Zur mobilen Seite wechseln
03.02.2017 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Danko Jones, Basement, Masked Intruder u.a.)

News 26215Neuigkeiten von Danko Jones, Basement, Masked Intruder, Trevor De Brauw, Zack de la Rocha, Havok, Sorority Noise, The Coathangers, The Magnetic Fields, Cold War Kids, Regina Spektor und Meat Wave.

+++ Der Fernsehsender Arte hat ein einstündiges Konzert von Danko Jones ins Netz gestellt. Bei dem Auftritt, der bereits im vergangenen Oktober im Berliner Club Schwuz stattfand, spielten die Garage-Rocker zwei Songs ihres kommenden Studioalbums "Wild Cat" zum ersten Mal live. "My Little RnR" hatten die Kanadier vor wenigen Tagen auch als Studioversion vorgestellt, "Going Out Tonight" hingegen feiert nun seine Premiere. Die komplette Aufzeichnung könnt ihr euch bei Arte anschauen. Die rasanten Shows des Trios kann man auch bei mehreren Konzerten im März erleben. Karten für die von VISIONS präsentierten Konzerte gibt es bei Eventim. "Wild Cat" erscheint am 3. März, am selben Tag findet im Dortmunder FZW eine Albumrelease-Party von VISIONS statt.

Facebook-Post: Danko Jones live bei Arte

VISIONS empfiehlt:
Danko Jones

17.03. Frankfurt/Main - Batschkapp
21.03. Köln - Live Music Hall
22.03. Berlin - Huxley's Neue Welt
25.03. Dresden - Beatpol
26.03. München - Backstage
31.03. Bochum - Matrix

+++ Basement haben eine Deluxe-Edition ihres aktuellen Albums "Promise Everything" angekündigt und streamen eine neue Version des Titeltracks. In einem Facebook-Post erklärte die Band, einen Plattenvertrag bei Fueled By Ramen unterschrieben zu haben. Der Wechsel von ihrem bisherigen Label Run For Cover sei ihnen schwer gefallen, doch bei Fueled By Ramen hätten sie die Möglichkeit bekommen, ihr Album noch einmal zu überarbeiten. "Als wir das Album 'Promise Everything' aufgenommen haben, hatten wir kaum Zeit. Der Re-Release war die perfekte Gelegenheit, unseren stärksten Song noch einmal so gut aufzunehmen, wie wir können." Die neue Version von "Promise Everything" klingt vor allem stimmlich druckvoller abgemischt. Das Album war ursprünglich vor einem Jahr erschienen, die Deluxe-Edition ist ab dem 3. März mit vier weiteren Bonustracks erhältlich.

Facebook-Post: Basement kündigen Deluxe-Edition von "Promise Everything" an

+++ Masked Intruder haben ein amüsantes Musikvideo zum Titel "First Star Tonight" veröffentlicht. Die Pop-Punks sind in dem kurzen Clip bei einem Auftritt zu sehen. Im Verlauf des Songs gerät dieser allerdings außer Kontrolle und alle Bandmitglieder werden durch abstruse Verkettungen verletzt - unter anderem gibt es Stromschläge und Schusswunden zu vermelden. Der fröhliche Melody-Punk-Titel passt sich dabei den humorvollen Ereignissen an. "First Star Tonight" war bereits im Juli 2016 auf der aktuellen EP "Love And Other Crimes" des Quartetts erschienen. Momentan begleiten die Musiker Me First And The Gimme Gimmes auf ihrer Europatour. Dabei kommen die Musiker auch für zwei von VISIONS präsentierte Konzerte nach Deutschland. Karten sind bei Eventim erhältlich.

