Zur mobilen Seite wechseln
15.12.2014 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Lieutenant, AC/DC, Down u.a.)

News 21823Neuigkeiten von Lieutenant, The Exploited, Napster, Apple, AC/DC, Cheatahs, Conor Oberst, Vinyl-Verkäufen, Male Bonding, Down, brennenden Kirchen und (Metal-)Hymnen.

+++ Foo Fighters-Bassist Nate Mendel veröffentlicht 2015 das Debütalbum seines Solo-Projekts Lieutenant. Mit "Rattled" kann man bereits einen ersten Track von dem noch unbetitelten Album hören, das bei Dine Alone erscheinen wird. Gegen Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse kann man den grungigen Alternative-Song gratis herunterladen. Zudem haben die Foo Fighters heute ein Deutschlandkonzert angekündigt und im November ihr aktuelles Album "Sonic Highways" veröffentlicht.

Gratis-Download: Lieutenant - "Rattled"

+++ Auch die legendäre schottische Punkband The Exploited hat angekündigt, 2015 ein neues Album zu veröffentlichen. Die Platte soll vorraussichtlich im Sommer bei Nuclear Blast erscheinen und wird das erste Album seit dem 2003 erschienenen "Fuck The System" und dem Herzinfarkt von Sänger Wattie Buchan im Februar sein. Laut Punknews teilte die Band mit, sie habe bis zur Genesung Buchans warten wollen und freue sich nun, wieder ins Studio zu gehen: "Passt auf, macht euch bereit, The Exploited sind zurück und besser als je zuvor!"

+++ Die New York Times hat die Mini-Dokumentation "Napster: Culture Of Free" über den Einfluss des Internets auf den Musikkonsum veröffentlicht. Die Dokumentation beginnt mit dem Aufstieg des Filesharing-Dienstes Napster, der um die Jahrtausendwende populär wurde und die Möglichkeit bot, Musik im MP3-Fomat kostenlos zu teilen. Napster selbst wurde später zwar wegen Urheberrechtsverstößen verklagt und in einen kostenpflichtigen Dienst überführt, das Prinzip des dezentralen Datenaustauschs über das Internet ist jedoch bis heute eine der wichtigsten Möglichkeiten, die das Netz bietet. Der Dokumentation zu Folge war Napster damit einer der Auslöser einer Entwicklung, die über legale Downloadportale wie iTunes zu modernen Streamingdiensten wie Spotify führt und das Ende der CD besiegeln könnte.

Video: New York Times - "Napster: Culture Of Free"

+++ Apple hat viele Alben von Neonazi-Bands aus seinem Musikportal iTunes gelöscht. Das teilte das Southern Law Poverty Center mit, das sich gegen Rassismus einsetzt. Laut dem SLPC sei rund die Hälfte der bei iTunes angebotenen Hate Music gelöscht. Andere Online-Musikdienste wie Amazon und Spotify tun sich hingegen schwer mit einem Durchgreifen gegen rechtsextreme Bands. Zwar verstoßen die Anbieter hetzerischer Inhalte gegen die Geschäftbedingungen der Webseiten, werden dafür jedoch nicht belangt. Im rechtsextremen Spektrum gibt es eine Vielzahl von Bands, die versuchen mit ihrer Musik ihr rassistisches, antisemitisches, geschichtsrevisionistisches, homophobes, gewaltverherrlichendes und generell menschenverachtendes Denken an Jugendliche weiter zu geben.

+++ AC/DC haben den Vorverkauf für ihre "Rock Or Bust"-Tour auf heute 16:00 Uhr vorverlegt. Wegen der großen Nachfrage startet der Vorverkauf für die acht Konzerte in Deutschland also nicht wie geplant am kommenden Mittwoch. Karten gibt es bei Eventim, pro Käufer werden maximal vier Tickets abgegeben.

