0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Newsflash (Kadavar, Ghost, Iron Maiden u.a.)

+++ Kadavar haben den ersten Teil einer Track-By-Track-Videoreihe zu ihrem neuen Album veröffentlicht. Darin kommentiert die Band die Songs ihres dritten Albums “Berlin” und spricht in der ersten Folge über den Schreib- und Entstehungsprozess der Tracks “Lord Of The Sky” und “Last Living Dinosaur”. “Berlin” erscheint am 21. August, die Tracklist ist nun ebenfalls öffentlich. Zuvor hatten die Retro-Heavy-Rocker die Single “The Old Man” als Kostprobe veröffentlicht. Ab November geht es mit dem neuen Material auf Tour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Kadavar – “Berlin” (Track-By-Track, Teil 1)

Tracklist: Kadavar – “Berlin”

01. “Lord Of The Sky”
02. “Last Living Dinosaur”
03. “Thousand Miles Away From Home”
04. “Filthy Illusion”
05. “Pale Blue Eyes”
06. “Stolen Dreams”
07. “The Old Man”
08. “Spanish Wild Rose”
09. “See The World With Your Own Eyes”
10. “Circles In My Mind”
11. “Into The Night”
12. “Reich der Träume” (Nico-Cover)

Live: Kadavar

06.11. Köln – Kantine
25.11. Zürich – Dynamo
26.11. Genf – L’usine PTR
27.11. Stuttgart – Im Wizemann
28.11. München – Backstage
30.11. Frankfurt – Batschkapp
01.12. Hamburg – Markthalle
16.12. Nürnberg – Hirsch
18.12. Berlin – Astra Kulturhaus
19.12. Oberhausen – Turbinenhalle

+++ Graveyard haben Tourtermine bekannt gegeben. Anlässlich der anstehenden Veröffentlichung ihres vierten Albums “Innocence & Decadence” kündigten die schwedischen Retrorocker eine Europatour an, die sie auch für eine Handvoll Shows nach Deutschland führen wird. “Innocence & Decadence” erscheint am 25. September via Nuclear Blast, zuvor hatte die Band schon die Tracklist enthüllt. Ticekts für die Konzerte im Oktober gibt es bei Eventim.

Live: Graveyard

26.10. Hannover – Capitol
27.10. Bochum – Zeche
28.10. Köln – Essigfabrik
30.10. München – Technikum
31.10. Wiesbaden – Schlachthof
09.11. Wien – Arena
10.11. Zürich – Dynamo
12.11. Genf – L’usine PTR
13.11. Dresden – Beatpol
14.11. Weissenhäuser Strand – Metal Hammer Paradise
15.11. Berlin – C-Club

+++ Metz haben die Hardcore-Punk-Band Crows als Support ihrer Deutschland-Termine bekannt gegeben. Für die anstehenden Shows in Düsseldorf und Frankfurt werden die Noise-Punker von der Band im Vorprogramm unterstützt. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Metz

25.09. Düsseldorf – Zakk
25.10. Frankfurt – Elfer

+++ Descendents haben mit den Arbeiten an neuem Material begonnen. Das zumindest legt ein von Frontmann Stephen Egerton gepostetes Bild nahe, das auf seinem Instagram-Profil leere Bonbon-Papiere mit der Unterzeile “Descendents recording” zeigte. Ob das Material auf einer neuen Platte erscheinen soll und wann diese vorraussichtlich erscheint, ist nicht bekannt. Zuletzt hatte die Punk-Band das Album “Cool To Be You” im Jahr 2004 veröffentlicht.

Instagram-Post: Stephen Egerton verkündet die Arbeiten an neuem Material

Descendents recording.

Ein von Stephen Egerton (@stephenegerton) gepostetes Foto am

+++ Ghost haben weitere Details zum kommenden Album “Meliora” enthüllt. Ein “Nameless Ghoul” erklärte in einem Interview mit dem Metal Hammer den Titel der neuen Platte. “Meliora” sei Latein und beschreibe “das Streben nach etwas Besserem”. “Der Titel impliziert auf ironische Weise den Zenit, den wir glauben erreicht zu haben. Wir bauen immer etwas höher, und werden immer etwas schneller. Und jeder verdient ein bisschen mehr Geld und wird ein bisschen größer”, so der “Nameless Ghoul” zur näheren Bedeutung des Albumtitels. “Meliora” soll am 21. August via Spinefarm/Caroline erscheinen. Kürzlich hatte sich Slayer-Gitarrist Kerry King als Bewunderer der schwedischen Okkult-Band geoutet – allerdings nur die Inszenierung, nicht die Musik betreffend.

+++ Die Krebserkrankung von Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson war offenbar schwerwiegender als bisher bekannt. In einem Interview mit BBC wurde der Sänger nach der Größe seines Tumors gefragt und sprach dann erstmals von zwei Krebsgeschwüren: “Tatsächlich waren es zwei. Einer hatte die größe eines Golfballs und der andere war zweieinhalb Zentimeter groß und wuchs weiter.” Die Ärzte hätten ihm daher gesagt, er habe Kopf- und Nacken-Krebs. Dickinson ist mittlerweile geheilt, beteuerte aber, dass es eine Weile dauern würde, bis er seine Gesangstimme vollständig wieder habe. Iron Maiden veröffentlichen am 4. September ihr neues Doppelalbum “The Book Of Souls”, dessen Release auf Grund der Krebserkrankung des Sängers verschoben wurde.

