Zur mobilen Seite wechseln
15.05.2014 | 13:20 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20758Neuigkeiten von F.U.MS, Frank Turner, Corrosion Of Conformity, Poliça, King Buzzo, Korn, Kasabian, Carl Barât, Arabrot, Sergio Vega, Morrissey und Touché Amoré.

+++ Noch einen halben Tag habt ihr Zeit, euch ein Stück moderne Musikgeschichte zu ersteigern: Heute Abend läuft die eBay-Wohltätigkeitsauktion aus, in der wir von VISIONS jenen Honda Civic versteigern, in dem wir mit zahlreichen bekannten Musikern Blinddate-Interviews geführt haben. Künstler wie Korn, Thees Uhlmann, Kreator-Frontmann Mille Petrozza, Boysetsfire, Frank Turner und Billy Talent haben sich in dem Auto durch unser Mixtape geraten. Der Erlös der Versteigerung kommt der Organisation F.U.MS zugute, die sich für Multiple-Sklerose-Kranke einsetzt - auf Initiative von Billy-Talent-Schlagzeuger Aaron Solowoniuk, der selbst MS-krank ist und F.U.MS mit dem Ziel gegründet hat im Zusammenhang mit der Krankheit "Wut in Hoffnung zu verwandeln". Derzeit steht das Höchstgebot bei 15.000 Euro, noch bis heute Abend um 21.50 Uhr könnt ihr mitbieten (lassen).

+++ Frank Turner hat sich für einen kritischen Kommentar gegenüber der Band Radiohead verteidigt. Turner hatte die Indie-Größen "engstirnig" genannt, weil sie ihren frühen Hit "Creep" nie live spielen würden - und daraufhin erboste Reaktionen von Radiohead-Fans geerntet. In einem Blog-Eintrag erklärte sich der Singer/Songwriter nun: Die Bemerkung sei "schlampig formuliert" gewesen, er sei großer Radiohead-Fan. Er kritisiere aber, dass viele Bands auf ihren Konzerten die Erwartungen des Publikums völlig ingnorierten: "Wenn du ein Konzert spielst und dafür von den Besuchern Geld verlangst, dann bist du ein Entertainer", schrieb Turner und ergänzte: "Ich mag es nicht, wenn Künstler das auf die leichte Schulter nehmen." Es gebe "einen Mittelweg zwischen sklavischer Wunscherfüllung und dem reinen Spielen von obskuren B-Seiten" bei der Zusammenstellung von Setlists.

+++ Corrosion Of Conformity streamen einen weiteren Song ihres kommenden Albums "IX". "The Nectar" ist einer der elf neuen Tracks des am 24. Juni über Candlelight Records erscheinenden Werkes, das in Zusammenarbeit mit John Custer produziert wurde. Am vergangenen Dienstag ist die erste Single "On Your Way" in digitalem Format bereits erschienen.

Corrosion Of Conformity - "The Nectar"

Poliça - "Shulamith" (Deluxe-Edition)

Polica Shulamith

Poliça - "Raw Exit"-EP

01. "Raw Exit"
02. "Baby Blue"
03. "Great Regret"
04. "You Don't Own Me" (Lesley Gore Cover)

Live: Poliça

24.06. München - Freiheiz
25.06. Düsseldorf - Zakk
04.08. Leipzig - Täubchenthal
12.08. Frankfurt - Palmengarten

+++ Auch Melvins-Frontmann und -Gitarrist Buss "King Buzzo" Osborne stellt mit "The Hesitation Twist" einen neuen Song vor. Der live eingespielte Track wurde bei einer Ausgabe der Scion AV Rock-Show aufgenommen und ist Teil einer gemeinsamen Split-EP mit Tweak Bird. Auf Soundcloud steht der Song außerdem zum kostenfreien Download bereit. Am 6. Juni erscheint Osbornes Solo-Debütalbum "This Machine Kills Artists" über Ipecac Records. Den Song "Instrument Of God" gab es bereits vorab zu hören.

King Buzzo - "The Hesitation Twist"

+++ Korn haben ihre für Morgen angesetzte Show in Kiew aufgrund der anhaltenden Unruhen in der Ukraine auf unbestimmte Zeit verschoben. In einem auf ihrer Website veröffentlichten Statement berief die Band sich auf eine Reisewarnung, die vom US-amerikanischen Auswärtigen Amt ausgesprochen wurde. Vergangenen Monat hatten bereits The National ihr Konzert in der ukrainischen Hauptstadt abgesagt.

