Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Andreas Kohl

The Exploited - Fuck The System

Fuck The System

"Fucking Liar", "You’re A Fucking Bastard", "Chaos In My Life" - alles beim Alten also bei The Exploited.

Exploited 2002 – das ist eine Band so berechenbar wie meine Umsatzsteuererklärung. Die können eben einfach nicht anders. Wer wollte das auch erwarten? Jemand muss es ja tun. Jemand muss Punkrock so ursprünglich halten, damit wir immer wieder daran erinnert werden, wie schön es damals war. Die Band, die schon zu ihrer Gründung ein purer Anachronismus war, die aber mit "Troops Of Tomorrow" trotzdem einen absoluten Meilenstein des Punkrocks abgeliefert hat, holt wieder zu einem neuen Schlag aus. Vorbei scheinen die Zeiten, als sie ihr Heil bei Metal-Gitarren suchten und glaubten, damit in fremden Wäldern wildern zu können. The Exploited sind mit "Fuck The System" wieder beim Ursprung angekommen: Sowohl in Sound als auch in Attitüde und Lyrics sind sie für sich gesehen frischer denn je, wenn auch nicht auf der Höhe der Zeit. Subtile politische Statements waren nie ihre Sprache und sind es auch diesmal nicht. Stattdessen bleiben The Exploited sich und vor allem ihren Fans treu und provozieren eine fast archäologische Faszination für eine Lebenseinstellung, die man jedoch 2003 nicht mehr teilen muss, um Punk zu sein.

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.