Zur mobilen Seite wechseln
16.01.2015 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Chris Cornell, The Subways, Sleater-Kinney u.a.)

News 21933Neuigkeiten von Chris Cornell, Protest The Hero, The Subways, Fink, Failure, Lightning Bolt, Sleater-Kinney, Mötley Crüe, Sol Invicto, Eyehategod, Orange Goblin und einem Vibrator mit musikalischen Zusatzfunktionen.

+++ Chris Cornell hat mit den Aufnahmen zu einem neuen Soloalbum begonnen. Das teilte der Soundgarden-Frontmann in einem Tweet mit, in dem er sich außerdem über seine Namensähnlichkeit mit einem mutmaßlichen Dschihadisten amüsiert, der gestern im US-Bundesstaat Ohio verhaftet worden war. Sein aktuelles Soloalbum "Songbook" hat Cornell 2011 veröffentlicht.

Tweet: Chris Cornell arbeitet an neuem Album

+++ Protest The Hero arbeiten offenbar an einem neuen Album. Das lässt ein Post der Progressive-Metaller bei Twitter vermuten, in dem sie an den Erfolg der Crowdfunding-Kampagne für ihr 2013 erschienenes Album "Volition" erinnern. Als Andeutung, dass die Band für ihre nächste Platte Ähnliches plant, kann ein Video interpretiert werden, das Frontmann Rody Walker online gestellt hat: In dem Tutorial mit der Überschrift "How To DIY" führt der Musiker in die Grundprinzipien des Selbermachens ein - am Beispiel der Montage einer Außenleuchte.

Tweet: Protest The Hero deuten neues Album an

Video: Rody Walker - "How To DIY"

+++ The Subways haben einen neuen Song online gestellt: "Dirty Muddy Paws" wird auf dem kommenden Album "The Subways" enthalten sein, das am 6. Februar erscheint. Das Trio hat außerdem den ersten Teil einer Tourdokumentation veröffentlicht, die Einblicke hinter die Kulissen einer Konzertreise gibt und die Tour-Crew der Band vorstellt. Zuletzt hatten The Subways ein Musikvideo zum Song "Taking All The Blame" geteilt. Im Februar geht die Band auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: The Subways - "Dirty Muddy Paws"</h3<

Video: "The Subways 4our: A Documentary Short (Part 1)"

VISIONS empfiehlt:
The Subways

06.02. Bremen - Modernes
07.02. Hamburg - Große Freiheit 36
09.02. Wiesbaden - Schlachthof
10.02. Stuttgart - LKA Longhorn
11.02. Bochum - Zeche
17.02. Dresden - Alter Schlachthof
20.02. Berlin - Huxley's Neue Welt
21.02. Erfurt - Stadtgarten
22.02. Nürnberg - Hirsch
02.03. München - Tonhalle
10.03. Köln - Bürgerhaus Stollwerck

+++ Fink haben ein Musikvideo zum Song "Pilgrim" veröffentlicht. Darin begleitet die Kamera Frontmann und Mastermind Fin Greenall an verschienen Orte in seiner Wahlheimat Berlin, die mit schnellen Schnitten kontrastiert werden. Hinter der Kamera stand dafür Alex Flach, alias Foley, der für seine Skatefilme bekannt ist. "Pilgrim" ist auf dem aktuellen Fink-Album "Hard Believer" erschienen, das im Juni 2014 veröffentlicht wurde.

Video: Fink - "Pilgrim"

+++ Failure haben eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, mit der sie ihr Comeback-Album finanzieren wollen. Die Spacerocker hatten ein kommendes Album mit Social-Media-Posts und Fotos aus dem Studio zuletzt vermehrt angedeutet. Mithilfe der Crowdfunding-Plattform Pledgemusic sammelt das Trio nun finanzielle Unterstützung für seine erste Studioplatte seit dem Album "Fantastic Planet", das 1996 erschienen ist.

+++ Lightning Bolt haben die Veröffentlichung eines neuen Albums angekündigt. "Fantasy Empire" wird am 23. April auf Thrill Jockey erscheinen. Es ist das erste Album des Noise-Rock-Duos seit "Earthly Delights" von 2009.

