Zur mobilen Seite wechseln
26.08.2015 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Nine Inch Nails, Morrissey, Dave Grohl u.a.)

News 23531Neuigkeiten von Trent Reznor, Laura Jane Grace, Cindy Lee, Deafheaven, The Winery Dogs, Glastonbury Festival auf Arte, Protomartyr, Superchunk, Yo La Tengo, Morrissey, Dave Grohl und Foo Fighters.

+++ Trent Reznor hat die Sprecherrolle im Apple Music Werbespot "Discovery" übernommen. "Zugang zu nahezu der gesamten Musik der Welt nur mit Fingerspitzen zu erlangen, ist bemerkenswert. Jetzt muss es einen Ort geben an dem sich Fans und Künstler gegenseitig entdecken," so der Nine Inch Nails-Frontmann über das neue Streaming-Angebot des IT-Giganten. Ob Apple Music allerdings tatsächlich das Maß aller Dinge ist, wie Reznor weiß machen will, und welche Vor- und Nachteile Streaming im Allgemeinen haben, könnt ihr im Special in VISIONS 296 nachlesen. Abseits von Apple Music ist Reznor auch nicht untätig. Im Juli wurde bekannt, dass er offenbar mit Regisseur David Fincher an einer "Fight Club"-Rock-Oper arbeitet.

Video: Apple Werbespot - "Discovery"

+++ Laura Jane Grace hat im Talkhouse Podcast mit Genesis Breyer P-Orridge gesprochen. Dabei erzählten sich die Against Me!-Frontfrau und der androgyne britische Performance-Künstler ihre Erfahrungen in Bezug auf die Genderthematik, Identiät, vor ein Publikum zu treten, und Bühnengarderoben. Zuletzt zeigte Jane Grace mit ihrer Band unter anderem ein unkoventionelles Live-Video zu "True Trans Soul Rebel".

Stream: Talkhouse-Podcast mit Laura Jane Grace und Genesis Breyer P-Orridge

+++ Patrick Flegel hat unter dem Namen Cindy Lee eine Platte mit dem Titel "Act Of Tenderness" angekündigt. Flegel war Teil der kanadischen Postrocker Woman, die sich 2012 aufgelöst hatten. Seine Ex-Kollegen touren derzeit als Viet Cong um die Welt. Zu hören gibt von "Act Of Tenderness" bisher noch nichts, dafür gibt die Tracklist einen ersten Eindruck.

Tracklist: Ciny Lee - "Act Of Tenderness"

01. "Act of Tenderness" 02. "Power and Possession"
03. "What I Need" 04. "New Romance"
05. "The Last Train's Come and Gone"
06. "Operation"
07. "Quit Doing Me Wrong"
08. "Fallen Angel"
09. "Bonsai Garden"
10. "Miracle of the Rose" 11. "In Wandering and Solitude"
12. "A New Love is Believing"

+++ Deafheaven-Gitarrist Kerry McCoy hat über das kommende Album "New Bermuda" gesprochen. In einem Interview mit dem US-amerikanischen Rolling Stone betonte McCoy, dass das Album, welches am 2. Oktober erscheint, die Metal-Seite der Band betone: "Der Mix an Einflüssen war schon immer unser Ding, auch zum Leid einiger Leute. Aber vieles am neuen Album folgt dem Motto 'Schaut her, wir sind eine Metal-Band'". Zum Nachfolger von "Sunbather" präsentierte die Post-Black-Metal-Band bereits den Song "Brought To The Water" und einen Album-Trailer.

+++ The Winery Dogs haben einen neuen Song namens "Oblivion" gestreamt. Kaskadische Gitarren-Riffs leiten das Stück ein, das in der Strophe um eine unaufdringliche Doublebass ergänzt wird. Der Song offenbart dann einen oppulenten Refrain, der so auch von den neuen Soundgarden stammen könnte. Das Stück ist der Opener der kommenden Platte Hot Streak, die die Hard-Rock-Band am 2. Oktober via Earmusic veröffentlicht.

Stream: The Winery Dogs - "Oblivion"

+++ Arte zeigt die Highlights vom Glastonbury Festival 2015. Am 5. September überträgt der Sender Ausschnitte der Headliner-Shows von Pharrell Williams, Kanye West, Florence + The Machine, The Who und weiteren Acts. Nach der Ausstrahlung stehen die Höhepunkte des Glastonbury noch 30 weitere Tage auf der Arte-Homepage zur Verfügung. Schon jetzt sind dort einige Konzerte als Stream abrufbar.

