Zur mobilen Seite wechseln
01.12.2016 | 13:30 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Black Sabbath, Foxing, Nick Cave u.a.)

News 25968Neuigkeiten von Black Sabbath, Local Natives, Nick Cave, Wu-Tang Clan, The Obsessed, einem Buch über Heavy Metal in Afrika, Overkill, Girlpool, Metallica, Foxing, Old Gray und Werbung mit den Sanders-Brüdern.

+++ Black Sabbath haben ein Live-Video ihres Songs "Paranoid" veröffentlicht. Der Clip wurde bereits 1970 während einer Performance bei "Top Of The Pops" aufgenommen. Der Auftritt zeigt dabei wie die noch junge Band ihren Erfolgssong performt, während das Publikum der Fernsehshow dazu in typischer 70er Mode Rock'n'Roll tanzt. Das ebenfalls "Paranoid" betitelte Album war im gleichen Jahr erschienen und stellt aus heutiger Sicht einen Meilenstein und Wegbereiter des Metal dar. Zuletzt hatten die Musiker ein Deluxe-Boxset der Platte veröffentlicht. Black Sabbath befinden sich momentan auf ihrer Abschiedstournee und kommt in diesem Rahmen im Januar für ein Konzert nach Köln. Tickets für die Show sind bei Eventim erhältlich.

Video: Black Sabbath - "Paranoid"

Live: Black Sabbath

17.01. Köln - Lanxess Arena

+++ Local Natives haben "Ultralight Beam" von Kanye West gecovert. Die Indierocker ersetzen dabei die elektronischen Beats durch Klavierakkorde und machen aus dem über fünfminütigen Track eine einfühlsame dreiminütige Indie-Nummer. Die Neuinterpretation besticht dabei vor allem durch den hallenden mehrstimmigen Gesang und den gezielt minimalen Einsatz des Klaviers als einziges Instrument. Die Aufnahme des Songs war dabei als Teil einer "Spotify Session" zum Thema Coversongs entstanden. Zuletzt hatte die Band zwei ihrer Songs akustisch dargeboten. Das aktuelle Album "Sunlit Youth" war bereits im September erschienen.

Stream: Local Natives - "Ultralight Beam" (Kanye West Cover)

+++ Das Label Waxploitation hat ein Video zu Nick Caves Kurzgeschichte aus dem Buch "Storys For Ways And Means" veröffentlicht. Nachdem bereits Jim James einen animierten Clip zu seiner Kurzgeschichte herausbrachte, folgt nun "The Lonely Giant" von Nick Cave. Im zugehörigen Video wird die Geschichte von Schauspieler Andre Royo erzählt, der durch seine Rolle aus der Fernsehserie "The Wire" bekannt ist. In Caves Geschichte geht es um einen einsamen Riesen, der es in einem Garten regnen lässt, weil er vor Einsamkeit weinen muss. Schließlich hilft ihm ein kleines Mädchen, indem es sich mit dem Riesen anfreundet und sich um ihn kümmert. Die rührende Geschichte, die in Reimform geschrieben wurde, wird dabei durch Royos Erzählstil lebendig.

Video: Andre Royo erzälht Nick Caves Kurzgeschichte "The Lonely Giant"

+++ Wu-Tang Clan-Mitglied U-God hat die HipHop-Ikonen auf 2,5 Millionen US-Dollar. Als Begründung nannte der Rapper ausbleibende Zahlungen und zurückgehaltenen Profit aus Merchandise-Verkäufen. Auch habe U-God nach eigenen Angaben nie seinen Anteil aus dem Erlös des einmaligen Wu-Tang-Clan-Albums "Once Upon a Time in Shaolin" erhalten. Dieses hatte der umstrittene Hedgefond-Manager Martin Shkreli für einen Betrag von zwei Millionen US-Dollar gekauft. Der Musiker hatte auf allen Studioalben der HipHopper mitgewirkt und beruft sich nun auf die ihm zustehenden Gewinne. Das letzte Solo-Album des Rappers "The Keynote Speaker" war 2013 erschienen.