Cover & Tracklist: Lightning Bolt - "Fantasy Empire"

lightningboltcvr

01. "The Metal East"
02. "Over The River And Through The Woods"
03. "Horsepower"
04. "King Of My World"
05. "Mythmaster"
06. "Runaway Train"
07. "Leave The Lantern Lit"
08. "Dream Genie"
09. "Snow White (& The 7 Dwarves Fans)"

+++ Sleater-Kinney haben ihren neuen Song "A New Wave" live bei David Letterman gespielt. Der Song stammt von "No Citites To Love", dem heute erschienenen Comeback-Album des Riot-Grrrl-Trios, das bei NPR derzeit immer noch im Stream bereitsteht. Zum Titeltrack veröffentlichten Sleater-Kinney unlängst außerdem ein bizzares Video mit bekannten Gast-Sängern. Im März wird die Band ein exklusives Deutschlandkonzert in Berlin spielen, Karten gibt es bei Eventim.

Video: Sleater-Kinney - "A New Wave" (Live at David Letterman)

VISIONS empfiehlt:
Sleater-Kinney

18.03. Berlin - Postbahnhof

+++ Die Arthouse-Produktionsfirma Focus Features hat bekanntgegeben, Mötley Crües Biographie "The Dirt" zu betreuen. Regie wird anscheinend Jeff Tremaine (unter anderem beteiligt an diversen Jackass-Projekten) führen, der bereits seit 2013 mit dem Projekt in Verbindung steht. Im letzten Jahr gab es bereits erste Castings, laut Schlagzeuger Tommy Lee solle die Glam-Metal-Band unbedingt von unbekannten Schauspielern dargestellt werden. Ein Start-Termin ist bisher noch nicht bekannt.

+++ Sol Invicto streamen einen weiteren Song ihrer kommenden EP "Initium III". "French Toast" ist nach "Diaz Brothers" bereits der zweite Song, den die Supergroup rund um Stephen Carpenter von Deftones vorab auskoppelt und als Gratis-Download via Soundcloud anbietet. Wann "Initium III" erscheint, ist derweil noch unklar.

Stream & Gratis-Download: Sol Invicto - "French Toast"

+++ Eyehategod haben eine Europa-Tour für April angekündigt. Auf dieser werden die Sludge-Metaller auch Halt in Deutschland und der Schweiz machen. Karten dafür gibt es bei Eventim. Im letzten Jahr hatte die Band mit "Eyehategod" ihr erstes Album seit 14 Jahren veröffentlicht.

Live: Eyehategod

08.04. Hamburg - Hafenklang
12.04. Osnabrück - Bastard Club
13.04. Berlin - Cassiopeia
14.04. Wiesbaden - Schlachthof
20.04. Winterthur - Gaswerk
21.04. Genf - L'usine PTR

+++ Orange Goblin haben mit "The Test" einen neuen Song veröffentlicht. Der Song kann nur via Soundcloud gestreamt und nicht eingebettet werden, da er dem Online-Musik-Magazin Decibel exklusiv zur Verfügung gestellt wurde. Ihr aktuelles Album "Back From The Abyss" haben die Doom-Metaller 2014 veröffentlicht.

+++ Ein schwedischer Hersteller von Sexspielzeug vermarktet ein neues Produkt mit einem nützlichen Zusatzeffekt für Sänger und Sängerinnen: Der "sound-responsive Auflegevibrator" mit dem Namen "Siri 2" (nicht zu verwechseln mit dem Handy-Sprachassistenten) hat nicht nur acht von verschiedenen Musikrichtungen inspirierte Vibrationsprofile drauf und vibriert auf Wunsch im Rhythmus mit Umgebungsgeräuschen. Setzt man das Gerät - statt an den üblicheren Einsatzort - an den Hals, soll man den Vibrator ganz hervorragend als Stimmtrainer nutzen können. Dem Hersteller zufolge ist diese Art der "Off-Label-Nutzung" bereits seit einiger Zeit ein Geheimtipp in Sangeskreisen - mit wissenschaftlich verbrieftem Nutzen: In einem Demonstrationsvideo kann man einem Professor an der University Of Alberta dabei zusehen, wie er einen Auflegevibrator nutzt, um ausdrucksstärker zu singen und Akzente besser nachzuahmen.

Video: Vibratoren als Stimmtrainer

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.