstaltungen liegen zwar eine Woche voneinander entfernt, die Macher des Rock Hard Festivals hatten sich aber bereits kritisch wegen der zeitlichen und räumlichen Nähe des Festival-Giganten Rock im Revier zu ihrer eigenen Veranstaltung geäußert: "Wir sind über die Konstellation, dass ein börsennotiertes Unternehmen in unserer Nachbarschaft ein neues Festival aufbaut, nicht glücklich." Kreators Absage bei Rock im Revier ist vermutlich auch eine Geste für das befreundete Rock Hard Magazin. Rock im Revier war erst Anfang des Monats als Festival entstanden, nachdem das am Nürburgring geplante Festival Der Ring - Grüne Hölle Rock wegen unüberbrückbarer Differenzen mit dem Betreiber der Rennstrecke unter dem neuen Namen nach Gelsenkirchen in die Veltins-Arena auf Schalke verlegt worden war.

+++ Tribulation haben einen neuen Song gestreamt. Mit "Motherhood Of God" stellten die schwedischen Black-/Doom-/Heavy-Metaller einen Song ihres neuen Albums "The Children Of The Night" vor. Nach "In The Dreams Of The Dead" präsentierte die Band so bereits den zweiten Song ihres am 21.April erscheinendem Studioalbums. Im Rahmen ihrer Europa-Tour kommen die vier Schweden auch für einige Konzerte nach Deutschland.

Stream: Tribulation - "Motherhood Of God"

Live: Tribulation

01.05. Berlin - Postbahnhof 04.05. Kassel - Goldgrube 08.05. Bad Oeynhausen - Druckerei 10.05. Essen - Turock 26.05. Weinheim - Cafe Central 27.05. München - Backstage 30.05. Erfurt - Club From Hell

+++ Trotz gesundheitlicher Probleme hat Sum-41-Frontmann Deryck Whibley verkündet, wieder auf die Bühne zu wollen. In einem Interview mit Noisey erzählt der Sänger der Punkrock-Band, dass er zwar "immer noch Schwiergkeiten" beim Laufen habe, doch dafür "sterben würde, wieder auf der Bühne zu stehen". Bis zu ihrem Auftritt bei den Alternative Press Music Awards im Juli arbeitet die Band vorerst auch an weiteren Tourterminen. Laut dem Sum-41-Sänger ist das Planen einer neuen Tour das Einzige, was ihn derzeit antreibt. Grund für die lange Livepause der Kanadier war der Alkoholmissbrauch von Whibley, der diesen fast das Leben gekostet hatte.

+++ Graveyard haben ein neues Foto aus dem Studio gepostet. Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte die Band ein neues Bild, dass das Atlantis Studio in Stockholm zeigt. Seit Monaten hinterlässt die Band immer wieder Hinweise auf ein neues Album, in einem Video-Trailer kündigten die Retro-Rocker erst kürzlich den Nachfolger zu "Lights Out" an, der noch im Herbst dieses Jahres erscheinen soll.

Bild: Graveyard teilen ein Bild aus dem Aufnahmestudio

What's cooking good looking?

Posted by Graveyard on Donnerstag, 9. April 2015

+++ Will Butler hat ein neues Video zu "Something's Coming" präsentiert. In dem Clip sieht man gepunktete Tänzer, explodierende Skulpturen, einen mit Stichwunden versehenen Butler und das ganze vor einer Wand aus laufenden Fernsehern. Der Track befindet sich auf der im vergangenen Monat veröffentlichten Solo-Platte "Policy" des Arcade-Fire-Bassisten. In einem Interview mit dem britischen NME sprach Butler kürzlich über seine Solo-Karriere und dass diese ihm "aufgezwungen" worden sei, nachdem er die Filmmusik zu dem Film "Her" beendete. Im April ist der Musiker mit seinem Album auch in Deutschland unterwegs.

Video: Will Butler - "Something's Coming"

Live: Will Butler

15.04. Köln - Luxor
16.04. Berlin - Frannz Club

+++ Das manche Musiker nicht in die Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen würden, ist für Smashing-Pumpkins-Frontmann Billy Corgan ein "verdammter Witz". So ähnlich beschrieb er es zumindest vergangenes Wochenende bei seinem Auftritt in dem US-amerikanischen TV-Format "That Metal Show": "Ich habe darüber schon in der Rush-Dokumentation gesprochen, weil es mich zunehmend irritiert, das Teile der Medien entscheiden, welche Musik relevant ist und welche nicht", sagte Corgan. "Dabei bedeutet diese Musik Menschen wie mir so viel." Für den Frontmann der Alternative-Rockband repräsentiert die Rock And Roll Hall Of Fame nach eigener Aussage nicht die Crème de la Crème der Rock-Szene. Ein nicht ganz unwichtiges Detail ließ Corgan allerdings aus: Welche Künstler denn nun unbedingt geehrt werden müssten.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.