Zur mobilen Seite wechseln
16.07.2015 | 14:01 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Elliott Smith, Neil Young, Trent Reznor u.a.)

News 23261Neuigkeiten von Elliott Smith, Metal Allegiance, Liturgy & Oneida, Ministry, Silversun Pickups, Dearly Beloved, Protomartyrs, Le Butcherettes, Neil Young, Trent Reznor, Mahlstrom und Star Wars und Albumcover.

+++ Die Elliott Smith-Dokumentation "Heaven Adores You" hat einen neuen Teaser spendiert bekommen. Der kurze Ausschnitt beginnt mit der Performance in der Show "Late Night With Conan O'Brien", bei der Smith den Song "Miss Misery" spielte, für den er durch den Einsatz im Film "Good Will" Hunting" für einen Oscar nominiert wurde. Kürzlich wurden in einem weiteren Ausschnitt die Hintergründe zum Song "Tomorrow Tomorrow" thematisiert. Am 17. Juli soll die Dokumentation von Regisseur Nickolas Rossi über den verstorbenen Songwriter auf DVD und Blu-ray erscheinen.

Video: Ausschnitt aus "Heaven Adores You"

+++ Metal Allegiance haben eine weitere "Webisode" veröffentlicht. Das Allstar-Metal-Projekt, das im Kern aus Mitlgiedern von Megadeth, Testament und dem Ex-Dream Theater-Schlagzeuger Mike Portnoy besteht, gibt darin eine Vorschau auf ihren Song "Let Darkness Fall", an dem Mastodon-Frontmann Troy Sanders und Lamb Of God-Sänger Randy Blythe die Vocals übernehmen. Erst gestern veröffentlichten Metal Allegiance ein Lyric-Video zum Song "Can't Kill The Devil", an dem auch Mitglieder von Sepultura und Machine Head beteiligt waren. Das selbstbetitelte Debütalbum soll am 18. September erscheinen.

Video: Metal Allegiance - "Webisode #2: Let Darkness Fall"

Liste der Beteiligten am Song "Let Darkness Fall"

* Philip H. Anselmo (PANTERA, DOWN)
* Charlie Benante (ANTHRAX)
* Chuck Billy (TESTAMENT)
* D. Randall Blythe (LAMB OF GOD)
* Rex Brown (PANTERA, DOWN, KILL DEVIL HILL)
* Ron "Bumblefoot" Thal (GUNS N' ROSES)
* Phil Demmel (MACHINE HEAD)
* Alissa White-Gluz (ARCH ENEMY) * Matthew K. Heafy (TRIVIUM)
* Gary Holt (EXODUS)
* Jamey Jasta (HATEBREED)
* Chris Jericho (FOZZY)
* Andreas Kisser (SEPULTURA)
* Misha Mansoor (PERIPHERY)
* Mark Osegueda (DEATH ANGEL)
* Tim "Ripper" Owens (JUDAS PRIEST, ICED EARTH)
* Doug Pinnick (KING'S X, KXM)
* Troy Sanders (MASTODON)
* Cristina Scabbia (LACUNA COIL)
* Steve "Zetro" Souza (EXODUS)
* Ben Weinman (THE DILLINGER ESCAPE PLAN)

+++ Liturgy-Schlagzeuger Greg Fox und Oneida-Drummer Kid Millions haben sich unter dem Namen Fox Millions Duo für ein gemeinsames Album namens "Lost Time" zusammen getan. Die Platte soll am 24. Juli erscheinen und aus zwei langen Stücken bestehen. Ein Albumtrailer liefert einen ersten musikalischen Vorgeschmack.

Video: Fox Millions Duo - "Lost Time" (Albumtrailer)

Fox Millions Duo - Lost Time (Official Album Trailer) from Thrill Jockey Records on Vimeo.

+++ Ministry-Frontmann Al Jourgensen hat sich für ein neues Projekt namens Surgical Meth Machine mit Produzent Sam D'Ambruoso zusammen getan. Einem Facebook-Post nach zu urteilen, hat Al Jourgensen dabei den Devo-Song "Gates Of Steel" gecovert. Vor kurzem sagte der Sänger, dass bei diesem Projekt nichts unter 220 Beats per Minute laufen würde.

Facebook-Post: Al Jourgensen covert Devo

Al recording guitars for SMM covering "Gates Of Steel" by DEVO

Posted by Surgical Meth Machine on Dienstag, 14. Juli 2015

+++ Silversun Pickups haben ein neues Album angekündigt. Das vierte Studioalbum mit dem Titel "Better Nature" soll am 25. September via New Machine Recordings erscheinen. Dazu präsentieren die Alternative-Rocker schon jetzt Cover und Tracklist zur neuen Platte.

Cover & Tracklist: Silversun Pickups - "Better Nature"

Silversun Pickups

01. "Cradle (Better Nature)"
02. "Connection"
03. "Pins & Needles"
04. "Friendly Fires"
05. "Nightlight"
06. "Circadian Rhythm (Last Dance)"
07. "Tapedeck"
08. "Latchkey Kids"
09. "Ragamuffin"
10. "The Wild Kind"

+++ Die Punk'n'Roller von Dearly Beloved haben Tourdaten bekannt gegeben. Ende diesen Monats statten die Kanadier im Rahmen ihrer Europatour auch den Clubs hierzulande einen Besuch ab. Mit im Gepäck hat die Band neues Material ihrer aktuellen Seven-Inch, von der der Track "Who Wants To Know" im Stream zu hören ist.