Video: Masked Intruder - "First Star Tonight"

VISIONS empfiehlt:
Me First And The Gimme Gimmes + Masked Intruder

17.02. Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
18.02. Köln - Live Music Hall | ausverkauft

+++ Pelican-Gitarrist Trevor de Brauw hat einen weiteren Titel aus seinem kommenden Solodebüt "Uptown" vorgestellt. Wie in den bereits zuvor ausgekoppelten Titeln "From The Black Soil Poetry And Song Sprang" und "They Keep Bowing" steht die Gitarre in "A New Architecture" als Soloinstrument im Vordergrund. Bemerkenswert ist vor allem der sanfte Übergang von einem dissonanten Rauschen, das stark am Noise-Rock orientiert ist, zu einem ruhigeren Ausklang des Stücks. Das erste Soloalbum von de Brauw erscheint am 10. Februar über The Flenser.

Stream: Trevor de Brauw - "A New Architecture"

+++ Zack De La Rocha ist zusammen mit Run The Jewels aufgetreten. Der ehemalige Rage Against The Machine-Frontmann, der sonst eher selten öffentlich in Erscheinung tritt, war auf mehreren Konzerten des HipHop-Duos für den Track "Kill Your Masters" auf die Bühne gekommen. Auch auf dem neuen Album "RTJ3" ist er in dem Song zu hören. Fans hatten Videoaufnahmen seiner überraschenden Auftritte ins Netz gestellt. De La Rocha hatte im letzten Jahr zusammen mit Run The Jewels' El-P als Produzent ein Solo-Album aufgenommen, das dieses Jahr erscheinen soll. Mit "Digging For Windows" hatte er daraus bereits einen ersten Track präsentiert.

Video: Zack De La Rocha mit Run The Jewels in Los Angekes

Video: Zack De La Rocha mit Run The Jewels in Washington, DC

+++ Auch die Thrash-Metal-Band Havok hat ihrem kommenden Studioalbum "Conformicide" einen weiteren Titel vorausgeschickt. "Ingsoc" gerät im Vegleich zum bereits veröffentlichen "Hang 'Em High" sehr progressiv und überrascht durch ständige Tempowechsel und vielfältiges Gitarren-Riffing. Die Lyrics des Songs sind von von George Orwells Dystopie "1984" inspiriert. "'1984 spielt in einer sozialistischen Hölle, in der es nur endlose Kriege, Propaganda und extreme Unterschiede zwischen arm und reich gibt. [...] Es erscheint so, dass Orwell nicht nur ein Autor, sondern auch ein Prophet war", kommentierte Frontmann David Sanchez in Bezug auf die heutige Gesellschaft. Das Quartett spielt nach dem Erscheinen von "Conformicide" am 10. März mehrere Konzerte in Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Havok - "Ingsoc"

Live: Havok

07.04. Hamburg - Logo
15.04. Berlin - Cassiopeia
16.04. Markneukirchen - Framus & Warwick Music Hall
17.04. München - Feierwerk
19.04. Wien - Arena
22.04. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
23.04. Saarbrücken - Garage
30.04. Essen - Turock

+++ Sorority Noise bieten ihre Musik bis Sonntag zum frei wählbaren Betrag als Download an. Auf ihrer Bandcamp-Seite sind alle Releases der Band nun digital zu einem Preis erhältlich, den Fans selbst bestimmen können. Alle Erlöse gehen an die American Civil Liberties Union, die sich vornehmlich für Bürgerrechte in den USA einsetzt. Sorority Noise präsentierten zusätzlich ein neues Cover des Songs "Me Vs. Maradona Vs. Elvis", der im Original von Brand New stammt. Auch Old Gray, die Zweitband von Frontmann Cameron Boucher, beteiligt sich an der Aktion mit dem Verkauf ihrer Diskografie. Sorority Noise veröffentlichen am 17. März ihr neues Album "You're Not As _____ As You Think". Daraus hatten sie bereits den Song "No Halo" vorab gestreamt.

