Zur mobilen Seite wechseln
06.07.2016 | 17:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Neurosis, Beck, Blink-182 u.a.)

News 25239Neuigkeiten von Neurosis, Opeth, Sights & Sounds, Beck, Julien Baker, Boys Night Out, Guns N' Roses, Blink-182, sexuellen Übergriffen bei einem schwedischen Festival, Tegan And Sara, Iron Reagan und einer Talking-Heads-Parodie.

+++ Neurosis haben Artwork und Tracklist ihres kommenden Albums enthŸüllt. Das Cover von "Fires Within Fires" stammt von Thomas Hooper der bereits das Artwork füŸr Scott Kellys Soloplatte "The Forgiven Ghost In Me" und füŸr Tombs- und Doomriders-Alben entwarf. Zu sehen ist ein rot glüŸhender Mond, in dessen Mitte ein silberner SchlüŸssel prangt und von feinen Āsten umrankt wird. Das elfte Studioalbum der Doom-Veteranen erscheint am 23. September via Neurot und wird insgesamt füŸnf Songs enthalten, Vorbestellungen sollen schon bald mšöglich sein. Bevor das Anfang des Jahres fertig gestellte Album erscheint, kommen Neurosis für füŸnf Konzerte in den deutschsprachigen Raum. Karten füŸr die Shows gibt es bei Eventim.

Cover & Tracklist: Neurosis - "Fires Within Fires"

Cover Neurosis Fires Within Fires

01. "Bending Light"
02. "A Shadow Memory"
03. "Fire is the End Lesson"
04. "Broken Ground"
05. "Reach"

+++ Opeth haben einen ersten Blick in ihr neues Buch gewŠährt. Gemeinsam mit einer befreundeten Fotografin bläŠttert Frontmann Mikael Åkerfeldt durch den 192 Seiten starken Bildband "The Perpetual Journey". Sie hatte die Aufnahmen wŠährend der Touren in den vergangenen Jahren gemacht. Auf PledgeMusic läŠsst sich der etwa füŸnfminŸtige Clip angucken. Das Buch wurde üŸber die Spendenplattform finanziert und kann dort vorbestellt werden. Vergangenen Monat hatten die Prog-Metaller einen Plattenvertrag bei Nuclear Blast unterzeichnet und ein neues Album namens "Sorceress" angeküŸndigt. Vor der Veröšffentlichung im Herbst kommen die Schweden füŸr sechs Konzerte nach Deutschland, Karten gibt es bei Eventim.

Live: Opeth

08.11. Hamburg - Docks
10.11. Wien - Arena
12.11. München - Theaterfabrik
13.11. Zürich - Volkshaus
16.11. Köln - E-Werk
24.11. Berlin - Astra Kulturhaus

+++ Sights & Sounds haben eine Europatour angekündigt. Das Allstar-Projekt mit Mitgliedern von Comeback Kid und Sick City reist für einige Konzerte durch europäische Städte und macht auch sechsmal in Deutschland und einmal in der Schweiz Halt. Bei der Tour unterstützen die Alternative-Rocker Trade Wind sie als Support. Karten für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: Sights & Sounds + Trade Wind

04.10. Berlin - Cassiopeia
05.10. Hamburg - Hafenklang
06.10. Köln - Underground
09.10. München - Feierwerk
10.10. Aarau - Kiff
11.10. Karlsruhe - Alte Hackerei

+++ Becks kommendes Album soll von den Strokes und den Talking Heads inspiriert sein. Nachdem das aktuelle Album "Morning Phase" (2014) den Kalifornier von einer folkigen Seite zeigte, plant Beck nun, wieder in eine andere Richtung zu gehen. Das unterstrich auch "Wow", eine Anfang Juni veröffentlichte Single, die an seine Frühzeit in den 90ern erinnert, und sein Feature auf dem aktuellen Album des australischen Elektropoppers Flume. Der noch namenlose Nachfolger zu "Morning Phase" soll am 21. Oktober erscheinen.

+++ Ein kanadischer Musiksender hat zwei Julien Baker-Songs gefilmt. Baker hatte die Songs "Sprained Ankle" und "Rejoice" während ihres Konzertes in Toronto gespielt. Das Magazin veröšffentlichte die Videomitschnitte nun auf ihrem Youtube-Kanal. Beide Songs stammen vom DebüŸt "Sprained Ankle" der jungen Singer/Songwriterin. Zuletzt hatte die 20-JäŠhrige ihre atemberaubende Stimme einer Kompilation zu Gunsten der Opfer des Orlando-Massakers geliehen.

Video: Julien Baker - "Sprained Ankle"

Video: Julien Baker - "Rejoice"

+++ Boys Night Out streamen ihre kommende EP. "Black Dogs" ist das erste neue Material der Posthardcore-Band seit der Trennung 2007 und der Ankündigung von Arbeiten an neuem Material im Oktober vergangenen Jahres. "Black Dogs" erscheint offiziell am 8. Juli via Good Fight.