+++ The Obsessed haben nach 22 Jahren erstmals wieder neue Musik veröffentlicht. Die Band um Metal-Urgestein Scott Weinrich veröffentlichte ihr letztes Album 1994. Nun haben die Musiker einen alten Song für eine Compilation neu eingespielt. Der Song mit dem Titel "Sodden Jackyl" war 1983 erschienen. Mit deutlichen Stoner-Rock- und Sludge-Einflüssen und in neuem Soundgewand wirkt der Track dabei durchaus modern. Auch die Soli fügen sich in den satten Gitarrensound ein und kommen so besser zur Geltung. Hauptprojekt Weinrichs ist die Doom-Metal-Band Saint Vitus, die im September das Live-Album "Live Vol. 2" veröffentlicht hatte.

Stream: The Obsessed - "Sodden Jackyl"

+++ Autor und Metal-Fan Edward Banchs hat ein Buch über Metal in Afrika veröffentlicht. Das Buch mit dem Titel "Heavy Metal Africa: Life, Passion, and Heavy Metal in the Forgotten Continent" fasst die Erfahrungen zusammen, die Banchs bei seinen Recherchen vor Ort machte und ist dabei teils Reisetagebuch, teils Studie. Er besuchte dabei verschiedene Länder des Kontinents wie Botswana, Kenia, Madagaskar, Simbabwe und Stationen in Südafrika und ließ sich von lokalen Metal-Bands zu den Hotspots des Genres führen. In einem Interview erklärte der Autor, er sei erstmals 2007 mit der Metal-Szene in Afrika in Verbindung gekommen, als er sich in einer Bar in Simbabwe plötzlich zu einem Refused-Song mitsingend wiederfand. Seitdem sei er überwältigt davon, wie viele Metal-Bands es auf dem Kontinent gebe. Das Buch ist bereits als Taschenbuch erhältlich.

Bild: Edward Banchs - "Heavy Metal Africa"

Metal

+++ Overkill haben einen Trailer zu ihrem kommenden Album "The Grinding Wheel" veröffentlicht. Dieses erscheint am 10. Februar über Nuclear Blast. In dem dreieinhalbminütigem Clip spricht die Thrash-Metal-Band über den Albumtitel und wie er sich auf die Geschichte der Musiker bezieht. Auch über das Cover und Artwork redet das Quintett und erklärt wie die Idee des "Grinding Wheel" im Albumtitel das Cover beeinflusste. Der fast sechsminütige Titel "Our Finest Hour" gibt auch schon einen Vorgeschmack auf das Album. Der Track prescht mit schneller Doublebass und schneidenden Gitarren nach vorne und bietet die hohen Thrash-Vocals von Frontmann Bobby "Blitz" Ellsworth. Das aktuelle Album "White Devil Armory" der US-Amerikaner war im Juli 2014 erschienen.

Cover &Tracklist: Overkill - "The Grinding Wheel"

Grinding Wheel

01. "Mean Green Killing Machine"
02. "Goddamn Trouble"
03. "Our Finest Hour"
04. "Shine On"
05. "The Long Road"
06. "Let's All Go To Hades"
07. "Come Heavy"
08. "Red White And Blue"
09. "The Wheel"
10. "The Grinding Wheel"

Video: Overkill - "Our Finest Hour"

+++ Girlpool haben über ihr kommendes Album gesprochen. Es soll den Titel "Powerplant" tragen und im nächsten Jahr erscheinen. Auch die Titelanzahl ist schon bekannt - auf 28 Minuten wird das zweite Album zwölf Songs beinhalten. Der größte Unterschied zu ihrem Debüt "Before The World Was Big" sei, dass für die Aufnahmen mit einer kompletten Band gearbeitet und das Album komplett in Eigenregie aufgenommen wurde und dem Duo kein Produzent zur Seite stand. Momentan suchen die beiden Musikerinnen noch ein Label, auf dem das Werk erscheinen soll, deshalb gibt es auch noch keinen genauen Erscheinungstermin. "Before The World Was Big" war im Mai 2015 erschienen.