Stream: Sorority Noise - "Me Vs. Maradona Vs. Elvis" (Brand-New-Cover)

Facebook-Post: Sorority Noise spenden Erlöse an ACLU

+++ The Coathangers haben einen neuen Song inklusive Video veröffentlicht. Zum Start ihrer Nordamerika-Tour teilte die Punkband aus Atlanta den Song "Parasite". Mit minimalistischem Drei-Akkord-Schema, polterndem Schlagzeug und schrillem Gesang soll dieser vor allem Ausdruck der Frustration über die politischen Entwicklungen im eigenen Land sein, wie Gitarristin Julia Kugel erklärte. Weiter beschrieb sie: "Ein Parasit isst dich von innen auf. Er zerreißt das Innere und zerstört seinen Wirt." Der zugehörige Clip zeigt, wie die Musikerinnen den Song performen, während eine Person mit Pferdekopf durch den Raum tanzt. Das aktuelle Album der Band, "Nosebleed Weekend", war im April vergangenen Jahres erschienen.

Video: The Coathangers - "Parasite"

+++ The Magnetic Fields haben den Song "'83 Foxx and I" und ein zugehöriges Video veröffentlicht. Der Track ist Teil des kommenden Albums "50 Song Memoir". Dieses wird mit 50 verschiedenen Titeln einen Song für jedes Lebensjahr von Sänger und Bandgründer Stephin Merritt enthalten. Die Zahl im Songtitel bezieht sich dabei jeweils auf das Jahr. "'83 Foxx and I" ist bereits der sechste vorab veröffentlichte Song der Platte und besticht mit einer Mischung aus elektronischen Synthie-Elementen und akustischen Indie-Gitarren. Das zugehörige Video zeigt eine Collage aus unterschiedlichen Snippets, wie unter anderem einem sich schnell verändernden Wolkenhimmel, nervös flimmernden Waldaufnahmen oder verrauschten Partyszenen. "50 Song Memoir" erscheint am 10. März via Nonesuch.

Video: The Magnetic Fields - "'83 Foxx and I"

+++ Cold War Kids haben die neue Single "Love Is Mystical" veröffentlicht. Im dazugehörigen Video spielen die Indierocker in einer Fußgängerzone in der Innenstadt von Los Angeles, während eine Gruppe junger Paare eine rückwärts abgespielte Tanzperformance präsentiert. Der Song ist ein erster Vorgeschmack auf Cold War Kids' neues Studioalbum "L.A. Divine", das laut Sänger Nathan Willett seine Beziehung zu der kalifornischen Stadt behandelt - und die Beziehungen in dieser Stadt. "L.A. ist die Kulisse, vor der man als Künstler zwischen dem Entertainment-Business und einer festen Beziehung immer in zwei entgegengesetzte Richtungen gezerrt wird." Der Nachfolger zu "Hold My Home" von 2015 erscheint am 7. April bei Capitol.

Video: Cold War Kids - "Love Is Mystical"

+++ Regina Spektor hat einen Clip zum Song "Black And White" veröffentlicht. Das Video zeigt Spektor in schwarz gekleidet an einem Flügel im Foyer eines Theaters, während eine Ballerina im weißen Kleid durch den lichtdurchfluteteten leeren Theatersaal tanzt. In einem Interview beschrieb die Musikerin den Videodreh als "eine der magischsten Musik-Video-Erfahrungen", die sie je gemacht habe. "Black And White" ist Teil des bereits erschienenen aktuellen Albums "Remember Us to Life". Zuletzt hatte die Sängerin während des Women's March in Los Angeles Bob Dylans Protest-Hymne "Blowin In The Wind" gecovert.

Regina Spektor - "Black And White"

+++ Meat Wave streamen den neuen Song "Bad Man". Dieser beschäftigt sich inhaltlich mit dem Ende einer lange währenden Beziehung. Musikalisch drückt sich dieses Gefühlschaos durch ein nervöses Noise-Gitarren-Riff aus, welches sich zum Refrain hin steigert und sich schließlich in Sänger Christopher Sutters gequält geschriener Zeile "I'm A Bad Man" auflöst. Das kommende Album "The Incessant" erscheint am 17. Februar via Big Scary Monsters. Im Mai kommt die Band aus Chicago für drei von VISIONS präsentierte Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Meat Wave - "Bad Man"

VISIONS empfiehlt:
Meat Wave

04.05. Köln - Tsunami
05.05. Berlin - Musik & Frieden
06.05. Hamburg - Headcrash

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.