Live: AC/DC

08.05. Nürnberg - Zeppelinfeld
10.05. Dresden - Rinne Dresden
16.05. Hockenheim - Hockenheimring
19.05. München - Olympiastadion
19.06. Köln - Jahnwiesen
21.06. Hannover - Messe
25.06. Berlin - Olympiastadion
12.07. Gelsenkirchen - Arena

+++ Cheatahs haben einen Clip zu ihrem Song "Controller" veröffentlicht. Darin philosophieren zwei Mädchen auf einem Friedhof und in einer Spielhalle über den Sinn des Lebens und den Tod. Den Song dazu hatten die Shoegazer bereits im Stream vorgestellt. "Controller" wird auf der EP "Sunne" enthalten sein, die am 23. Februar 2015 bei Wichita erscheint.

Video: Cheatahs - "Controller"

+++ Zwei rare Conor Oberst-Songs kann man auf Youtube hören. "Standing On The Outside Looking In" und "Sugar Street" waren ursprünglich auf einer streng-limitierten Seven-Inch veröffentlicht worden. Nun hat jemand die Songs vom analogen ins digitale Format überführt und im Stream bereitgestellt. Mit "Upside Down Mountain" hatte der Indie-Folker sein aktuelles Album im Mai dieses Jahres veröffentlicht.

Stream: Conor Oberst - "Standing On The Outside Looking In"

Stream: Conor Oberst - "Sugar Street"

+++ 7,9 Millionen Schallplatten wurden 2014 in den USA verkauft. Diese Zahl hat das Wall Street Journal veröffentlicht. Demnach haben sich die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 49 Prozent erhöht. Das bestverkaufte Album war "Lazaretto" von Jack White mit 75.700 verkauften Kopien. Mit 40.600 verkauften Einheiten auf dem zweiten Platz landete "AM" von den Arctic Monkeys, das sich im UK dieses Jahr sogar besser auf Vinyl verkauft hatte als jedes andere Album. Ein noch älteres Album schaffte es auf Platz vier: Pop-Sängerin Lana Del Rey landete dort nicht mit ihrem aktuellen Album "Ultraviolence", sondern mit dem 2012 veröffentlichten "Born To Die". 27,200 Mal verkaufte sich das Album 2014 und landete damit zwischen "Turn Blue" von "The Black Keys" auf dem dritten und Becks "Morning Phase" auf dem fünften Platz.

+++ Male Bonding haben mit "A Kick To The Face" einen neuen Song veröffentlicht. Ob der Track als Vorbote auf ein neues Studioalbum der britischen Indie-Rocker zu verstehen ist, ist nicht bekannt. Ihre aktuelle Platte "Endless Now" hatte die Band 2011 veröffentlicht.

Stream: Male Bonding - "A Kick To The Face"

+++ Down haben ein Video veröffentlicht, in dem sie ihren Song "Witchtripper" live performen. Der Clip wurde bei einem Konzert der Southern-Metal-Supergroup in der Southport Music Hall in New Orleans aufgenommen. Regie führte Filmemacher Mike Holderbeast aus New Orleans, der eng mit der örtlichen Metalszene verbunden ist. "Witchtripper" wurde 2012 auf der Down-EP "Down Part IV - The Purple EP" veröffentlicht.

Video: Down - "Witchtripper (live)"

+++ Wer noch ein Weihnachtsgeschenk für den pubertierenden kleinen Bruder in der Black-Metal-Warrior-Phase sucht, könnte beim Label Century Media fündig werden: Die brennende norwegische Holzkirche in der Schneekugel ist zwar nicht gerade geschmackssicher, zeugt aber von der Kreativität der Marketing-Abteilung. Ob man die Zerstörung von Kulturgut unbedingt als idyllisches Merchandise verewigen muss, bleibt dennoch fraglich.

Foto: Die brennende Holzkirche in der Schneekugel

schneekugel

+++ Blut, Gewalt und Treueschwüre: Beim Web-Magazin Buzzfeed ist man auf eine bemerkenswerte Ähnlichkeit zwischen Heavy-Metal-Texten und Nationalhymnen gestoßen und hat daraus ein hübsches Quiz gebastelt, das so manche unangenehme Überraschung bereithält. Eine Kostprobe: Die Worte "May your fields be watered in blood!/May they tread in blood!" stammen leider nicht aus einem Manowar-Song...

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.