Zur mobilen Seite wechseln
22.06.2017 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Hurricane Festival, With Full Force, Lemmy u.a.)

News 26900Neuigkeiten vom Hurricane Festival, dem With Full Force Festival, Lemmy, Ruby The Hatchet, Radio Moscow, Jeff Rosenstock, Chad Vangaalen, Suffocate For Fuck Sake, Otherkin, Corey Taylor, Nickelback-Newslettern im Postfach eines Republikaners und einer Noise-Band, die einen Bombenalarm verursacht hat..

+++ Das Hurricane Festival musste heute morgen die Eröffnung der Campingplätze aufgrund von Unwettern verschieben. Die geplante Ausgabe der Bändchen und die Eröffnung der Campingplätze wurde von 11 Uhr auf nach 14 Uhr verschoben. Das Unwetter brachte auch Hagel und kräftige Windböhen mit sich. Die Parkplätze sind immer noch unbefahrbar, deswegen bitten die Veranstalter darum, die Anreise auf morgen zu schieben. Die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Scheeßel konnte auch noch nicht von heruntergekommenen Ästen befreit werden. Wie lange die Räumungsarbeiten anhalten werden, ist nicht abzusehen. Zur Zeit scheint das Wetter wieder gut zu sein, verletzte Personen soll es nicht geben. Für den morgigen Freitag sind bisher nur kleinere Schauer am Morgen angesagt, weitere Gewitterwarnungen sind noch nicht bekannt. So soll das Programm nach Plan starten und Bands wie Danko Jones, Rancid und Green Day normal auftreten.

Live: Hurricane Festival

23.-25.06. Scheeßel - Eichenring

+++ Das With Full Force Festival wurde wegen eines Unwetters unterbrochen. Alle Besucher wurden gebeten, in ihre Autos zu gehen und Schutzsuchende aufzunehmen. Das Metal- und Punkfestival im ostdeutschen Gräfenhainichen hatte bereits zuvor auf Facebook gewarnt, dass es dazu kommen könnte. Wann es weiteregeht, steht noch aus, weitere Updates auf den Social-Media-Kanälen des Festivals sollen folgen. Heute Abend sollen normalerweise unter anderem noch Sepultura, Airbourne und Apocalyptica spielen.

Facebook-Post: With Full Force Festival unterbrochen

+++ Lemmy Kilminster ist im Video zum Song "Bloodlust" von Jyrki 69 zu sehen. Dieses besteht aus Ausschnitten des Horrorfilms "Sunset Society", der wohl von Vampiren handelt und sehr durch die Farbe rot dominiert wird. Der Song des Frontmanns der 69 Eyes zeichnet sich durch seine 80er-Synthies, Hardrock-Gitarren und einen Gesang, der an Falco erinnert, aus. Der Ende 2015 verstorbene Motörhead-Frontmann Kilminster hatte die Aufnahmen vor über zwei Jahren gemacht. "Sunset Society" soll im Frühling nächsten Jahres in den Kinos erscheinen.

Video: Jyrki 69 - "Bloodlust"

+++ Ruby The Hatchet haben einen neuen Track mit dem Titel "Killer" veröffentlicht. Darin spielen die Retro-Rocker langsamen und melodischen Psychedelic Rock, der mit leichtem Synthesizer-Einfluss Akzente setzt. Die Band kündigt mit dem Track ihre neue Platte "Planetary Space Child" an, die am 25. August erscheint. Ihr bisher jüngstes Album "Valley Of The Snake" hatten Ruby The Hatchet 2015 veröffentlicht.

Stream: Ruby The Hatchet - "Killer"

+++ Radio Moscow haben ihr neues Album "New Beginnings" angekündigt. Dieses erscheint am 29. September über Century Media und markiert das fünfte Studioalbum der Psychrocker. Nach einem Festivalauftritt im August kommt die Band zudem im September und Oktober auf Europa-Tour, wobei sie auch einige Auftritte im deutschsprachigen Gebiet spielen werden. Als Support nehmen sie die Vintage-Rocker Kaleidobolt mit. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Radio Moscow

12.08. Dortmund - Junkyard Open Air
06.10. Pratteln - Up In Smoke Festival*
15.10. Köln - Underground*
16.10. Wiesbaden - Schlachthof*
17.10. Wien - Arena*
18.10. Innsbruck - PMK*
19.10. Etagnieres - Croc the Rock Festival*
20.10. München - Keep It Low Festival*
21.10. Dresden - Beatpol*
23.10. Hamburg - Hafenklang*
30.10. Hannover - Bei Chez Heinz
31.10. Berlin - Festsaal Kreuzberg *mit Kaleidobolt

+++ Jeff Rosenstock hat zwei neue Songs veröffentlicht. Die Tracks sind Teil einer neuen Seven-Inch-Split-EP mit der südkoreanischen Ska-Band Skasucks. Der erste Track trägt den Namen "NEVERGONNAGETITBACKAGAIN!!!" und ist ein schneller Punk-Track, dem durch Rosenstocks Gesang und einem sphärischen Gitarrenausbruch aber ein gewisser Pop-Appeal verliehen wird. "She's Got You" ist ein Cover der Jazz-Sängerin Patsy Cline, das das Original in ein schnelles Gitarren-Geschrammel verwandelt. Rosenstock hatte seine musikalischen Fertigkeiten erst kürzlich bei einem Auftritt in dem Youtube-Format "Little Elephant Sessions" unter Beweis gestellt.