+++ Metallica haben ein Making-of-Video zu "Dream No More" veröffentlicht. In dem kurzen Clip erklärt Regisseur Tom Kirk die Idee hinter dem Video. Es soll so wirken, als würde sich jeder der vier Musiker in einem Albtraum befinden, aus dem er nicht erwachen kann und aus dessen Welt er sich nicht ohne Hilfe befreien kann. Das wird vorallem durch die Dunkelheit und die Lichteffekte, die immer wieder auf das Quartett geworfen werden, umgesetzt. Bereits zum Titel "Here Comes Revenge" hatten die Thrash-Metal-Veteranen einen Making-of-Clip veröffentlicht. Beide Songs sind auf dem aktuellen Album "Hardwired...To Self-Destruct" enthalten. Dieses war am 18. November über Blackened erschienen.

Video: Metallica - Making-Of zu "Dream No More"

+++ Foxing haben ihren Song "Indica" erneut aufgenommen und ein Musikvideo dazu veröffentlicht. Der Clip zeigt das Leben eines Liebespaares - inklusive Streits und erneutem Zusammenfinden. Ein Stalker, der die Beiden bei der Bewältigung ihres Alltags beobachtet, verleiht dem Video eine beunruhigende Note und dem ruhigen Song gleichzeitig eine gewisse Melancholie und Unruhe. Im Vergleich zu der originalen Version, die auf dem aktuellen Album "Dealer" enthalten ist, kommt die neue Version mit gedrosseltem Tempo und abgeänderter Instrumentierung daher. Bereits vor wenigen Tagen hatte die Emo-Rock-Band auf den Song hingewiesen, indem sie ihr Facebook-Coverfoto abänderte. Zuletzt hatte das Quartett Dido's "White Flag" gecovert. Im März und April geben die US-Amerikaner mehrere Konzerte in Deutschland. Karten für die Tour gibt es bei Eventim.

Video: Foxing - "Indica"

Live: Foxing

26.03. Wiesbaden - Schlachthof
28.03. Köln - Blue Shell
29.03. Winterthur - Gaswerk
31.03. Stuttgart - 1210
01.04. Wien - Chelsea
03.04. Jena - Café Wagner
04.04. Berlin - Cassiopeia
06.04. Hamburg - Hafenklang

+++ Old Gray haben bei einer Live-Session zwei neue Songs gespielt. Sowohl "Communion" als auch "Razor Blade" sind nicht einmal eine Minute lang und geraten äußert brachial und dissonant. Damit passen sie gut zum bereits vorgestellten "Blunt Trauma", welcher ebenfalls live bei der Session dargeboten wurde. Zusammen mit "Everything Is In Your Hands" haben die Screamo-Musiker damit schon vier Songs aus dem kommenden Album "Slow Burn" vorgestellt. Dieses erscheint am 9. Dezember über Flower Girl und stellt die zweite Albumveröffentlichung der US-Amerikaner dar.

Video: Old Gray - "Blunt Trauma"(Live bei Little Elephant)

Video: Old Gray - "Communion"(Live bei Little Elephant)

Video: Old Gray - "Razor Blade"(Live bei Little Elephant)

+++ Die Bass-Brüder sind nicht etwa eine neue Comedyserie oder ein Videospiel, bei dem man mit Musik böse Mächte bekämpfen muss. Die Bass-Brüder sind Troy und Kyle Sanders, die bei Mastodon und Hellyeah den Bass bedienen. In einem Werbevideo für Bass-Amps klären uns die beiden unter anderem darüber auf, dass Amps Schalter besitzen, mit denen man sie ein- und ausschalten kann und dass man sie an das Stromnetz anschließen kann. Mehr muss man darüber eigentlich auch nicht wissen. Die Brüder könnten sich eigentlich auch mit Red Fang zusammenschließen, die sich bereits vor einigen Wochen an einem Bass-Playthrough versucht hatten.

Video: Die Sanders-Brüder bewerben Amps

Video: Red Fang können Bass spielen

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von BLOODSHED BLOODSHED 01.12.2016 | 18:39

Saint VITUS.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.