+++ Kasabian haben in der englischen TV-Show "Later... With Jools Holland" den neuen Song "Bumblebee" aus ihrem kommenden Album "48:13" vorgestellt. Der klingt deutlich rockiger als das vor kurzem veröffentlichte "Eez-Eh", das eher an Elektro-Pop als an das bisherige Schaffen der Briten erinnerte. Wobei der Text des neuen Songs mitunter nicht allzu kreativ ist: während die Band im Refrain "Yeah Yeah" singt, wird dies von den Backgroundsängerinnen durch "Na Na Na"s ergänzt. "48:13" erscheint am 6. Juni.

Kasabian - "Bumblebee" (Live)

+++ Carl Barâts neue Band The Jackals hat am 13. Mai einen ersten Gig im Bowery District in Reading gespielt. Neben einigen Libertines- und Dirty Pretty Things-Klassikern spielte die Band auch einige neue Songs, die auf einem im Herbst erscheinenden Debütalbum zu hören sein werden. Erst im Februar ließ Barât verlauten, Mitglieder für eine neue Band zu suchen, die er nun offenbar gefunden hat. Vor kurzem gab der Sänger außerdem bekannt, dass sich The Libertines für ein Konzert im Londoner Hyde Park wiedervereinen würden.

+++ Arabrot-Kernmitglied Kjetil Nemes hat Kehlkopfkrebs. Der Sänger befinde sich in ärztlicher Behandlung, die Chancen auf eine schnelle Genesung stünden gut, so das Plattenlabel. Ab Oktober will Nemes wieder einsatzfähig sein. Zuletzt hatte der Noiserock-Musiker die Arbeit am Mini-Album "I Modi" beendet. Wann die sechs Tracks nun erscheinen sollen, ist unklar.

+++ Quicksand- und Deftones-Bassist Sergio Vega hat einen weiteren neuen Solosong hochgeladen. "Out The Window" mutet ungewöhnlich elektronisch an, durchzogen von Vegas breiter, brüchiger Stimme. Erst kürzlich hatte Vega eine stilistisch ähnliche Drei-Song-Ep als kostenlosen Download veröffentlicht.

Sergio Vega - "Out The Window"

+++ Morrissey entdeckt Twitter: Fünf Jahre nach Eröffnung des Accounts hat der ehemalige The Smiths-Frontmann seinen ersten Tweet abgesetzt. Dessen Inhalt ist ähnlich unspektakulär wie kürzlich der erste Tweet von Produzenten-Legende Rick Rubin; die Nachricht seht ihr unten. Der Zeitpunkt zumindest ist günstig: Das neue Album "World Peace is None of Your Business" soll Mitte Juni auf den Markt kommen, die gleichnamige Single, Tracklist und Cover sind bereits veröffentlicht.

+++ Wie spricht man den Bandnamen von Touché Amoré aus? Und inwiefern sind dabei die beiden fiesen Akzente zu beachten? Ein Video des Youtube-Kanals "How To Pronounce" versucht nun, alle Unstimmigkeiten bezüglich der Betonung des Namens zu klären. Wer bisher die elegante französische Aussprache praktiziert hat, dürfte nun bitter enttäuscht werden. Korrekt ausgesprochen wird der Bandname nämlich offenbar wie folgt: "Tuuh-Sche-Amoh-Reh", selbstverständlich mit breitem US-amerikanischen Akzent. Wer mehr Spaß daran hat, den Namen einfach weiter auf deutsche Art auszusprechen, wird daran natürlich nicht gehindert.

Wie spricht man Touché Amoré aus?

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von animalgod animalgod 15.05.2014 | 14:35

Ich hatte Touché Amorè bisher immer genauso ausgesprochen, wie es in dem Video erklärt wird. Ist ja eine us-amerikanische Band, also füge ich mich dem auch.
Genauso wie in Amerika bei Hüsker Dü auf dem Umlaut "ü" eigentlich auch verzichtet wird und somit Hasker Du gesagt wird. :)

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.