EP-Stream: Jeff Rosenstock - Split mit Skasucks

+++ Chad VanGaalen hat ein neues Album angekündigt und kommt auf Tour. "Light Information" wird am 8. September via Sub Pop erscheinen. Mit "Old Head" gibt es auch einen ersten musikalischen Vorgeschmack. Mit einem verhaltenen Schlagzeugbeat und sachten Gitarren treibt der Song im ruhigen Midtempo vor sich her. VanGaalens Gesang ist leicht hallig und sphärisch an manchen Stellen. Im Oktober kommt der Indie-Folk-Singer/Songwriter mit dem neuen Album auch auf Tour nach Deutschland. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Cover und Tracklist: Chad VanGaalen - "Light Information"

light

01. "Mind Hijacker’s Curse"
02. "Locked in the Phase"
03. "Prep Piano and 770"
04. "Host Body"
05. "Mystery Elementals"
06. "Old Heads"
07. "Golden Oceans"
08. "Faces Lit"
09. "Pine and Clover"
10. "You Fool"
11. "Broken Bell"
12. "Static Shape"

Live: Chad VanGaalen

20.10. Hamburg - Molotow Bar
22.10. Berlin - Kantine am Berghain
24.10. Düdingen - Bad Bonn

+++ Suffocate For Fuck Sake haben ihr zweites Album "In My Blood" angekündigt. Das neue Werk der Post-Metal-Band wird am 14. Juli erscheinen. Via Facebook teilte die Band neben der Ankündigung auch eine erste Single "Chariot Of Black Moth" samt Video. Durch den dichten Scharz/Weiß-Filter erkennt man die Bilder im Hintergrund kaum. Immer wieder flackern leichte Lichtblicke durch und man sieht Hände und Köpfe. Die Bilder erzeugen eine düstere Atmossphäre, welche ideal von dem harten, aber langsamen Doom-Sound untermalt wird.

Facebook-Video: Suffocate For Fuck Sake - "Chariot Of Black Moth"

+++ Otherkin haben ihr Debütalbum angekündigt und kommen auf Tour. Nach zwei EPs und einem Support-Auftritt für Guns N'Roses in England, werden die Indie-Rocker ihre erste Platte "Ok" am 29. September veröffentlichen. Mit der Single "React" präsentieren die Engländer krachig-frechen Indie-Rock. Die leicht punkigen Gitarren und der schnelle Schlagzeugbeat peitschen den Song im Uptempo vorwärts. Hinzukommt der lässig, abgezockte Gesang von Frontmann Luke Reilly. Mit ihrer jungen Energie und dem neuen Album kommen Otherkin im November auch nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Otherkin - "React"

Cover und Tracklist: Otherkin - "OK"

ok

01. "Treat Me So Bad"
02. "Come On, Hello"
03. "Ay Ay"
04. "Feel It"
05. "'89"
06. "Yeah, I Know"
07. "Enabler"
08. "Razorhead"
09. "Bad Advice"
10. "I Was Born"
11. "React"
12. "So So"

Live: Otherkin

02.11. Köln - MTC
07.11. Hamburg - Molotow Bar
08.11. Berlin - Musik & Frieden
23.11. München - Kranhalle

+++ Corey Taylor hat auf die Anfeindungen von Nickelbacks Chad Kroeger geantwortet. Kroeger hatte Taylor in einem Interview für seine Musik kritisiert. Dabei unterstellte er unter anderem Stone Sour, wie "Nickelback light" zu klingen. Taylor wurde in seiner Antwort äußerst ausfallend und ging unter anderem auf den Vorwurf ein, er würde das schreiben eines Hits für keine große Sache halten: "Ich habe nie gesagt, dass es leicht wäre, einen Hit zu schreiben. Ich weiß nicht, auf welchem Planeten er lebt. Offenbar auf Planet Kroeger." Der Slipknot-Frontmann konfrontierte Kroeger in dem Interview auch direkt: "Du kannst dir über alles was du willst dein Maul zerreißen. Alles, was ich weiß, ist, dass ich zwei Mal zum attraktivsten Typen im Rock gewählt wurde, obwohl ich eine Maske trage. Du wurdest zwei Mal zum hässlichsten Typen im Rock gewählt, ohne eine zu tragen. [...] Er hat ein Gesicht wie ein Fuß." Corey Taylor hatte in jüngster Zeit mit wesentlich gehaltvolleren Meldungen auf sich aufmerksam gemacht. In der Serie "The Therapist" hatte er über sexuellen Missbrauch in seiner Kindheit gesprochen.

+++ Noch wütender als Corey Taylor dürfte wohl nur der US-amerikanische Senator Ben Sasse sein. Ein Kollege aus der eigenen Partei erlaubte sich einen üblen Scherz mit dem Republikaner und meldete die E-Mail-Adresse des Politikers bei zahlreichen Nickelback-Newslettern an. Natürlich darf ein kleiner Scherz unter Kollegen auch mal sein. Eine solch seelische Grausamkeit dürfte dann aber doch zu weit gehen. In Australien hätte der Schuldige jetzt mit Sicherheit hinter Gittern gesessen.

Twitter-Post: Ben Sasse wird mit Nickelback-Newslettern zugespamt

+++ Ob satanische Botschaften bei Led Zeppelin oder die Verschwörung der Illuminaten um James Hetfield, die Geschichte der Rockmusik ist eine Chronik der Missverständnisse. In Neuseeland wurde nun zu allem Überfluss eine an der Wand eines ehemaligen Stripclubs klebende Kassette kontrolliert gesprengt. Man hielt den Schriftzug "Wenn es nichts mehr zu verlieren gibt, werde ich dein Auto wegbomben" für eine Bombendrohung. Erst nachher stellte sich heraus, dass es sich dabei um die aktuelle Veröffentlichung der lokalen Noise/Drone-Rock-Band LSD Fundraiser handelte. Diese hätten wahrscheinlich nicht für möglich gehalten, was für einen Krach ihre Musik tatsächlich mal verursachen wird.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.