+++ Protomartyr haben einen neuen Song veröffentlicht. "Dope Cloud" ist ein weiterer Vorgeschmack auf das kommende Album der Postpunks. Zuvor hatte die Band schon den Song "Why Does It Shake?" präsentiert, sowie die Tracks "Come & See" und "Cowards Starve" beim Pitchfork Musik Festival live vorgestellt. Die Platte "The Agent Intellect" erscheint am 9. Oktober über Hardly Art / Cargo Records. Im November geht es mit dem neuen Material hierzulande auf Clubtour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: Protomartyr - "Dope Cloud"

Live: Protomartyr

10.11. Wiesbaden - Schlachthof
11.11. Hamburg - Hafenklang
14.11. Berlin - Kantine am Berghain
16.11. Köln - MTC

+++ Superchunk haben ein Cover von Bruce Spingsteens "Born To Run" präsentiert. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Platte von Springsteen ehrten die Indie-Rocker das Album mit einem Cover des Titeltracks. Das Cover entstand im Jahr 2000 auf der gemeinsamen Tour mit ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead und Crooked Fingers, die jede Nacht zum Abschluss die Show mit dem Klassiker beendeten. Zuletzt hatten Superchunk "Come Pick Me Up" als Reissue im vergangenen Monat veröffentlicht.

Stream: Superchunk - "Born To Run"

+++ Yo La Tengo haben bei NPRs "Morning Edition" performt. Als erste Live-Haus-Band der Show präsentierten die Alternative-Rocker die Tracks "Tom Courtenay", "Green Arrow" und "Ohm". Daneben sprach die Band in dem Format auch über das kommende Album "Stuff Like That There", das diesen Freitag erscheint und neben neuen Songs sowohl Neuinterpretationen alter Stücke, als auch Cover-Versionen enthalten wird. Die komplette Show mit dem Auftritt von Yo La Tengo ist auf der Webseite von NPR.org als Stream zu hören.

Stream: Yo La Tengo als Haus-Band von NPRs "Morning Edition"

Stream: Yo La Tengo sprechen über ihr neues Album

Tweet: Yo La Tengo in der Show "Morning Edition"

+++ Morrissey hat sich öffentlich zu seiner Abneigung gegenüber Donald Trump bekannt. Während seiner Headliner-Show beim diesjährigen FYF Fest in Los Angeles bat der Musiker seine Fans, bei den Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr nicht für den möglichen Kandidaten Trump zu stimmen. "Ich habe eine Frage an euch, seid ihr bereit für Präsident Trump? Ich bitte euch darum, es nicht zu sein", äußerte sich Morrissey während seines Sets. Damit fügt sich Morrissey mit Neil Young und Def Leppard-Bassist Vivian Campbell in die Reihe der Abneiger Trumps ein, dich sich zuvor schon negativ zu dem Präsidentschaftskandidaten geäußert hatten. Zuletzt hatte Morissey seinen Debüt-Roman "List Of The Lost" für Ende September angekündigt. Im gleichen Zeitraum ist der Ex-The Smiths-Frontmann auch hierzulande auf Tour. Karten für die Shows gibt es bei Morrissey.

Live: Morrissey

30.09. Neu-Isenburg - Hugenottenhalle
01.10. Köln - Palladium
04.10. Lausanne - Le Metropole

+++ Dave Grohl hat einen Fan zum Biertrinken auf die Bühne eingeladen. Ein Anhänger namens Griffin hatte ein Schild hochgehalten, auf dem "Es ist mein 50. Geburtstag. Lass uns ein Bier trinken" stand. Grohl holte Griffin daraufhin auf die Bühne und stieß mit dem Fan an. "Wir haben noch einige Songs heute Abend zu spielen. Ich werde jetzt mit dir ein Bier trinken und dann weiter meinen Job machen", erklärte Grohl der Menge. Das vielleicht Schönste daran: Egal, ob man vom "Nicest Guy In Rock" Grohl schon lange genervt ist, oder ob man die Band für die coolsten Säue überhaupt hält - in beiden Fällen bekommt man neue Munition für die eigene Überzeugung. Mindestens dahingehend enttäuschen die Foo Fighters eben nie.

Video: Dave Grohl lädt Fan zum Biertrinken auf die Bühne ein

Bild: Griffin hält sein Schild auf der Bühne hoch

Dave grohl

Live: Foo Fighters

05.11. Amsterdam - Ziggo Dome
06.11. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
08.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena | ausverkauft
11.11. Wien - Stadthalle Wien

+++ Und gleich nochmal Dave Grohl: Der Foo Fighters-Frontmann hat sich einen Spaß in Bezug auf die Länge seiner Shows erlaubt. Trotz seines Beinbruchs steht Grohl immer noch fast jeden Abend auf der Bühne und performt ein dreistündiges Set. Andere Bands seien da nicht so ambitioniert, unkte Grohl kürzlich während einer Show in Calgary. "Ihr wollt nicht eine dieser kleinen einstündigen oder anderthalbstündigen Shows, oder?", fragt Grohl die Menge und fügte hinzu: "Diesen Scheiß wollt ihr nicht? All diese neuen Band, die nur kleine zweistündige Konzerte spielen, das wollt ihr nicht. (...) Zweieinhalb Stunden, klingt das okay? Das ist immer noch nicht genug, oder?" Was wohl Marathonmusiker Damon Albarn wohl dazu gesagt hätte?

Video: Dave Grohl "kritisiert" kurze Konzert-Auftritte

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.