Stream: Dearly Beloved - "Who Wants To Know"

Live: Dearly Beloved

23.07. Salzburg - Denkmal
24.07. Dresden - Groove Station
25.07. Beelen - Krach am Bach
26.07. Offenbach - Der Waggon
27.07. Kassel - Goldgrube
30.07. Darmstadt - Oettinger Villa
31.07. Dortmund - FZW

+++ Protomartyr haben ein neues Album und Tourdaten angekündigt. "The Agent Intellect" ist das dritte Studioalbum der Post-Punker und erscheint am 9. Oktober über Hardly Art / Cargo Records. Daraus hat die Band schon den Track "Why Does It Shake?" als Kostprobe veröffenlicht. Anschließend geht es mit dem neuen Material im November auf Tour.

Video: Protomartyr - "Why Does It Shake?"

Tracklist: Protomartyr - "The Agent Intellect"

01. "The Devil in His Youth"
02. "Cowards Starve"
03. "I Forgive You"
04. "Boyce or Boice"
05. "Pontiac 87"
06. "Uncle Mother’s"
07. "Dope Cloud"
08. "The Hermit"
09. "Clandestine Time"
10. "Why Does It Shake?"
11. "Ellen"
12. "Feast of Stephen"

Live: Protomartyr

10.11. Wiesbaden - Schlachthof
11.11. Hamburg - Hafenklang
14.11. Berlin - Kantine am Berghain
16.11. Köln - MTC

+++ Le Butcherettes haben einen neuen Song veröffentlicht. "Shave The Pride" ist ein weiterer Vorgeschmack auf das kommende Album des Punk-Trios. In dem Song rechnet die Band mit der Gesellschaft ab. Die Platte "A Raw Youth" erscheint am 18. September. Zuvor hatte die Band schon den Track "They Fuck You Over" präseniert.

Stream: Le Butcherettes - "Shave The Pride"

+++ Neil Young hat angekündigt seine Musik nicht mehr bei Streaming-Diensten zur Verfügung zu stellen. Als Grund nannte er nicht hauptsächlich den finanziellen Aspekt, sondern die Sound-Qualität: "Streaming hat heute für mich geendet [...] Es ist nicht wegen dem Geld, obwohl mein Anteil (wie bei all den anderen Künstlern) durch schlechte Verträge ohne meine Zustimmung drastisch reduziert wurde. Es geht um die Sound-Qualität. Ich muss meine Musik nicht durch die schlechteste Qualität der Geschichte des Rundfunks abwerten lassen", so Young. Sollte sich die Qualität bessern, sei er bereit, sich die Streaming-Plattformen noch einmal anzuschauen. "Sag niemals nie." Im März 2014 hatte Young mit dem PonoPlayer seinen eigenen Audioplayer, der eine höhere Klangqualität gewährleisten soll, auf den Markt gebracht. Im Juni war sein aktuelles Album "The Monsanto Years" auf den Markt gekommen.

Tweet: Neil Young über Streaming

+++ Trent Reznor hat einen unveröffentlichten Track gestreamt. Via Apple Music kann man "Abandoned Sets" anhören, das der Nine Inch Nails-Kopf für den Soundtrack von David Finchers "Gone Girl" geschrieben hatte, jedoch nie benutzt wurde. "Wir starten den Komponierprozess für einen Film nie mit dem Schreiben für spezielle Szenen. Wir erkunden eine Vielzahl von Stimmungen um zu sehen, wie sie sich in verschiedenen Kontexten und Stellen anfühlen. Diesen Track lieben wir sehr, aber irgendwie hat er nicht gut zu den anderen gepasst", so Reznor über "Abandoned Sets". Jüngst wurden Gerüchte laut, dass Reznor mit David Fincher an einer "Fight Club"-Rock-Oper arbeite.

+++ Mahlstrom haben ein neues Video veröffentlicht. Mit dem Clip zu "Deutscher Sommer" liefert die Hardcore-Band einen ersten Vorgeschmack auf ihre kommende Split-EP, die am 14. August erscheint. Ende Juli gibt es bei uns bereits einige Ausschnitte daraus im Stream zu hören. Passend zum Release ist die Band ab dem 20. August auf Tour. Für die Termine am 21. und 22. August steht bislang noch keine Venue fest.

Video: Mahlstrom - "Deutscher Sommer"

Live: Mahlstrom

23.08. Stuttgart - Juha West
24.08. Zürich - Klubi
25.08. Wien - Venster99
27.08. Leipzig - Kulturcafe Manfred
28.08. Berlin - X-beliebig
29.08. Hamburg - Gängeviertel
30.08. Aachen - AJZ

+++ Wenn man an Star Wars und Musik denkt, hat man sofort den lockeren Jazz der Cantina Band oder John Williams' opulentes Sinfonieorchester im Kopf. Jetzt sind einige der Charaktere dank Superfi, die das Star-Wars-Universum mit berühmten Albumcovern gekreuzt haben, auch eine Fusion mit anderen Musiksstilen eingegangen. Bei Green Day präsentiert Greedo Day jetzt Wookies statt Dookies, die Sex Pistols schießen jetzt mit Blastern und als mit Gold behangener 2Paca schmeißt Chewie eine Runde Jedis. Vielleicht ist das ja als Herausforderung für die Cantina-Band gedacht, nicht immer den selben Song zu spielen? Ob es in Star Wars VII ein bisschen Old-School-Punk auf die Ohren gibt, wissen wir im Dezember.

Bilder: Star-Wars-Charaktere als Punk-Musiker

GreenDay

Sexpistol

Stones

2paca

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.