Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Dirk Siepe

Descendents - Cool To Be You

Cool To Be You

Viele der Pop-Punk-Grünschnäbel von heute haben mit zwei Alben mehr verkauft als diese Originale in 25 Jahren. Die Klasse der Descendents bleibt dennoch unerreicht.

Mehr als sieben lange Jahre hat es gedauert, bis nun endlich der schon seit zwei Jahren fertig eingespielte Nachfolger zu "Everything Sucks" die immer noch zahlreichen Descendents-Fans erreicht. Aber das Warten lohnt sich bei Milo Aukerman & Co. immer, selbst nach 20 Jahren Pause würde das Quartett aus L.A. wohl noch die heutige Cali-Punkszene an den Strand spielen. Die wütende Wucht des Comebackalbums von 1996 ist hier zwar nicht mehr zu spüren, aber an Power mangelt es den 14 Nummern von "Cool To Be You" deshalb noch lange nicht. Und das Wichtigste waren und bleiben ohnehin die unvergleichlichen Melodien, die diese Band offenbar gleich kiloweise in den Ärmeln versteckt hält. Sicher, Milos Gesang macht stets den Unterschied, aber nicht nur bei Hits wie "Dog And Pony Show", "Dreams" oder dem Titeltrack ist das Gitarrenspiel von Stephen Egerton unverkennbar, und Uptempo-Nummern wie "Mass Nerder" wären wohl weniger knackig, wenn Drummer Bill Stevenson und Bassist Karl Egerton nicht so eine blind verlässliche Einheit wären. Auch im gesetzten Alter dreht sich vieles um Teenie-Themen (Mädchen, große Brüder etc.), aber "She Don't Care" rockt auch mal nachdenklich, und der vorab via gleichnamiger EP ausgekoppelte Song "'Merican" ist gar ein politisches Statement zur Lage ihrer Nation. Doch inhaltsleer waren ihre Songs ja noch nie, sie haben sich lediglich gern aus der großen Weltpolitik herausgehalten und statt dessen lieber das Geschehen um sie herum mit spitzer Zunge kommentiert. Das machen sie auch heute noch äußerst gekonnt. Und das Cover signalisiert ja auch schon, dass sich bei der Grundausrichtung der Descendents nicht viel geändert hat: Im Vergleich zur Frontseite des '81er-Klassikers "Milo Goes To College" ist hier als Unterschied nur der gelockerte Kragen auszumachen.

Bewertung: 10/12
Leserbewertung: 9.3/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.