Zur mobilen Seite wechseln
20.01.2017 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Audioslave, Gone Is Gone, Third Man Records u.a.)

News 26132Neuigkeiten von Audioslave, Gone Is Gone, Third Man Records, Parquet Courts, Sufjan Stevens, Sleater-Kinney, Dashboard Confessional, Sorority Noise, Ty Segall, Ryan Adams, New Found Glory und einer Cannabis-Schallplatte.

+++ Audioslaves Live-Reunion anlässlich der Amtseinführung von Donald Trump wird als Livestream übertragen. Gitarrist Tom Morello kündigte eine Übertragung im Internet für den gesamten Anti-Inaugural Ball an, der als Gegenveranstaltung zur Einführung Trumps in das Amt des US-Präsidenten stattfindet. Bei der Protestveranstaltung tritt Morello nicht nur mit Audioslave auf, sondern auch mit der politischen Supergroup Prophets Of Rage. Ein Instagram-Post, der auf die Veranstaltung aufmerksam macht, zeigt Morellos modifizierte Gitarren "Soul Power" und "Arm The Homeless", und wettert mit den Schlagworten "NoTrumpZone" und "TheCounterOffensive" gegen den umstrittenen Politiker. Der Livestream des gesamten Events wird auf der Facebookseite von Prophets Of Rage zu sehen sein. Aufgrund der Zeitverschiebung startet der Stream bei uns allerdings nicht heute Abend, sondern erst am morgigen Samstag um 6 Uhr.

Instagram-Post: Tom Morello kündigt Livestream für Anti-Inaugural Ball an

+++ Gone Is Gone haben bei einer Live-Studio-Session mehrere Songs gespielt. Ohne Schlagzeuger Tony Hajjar stellt die Band dabei drei Titel in ruhigeren Versionen vor. Dadurch rückt nicht nur die voluminöse Stimme von Mastodon-Sänger und -Bassist Troy Sanders deutlich in den Vordergrund. Auch die Instrumental-Arrangements der Stücke verändern sich im Vergleich zu den Studioversionen. So verwandelt sich beispielsweise "Gift" in düster-melancholischen Bluesrock, der durch mehrstimmigen Gesang und mehrere kurze Gitarrensoli besticht. Zwischen den einzelnen Darbietungen sprechen die vier Musiker über die Bedeutung der Stücke, Gitarrist Troy van Leeuwen verliert sogar ein paar Worte über die kommende Tour von A Perfect Circle. An dieser wird van Leeuwen nicht beteiligt sein, da er zeitgleich mit Queens Of The Stone Age an einem neuen Album arbeitet. Das Debütalbum "Echolocation" von Gone Is Gone war am 6. Januar über Rise erschienen.

Video: Gone Is Gone - Live-Studio-Session

+++ Third Man Records hat weitere Details zur Eröffnung seines eigenen Plattenpresswerks Third Man Pressing bekannt gegeben. Nachdem Jack Whites Label Anfang der Woche seine neue umweltfreundliche Plattenpresse in einem kurzen Teaser vorstellte, folgen nun Neuigkeiten zur Eröffnung der Fabrik. Wie nun bekannt wurde, werden am 25. Februar gleich acht der ersten neugebauten Plattenpressen seit 35 Jahren ihren Betrieb in Detroit aufnehmen. Während der Eröffnungsfeier wird es neben Livemusik auch das erste selbst gepresste rote Vinyl in Form der White Stripes-Alben "The White Stripes" und "De Stijl" zu kaufen geben. Mit Inbetriebnahme der Pressen kann Third Man 5000 Platten in einer Acht-Stunden-Schicht produzieren. Dabei sollen nicht nur Pressungen des eigenen Labels entstehen, sondern auch Vinyl für Independentlabels, die aufgrund der hohen Nachfrage Schwierigkeiten hatten, kleinere Auflagen Vinyl pressen zu lassen. In Zukunft sollen des Weiteren Führungen durch das Werk des Vinylvisionärs White stattfinden.

Bilder: Third Man Pressing Detroit

Third Man Pressing

Third Man Pressing 2

Third Man Pressing 3

+++ Parquet Courts haben ein Video zum Song "Outside" veröffentlicht. In dem kurzen Clip sind farbenfrohe Szenen von vergangenen Konzerten der Indierocker zu sehen. Diese beschränken sich jedoch nicht auf die Bühnenshow der New Yorker, sondern zeigen auch die Vorbereitungen der Musiker vor einem Konzert und weitere Momente, die hinter der Bühne eingefangen wurden. Zudem hat das Quartett ein 360-Grad-Video veröffentlicht. In der vierminütigen Aufnahme sind neben Szenen eines Konzerts auch Bilder aus dem Foyer der Location und einer Kunstausstellung zu sehen, die parallel zum Auftritt von Parquet Courts besichtigt werden konnte. Sowohl der Clip zu "Outside" als auch die 360-Grad-Aufnahme wurden bei einer Tour zum aktuellen Album "Human Performance" aufgenommen. Die Platte war im April 2016 über Rough Trade erschienen.

Video: Parquet Courts - "Outside"

Video: 360-Grad-Aufnahme eines Parquet-Courts-Konzertes

+++ Sufjan Stevens hat auf seiner Webseite an die Bedeutung der zehn Gebote erinnert. Unter einem Bild der biblischen Regeln schrieb der Musiker "Die zehn Gebote sind weder tiefsinnig noch schwierig. Sie sind dazu da, um uns von Barbarentum und Narzissmus abzuhalten. Es sind im Endeffekt grundsätzliche Regeln des Menschseins." Weiter schrieb Stevens man solle sich kein Beispiel an korrupten Anführern nehmen, sich nicht verpflichtet fühlen, sondern frei von Selbstsucht und zugunsten der Liebe alles Schlechte in einem Selbst beseitigen. Der Zeitpunkt dieser "freundlichen Erinnerung", wie der Musiker seinen Post nennt, fällt dabei sicher nicht zufällig auf den Tag der Amtseinführungsfeier des US-Präsidenten Donald Trump.