+++ Billy Corgan hat sich als Liberalisten bezeichnet. In einem Interview mit Fox News erörterte der Smashing Pumpkins-Frontmann seine politische Gesinnung: “Was mich mit am stolzesten macht, Amerikaner zu sein, ist die Tatsache, dass eine verrückte Person wie ich, mit individuellen Visionen, zu der höchsten Schicht der amerikanischen Gesellschaft aufsteigen und erfolgreich sein kann und dann Dinge repräsentieren, die einer Person wie mir eigentlicht nicht vergönnt sind zu repräsentieren. Man unterstellt mir, ein vermeintlich links-liberaler Künstler zu sein, aber das bin ich nicht. Ich bin Liberalist.” Deshalb verbinde Corgan auch einiges mit dem US-Veteran und Politiker Col. David W. Sutherland. Wie kürzlich bekannt wurde, konnte Corgan Jimmy Chamberlin für die anstehende Tour mit Marilyn Manson wieder ins Line-Up der Smashing Pumpkins zurück holen.

+++ Judas Priest haben ein neues Album angekündigt. Frontmann Robert Halford versprach in einem Interview mit Sixx Sense, dass ein neues Album eher früher als später angegangen werde: “Wir hatten solch unglaubliche Reaktionen auf “Redeemer Of Souls”, dass uns das wirklich motiviert hat, das nächste Album möglichst schnell aufzunehmen. Die Uhr tickt.” Erst im vergangenen Jahr hatte die Heavy-Metal-Band das Album “Redeemer Of Souls” veröffentlicht, mit dem sie sich aktuell auf Welttournee befindet und für zwei weitere Festivalshows auch im deutschprachigen Raum Halt macht.

Live: Judas Priest

30.07. Graz – See-Rock Festival
01.08. Wacken – Wacken Open Air

+++ Apple Music hat Schwierigkeiten mit dem Aktivieren der iCloud Music Library. Das Feature soll den Nutzern als Offline-Zwischenspeicher dienen, der sowohl Musik von Apple Music, die persönlichen iTunes-Käufe, als auch die auf dem eigenen Rechner gesicherten Musiktitel beinhaltet. Angeblich soll der Nutzer in der Lage sein von allen aktiven Geräten – also Computer, Smartphone und Co. – auf diese Mediathek zugreifen zu können. Laut einigen Nutzern kann es beim Synchronisieren der iCloud Music Library allerdings nicht nur zum Verlust von einzelnen Songs, Playlisten oder Covern kommen, sondern es können sowohl Dopplungen entstehen, Musik wiederhergestellt werden, die bereits gelöscht war, oder Künstler falsch zugeordnet werden. Apple Music war vergangene Woche mit einigen musikalischen Raritäten in seinem Katalog angelaufen.

Bild: Fehler bei Apple Music

itunes

+++ Die Einwohner Chicagos müssen künftig mehr für Streaming-Dienste zahlen. Diese Entwicklung resultierte aus einer Entscheidung der Finanzdirektion von Chicago, die vergangene Woche beschlossen hatte, die Vergnügungssteuer, die bislang für Konzerte und Veranstaltungs-Tickets gegolten hatte, auch auf Streaming-Dienste auszuweiten. So werden ab September für jede Form, egal ob Musik, Serien oder Filme, von Online-Streaming-Dienst neun Prozent zusätzliche Gebühren anfalllen. Die Stadt rechnet aufgrund dieser neuen Regelung mit ungefähr zwölf Millionen US-Dollar zusätzlichen Steuereinnahmen im Jahr.

+++ Der ehemalige Black Sabbath-Schlagzeuger Bill Ward hat ein neues Bandprojekt angeteasert. In einem Interview verriet Ward, der küzlich eher mit dem andauernden Streit zwischen ihm und Sabbath-Kopf Ozzy Osbourne in den Medien vertreten war, dass er Teil eines neuen Rocktrios sei. “Wir können noch nichts offizielles sagen, aber nach diesem Interview mache ich mich auf den Weg zur Probe. Ab Montag sind wir im Studio und nehmen ein brandneues Album auf”, so Ward.

+++ Festivaltickets sind vor allem in England selten mit kleinem Geldbeutel zu haben. Eine glückliche Gelegenheit ergab sich vergangenen Freitag für Kartenlose auf dem Wireless Festival in London. Ein Besucher öffnete kurzerhand eine der Security-Schranken, was dutzenden Menschen den zwar illegalen, aber kostenlosen Zutritt zum Festival verschaffte. Natürlich bliebe diese Aktion nicht lange unbemerkt. Das Resultat: Spontane Körperertüchtigung durch Flucht-Sprints vor den Security-Angestellten. Damit dürfte das Sportsoll fürs Festivalwochenende als erfüllt angesehen werden.

Video: Festival-Besucher öffnet Sicherheits-Schranke