EP-Stream: Boys Night Out - "Black Dogs"

+++ Regisseur Cameron Crowe hat über Guns N' Roses-Frontmann Axl Rose gesprochen. Im Rahmen eines Interviews über seine Fernsehsendung "Roadies" berichtete Crowe über eine Situation, die er im Backstage-Bereich eines Guns-N'-Roses-Konzerts mitbekam: "Ich habe zwei Roadies gehört, wie sie über 'yellow-jacketing' [Gelb-Jacken] geredet haben. Sie sagten, dass Axl für eine Show seine Jacke brauchen würde, die er in England vergessen habe. Also musste ein Roadie einen Flieger nach England nehmen, so schnell wie möglich nach London reisen und seine Jacke suchen, damit er die Show spielen konnte." Dabei blieb es laut Crowe allerdings nicht - dieser Vorfall inspirierte anscheinend ein geflügeltes Wort: "Der beste Teil der Geschichte ist, dass sich so viele Legenden darum ranken, dass es zu einer Redewendung geworden ist - das Yellow-Jacketing."

+++ Blink-182s Song "San Diego" handelt vom ehemaligen Bandmitglied Tom DeLonge. Das hat John Feldmann, Produzent des vergangenen Freitag erschienenen Albums "California", verraten. In einer Track-by-Track Analyse der neuen Platte sagte er, die Geschichte zum Song sei, "ein Mitglied zu haben, das in San Diego wohnt und nicht mehr in der Band ist". Nach einem medialen Schlagabtausch zwischen beiden Parteien hatte DeLonge Blink-182 2015 verlassen müssen. Mark Hoppus, Songschreiber der aus San Diego stammenden Band, hatte in Interviews bisher immer bestritten, dass ein Song auf "California" von der Trennung von ihrem alten Gitarristen handle. "Ich habe mich inzwischen damit abgefunden, dass die Leute auf diesem Album viel in die Texte interpretieren werden und denken, dass ein Song über Wut ein Song über Wut auf Tom wäre, aber so ist es nicht", so Hoppus in VISIONS 280, in der er eine Rückkehr von DeLonge ausschließt. Ende letzter Woche hatten sich die zwei über Twitter zum Wasserrutschen in der Great Wolfe Lodge, einem Wasserpark in Kalifornien, verabredet.

+++ Beim Putte i Parken Festival im schwedischen Karlstad hat es mehrere VorfäŠlle sexueller BeläŠstigung gegeben. Die Polizei sucht eine Gruppe von sieben MäŠnnern, die auf dem zweiten Teil des kostenlosen Festivals vergangenes Wochenende mehrere Opfer im Alter von zwšölf bis 20 Jahren beläŠstigt haben sollen. Insgesamt wurden 27 FäŠlle gemeldet, bei denen die TäŠter die Opfer begrapscht oder sich anders unsittlich verhalten haben sollen. Da die Ermittlungen noch andauern, wurden noch keine weiteren Details bekannt gegeben.

+++ Tegan And Sara haben einen Song zum Soundtrack des Films "The Intervention" beigetragen. Im Trailer zu dem Streifen ist ein Ausschnitt aus dem Track zu hören; ebenso enthält der Clip weitere Musik des Soundtracks, den die eine Hälfte des Duos, Sara Quin, geschrieben hatte. "The Intervention" startet im August in US-amerikanischen Kinos, ein Starttermin für Deutschland steht noch aus.

Video: Trailer zu "The Intervention"

+++ Iron Reagan haben Termine für eine Europatour veröffentlicht. Im August kommen die Hardcore-Punks für Club- und Festivalkonzerte nach Deutschland, Österreich und die Schweiz, unter anderem als Support für Terror und Agnostic Front. Karten gibt es bei Eventim oder den jeweiligen Konzertlocations.

Live: Iron Reagan

08.08. München - Backstage
11.08. Wien - Arena
13.08. Schlotheim - Party San Open Air
17.08. Hamburg - Logo
18.08. Dinkelsbühl - Summer Breeze-Festival
19.08. Berlin - SO36
20.08. Innsbruck - PMK

+++ Fred Armisen und Bill Hader haben eine Parodie des Talking Heads-Konzertfilm "Stop Making Sense" angeküŸndigt. FüŸr die zweite Staffel ihrer Dokumentations-Parodie-Serie "Documentary Now!" plant das Duo eine Persiflage der Konzertdoku von 1984 mit dem Titel "Test Pattern". Darin wird die Geschichte einer gleichnamigen Band und ihres letzten Auftrittes erzäŠhlt. Komikerin Maya Rudolph wird in der Episode eine Gastrolle üŸbernehmen, Armisen steuert zudem einige Songs dazu bei. Fans der Serie köšnnen den Live-Aufnahmen am 7. Juli beiwohnen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.