Post: Sufjan Stevens über die zehn Gebote

zehn Gebote

+++ Sleater-Kinney streamen eine Live-Version ihres Tracks "What's Mine Is Yours". Die Aufnahme war im März 2015 bei ihrem Konzert im Pariser La Cigale entstanden, das in voller Länge auf ihrem Live-Album "Live In Paris" zu hören sein wird. Es ist Sleater-Kinneys erstes Live-Album und erscheint am 27. Januar bei Sub Pop. Der nun vorab verfügbare Track "What's Mine Is Yours" stammt ursprünglich von ihrem Studioalbum "The Woods" von 2005.

Stream: Sleater-Kinney - "What's Mine Is Yours" (Live)

+++ Dashboard Confessional haben eine EP mit vier Coversongs veröffentlicht. Singer/Songwriter Chris Carrabba spielt darauf jeweils einen Song von Julien Baker, The 1975, Sorority Noise und sogar einen Justin-Bieber-Track in meist ruhigen und reduzierten Akustikversionen. "Das sind alles Songs, denen ich mich sehr verbunden fühle", erklärt Carrabba. "So sehr, dass ich das Bedürfnis hatte, sie mir irgendwie zu eigen zu machen." Die EP mit dem Titel "Covered And Taped" ist bisher nur auf Streamingplattformen verfügbar. Ob sie auch physisch erscheinen wird, ist bisher nicht bekannt.

EP-Stream: Dashboard Confessional - "Covered And Taped"

+++ Während Chris Carrabba sie covert, streamen Sorority Noise mit "No Halo" auch selbst einen neuen Song. Zu dem eigentlich recht lebhaften Sound des Tracks singt Frontmann Cameron Boucher über das genaue Gegenteil. "No Halo" handelt vom Verlust eines Freundes, der sich das Leben genommen hatte, und von Bouchers eigenem Kampf mit Selbstmordgedanken: "I didn't show up to your funeral, but I showed up to your house/ And I didn't move a muscle, I was quiet as a mouse/ And I swore I saw you in there, but I was looking at myself", singt er im Refrain. "No Halo" ist die erste Single von Sorority Noises erst kürzlich mit einem Trailer angekündigtem neuen Album "You're Not As _____ As You Think", das am 17. März bei Triple Crown erscheint.

Stream: Sorority Noise - "No Halo"

+++ Ty Segall streamt seine neue Single "Break A Guitar". Darauf präsentiert er wieder einen viel fuzzigeren und rumpeligeren Sound als auf seiner vorigen Single "Orange Color Queen", die viel ruhigere Töne angeschlagen hatte. "Break A Guitar" ist durchzogen von bluesig-verrockten Gitarrenriffs und mehreren Solos, über die Segall passend das Leben als Rockstar besingt. Beide Songs erscheinen am 27. Januar via Drag City auf Segalls neuem Album "Ty Segall". Im Juli hatte der Musiker mit seinem Bandprojekt Gøggs deren gleichnamiges Debütalbum veröffentlicht.

Stream: Ty Segall - "Break A Guitar"

+++ Ryan Adams hat einen weiteren Vorabsong seines kommenden Albums veröffentlicht. "Doomsday" breitet sich mit seinem Munsharmonika-Intro und dem entspannten Tempo zwischen Southern Rock und Low-Country aus. Bereits zuvor hatte der Musiker während eines Konzerts mehrere Songs seiner kommenden Platte live vorgestellt. "Prisoner" erscheint am 17. Februar via Pax Am/Blue Note und ist bereits das 16. Studioalbum des Musikers.

Stream: Ryan Adams - "Doomsday"

+++ New Found Glory-Gitarrist Chad Gilbert hat gemeinsam mit Lego einen Song und ein Musikvideo veröffentlicht. Mit dem Track "Build Free!" ruft der Musiker dazu auf, der kindlichen Phantasie jenseits der Bauanleitung mit Zeilen wie "Take upon your sets and dig through all your bricks" freien Lauf zu lassen. Verpackt ist der Text dabei in schmissige Skate-Punk-Melodien. Passend dazu zeigt der Clip bunt gemischte Lego-Welten, in denen Häschen-Roboter und geflügelte Drachen friedlich nebeneinander leben, während ein Lego-Brautpaar sich den Hochzeitstag mit Kranfahren vertreibt. Hier seht ihr den vollständigen Clip.

+++ Welche Drogen zu welcher Musik? Bob Marley schwört bekanntlich auf Cannabis, Ryan Adams offenbar auf eine stilechte Apfelbong. Auf die Idee, Vinyl aus Hasch herzustellen, können aber wohl nur Slightly Stoopid kommen. Zwei Schallplatten haben die Musiker mittlerweile aus der pflanzlichen Droge hergestellt, eine dritte soll in diesem Jahr folgen. "Ursprünglich wollten wir die Platte herstellen, um auf eine Legalisierung von Cannabis hinzuweisen", kommentierte die Band ihre Arbeit. Mittlerweile sollen die süchtigmachenden Platten an Apotheken verkauft und die Erlöse an eine Krebsforschung gespendet werden. So hilft Cannabis gleich doppelt. Gut so!

Screenshots: Herstellung einer Cannabis-Platte

platte cannabis

platte cannabis2

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.